--------------------------------------------------------------------------------

3. Êðîìîðåíêî Å. - die Formen der Verheimlichung der Finanzverbrechen

Das Finanzenministerium Russischer Föderation
Die allrussische Staatliche Steuerakademie




Das Katheder « die Buchhaltung und das Audit »


Ich behaupte
Çàâ.êàôåäðîé ______________________
«__» _________ 2006.






Die Abschlußqualifikationsarbeit
Auf das Thema
Die Formen der Verheimlichung der Finanzverbrechen








Hat erfüllt: Êðàìîðåíêî Å.Ã
Die Gruppe BO-501

Der wissenschaftliche Leiter:
Salihov Z.A.
Ê.ý.í., der Dozent


Moskau, 2006.





-òõôõýøõÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ.1
Das Oberhaupt{Kapitel} 1 Organe, die die Finanzkontrolle in Russland verwirklichen
1.1 Das Wesen und die Bedeutung der Finanzkontrolle … … … … … … … … … … … … … … …. … 4
1.2 Die Steuerkontrolle … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … ….. 7
1.3 Die Devisenkontrolle … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … …. … … … 10
1.4 Die Zollkontrolle … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … 13
1.5 Der Begriff der Devisenkontrolle hinter dem Eingang{Eintritt} des Exporterlöses … … … ….. … .14
1.6 Die Besonderheit der Zollerledigung des Warenexportes in Zusammenhang mit der Verwirklichung devisen-úþý=¨þû ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ...ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ..17
1.7 Die Devisenkontrolle bei der Verwirklichung der Importkontrolle … … ….. … … … ….. 18
Das Oberhaupt{Kapitel} 2 Finanzverbrechen und die Formen ihrer Verheimlichung
2.1 Die Klassifikation der Finanzverbrechen … … … … … … … … … …. … … … … … … .22
2.2 Die Faktoren der kriminellen Sphäre des Außenhandels ….. … … … … .23
2.3 -þý=¨ðñðýôðÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ.24
2.4 Die Verbrechen in der Sphäre der Zollregulierung … … … … … … … … … … … … … 27
2.5 Steuer-ÿ¨õ¸=¾ÿûõýø ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ...ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ.32
2.6 Die Weisen der Steuerflucht … … … … … … … … … … … … … … … … … … 33
2.7 Die Hauptmethoden (die Schemen) der Nutzung der Operationen mit dem Bestand, der nicht in der Buchhaltung und des Berichtswesens (« schwarz íàë ») … … … … … … 34 festgelegt{fixiert} ist
Das Oberhaupt{Kapitel} 3 Analysen der Revision, die auf ÎÎÎ "ÎÌÅÃÀ "geleitet ist"
3.1 Die Arten{Gestalten}, die Formen und die Methoden der Finanzkontrolle … … … … … … … … … … … … … ….. 37
3.2 Die Methoden der Entdeckung der schattigen und kriminellen Wirtschaft{Ökonomie} … … … … … … … … … ….. 42
3.3 Die Revision in ÎÎÎ «ÎÌÅÃÀ» … … … … …... … … … … … … … … … … … … … … … … ….. 49
3.4 Âíóòðèõîçÿéñòâåííûé die Kontrolle ÎÎÎ «ÎÌÅÃÀ» … … … … … … … … … … ….. … … 62
Ãðúû¦¸õýøõÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ...65
Die Anlage ¹ 1 Verordnung über die Durchführung der Prüfung der Finanztätigkeit … … .69
Die Anlage ¹ 2 Befehle{Order} ¹ 1 Über die Behauptung des Verzeichnisses der Personen{Gesichter}, der berechtigenden Unterschrift der primären Berechnungsdokumente{Berechnungsausweise} … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … 72
Die Anlage ¹ 3 Taten{Akte} der Revision der Finanztätigkeit … … … … … … … … … … … …... … 74
Die Anlage ¹ 4 Lohnlisten … … … … … … … … … … … … … … … … …. … … … … 80
Die Anlage ¹ 5 Raschetno-zahlungs-… … … … … … … … … … … … … …... … ….. 83





Die Einleitung

In den modernen{gegenwärtigen} Bedingungen erwerben die ökonomischen Verbrechen immer mehr den Massencharakter. Für die ökonomische Sphäre sind solche negativen Erscheinungen, wie zum gegenwärtigen Tag charakteristisch{charaktervoll}: die niedrige rechtliche Disziplin; die unaufhörliche Multiplikation{Vergrößerung} und óñëîæíåíèå der Schemen der Verheimlichung der real durchgeführten{geleiteten} finansovo-wirtschaftlichen Operationen; die Vervollkommnung der Prozesse der Ansammlung ïðåñòóïíîé vom Mittwoch{Umgebung} ðåñóðñíîãî und des funktionalen Potentials der Vertreter ïðåñòóïíîé des Mittwochs{Umgebung}. Die Maßstäbe der Kriminalität in Russland kommen für jenes kritische Niveau heraus, wenn die Bedrohung der ökonomischen Sicherheit des Staates eine strenge Realität wird.
Es wird nicht so der Menge{Anzahl} der vollkommenen Verbrechen, wieviel allen âîçðàñòàþùèì durch die Durchdringung in die Finanzsphäre der organisierten Kriminalität und der Korruption, dem zunehmenden Einfluss der kriminellen Elemente auf die Tätigkeit der kommerziellen Banken, die äusserliche Wirtschaft{Ökonomie}, der Kreditinstitutionen{Kreditgründungen} und anderer Strukturen, die die Schlüsselpositionen in der Wirtschaft{Ökonomie} des Landes einnehmen, und auch der globalen Erfassung und den feinen Charakter der begangenen Verbrechen bedingt.
Wie die Praxis aufzeigt, bleibt in den modernen{gegenwärtigen} Bedingungen das Niveau der Finanzverbrechen bedeutend. Ungeachtet der Größe{Zunahme} der Kennziffern{Ergebnisse}, die den Kampf mit der ökonomischen Kriminalität charakterisieren, werden nicht gezeigt zehntausende Verbrechen wie früher bleiben. Die Verbrechen in der Sphäre der ökonomischen Tätigkeit sind auf allen Stadien ihrer Vorbereitung und der Vollziehung deutlich durchgedacht. Sie werden mit der Nutzung der feinen Schemen und der Weisen, unter Berücksichtigung der existierenden "Lücken" in der Gesetzgebung, der Komplexität{Schwierigkeit} der Normen{Raten} steuer-, bürgerlich, der Finanzgesetzgebung, der übermäßigen Mannigfaltigkeit ïîäçàêîííûõ der rechtlichen Taten{Akten} des metodiko-normativen Charakteres, der auszunutzen{zu verwenden} das "rechtmässige "Schlupfloch" für die Verheimlichung seiner{ihrer} Einkommen zuläßt, begangen.
Çàêîíîòâîð÷åñòâî in der gegebenen{vorliegenden} Richtung, leider, findet bis jetzt seine{ihre} Entwicklung nicht, was die Rechtsschutzorgane erzwingt, zu ermitteln, die allerleien Weisen des Kampfes mit der gegebenen{vorliegenden} Kategorie der Kriminalität zu erfinden, sind und adäquat reagierend auf die Größe{Zunahme} der Kriminalität nicht immer wirksam. Die analysierten Weisen der Vollziehung der Finanzverbrechen und der Rechtsverletzungen in am meisten êðèìèíîãåííûõ die Sphären der wirtschaftlichen Tätigkeit bestätigen die Notwendigkeit der Anführung in die Übereinstimmung der geltenden{handelnden} Steuer-, Finanziellen{finanz-}, administrativen, kriminellen Gesetzgebung unter Berücksichtigung neu ökonomisch, der Produktionsbeziehungen, die sich in Russland in Zusammenhang mit dem Übergang zum Marktsystem der Wirtschaftsführung bildeten.
Die Widersprüchlichkeit und die Unvollständigkeit des Finanzsystemes nicht nur ruft die Schwierigkeiten in ïðàâîïðèìåíèòåëüíîé der Praxis herbei, sondern auch trägt zur Vollziehung der Verbrechen bei. Deshalb wird ein wichtigstes Element der ökonomischen Strategie des Staates in Kurzem die ökonomische Reform, auf die Entwicklung und deren Vervollkommnung ist die Arbeit der staatlichen und vollziehenden Organe in der letzten Zeit gerichtet.
Unter den Bedingungen der Marktwirtschaft wird die Funktion der Kontrolle Moderatorin in der staatlichen Verwaltung{Steuerung}. Bekommen die breite wirtschaftliche Selbstständigkeit, regelnd über die Quellen der Heranziehung der Finanzmittel ò die Verteilung des bekommenen Einkommens, õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte haften für die Gesetzlichkeit seiner{ihrer} Tätigkeit und die glaubwürdige Reflexion seiner{ihrer} Finanzergebnisse in buchhaltungs-(finanziell{finanz-}) des Berichtswesens.
Den Staat und seine Kontrollorgane, verwirklichend die Kontrolle über die Tätigkeit õîçÿéñòâóþùèõ der Subjekte, gewährleisten den Schutz{Verteidigung} seiner{ihrer} Bürger vor den ungesetzlichen Handlungen{Wirkungen} der Unternehmer, der Manager{Geschäftsführer}; der Staat garantiert die Unversehrtheit des Eigentumes der Bürger und die Erfüllung der Verpflichtungen, die die Besitzer in Bezug auf die gemieteten Arbeiter, und õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte in Bezug auf den Staat der Freund zum Freund übernehmen.

In den modernen{gegenwärtigen} Bedingungen der Funktion der Kontrolle wird grundlegend für die Garantie der Beachtung von allen õîçÿéñòâóþùèìè von den Subjekten der Regeln der Geschäftsführung, das die umfassenden Möglichkeiten und die Freiheit den Unternehmern, den Managern{Geschäftsführern} und den Investoren vorstellt. Der Staat, schützend die Interessen der Bürger, gewährleistet die Kontrolle über die Beachtung der Verpflichtungen der Aktiengesellschaften, der Banken, der Versicherungsgesellschaften vor den Aktionären und die Investoren.
Bekommen das Recht selbständig, die Richtungen der Geschäftsführung zu bestimmen, die Verbindungen mit den Partnern aufzustellen{einzuführen} und die Einkommen zu verteilen, õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte sind verpflichtet, die geltenden{handelnden} Regeln, die finansovo-ökonomischen und planmäßigen Beschränkungen und die Verpflichtungen, die vom Staat eingerichtet sind, zu befolgen. In dieser Situation erwirbt die erstrangige Bedeutung die Finanzkontrolle über ihre Tätigkeit.
Im weiten Sinne wird unter der Finanzkontrolle die Beobachtung, die Bestimmung oder die Entdeckung der tatsächlich bekommenen Finanzkennziffern{Finanzergebnisse} der Tätigkeit verstanden. Die Finanzkontrolle kann man mit ëàêìóñîâîé vom Papier vergleichen, auf dem der ganze Prozess der Bewegung der Finanzmittel, die für den Anfang der Verwirklichung der Tätigkeit in einer beliebigen Sphäre notwendig sind, beendend das Erhalten der Finanzergebnisse dieser Tätigkeit real gezeigt wird.
In seiner{ihrer} Arbeit versuchte ich, die am meisten verbreiteten Formen, die Schemen und die Weisen der Verheimlichung der Verbrechen aufzuzeigen. Die Rolle und die Bedeutung der Finanzkontrolle in der ökonomischen Politik des Staates, seine Hauptmethoden und die Richtungen hinter der Durchführung der Kontrolle hinter der zweckbestimmten Nutzung der Mittel, der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion der Finanzkennziffern{Finanzergebnisse} aufzuzeigen. Die Wechselbeziehung zwischen den überwachenden Organen aufzuzeigen.
Der Hauptteil der Arbeit ist dem Problem der Organisation der Kontrollarbeit, die von den entsprechenden Finanzorganen durchgeführt{geleitet} wird, gewidmet.
Es sind die Hauptaufgaben der Finanzorgane, die Ordnung der Durchführung der Prüfungen, auch çàòðîíóòû die Fragen der rechtlichen Grundlage der Finanzkontrolle bezeichnet{begangen}.
Die Aktualität der obenangeführten Fragen ich hat versucht, in seiner{ihrer} Arbeit zu begründen.





Das Oberhaupt{Kapitel} 1 Organe, die die Finanzkontrolle in Russland verwirklichen
1.1 Das Wesen und die Bedeutung der Finanzkontrolle
Die Finanzkontrolle - der Bestandteil, oder der spezielle Zweig, der im Land der Kontrolle verwirklicht wird. Das Vorhandensein der Finanzkontrolle ist objektiv ist damit bedingt, dass den Finanzen wie der ökonomischen Kategorie nicht nur verteilungs-, sondern auch die Kontrollarbeit der Funktion eigen sind. Deshalb ist obligatorisch die Nutzung vom Staat der Finanzen für den Beschluss seiner{ihrer} Aufgaben vermutet die Durchführung mit ihrer Hilfe der Kontrolle hinter dem Lauf{Gang} der Ausführung{Erfüllung} dieser Aufgaben. Die Finanzkontrolle verwirklicht sich in der von den Rechtsnormen eingerichteten Ordnung von ganzem System der Organe der staatlichen Macht und der Organe der lokalen Selbstverwaltung, einschließlich den speziellen Kontrollorganen bei der Teilnahme der gesellschaftlichen Organisationen, der werktätigen Kollektive und der Bürger.
Die Bedeutung der Finanzkontrolle prägt sich darin aus, dass bei seiner Durchführung, erstens, die Beachtung der eingerichteten Rechtsordnung im Laufe der Finanztätigkeit von den staatlichen und öffentlichen Organen, den Unternehmen, den Institutionen{Gründungen}, zweitens, die ökonomische Begründetheit und die Effektivität der verwirklichten Handlungen{Wirkungen}, die Übereinstimmung mit ihren Aufgaben des Staates geprüft werden.
Die Finanzkontrolle ist eine Kontrolle über die Gesetzlichkeit der Handlungen{Wirkungen} auf dem Gebiet der Bildung und der Nutzung der Geldmittel des Staates und der Subjekte der lokalen Selbstverwaltung zwecks der wirksamen sozial-ökonomischen Entwicklung des Landes und der abgesonderten Regionen.
Die Finanzkontrolle schließt ein: die Kontrolle über die Erfüllung des föderalen Budgets; der Budgets der Subjekte Russischer Föderation; der Budgets âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände}; die Kontrolle über den Zustand der äusserlichen und inneren Schuld; der staatlichen Reserven.
Das Objekt der Finanzkontrolle wird von der Prüfung nur der Geldmittel nicht begrenzt. Letzten Endes bedeutet er die Kontrolle über die Nutzung materieller, werktätigen, natürlichen und anderen Ressourcen des Landes, da in den modernen{gegenwärtigen} Bedingungen den Prozess der Produktion{Herstellung} und die Verteilung îïîñðåäñòâóåòñÿ von den geldlichen Beziehungen.
Die konkreten Formen und die Methoden der Finanzkontrolle erlauben{ermöglichen}, die Interessen sowohl die Rechte wie die Staaten als auch seiner Institutionen{Gründungen}, als auch aller anderen ökonomischen Subjekte zu gewährleisten; die Finanzverstöße ziehen die Sanktionen und die Strafen.
Die staatliche Finanzkontrolle ist für die Realisierung der Finanzpolitik des Staates, der Bildung{Schaffung} der Bedingungen für die Finanzstabilisierung vorbestimmt. Es, vor allem die Erarbeitung, die Behauptung und die Erfüllung der Budgets aller Niveaus und âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände}, und auch die Kontrolle über die Finanztätigkeit der staatlichen Unternehmen und der Institutionen{Gründungen}, der staatlichen Banken und der Korporationen. Die Finanzkontrolle berührt seitens des Staates, der nicht staatlichen Sphäre der Wirtschaft{Ökonomie} nur die Sphäre der Ausführung{Erfüllung} der Geldverbindlichkeiten vor dem Staat, einschließlich die Steuern und andere Zahlungen, die Beachtung der Gesetzlichkeit und der Zweckmäßigkeit bei der Ausgabe{Verbrauch} der gewählten oder haushaltsmäßigen Unterstützungen und der Kredite, und auch die Beachtung der von der Regierung eingerichteten Regeln der Organisation der geldlichen Rechnungen{Berechnungen}, der Führung der Inventur{Registratur} und des Berichtswesens.
Die Finanzkontrolle über die Tätigkeit der Unternehmen nimmt{einschaltet} auch die Kontrolle seitens der Kreditinstitutionen{Kreditgründungen}, der Aktionäre und die innere Kontrolle auf.
Die Finanzkontrolle ist allen finansovo-rechtlichen Instituten eigen. Deshalb gibt es außer den allgemeinen Finansovo-rechtsnormen, die die Organisation und die Ordnung der Durchführung der Finanzkontrolle insgesamt anpassen, die Normen{Rate}, die seine Besonderheit in den abgesonderten Finanziellen{finanz-} rechtlichen Instituten vorsehen.
Hauptinhalt{Haupterhaltung} der Finanzkontrolle in Beziehungen, die vom Finanzrecht angepasst sind, besteht in:
à) Die Prüfung der Ausführung{Erfüllung} der Finanzverpflichtungen vor dem Staat und die Organe der lokalen Selbstverwaltung, den Organisationen und die Bürger;
á) Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Nutzung staatlich und den Kommunalunternehmen, den Institutionen{Gründungen}, den Organisationen, die sich in ihrer wirtschaftlichen Führung oder die operative Verwaltung{Steuerung} der geldlichen Ressourcen (der Bankdarlehen befinden, âíåáþäæåòíûõ der Mittel und anderer Mittel);
â) Die Prüfung der Beachtung der Regeln der Vollziehung der Finanzoperationen, der Rechnungen{Berechnungen} und der Aufbewahrung der Geldmittel von den Unternehmen, den Organisationen, den Institutionen{Gründungen};
ã) Die Entdeckung der inneren Reserven der Produktion{Herstellung};
ä) Die Beseitigung und die Warnung der Verstöße der Finanzdisziplin.
Im Falle ihrer Entdeckung werden die Maße{Maßnahme} der Einwirkung zu den Organisationen, den Amtspersonen und den Bürger ordnungsgemäß übernommen, es wird der Ersatz des materiellen Schadens dem Staat, den Organisationen, den Bürger gewährleistet.





Die Finanzkontrolle wird auf etwas Arten{Gestalten} nach verschiedenen Gründen{Gründungen} unterteilt. Je nach der Zeit der Durchführung, der Sphäre der Finanztätigkeit, der Form der Durchführung usw. Es existiert auch die Klassifikation der Finanzkontrolle je nach den Organen (die Subjekte) verwirklichend ihn. In diesem Fall hebt sich die Finanzkontrolle heraus:
à) Präsidenten-;
á) Die repräsentativen Organe der staatlichen Macht und der lokalen Selbstverwaltung;
â) Die vollziehenden Machtorgane;
ã) Die Finansovo-Kreditorgane;
å) Amtlich und âíóòðèõîçÿéñòâåííûé;
ä) Öffentlich;
æ) Wirtschaftsprüferisch.















1.2 Die Steuerkontrolle
Die Subjekte der Steuerkontrolle sind die Amtspersonen der Steuerorgane. Er verwirklicht sich in den nächsten Hauptformen (die Art. 82 des Steuergesetzbuches{Steuerkodexes} russischer Föderation):
1. Die Steuerprüfungen;
2. Das Erhalten der Erklärungen der Steuerzahler und anderer verpflichteten Personen{Gesichter};
3. Die Prüfung der Daten der Inventur{Registratur} und des Berichtswesens;
4. Die Besichtigung der Räume{Unterbringungen} und der Territorien{Gebiete}, die für die Extraktion{Auszug} des Einkommens (des Gewinns) verwendet sind;
5. In anderen Formen, die vom Steuergesetzbuch{Steuerkodex} vorgesehen sind.
Zwecks der Durchführung der Steuerkontrolle unterliegen die Steuerzahler der Errichtung{Aufführung} auf die Inventur{Registratur} in den Steuerorganen entsprechend nach dem Sitz der Organisation, dem Sitz ihrer Filialen und der Vertretungen, dem Wohnort der physischen Person, und auch nach dem Sitz des immobilen ihnen zugehörigen Eigentumes und der Beförderungsmittel, die der Besteuerung unterliegen.
Das Steuerorgan verwirklicht die Errichtung{Aufführung} des Steuerzahlers auf die Inventur{Registratur} im Laufe von fünf Tagen ab dem Tag der Abgabe von ihm aller notwendigen Dokumente{Ausweise}. Dem Steuerzahler wird der eingerichteten Form bescheinigt. Die Errichtung{Aufführung} auf die Inventur{Registratur}, die Inventur, die Abnahme von der Inventur{Registratur} verwirklichen sich kostenlos. Jedem Steuerzahler wird sich einheitlich nach allen Arten{Gestalten} der Steuern und der Gebühren{Sammeln} an ganzem Territorium{Gebiet} Russlands èäåíòèôèêàöèîííûé die Nummer{Zimmer} des Steuerzahlers angemasst.
Aufgrund der Daten der Inventur{Registratur} führt Der staatliche Steuerdienst Russischer Föderation die Einheitliche staatliche Liste der Steuerzahler. Die Nachrichten über den Steuerzahler sind nach der Errichtung{Aufführung} auf die Inventur{Registratur} Steuergeheimnis, mit Ausnahme der Fälle{Zufälle}, die vom Steuergesetzbuch{Steuerkodex} geradeaus vorgesehen sind.
Die Organisationen sind verpflichtet, in die Steuerorgane der Nachricht, die für die Ziele{Zweck} der Steuerkontrolle bedeutend, vorzustellen.
Eine der Formen der Steuerkontrolle ist die Steuerprüfung. Von der Steuerprüfung können{dürfen} nicht mehr als drei Kalenderjahre der Tätigkeit des Steuerzahlers, die dem Jahr der Durchführung der Prüfung vorangingen, erfasst sein.


Unterscheiden zwei Hauptarten{Hauptgestalt} der Steuerprüfungen:
1. êàìåðàëüíûå
2. Ausfahrts-.
Êàìåðàëüíàÿ wird die Steuerprüfung nach dem Sitz des Steuerorganes aufgrund der Steuererklärungen und der Dokumente{Ausweise}, die vom Steuerzahler vorgestellt sind, der Angestellten dem Grund{Gründung} für die Berechnung und die Bezahlung der Steuer, und auch anderer Dokumente{Ausweise} von der Tätigkeit des Steuerzahlers, die bei dem Steuerorgan existieren, durchgeführt{geleitet}.
Êàìåðàëüíûå der Steuerprüfung können{dürfen} in Bezug auf alle Steuerzahler durchgeführt{geleitet} werden.
Êàìåðàëüíàÿ wird die Prüfung von den bevollmächtigten Amtspersonen des Steuerorganes entsprechend ihren Berufspflichten ohne irgendwelchen speziellen Beschluss des Leiters des Steuerorganes im Laufe von zwei Monaten{Monden} ab dem Tag der Vorstellung{Darstellung} vom Steuerzahler der Steuererklärung und der Dokumente{Ausweise}, die zum Grund{Gründung} für die Berechnung und der Bezahlung der Steuer dienen, durchgeführt{geleitet}, wenn von der Gesetzgebung der Steuern und die Gebühren{Sammeln} andere Termine{Fristen} nicht vorgesehen sind.
Wenn von der Prüfung die Fehler in der Auffüllung der Dokumente{Ausweise} oder dem Widerspruch zwischen den Nachrichten, die in den vorgestellten Dokumenten{Ausweisen} enthalten, gezeigt sind, so wird darüber dem Steuerzahler mit der Forderung mitgeteilt, die entsprechenden Korrekturen zur vorgeschriebenen Frist beizutragen.
Bei der Durchführung êàìåðàëüíîé der Prüfung das Steuerorgan sind èñòðåáîâàòü bei dem Steuerzahler die zusätzlichen Nachrichten berechtigt, die Erklärungen und die Dokumente{Ausweise}, die die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Berechnung und die Rechtzeitigkeit der Bezahlung der Steuern bestätigen, zu bekommen. Auf die Summen der Nachzahlungen nach den Steuern, die als Ergebnis êàìåðàëüíîé der Prüfung gezeigt sind, richtet das Steuerorgan die Forderung über die Bezahlung der entsprechenden Summe der Steuer und der Vertragsstrafe.
Die Ausfahrtssteuerprüfung wird aufgrund des Beschlusses des Leiters (sein Stellvertreter) des Steuerorganes in Bezug auf die Organisationen und der individuellen Unternehmer durchgeführt{geleitet}. Die Ausfahrtssteuerprüfung wird nicht häufiger eines Males in das Jahr durchgeführt{geleitet} und kann{darf} nicht mehr zwei Monate{Monde} dauern. Für die Ausnahmefälle{Ausnahmezufälle} kann{darf} das übergeordnete Steuerorgan ihre Dauer bis zu drei Monaten{Monden} vergrössern.
Die Ausfahrtssteuerprüfung, die in Zusammenhang mit der Reorganisation oder der Liquidation der Organisation - Steuerzahlers verwirklicht wird, und auch dem übergeordneten Steuerorgan kann{darf} zur Kontrolle über die Tätigkeit des Steuerorganes, das prüfte, unabhängig von der Zeit der Durchführung der vorhergehenden Prüfung durchgeführt{geleitet} werden.
Die falls notwendig bevollmächtigten Amtspersonen der Steuerorgane, die die Ausfahrtssteuerprüfung verwirklichen, können{dürfen} die Inventur des Eigentumes des Steuerzahlers durchführen{leiten}, und auch die Besichtigung (die Überprüfung) Produktions-, Lager-, Handels-und anderen Räume{Unterbringungen} und der Territorien{Gebiete}, die verwendeten vom Steuerzahler für die Extraktion{Auszug} des Einkommens oder mit dem Inhalt{Erhaltung} der Objekte der Besteuerung verbunden sind, erstellen.
Bei Vorhandensein von bei den die Prüfung verwirklichenden Amtspersonen der ausreichenden Gründe{Gründungen}, zu meinen, dass die Dokumente{Ausweise}, die über die Vollziehung der Rechtsverletzungen zeugen, zerstört sein können{dürfen}, sind verborgen, sind geändert oder sind ersetzt, es wird die Beschlagnahme dieser Dokumente{Ausweise} ordnungsgemäß durchgeführt{geleitet}.
Wenn bei der Durchführung êàìåðàëüíûõ und der Ausfahrtssteuerprüfungen bei den Steuerorganen die Notwendigkeit des Erhaltens der Information über die Tätigkeit des Steuerzahlers, der mit anderen Personen{Gesichtern} verbunden ist, entsteht, kann{darf} vom Steuerorgan die entgegenkommende Prüfung geleitet sein. Bei ihrer Durchführung bei diesen Personen{Gesichtern} èñòðåáóþòñÿ die Dokumente{Ausweise}, die sich auf die Tätigkeit des testbaren Steuerzahlers beziehen
Die Besichtigung. Die Amtspersonen der Steuerorgane, die unmittelbar die Steuerprüfung durchführen{leiten}, können{dürfen} die Besichtigung verwendet für die Verwirklichung der Unternehmertätigkeit der Territorien{Gebiete} oder den Raum{Unterbringung} des Steuerzahlers oder die Besichtigung der Objekte der Besteuerung erstellen. Ein Ziel{Zweck} der Besichtigung ist die Bestimmung der Übereinstimmung der Ist-Daten über die erwähnten Objekte von den dokumentalen Daten, dem vorgestellten Steuerzahler.
Bei dem Hindern dem Zugriff an den testbaren Territorien{Gebiet} oder in die Räume{Unterbringung} (außer æèëûõ der Räume{Unterbringungen}), das Steuerorgan sind selbständig berechtigt, die Summen der Steuern, die der Bezahlung unterliegen, aufgrund der Einschätzung der bei ihm existierenden Daten über den Steuerzahler oder nach der Analogie zu bestimmen.
Das ungesetzliche Hindern dem Zugriff der Amtspersonen der Steuerorgane, die die Steuerprüfung durchführen{leiten}, am Territorium{Gebiet} oder in den Raum{Unterbringung} (mit Ausnahme æèëûõ der Räume{Unterbringungen}) des Steuerzahlers wird die Steuerrechtsverletzung anerkannt und zieht die Verantwortung.


1.3 Die Devisenkontrolle
Ein Ziel{Zweck} der Devisenkontrolle ist die Versorgung der Beachtung der Devisengesetzgebung bei der Verwirklichung der Devisentransaktionen.
Die Hauptrichtungen der Devisenkontrolle sind:
à) Die Bestimmung der Übereinstimmung der durchgeführten{geleiteten} Devisentransaktionen der geltenden{handelnden} Gesetzgebung und des Vorhandenseins der für sie notwendigen Lizenzen und der Lösungen{Erlaubnisen};
á) Die Prüfung der Ausführung{Erfüllung} von den Residenten der Verpflichtungen in der ausländischen Währung vor dem Staat, und auch der Verpflichtungen im Verkauf der ausländischen Währung auf dem inneren Devisenmarkt Russischer Föderation;
â) Die Prüfung der Begründetheit der Zahlungen in der ausländischen Währung;
ã) Die Prüfung der Fülle und der Objektivität der Inventur{Registratur} und des Berichtswesens nach den Devisentransaktionen, und auch nach den Operationen der Devisenausländer in der Währung Russischer Föderation.
Die Devisenkontrolle in Russischer Föderation verwirklicht sich von den Organen der Devisenkontrolle und ihre Agenten.
Die Organe der Devisenkontrolle in Russischer Föderation sind Die zentrale Bank russischer Föderation, und auch die Regierung russischer Föderation im Namen solcher Organe, wie das Finanzenministerium russischer Föderation, Das staatliche Zollkomitee russischer Föderation, die Rechtsschutzorgane.
Die Agenten der Devisenkontrolle sind die Organisationen, die entsprechend den Gesetzgebungsakten Russischer Föderation die Funktionen der Devisenkontrolle verwirklichen können{dürfen}. Auf die Agenten der Devisenkontrolle sind die bevollmächtigten Banken, andere Nicht bankkreditorganisationen, die die Lizenzen auf die Verwirklichung der Devisentransaktionen haben, zum gegenwärtigen Tag bezogen.
Die bevollmächtigten Banken sind die Agenten der Devisenkontrolle, der abrechnungspflichtigen Zentralen Bank Russischer Föderation.
Die Organe und die Agenten der Devisenkontrolle innerhalb seinen{ihren} Kompetenzbereiches:
1. Verwirklichen die Kontrolle über die in Russischer Föderation durchgeführten{geleiteten} Residenten und die Devisenausländer von den Devisentransaktionen
2. Verwirklichen die Kontrolle über die Übereinstimmung dieser Operationen der Gesetzgebung, den Bedingungen der Lizenzen und der Lösungen{Erlaubnisen}
3. Verwirklichen die Kontrolle über die Beachtung von ihnen der Taten{Akten} der Organe der Devisenkontrolle
4. Führen{leiten} die Prüfungen der Devisentransaktionen der Residenten und der Devisenausländer in Russischer Föderation durch
5. Es bestimmen die Ordnung und die Form der Inventur{Registratur}, die Berichtswesen und die Dokumentationen nach den Devisentransaktionen der Residenten und der Devisenausländer.

Das Finanzenministerium russischer Föderation überwacht, insbesondere die Beachtung von den Residenten und die Devisenausländer der Gesetzgebung Russlands und der amtlichen normativen Taten{Akten}, die die Verwirklichung der Devisentransaktionen anpassen, und die Ausführung{Erfüllung} von den Residenten der Verpflichtungen vor dem Staat in der ausländischen Währung; verwirklicht die Kontrolle über die Fülle des Eingangs{Eintritts} ordnungsgemäß der Mittel in der ausländischen Währung nach den aussenwirtschaftlichen Operationen; nimmt an der Führung der Kontrolle hinter der Beachtung der Ordnung êâîòèðîâàíèÿ und der Lizenzierung des Warenexportes und der Dienstleistungen teil; überwacht die Effektivität der Nutzung der Kredite in der ausländischen Währung, die Russischer Föderation aufgrund der internationalen Verträge und der Abkommen{Einverständnisse} gewährt ist, verwirklicht andere Funktionen, die mit der Devisen-und Exportkontrolle verbunden sind.
Das staatliche Zollkomitee wie das Organ der Devisenkontrolle entsprechend der Art. 199 des Zollgesetzbuches{Zollkodexes} Russischer Föderation und andere Zollorgane wie die Agenten der Devisenkontrolle, verwirklichen die Devisenkontrolle hinter der Umstellung von den Personen{Gesichtern} durch die Zollgrenze der Währung Russischer Föderation, der wertvollen Papiere in der Währung Russischer Föderation, der Devisenwerte, und auch hinter den Devisentransaktionen, die mit der Umstellung durch die Grenze der Waren und der Beförderungsmittel verbunden sind.
Die Amtspersonen der Organe und der Agenten der Devisenkontrolle sind innerhalb des Kompetenzbereiches dieser Organe berechtigt:
à), alle Dokumente{Ausweise}, die mit der Verwirklichung von ihnen der Funktionen der Devisenkontrolle verbunden sind, zu prüfen, die notwendigen Erklärungen, die Auskünfte{Bescheinigung} und die Nachrichten in den Fragen, die bei den Prüfungen entstehen, zu bekommen, und auch die Dokumente{Ausweise}, die über die Verstöße in der Sphäre die Devisengesetzgebungen zeugen, herauszunehmen;
á), die Operationen auf die Rechnungen in den bevollmächtigten Banken im Falle der Nicht-Vorstellung der im vorliegenden{echten} Artikel{Posten} erwähnten Dokumente{Ausweise} und der Information anzuhalten;
â), der Residenten, einschließlich die bevollmächtigten Banken, und auch der Devisenausländer der Lizenzen und der Lösungen{Erlaubnisen} auf das Recht der Verwirklichung der Devisentransaktionen aufzuschieben oder zu entziehen;
ã) Andere Rechte, die von der Gesetzgebung Russischer Föderation vorgesehen sind.
Im Falle des Verstoßes von den Unternehmen, Bank-und anderen Finanzinstitutionen{Finanzgründungen} der Devisengesetzgebung und der normativen Taten{Akten} Der zentralen Bank russischer Föderation die Residenten, einschließlich die bevollmächtigten Banken, und auch die Devisenausländer haften als die Maßregelung in das Einkommen des Staates ganzen bekommen nach den ungültigen Geschäften oder den Maßregelungen in das Einkommen des Staates unbegründet erworben nicht nach dem Geschäft, infolgedessen der ungesetzlichen Handlungen{Wirkungen}.
Für Verstoß der Regeln der Inventur{Registratur} und berichtswesen nach Devisengeschäfte, Nicht-Vorstellung Organe der Devisenkontrolle der Dokumente{Ausweise} und information Residenten und Devisenausländer können{dürfen} bestraft sein innerhalb Summe, die nicht berücksichtigt war, war in der unpassenden Weise{Gestalt} oder nach der Dokumentation berücksichtigt und die Information waren in eingerichtet, die Ordnung nicht vorgestellt.
Bei dem nochmaligen Verstoß der genannten früher Regeln, und auch für die Nichterfüllung oder die unpassende Ausführung{Erfüllung} der Anordnungen der Organe der Devisenkontrolle bei den Residenten, einschließlich die bevollmächtigten Banken, und bei den Devisenausländern von der Zentralen Bank russischer Föderation werden in das Einkommen des Staates der Summe, die nach den ungültigen Geschäften bekommen sind, und auch die Strafen innerhalb des fünffachen{fünfdivisibelen} Umfanges{Größe} dieser Summen erhoben; wird aufgeschoben oder es werden der Lizenzen die Residenten und die Devisenausländer entzogen.














1.4 Die Zollkontrolle.

Der Artikel{Posten} 198 ÃÒÊ bestimmt die Stelle{Ort} der Zollorgane im Mechanismus devisen-
Der Kontrolle, dessen Hauptziel{Hauptzweck} ist die Versorgung der Beachtung devisen-
Die Gesetzgebungen bei der Verwirklichung der Devisentransaktionen.
Die Hauptrichtungen der Devisenkontrolle:
à) Die Bestimmung der Übereinstimmung der durchgeführten{geleiteten} Devisentransaktionen geltend{handelnd}
Der Gesetzgebung und des Vorhandenseins der für sie notwendigen Lizenzen und der Lösungen{Erlaubnisen};
á) Die Prüfung der Ausführung{Erfüllung} von den Residenten der Verpflichtungen in der ausländischen Währung
Vor Staat, und auch Verpflichtungen nach Verkauf der ausländischen Währung auf
Den inneren Devisenmarkt Russischer Föderation;
â) Die Prüfung der Begründetheit der Zahlungen in der ausländischen Währung;
ã) Die Prüfung der Fülle und der Objektivität der Inventur{Registratur} und des Berichtswesens nach den Devisentransaktionen, und auch den Operationen der Devisenausländer in der russischen Währung.


Bei der Verwirklichung der internationalen Last-und Personenbeförderungen, und
Auch gewährleistet in der internationalen postalischen Mitteilung das Zollamt die Beachtung der geltenden{handelnden} Devisengesetzgebung. Die Hauptaufgaben, die Funktionen und die Vollmächte der Zollorgane in der Sphäre der Devisenkontrolle klären sich von den Normen{Raten} des Gesetzes russischer Föderation " Über die Devisenregulierung und die Devisenkontrolle ", des Zollgesetzbuches{Zollkodexes}, den Instruktionen, den Befehlen{Ordern}, die ÃÒÊ wie ist selbständig übernommen sind, als auch zusammen mit anderen staatlichen Organen, insbesondere mit der Bank Russlands und das Finanzenministerium russischer Föderation.
Die Zollorgane (die regionalen Zollverwaltungen{Zollsteuerung}, die Zollamte, die Zollposten{Zollfasten}) als die Agenten der Devisenkontrolle ïîäîò÷åòíû ÃÒÊ wie dem Organ der Devisenkontrolle. Sie verwirklichen die Kontrolle über die Umstellung durch die Zollgrenze Russischer Föderation der Objekte der Devisenkontrolle, auf den bezogen werden:
- Die verfügbare Währung Russischer Föderation;
- Die wertvollen Papiere in der Währung Russischer Föderation;
- Devisenwert als:
à) Die ausländische Währung;
á) Die wertvollen Papiere in der ausländischen Währung;
â) Die kostbaren Metalle in jeder Art und den Zustand, mit Ausnahme juwelier-
Und anderer Haushaltserzeugnisse, und auch des Brecheisens dieser Erzeugnisse;
ã) Die natürlichen Edelsteine, und auch der Perlen, mit Ausnahme juwelier-
Und anderer Haushaltserzeugnisse aus diesen Steinen und des Brecheisens solcher Erzeugnisse (die Art. 1 des Gesetzes
Russische Föderation " Über die Devisenregulierung und die Devisenkontrolle ").
Neben der tatsächlichen Kontrolle über die Übersendung, der Einfuhr und die Ausfuhr devisen-
Werte Zollorgane verwirklichen auch dokumental Kontrolle für
Von den Devisentransaktionen, die mit der Umstellung durch die Zollgrenze der Waren und der Beförderungsmittel verbunden sind.
In Zusammenhang mit der Verwirklichung der Devisenkontrolle die Amtspersonen des Zollamtes
Werden mit dem Recht innerhalb seinen{ihren} Kompetenzbereiches ausgestattet: alle Dokumente{Ausweise}, die mit der Verwirklichung von ihnen der Funktionen der Devisenkontrolle verbunden sind, zu prüfen, die notwendigen Erklärungen, die Auskünfte{Bescheinigung} und die Nachrichten in den Fragen, die bei den Prüfungen entstehen, zu bekommen, die Dokumente{Ausweise}, die über die Verstöße in der Sphäre die Devisengesetzgebungen zeugen, herauszunehmen, den Produktionsausstoß der Waren im Falle der Vorstellung{Darstellung} des Passes des Geschäftes, das mit den Verstößen aufgemacht ist, nicht zu erstellen
Der eingerichteten Forderungen, und auch anderen Rechten, die von der russischen Gesetzgebung vorgesehen sind.

Die Verwirklichung der Devisenkontrolle von den Zollorganen Russischer Föderation
Die (Art. 200) stellt{einführt} Dieser Artikel{Posten} die allgemeine Regel der Durchführung der Devisenkontrolle entsprechend der russischen Devisengesetzgebung auf.

1.4 Der Begriff der Devisenkontrolle hinter dem Eingang{Eintritt} des Exporterlöses.
Die Erweiterung{Ausbau} der Aussenhandelskontakte, die Liberalisierung der Außenhandelsverhältnisse, die Aufhebung des staatlichen Devisenmonopoles haben zur Notwendigkeit der Festigung der Kontrolle hinter dem Eingang{Eintritt} des Devisenerlöses vom Warenexport und der Dienstleistungen gebracht{angeführt}. Das Hauptziel{Hauptzweck} solcher Kontrolle die Versorgung des vollen und termingemäßen Eingangs{Eintritts} des Exportdevisenerlöses in Russische Föderation in den Interessen der Gesundung des staatlichen Budgets, den Festigungen der Finanzdisziplin, der Entwicklung des inneren Devisenmarktes und der Formierung der staatlichen Devisenreserven.
Der geltende{Handelnde} Mechanismus der Devisenkontrolle hinter dem Eingang{Eintritt} des Exporterlöses stammt daraus, dass der Exporteur verpflichtet ist, die Aufnahme{Einstellung} des Devisenerlöses vom Export auf seine{ihre} Devisenrechnungen in den bevollmächtigten Banken Russischer Föderation zu gewährleisten.
Diese Lage, ist im Befehl{Order} ÃÒÊ vom 24. Juli 1995 insbesondere fixiert
N 467 " Über die Ordnung der Anwendung der Norm{Rate} des Rechtes, das in der Art. 273 zoll-Eingerichtet ist
Des Gesetzbuches{Kodexes} russischer Föderation ".
Entsprechend diesem Befehl{Order} bei der Verwirklichung zoll-sowohl der Devisenkontrolle als auch der Zollerledigung der Waren, die vom russischen Zollterritorium{Zollgebiet} aufgrund des Regimes des Exportes nach den Aussenhandelsverträgen des Kaufs - Verkaufes exportiert werden, vorsehend die Rechnungen{Berechnungen} in der ausländischen Währung, ist nötig es, daraus zu stammen, dass die obligatorische Aufnahme{Einstellung} ordnungsgemäß auf die Rechnungen in den bevollmächtigten Banken des Devisenerlöses vom Warenexport in von der Gesetzgebung bestimmten Termine{Fristen} der Erfüllung der aktuellen{fliessenden} Devisentransaktionen oder in die Termine{Fristen}, die von der Bank Russlands für die Devisentransaktionen bestimmt sind, verbunden mit der Bewegung des Kapitals, eine Forderung des Zollregimes des Exportes neben anderen Forderungen, den eingerichteten Art.en 98 ÒÊ ist.
Die Aufnahme{Einstellung} des Exporterlöses in der ausländischen Währung auf andere Rechnung ist möglich
Nur bei Vorhandensein von bei dem Exporteur der speziellen Lösung{Erlaubnis} der Bank Russlands. Das Zollorgan, übernehmend die Ladungen zur Erledigung, fordert die Mitteilung der Requisiten{Angaben} der Devisenrechnung, zu dem der Exporterlös übersetzt{überwiesen} sein wird. Nach dem Abschluss{Endung} der Zollerledigung zur bevollmächtigten Bank wird die Benachrichtigung von der Vollziehung der Exportlieferung gerichtet. Es wird die Prozedur der Tamozhenno-Bankkontrolle von der Mitteilung die Aufnahme{Einstellung} des Devisenerlöses von der Exportlieferung beendet, das zum Zollamt von der bevollmächtigten Bank gerichtet wird.
Nach dem wirksamen Mechanismus der Devisenkontrolle erreichen es kann vorbehaltlich,
Erstens, der engen Wechselwirkung{Zusammenarbeit} der Zollorgane und der bevollmächtigten Banken,
Und zweitens, der Zuteilung der Organe und der Agenten der Kontrolle des ausreichenden Umfanges der Vollmächte.
Die Zollorgane haben bei der Verwirklichung von ihnen der Funktionen der Devisenkontrolle
Das Recht:
-, den Produktionsausstoß der Waren im Falle der Vorstellung{Darstellung} íåíàäëåæàùå aufgemacht nicht zu erstellen
Der Dokumente{Ausweise}, die für die Devisenkontrolle notwendig sind;
-, innerhalb seinen{ihren} Kompetenzbereiches der Prüfung der Devisentransaktionen zu verwirklichen
Der Exporteur;
-, bei dem Exporteur sowohl der Banken die Dokumente{Ausweise} als auch die Information über verwirklicht anzufordern
Von ihnen die Devisentransaktionen, die mit der Umstellung durch die Zollgrenze verbunden sind
Der Waren und der Beförderungsmittel.
Den Pass des Geschäftes das Stützpunktdokument{Stützpunktausweis} der Devisenkontrolle. Nach jedem abgeschlossenen Vertrag macht der Exporteur den Pass des Geschäftes das Stützpunktdokument{Stützpunktausweis} der Devisenkontrolle, die die in der standardizingen Form dargelegten Nachrichten über das aussenwirtschaftliche Geschäft enthält, notwendig für die Kontrolle über die Deviseneingänge{Deviseneintritte} auf. Der Pass des Geschäftes wird in zwei Exemplaren aufgemacht und wird in der bevollmächtigten Bank oder seine Filiale unterschrieben, wo die Devisenrechnung offen{geöffnet} ist, für die der Devisenerlös vom Warenexport nach dem gegebenen{vorliegenden} Vertrag handeln soll. Ein Exemplar des Passes des Geschäftes bleibt in der Bank und liegt für die Eröffnung des Dossiers der Devisenkontrolle hinter der Lieferung zugrunde, anderes Exemplar kehrt dem Exporteur zurück.
Der Pass des Geschäftes wird unterschrieben:
- Im Namen des Exporteurs - die Person{Gesicht}, die der ersten Unterschrift auf die Rechnung des Exporteurs in der bevollmächtigten Bank berechtigt;
- Im Namen der Bank - eine der verantwortlichen Personen{Gesichter} der Bank, die zu unterschreiben den Pass des Geschäftes und zu begehen andere Handlungen{Wirkung} nach der Devisenkontrolle im Namen der Bank wie des Agenten der Devisenkontrolle bevollmächtigt ist.
Die Vollmächte der verantwortlichen Personen{Gesichter} der bevollmächtigten Bank werden nach der in diesen Zielen{Zwecken} gebildeten Liste, die vom Vorsitzenden (vom Direktor) der bevollmächtigten Bank und seinem Hauptbuchhalter genehmigt{behauptet} ist, geprüft. Ihre Unterschriften werden vom Notar gezeugt, und die Liste wird in der Bank Russlands registriert. Die Bank Russlands informiert ÃÒÊ über die bevollmächtigten Banken, die den Bankrott erlitten, ïîäâåðãøèõñÿ der zwangsweisen Reorganisation, der beraubten bank-oder Devisenlizenz. Der Pass des Geschäftes, das von einem solcher Banken aufgemacht ist, wird ungültig anerkannt und die Zollorgane verwirklichen den Produktionsausstoß der Waren, die mit der Vorstellung{Darstellung} solchen Passes aufgemacht sind, nicht.
Die Unterzeichnung des Passes des Geschäftes vom Exporteur bedeutet, dass er übernommen hat
Die Verantwortung für: die volle Übereinstimmung der Nachrichten, die im Pass gebracht{angeführt} sind,
Den Bedingungen des Vertrages, aufgrund dessen war er gebildet; die Aufnahme{Einstellung} im vollen Umfang und in die eingerichteten Termine{Fristen} des Erlöses vom Warenexport nach dem Vertrag, aufgrund dessen der Pass des Geschäftes, auf die Devisenrechnung des Exporteurs in der bevollmächtigten Bank gebildet war, in den stellt er den Pass des Geschäftes für die Erledigung vor.
Im Falle der Eintragung in den Vertrag der Veränderungen, die die Nachrichten berühren, die
Wurden bei der Zusammenstellung des Passes des Geschäftes ausgenutzt{verwendet}, der Exporteur ist in 10-tägig verpflichtet
Den Termin{Frist} ab der Eintragung der erwähnten Veränderungen, aber nicht später Als vorstellung{Darstellung} zur Zollerledigung der Waren, die nach dem gegebenen{vorliegenden} Vertrag exportiert sind, in die bevollmächtigte Bank zu übergeben:
• die Originale oder die versicherten Kopien der Ergänzungen und der Veränderungen zum Vertrag;
• die zusätzlichen Blätter zum Pass des Geschäftes, die nach der Form des Passes gebildet sind
Die Geschäfte, aber mit der Auffüllung nur jene Positionen, der Nachricht nach dem unterliegen der Präzisierung.


1.6 Die Besonderheit der Zollerledigung des Warenexportes in Zusammenhang mit der Verwirklichung der Devisenkontrolle.

Die Zollorgane übernehmen die Exportwaren zur Zollerledigung nur im Falle der Vorweisung in Ergänzung zu eingerichtet die Gesetzgebung den Dokumenten{Ausweisen} des Passes des Geschäftes. Auf dem Zollamt wird die Übereinstimmung der Daten, die im Pass des Geschäftes enthalten, den Daten, die in der Lastzollerklärung erklärt sind, nachgeprüft. Die Zollorgane prüfen die Übereinstimmung mit der unterschrift der verantwortlichen Person{Gesichtes} der bevollmächtigten Bank und die Abdrücke der Presse{Drucks} der Bank den Mustern, die in bekommen von Bank von den der Bank bekommenen gebracht{angeführt} sind Russlands
Wenn zwischen den Dokumenten{Ausweisen}, die für die Zollerledigung vorgestellt sind, nicht
Ist keiner Divergenzen{Verschiedenheiten} gezeigt, der Zollangestellte unterschreibt die Kopie des Passes
Die Geschäfte stellt auf ihr seine{ihre} persönliche numerierte Presse{Druck} eben. Die erwähnte Kopie des Passes
Die Geschäfte bleibt es in den Sachen{Dingen} des Zollamtes neben dem Exemplar der Lastzollerklärung übrig.
Wenn vom Aussenhandelsvertrag die Überschreitung des Termines{Frist} des Eingangs{Eintritts} des Erlöses über 180 Tagen vom Datum der Zollerledigung der exportierten Waren vorgesehen ist, ist der Exporteur bis zu der Unterzeichnung des Vertrages und des entsprechenden Passes des Geschäftes verpflichtet, in der Bank Russlands die Lizenz auf die Vollziehung der Devisentransaktion, die mit der Bewegung des Kapitals verbunden ist, zu bekommen. Die Notiz{Note} der bevollmächtigten Bank über das Vorhandensein solcher Lizenz im Pass des Geschäftes ist Grund{Gründung} für die Annahme{Aufnahme} der Ladung zur Zollerledigung im Falle, wenn der vermutete Termin{Frist} des Eingangs{Eintritts} des Erlöses mehr als auf 180 Tage vom Datum der Annahme der Waren zur Zollerledigung fern ist.
Im Lauf{Gang} der Zollerledigung aufgrund der Lastzollerklärung werden noch ein wichtige Dokumente{Ausweis} der Devisenkontrolle hinter dem Exporterlös die Berechnungskarte der Tamozhenno-Bankkontrolle, die die notwendige Information nach jeder erzeugten Verladung enthält, gebildet{zusammengestellt}. ÃÒÊ richtet zu den bevollmächtigten Banken der Berechnungskarte, gruppierend ihrer in die Listen nach dem Prinzip der Kalenderreihenfolge{Kalenderfolgerichtigkeit} des erwarteten Eingangs{Eintritts} des Devisenerlöses vom Warenexport auf die Devisenrechnungen der Exporteur.






1.7 Die Devisenkontrolle bei der Verwirklichung der Importoperationen.

Das System der Devisenkontrolle hat nach dem Export seine{ihre} Ergebnisse gegeben. Das Ausfließen der Währung hat bis zu 4 Prozenten von der Summe der Geschäfte gesunken, dass den weltumfassenden Kennziffern{Ergebnissen} in dieser Sphäre ungefähr entspricht.
Ab 1993 wurden ein Hauptkanal der Verheimlichung der Devisenmittel im Ausland nicht
Export-, und der Importoperation. In der Regel, wird in diesen Zielen{Zwecken} solche Annahme{Aufnahme} verwendet, wie der Schluss{Haft} des fiktiven Vertrages, wenn vom russischen Käufer dem ausländischen Kontrahenten die Währung unter çàâåäîìóþ die Nichtlieferung oder die unvollständige Lieferung der Waren (die Zahlung durch vorausbestätigte Überweisung ohne Warenlieferung oder der nicht äquivalente Eingang{Eintritt} der Ware) übersetzt{überwiesen} wird. Den breiten Vertrieb hat die Praxis der Anzahlungszahlungen, die bedeuten, eigentlich, die Überlassung von den russischen Residenten des zinslosen Kredites den ausländischen Firmen bekommen.
Nach den Daten der Bank Russlands, das nach dem Berichtswesen der kommerziellen Banken gegründet ist, nach "áåñòîâàðíûì" den Übersetzungen nach den fiktiven Importverträgen aus Russland geht neben 400 Millionen Dollars monatlich weg.
26. Juli 1995 ist von der Bank Russlands und ÃÒÊ die gemeinsame Instruktion genehmigt
N 30 und N 01-20/10538 " Über die Ordnung der Verwirklichung der Devisenkontrolle hinter der Begründetheit der Zahlungen in der ausländischen Währung für die eingeführten Waren ". Die Instruktion ist ab 1. Januar 1996 eingesetzt. Ihre einigen Lagen (die Punkte 2.1, 2.2, den AbsAtz 11 Punkte 3.5, den Punkt 6.9, und auch die Abteilung{Teil} 7) fangen vorbehaltlich der Behauptung von den Organen der gesetzgebenden und vollziehenden Macht Russischer Föderation der entsprechenden normativen Taten{Akten} an.

Die Handlung{Wirkung} der Instruktion erstreckt sich auf alle Geschäfte, die vorsehen
Die Einfuhr der Waren am russischen Zollterritorium{Zollgebiet} in den Regimes " den Produktionsausstoß für den freien Umlauf{Aufruf} " und "ðåèìïîðò", nach dem sich, erstens, die Rechnungen{Berechnungen} in der ausländischen Währung und, zweitens verwirklichen, selbst wenn der Teil der Forderungen des ausländischen Kontrahenten zum russischen Importeur befriedigt wird oder wird mit den Zahlungen in der ausländischen Währung zufrieden sein (das heißt der Vertrag sieht die Sendung{Übergabe} vom Residenten der Kompensation für die eingeführte Ware selbst wenn teilweise als die Geldmittel in der ausländischen Währung) vor. Die Lagen der Instruktion erstrecken sich auf die nächsten Arten{Gestalten} der Geschäfte nicht:
1) Die Rechnungen{Berechnungen} nach dem verwirklichen sich nur in russischen Rubeln;
2) Nach dem ist die Durchführung der Rechnungen{Berechnungen} in geldlich ôîðìåòîâàðîîáìåííûå, tausch-und jenem die ähnlichen{solchen} Operationen, einschließlich die Lieferungen für kostenlos, einschließlich humanitär, der Hilfe nicht vorgesehen;
3) Vorsehend Import der Waren für staatlich Kredite in
Die Übereinstimmung mit den internationalen Verträgen mit der Teilnahme Russischer Föderation;
4) Vermutend die Einfuhr aus den Staaten der Teilnehmer GuS in Russische Föderation der Waren, die aus diesen Staaten geschehen{stammen}.

Der Mechanismus der Devisenkontrolle hinter den Importoperationen gebaut wird auf den selben Prinzipien, was auch die Kontrolle über die Exportoperationen. Vom Hauptdokument{Hauptausweis}
Der Bankovsko-Zollkontrolle und ist der Pass des Geschäftes in diesem Fall, dessen Überlassung erlaubt{ermöglicht}, die Rechtmäßigkeit der Handlungen{Wirkungen} des Importeurs zu bewerten. Das Wesen der Devisenkontrolle hinter den Importoperationen besteht darin, dass sich der Importeur für die ausländische Währung, die ins Ausland übersetzt{überwiesen} ist, der entsprechenden Menge{Anzahl} der vom ausländischen Partner bekommenen Ware, wobei in die eingerichteten Termine{Fristen} berichten soll.
Importeur - Residenten, die die Geschäfte abschloßen, vorsehend Übersetzung aus
Russland der ausländischen Währung für den Erwerb der Waren, sind verpflichtet, sie auf die im Geschäft erwähnte Summe zu importieren oder die volle Rückgabe der Währung in die Termine{Fristen}, die im Vertrag eingerichtet sind, zu gewährleisten, aber nicht später als 180 Kalendertage ab der Übersetzung, wenn anderes wird von der Bank Russlands nicht erlaubt.
Die Rechnungen{Berechnungen} verwirklichen sich nach den aussenwirtschaftlichen Geschäften der russischen Importeur nur durch die Rechnungen der Residenten, die (oder im Namen d abschloßen es sind) die Geschäfte mit den Devisenausländern abgeschlossen. Die Bezahlung der eingeführten Ware kann{darf} sich nur von der Rechnung in der Bank des Importeurs verwirklichen. Unter der Bank des Importeurs in die Instruktion wird die bevollmächtigte Bank oder seine Filiale verstanden, in der die aktuelle{fliessende} Devisenrechnung des Importeurs offen{geöffnet} ist und der im Auftrag des Letzten zahlt für die nach dem gegebenen{vorliegenden} Vertrag eingeführten Waren und macht nach ihm den Pass des Importgeschäftes auf.
Die Bank, die nicht die Bank des Importeurs ist, bei der Ausgabe ihm der Kredite in ausländisch
Der Währung für die Bezahlung der Waren nach dem Vertrag, nach dem der Pass des Importgeschäftes schon unterschrieben ist, ist verpflichtet, die Mittel nach dem Kredit auf die aktuelle{fliessende} Devisenrechnung des Importeurs in seiner Bank aufzuzählen. Beliebige andere Weise der Bezahlung der eingeführten Ware kann{darf} nur vorbehaltlich des Vorhandenseins bei dem Importeur der speziellen Lösung{Erlaubnis} (die Lizenz) der Bank Russlands auf die Verwirklichung solcher Operation vollkommen sein.
Hinter der Ausführung{Erfüllung} der Funktionen des Agenten der Devisenkontrolle nach den Importoperationen
Die bevollmächtigten Banken sind berechtigt, von den Kunden, die in diesen Banken aufmachten, zu erheben
Die Pässe der Geschäfte, die Zahlung in Höhe von nicht mehr 0,15 Prozenten der Summe des Geschäftes, nach der verwirklicht die bevollmächtigte Bank die Devisenkontrolle.
Im Falle der Nichterfüllung der Bedingungen der Lieferungen der Waren und der Rückgabe der Währung tragen die Importeur die Finanzverantwortung vor dem Staat in Höhe von der Summe, der äquivalenten Summe der ausländischen Währung, die für die Bezahlung der Waren übersetzt{überwiesen} ist.
Die Mittel, die der Maßregelung nach ihren Beschlüssen unterliegen, werden von den Rechnungen abgeschrieben
Des Importeurs oder ihrer Bürgen in der unumstösslichen Ordnung nach der Befriedigung der vordringlichen{aktuellen} Zahlungen entsprechend der russischen Gesetzgebung. Die Maße{Maßnahme} der Finanzverantwortung werden nicht verwendet, wenn sich den Eingang{Eintritt} der Importwaren am russischen Zollterritorium{Zollgebiet}, und auch die Rückgabe übersetzt{überwiesen} in die Bezahlung für die Waren der Summe unmöglich infolge der höheren Gewalt, die Ausgaben der Tat{Akte} des staatlichen Organes, und auch der Handlungen{Wirkungen} der Organe oder der Amtspersonen des ausländischen Staates eingefunden{erwiesen} haben.
Ein Stützpunktdokument{Stützpunktausweis} der Devisenkontrolle ist der Pass des Importgeschäftes (ÏÈÑ), in dem die Requisiten{Angaben} der bevollmächtigten Bank, des Importeurs, des ausländischen Kontrahenten, und auch die Requisiten{Angaben} und die Bedingungen am meisten import-enthalten werden
Des Vertrages. Nach jedem Importvertrag wird ein ÏÈÑ in zwei Exemplaren aufgemacht. ÏÈÑ wird von jener bevollmächtigten Bank unterschrieben, wo die Devisenrechnung des Importeurs offen{geöffnet} ist zahlt und der für die nach dem gegebenen{vorliegenden} Vertrag eingeführten Waren im Auftrag des Importeurs. Mit der Unterzeichnung übernimmt ÏÈÑ die Bank des Importeurs den gegebenen{vorliegenden} Vertrag für die Rechenbedienung{Rechenwartung} und setzt auf sich die Verpflichtung in der Ausführung{Erfüllung} der Funktion der Kontrolle hinter der Begründetheit der Zahlungen in der ausländischen Währung für die nach diesem Vertrag eingeführten Waren. Betreffs Importeur, so er übernimmt Verantwortung vor Organe und Agenten der Devisenkontrolle für:
à) Die volle Übereinstimmung der Nachrichten, die in ÏÈÑ gebracht{angeführt} sind, den Bedingungen import-
Des Vertrages;
á) Der Eingang{Eintritt} in Russland der Waren im vollen Umfang und in die Termine{Fristen}, die nicht übertreten
180 Kalendertage zwischen dem Datum der Bezahlung der eingeführten Ware und das Datum der Zollerledigung, und bei der Unmöglichkeit der Lieferung der Waren für die Rückgabe in die vom Vertrag eingerichteten Termine{Fristen} der Summe der Zahlung durch vorausbestätigte Überweisung, früher als übersetzte{überwiesene} ausländische Seite nach dem Vertrag oder ihrem Befehl{Order}.
Für die Verwirklichung der Zollerledigung der eingeführten Waren äåêëàðàíò
Gleichzeitig ist mit der Abgabe ÃÒÄ verpflichtet, die Kopie ÏÈÑ, versichert zu gewähren
Von der verantwortlichen Person{Gesicht} der bevollmächtigten Bank und befestigt die Presse{Druck} der Bank des Importeurs.
In diesem Fall wird die Nutzung der speziellen Bankpresse{Bankdrucks} mit der Aufschrift " Für die Ziele{Zweck} der Devisenkontrolle ", in der Bank registrierten Russlands ordnungsgemäß zugelassen. Bei der Abänderung in den Importvertrag in die Zollorgane soll ïåðåîôîðìëåííûé ÏÈÑ vorgestellt sein. Die Zollorgane prüfen die Übereinstimmung der Daten, die in ÏÈÑ enthalten, den Nachrichten, die in ÃÒÄ erklärt sind, den Bedingungen des Vertrages und den Informationen aus anderen in ihrer Verfügung{Anordnung} existierenden Dokumenten{Ausweisen}, und auch die Übereinstimmung mit der unterschrift der verantwortlichen Person{Gesichtes} der Bank, die der Kopie ÏÈÑ versicherte, und des Abdruckes der Presse{Drucks} der Bank des Importeurs den Mustern in bekommen von der Bank Russlands die Listen mit den Mustern der Unterschriften der verantwortlichen Personen{Gesichter} der bevollmächtigten Banken und der Abdrücke ihrer Pressen{Drucke}.
Wenn der Divergenzen{Verschiedenheiten} zwischen den genannten Dokumenten{Ausweisen}, amtlich nicht entdeckt ist
Die Person{Gesicht} des Zollorganes, das die Zollerledigung eingeführt verwirklicht
Der Waren, stellt die Unterschrift auf die Kopie ÏÈÑ und der Kopie ÃÒÄ und befestigt sie von seiner{ihr}
Von der persönlichen numerierten Presse{Druck}. Die aufgemachten auf solche Weise Kopien ÏÈÑ und ÃÒÄ werden bleiben
In den Sachen{Dingen} des Zollamtes. Die Importwaren unterliegen dem Produktionsausstoß bei der Abwesenheit der Kopie, nicht
ÏÈÑ oder bei Vorhandensein von den Divergenzen{Verschiedenheiten} zwischen ÏÈÑ und anderen Dokumenten{Ausweisen}, die vorgewiesen sind
Für die Verwirklichung der Zollerledigung.
Bei der Vollendung der Prozedur der Zollerledigung dem Importeur wird übergeben
Die Kopie ÃÒÄ mit der Unterschrift der Amtsperson des Zollorganes und den Abdruck
Seiner persönlichen numerierten Presse{Drucks}. Die aufgemachte auf solche Weise Kopie ÃÒÄ dient
Von der Bestätigung für die Bank der Tatsache der Einfuhr der Ware am russischen Zollterritorium{Zollgebiet}.
Im Laufe von einem Kalendermonat{Kalendermond} ab dem Tag der Vollendung der Zollerledigung der importierten Ware ist der Importeur verpflichtet, eine solche Kopie ÃÒÄ in seine{ihre} bevollmächtigte Bank vorzustellen.





Das Oberhaupt{Kapitel} 2 Finanzverbrechen und die Formen ihrer Verheimlichung
2.1 Die Klassifikation der Finanzverbrechen

Die Finanzverbrechen sind nur, die sich an der Gesamtheit der ökonomischen Beziehungen, die im Laufe der Bildung{Schaffung} und der Nutzung der Fonds{Bestände} der Geldmittel entstehen unmittelbar, vergreifen.

Die Finanzverbrechen sind äußerst mannigfaltig und sind kompliziert. Es existieren verschiedene Varianten der Klassifikation

Je nach dem Niveau der Finanzbeziehungen, die das Objekt der Eingriffe sind, unterscheiden:
à) Die Verbrechen, die sich auf das Finanzsystem die Staaten (staatlich und die Kommunalfinanzen) vergreifen;
á) Die Verbrechen, die sich auf die Finanzen der Unternehmen vergreifen.
Je nach der Sphäre der Eingriffe unterscheiden:
à) Die Verbrechen in der Sphäre der Besteuerung;
á) Die Verbrechen auf dem Markt der wertvollen Papiere;
â) Die Verbrechen in der Sphäre des Versicherungsmarktes;
ã) Die Verbrechen in der Sphäre des Devisenmarktes;
ä) Die Verbrechen in der Sphäre des Interbank-geldlichen Marktes;
å) Die Verbrechen in der Sphäre des Kreditmarktes;
æ) Die Verbrechen auf dem Markt der Waren und der Dienstleistungen.
Je nach der Art{Gestalt} der Operationen, die in ïðåñòóïíûõ die Ziele{Zwecke} verwendet sind, unterscheiden die Verbrechen in der Sphäre der Kredit-en, rechen-, devisen-, fonds-, berechnungsoperation.
Je nach dem Subjekt der ökonomischen Beziehungen, auf dessen Rechte sich der Eingriff verwirklicht, wählen:
à) Die Verbrechen, die sich auf die Rechte die Kreditoren vergreifen, der Bürgen;
á) Die Verbrechen, die sich auf die Rechte die Investoren (der Investoren vergreifen, der Aktionäre, der Teilhaber);
â) Die Verbrechen, die sich auf die Interessen die Staaten (des steuer-und Zollverbrechens) vergreifen.
Je nach dem Subjekt unterscheiden:
à) Die Verbrechen der Zahler der obligatorischen Zahlungen (die Steuern, der Gebühren{Sammeln}, der Zölle, der Beiträge);
á) Die Verbrechen der Manager{Geschäftsführer} der Unternehmen, der Institutionen{Gründungen};
â) Die Verbrechen der gemieteten Arbeiter der kommerziellen und nicht kommerziellen Unternehmen;
ã) Die Verbrechen der staatlichen Angestellten;
ä) Die Verbrechen der Personen{Gesichter}, die die Seiten in den Pflichtbeziehungen (der Schuldner sind, der Versicherten, der Versicherern, der Emitter, der Kunden etc.)
å) Die Verbrechen anderer Personen{Gesichter} unter dem Verdecken der Finanzbeziehungen oder der professionellen Tätigkeit.

Die Finanzverbrechen bedingt kann man auf vier Gruppen aufteilen:

- Die Steuerverbrechen,
- Die Verbrechen in der Sphäre der Devisenregulierung,
- Die Verbrechen in der Sphäre der Zollregulierung
- Andere Verbrechen in der Sphäre der Finanzen, die in der Abteilung{Teil} VIII Strafgesetzbuches Russischer Föderation erwähnt sind.

Die Realisierung des politischen Kurses{Studienjahres} auf den Übergang Russlands zur offenen{geöffneten} Wirtschaft{Ökonomie} und die Integration in das System der internationalen Teilung des Werkes{Arbeit} haben die Liberalisierung des Regimes des Außenhandels am Anfang 90 Jahre bedingt. Die Sphäre des Außenhandels war äåìîíîïîëèçèðîâàíà, als dessen Ergebnis die Unternehmen aller Eigentumsformen das Recht bekommen haben, die aussenwirtschaftlichen Operationen zu verwirklichen. Es waren die neuen Zollstrukturen, das System der Devisen-und Exportkontrolle, die zu verwirklichen die Regulierung des Außenhandels aufgefordert{geruft} ist, die Kontrolle über die Gesetzlichkeit in dieser Sphäre geschaffen.
Im Laufe an den Anfang der ökonomischen Reformen haben die Umfänge des Warenumsatzes (wie des Exportes, als auch des Importes) bedeutend zugenommen. Gleichzeitig hat die Menge{Anzahl} der Verbrechen in dieser Sphäre zugenommen.
2.2 Die Faktoren der Kriminalisierung der Sphäre des Außenhandels
Die Sphäre der Außenhandelsverhältnisse ist zum gegenwärtigen Tag eine am meisten êðèìèíîãåííûõ der Sphären der Volkswirtschaft. Dazu trug den ganzen Komplex der Faktoren und der Bedingungen des sozial-ökonomischen, politischen und rechtlichen Charakteres bei.
Die forcierte Liberalisierung des Regimes des Außenhandels
Den Unterschied der Struktur der inneren und weltumfassenden Preise. Die inneren Preise auf den Rohstoff und ýíåðãîíîñèòåëÿ in Russland, in der Regel, sind viel niedriger weltumfassend, gleichzeitig übertreten die Preise von den Konsumgüter bedeutend die entsprechenden Preise des weltumfassenden Marktes. Es ist ihrer wichtigsten Gründe der ausserordentlichen Rentabilität der aussenwirtschaftlichen Operationen, was die objektive Grundlage für verschiedene Gattung{Geschlecht} der eigennützigen Missbraüche und der Verbrechen in dieser Sphäre schafft.
1. Das ungünstige Anlageklima.
2. Die Ineffektivität der Steuerpolitik und die übermäßige Schwere der Steuerbelastung.
3. Das hohe Niveau der Kriminalisierung der ökonomischen Beziehungen wie den Faktor der Nutzung der Außenhandelsverhältnisse für die Legalisation der Kapitalien ïðåñòóïíîãî der Herkunft{Entstehung}
4. Die ungenügende Effektivität export-und der Devisenkontrolle;
5. Die ungenügende Ausstattung und die Sicherstellung von den qualifizierten Fachkräften der Zollorgane.
6. Die Widersprüche und die Lücken der zoll-und Devisengesetzgebung;
7. Die aufgesparte{gesicherte} "Durchsichtigkeit" der Zollgrenze;
Wir werden die gefährlichsten und verbreiteten Arten{Gestalten} der Verbrechen in der Sphäre des Außenhandels untersuchen.

2.3 Der Schmuggel

Der Schmuggel (èòàë. contrabando, von contra - gegen und bando - der Regierungserlaß) ist eine heimliche Beförderung oder die Versetzung{Silbentrennung} der Waren und der Werte durch die staatliche Grenze mit der Verheimlichung sie von der Zollkontrolle.
In der Mehrheit der Länder der Welt{Friedens} ist der Schmuggel von einer der gefährlichsten Arten{Gestalten} ïðåñòóïíîé der Tätigkeit anerkannt. Der Schmuggel von der Menge der Fäden ist mit anderen Verbrechen verbunden.
Wir werden die am meisten verbreiteten Gegenstände{Fächer} und die Methoden des Schmuggels bei der Verwirklichung der Export-und Importoperationen untersuchen.
Die Schmuggeloperationen bei dem Export.
Ein Gegenstand{Fach} des Schmuggels bei der Verwirklichung der Exportoperationen sind farbig und ðåäêîçåìåëüíûå die Metalle, der Wald{Holz}, den Rohstoff des strategischen Charakteres, die Bioproduktion.
Die riesigen Verluste trägt der Staat in der Sphäre der Gewinnung, der Überarbeitung und des Exportes óãëåâîäîðîäíîãî des Rohstoffs. Nach den Daten çàïàäíîåâðîïåéñêèõ der Experten, bei der zivilisierten Organisation des Handels mit dem Rohstoff und die Ressourcen könnte{dürfte} Russland als der Gewinn bis zu 100 md. haben. Dollars jährlich
Wir werden die Hauptmethoden der Verwirklichung der Schmuggeloperationen bei dem Export untersuchen.
Traditionell " die Methode. Vermutet die illegale Kreuzung der Zollgrenze, entgehend die Zollposten{Zollfasten}, oder mittels der Verfälschung der Zolldokumente{Zollausweise}. In einer Reihe von den Fällen{Zufällen} wird die Verabredung mit den Vertretern luftstreit-, land-, der Seestreitkräfte mit dem Ziel der Nutzung der Beförderungsmittel, der Meerbasen{Meerstationen} und ñïåöàýðîäðîìîâ in den Umweg der Zollkontrolle verwendet.
Die ungesetzliche Ausfuhr unter dem Verdecken âíóòðèòàìîæåííîãî des Transites.
Besonders wurden ðåëüåôíî diese Operationen in den industriell entwickelten Regionen Russlands, und auch die Regionen, die den Status der meisten Begünstigung bekamen, gezeigt.
Das Wesen des gegebenen{vorliegenden} Schemas des Schmuggels besteht im Folgenden. Die Rohstoffquellen reisen nach den Dokumenten{Ausweisen} in die Adressen fehlender Firmen ab, oder der Firmen, gewährten deren Vertreter äåëüöàì seine{ihre} Requisiten{Angaben}. In den Beförderungsweg wird die Ladung von den lokalen Firmen in die Adresse Firmen entfernten Auslandes umadressiert werden. Die Firma - der Empfänger der Ladung - wird mit den fiktiven Dokumenten{Ausweisen} vom Erhalten der Ladung gewährleistet.
Die gegebene{Vorliegende} Methode wird auch für die Ausfuhr der Rohstoffquellen unter dem Deckmantel abgesandt aus den Ländern GuS und gehend{vergehend} den Transit durch das Territorium{Gebiet} Russlands verwendet. Es verwirklicht sich die Fälschung der Deklaration, ïîäêóï des dienenden Zollamtes.
Für die Illustration der Maßstäbe der ähnlichen{solchen} Form des ungesetzlichen Exportes kann man die Ergebnisse der operativen - prophylaktischen Operation den "Transit", des geleiteten Innenministeriums Russlands im Zusammenwirken mit anderen Ministerien und die Ämter in 1994-1995 Jahren und seiend einen in einer Serie vieler Maße{Maßnahmen}, die auf die Abstellung des Schmuggels gerichtet sind, bringen{anführen}. Der Prüfung wurde mehr 6 tausend russisch und ausländisch õîçÿéñòâóþùèõ die Subjekte, die die Verladungen der Materialwerte auf Hunderte milliarden Rubeln in die Adressen der kaliningraderen Firmen verwirklichten, der Unternehmen und der Organisationen unterworfen. Daraufhin, war nur auf der Anfängerstufe der Operation über 1,3 tausend Tatsachen des Schmuggels, der Räube, der Bestechlichkeiten, anderer Missbraüche gezeigt, der Schaden von denen hat 210 md. übertroffen. Rubeln, ist die Tätigkeit über 100 organisiert ïðåñòóïíûõ der Gruppen aufgedeckt. Nach den Strafsachen bei den Verbrechern war herausgenommen und ist die Eigentümer auf die Summe 60 md. beschrieben. Rubeln. Es waren 25 fiktiv und mehr 50 geltende{handelnde} Firmen geöffnet, deren Requisiten{Angaben} die Verbrecher für das Verdecken der illegalen Ausfuhr der Ressourcen aus Russland benutzten.
Der Schmuggel der Waren unter dem Verdecken der Ausfuhr der Waren auf die zeitweilige Aufbewahrung und die Überarbeitung im Ausland. Die ausgeführten Ressourcen kehren nicht zurück. In die überwachenden Organe werden die fiktiven Dokumente{Ausweise} von der Kreuzung von der Ladung der russischen Zollgrenze schon als die Exportlieferung vorgestellt. Manchmal werden falsch îòêàçíûå des Briefes im Namen ïîäñòàâíûõ der russischen Unternehmen und der Organisationen aufgemacht, die die Produkte{Nahrungsmittel} der Überarbeitung angeblich bekommen sollten. Auf solche Weise, motivieren sie den Verkauf der Waren im Ausland.
Die Ausfuhr im Rahmen der offiziell abgeschlossenen Exportverträge mit den von ihnen im Ausland gegründeten Firmen. Dabei werden die Preise des offiziellen Exportvertrages, in der Regel, unterbewertet. Die gegebene{vorliegende} Weise wird bei dem Export ðåäêîçåìåëüíûõ der Metalle und anderen wertvollen Rohstoffs, der die sorgfältigen Expertisen und des Schlusses{Haft} der Spezialisten über die Qualität fordert, verwendet.
In Zusammenhang mit der Verwirklichung òîëëèíãîâûõ der Operationen mit ausländisch äàâàëü÷åñêèì vom Rohstoff. In einer Reihe von den Fällen{Zufällen} in entgegengesetzter Richtung aus Russland wird nicht die Fertigware, und den eigenen russischen Rohstoff exportiert. Es werden die fiktiven Dokumente{Ausweise} auf die Produktion und der Rohstoff verwendet.
Die ungesetzliche Ausfuhr unter dem Verdecken der Unternehmen mit den ausländischen Investitionen und der Gemeinschaftsunternehmen. Es wird der Rohstoff, der nicht die Produktion der eigenen Produktion{Herstellung} ist, oder erlaubt{gelöst} zur gebührenfreien Ausfuhr exportiert.
Die ungesetzliche Ausfuhr ins Ausland russisch ñòðàòåãè÷åñêè der wichtigen Rohstoffwaren wird von den Räuben, der Bestechlichkeit, der Abweichung von der Besteuerung und andere Missbraüche, die den bedeutenden Verlust den ökonomischen Interessen Russlands auftragen{zufügen} oft, begleitet.

Der Schmuggel bei der Verwirklichung der Importoperationen.
Die besondere Stelle{Ort} in dieser Gruppe der Verbrechen nehmen{leihen} sich die Taten, die mit der ungesetzlichen Einfuhr und der Realisierung am Territorium{Gebiet} des Landes der Waren der ausländischen Produktion{Herstellung} verbunden sind, ein. Dieses Business ist mit der Tätigkeit standfest ïðåñòóïíûõ der Gruppen mit der Verteilung der Funktionen nach dem Aufkauf und der Beförderung der Waren, der Versorgung ðàñòàìîæèâàíèÿ, der Aufbewahrung und dem Vertrieb, der Herstellung der fiktiven Dokumente{Ausweise}, der Pressen{Drucke} und der Stanzen{Stempel} verbunden.
Auf die Hauptmethoden ihres ungesetzlichen Importes werden bezogen:
1. Der Umweg der Zollposten{Zollfasten};
2. Die Herstellung und die Nutzung der gefälschten persönlichen numerierten Pressen{Drucke} und der Stanzen{Stempel} der Zollorgane für die Erledigung òîâàðîñîïðîâîäèòåëüíûõ der Dokumente{Ausweise};
3. Die Durchführung unrechtmässig ðàñòàìîæèâàíèÿ.
4. Die Umstellung nicht markiert ïîäàêöèçíûõ der Waren unter dem Verdecken des Teiles markiert;
5. Die Nutzung der falschen Akzis-und speziellen Marken{Mark};
Ein Gegenstand{Fach} der Schmuggeloperationen, die von den juristischen Personen{Gesichtern} verwirklicht werden, sind hochgradig die Waren, die der Besteuerung von den Akzisen und den Zollgebühren unterliegen. Auf sie werden hauptsächlich die Konsumgüter der Importproduktion{Importherstellung} - die alkoholischen Getränke, die Tabakerzeugnisse, die Autos, die Möbel, die Haushaltstechnik, die Kleidung bezogen. Besonders zeigen sich viel Rechtsverletzungen zur Einfuhr solcher Waren wie den Alkohol und das Tabakerzeugnis.
Auf die Hauptmethoden des ungesetzlichen Importes ïîäàêöèçíûõ der Waren werden bezogen:
1. Der Umweg der Zollposten{Zollfasten}.
2. Die Verheimlichung von der Zollinspektion.
3. Die Nutzung der falschen Dokumente{Ausweise}.
4. Die Einfuhr der Waren unter dem Deckmantel des Transites mit seiner nachfolgenden Realisierung innerhalb des Landes;
5. Die Umstellung der nicht markierten Waren unter dem Verdecken des Teiles markiert;
6. Die Nutzung der falschen Akzis-und speziellen Marken{Mark}.

2.4 Die Verbrechen in der Sphäre der Zollregulierung
Die Rechtsverletzungen, die vom Zollgesetzbuch{Zollkodex} russischer Föderation im Artikel{Posten} 383 ÒÊ russische Föderation geöffnet sind, sind "erleichtert", und man kann bemerken, dass sie den böswilligen und absichtlichen Charakter nicht haben, oft leisten die Einflüsse auf den Prozess der Zollerledigung der Waren und der Beförderungsmittel, der Maße{Maßnahme} der tarif-und Nicht tarifbeschränkung, die Anrechnung der Zollzahlungen nicht. Doch, werden mit dem Ziel des Erhaltens der Möglichkeit der schnellen Bereicherung, des Ansetzens des Kapitals, die Erweiterungen{Ausbau} der Sphäre des Einflusses auf dem Binnenmarkt von den kriminellen Strukturen verschiedene Methoden und die Mittel des Verstoßes der Zollgesetzgebung verwendet. Es werden die ganzen Mechanismen der Umstellung der Waren durch die Zollgrenze des Landes und seiner Zollerledigung nach den gefälschten Dokumenten{Ausweisen}, den verfälschten Warenkodes, mit der Unterbewertung des Zollwertes{Zollpreises} oder den unrichtig erklärten Zollregimes geschaffen.
1. Das unrichtige Deklarieren.
Eine der am meisten "breit verbreiteten Weisen ist das unrichtige Deklarieren der Waren, das sich in íåäåêëàðèðîâàíèè, das Deklarieren der Waren nicht von seinem{ihrem} Warenkode oder nicht von seiner{ihrer} Benennung ausprägt. Die Verwirklichung der erwähnten Rechtsverletzungen ist auf die Senkung des Umfanges{Größe} der Zollzahlungen gerichtet. Bei der Einfuhr am Territorium{Gebiet} Russlands der Importwaren mit dem hohen Niveau der Besteuerung, wenden sich zu verschiedenen Weisen: zum Beispiel, werden bestimmten Kategorien der Waren wie ihr Teil erklärt, da der Umfang{Größe} der Sätze des Importzolltarifes auf die fertige Ware meistens höher, íåæåëè auf seinen Teil ist. Die Partei{Partie} der Ware wird in das Beförderungsmittel im geordneten Zustand beladen, damit es bei der Durchführung der Zollinspektion dem Inspektor des Zollamtes unmöglich war, die Stufe der Bereitschaft der Ware zu bestimmen.


Es wird das Deklarieren nicht von seiner{ihrer} Benennung gebraucht, d.h. wenn ungefähr identisch nach der funktionalen Bestimmung der Kategorie der Waren mit einem ähnlichen Klassifikationskode ausgewählt{gepflückt} werden, wird aber mit verschiedenen Sätzen der Besteuerung und eine Ware für anderen ausgestellt.
Das Deklarieren nicht von seinem{ihrem} Warenkode, wenn sich bei der Umstellung der Waren mit der komplizierten chemischen Verbindung, oder dessen Bestand{Zusammensetzung} optisch ohne zusätzliche Forschungen nicht klärt, wird der tatsächliche Ersatz einer Art{Gestalt} der Ware auf anderen (verschiedene Arten des Baumes, der Metalle, der chemischen Präparate) erstellt.
- das Streben, wie die Bezahlung der Zollzahlungen zu meiden, als auch der nicht Tarifmaße{nicht Tarifmaßnahmen} der Regulierung des Außenhandels - die Lizenzierungen, die Bescheinigungen, und auch die Abweichung vom Erhalten ðàçðåøèòåëüíûõ der Dokumente{Ausweise} der überwachenden staatlichen Organe, dass wird auf der wirtschaftlichen Lage des Landes identisch negativ abgespiegelt.
2. Die Umstellung der Waren nach den verfälschten Dokumenten{Ausweisen}.
Am öftesten die Umstellung der Waren findet nach den verfälschten Dokumenten{Ausweisen} durch die Zollgrenze russischer Föderation die Anwendung bei der Einfuhr am Zollterritorium{Zollgebiet} Russlands. Das Wesen ihn besteht darin, dass durch die Zollgrenze Russlands die Warenpartei{Warenpartie} eine nach der anderen dem Satz last-und òîâàðîñîïðîâîäèòåëüíûõ der Dokumente{Ausweise} folgt, und dann, nach der Kreuzung der Zollgrenze, wird der Satz der Dokumente{Ausweise} auf fiktiv ersetzt. Er schließt die zusätzlichen Exemplare der Last-e ,e transport- und finanzdokument{Ausweis} mit den gehörigen Notizen{Noten} des Grenzzollamtes und, falls notwendig, anderer staatlichen Organe (tierärztlich und ôèòîñàíèòàðíîãî der Kontrolle) ein. Die Abdrücke der Zollattributik auf den Sätzen der Dokumente{Ausweise} können{dürfen} wie gefälscht sein, dass praktisch misslingt, bei der visualen Betrachtung, als auch echt zu bestimmen. Doch können{dürfen} echt, aber die verlaßenden aus dem Gebrauch für den äugenblick Abdrücke der Zollattributik ausgenutzt{verwendet} werden.
3. Der Pseudoexport.
Nach der Bestimmung, ist der Reexport solche Zollregime, bei dem die Waren am Zollterritorium{Zollgebiet} Russlands importiert werden, und dann sollen für ihre Grenzen nicht später, als in sechs Monaten{Monden} nach der Annahme der Lastzollerklärung bei ihrer Einfuhr ausgeführt sein. Dabei, verwirklicht sich die Einfuhr der Ware ohne Erhebung oder mit der Rückgabe der Importzollgebühren und der Steuern und ohne Anwendung zu den Waren der Maße{Maßnahmen} der ökonomischen Politik.


Die ungesetzliche Nutzung des Zollregimes des Reexports besteht darin, dass sich aufgrund der Zollgesetzgebung die Einfuhr der ausländischen Ware ohne Bezahlung der Importzollgebühren und der Steuern verwirklicht, dann wird die Ware am Zollterritorium{Zollgebiet} Russlands verwirklicht werden, es verwirklicht sich die dokumentale Erledigung der Ausfuhr der Ware ohne tatsächliche Kreuzung der Zollgrenze Russlands.
Zum Beispiel, benutzte die besondere Popularität die Einfuhr für den Reexport der Möbel, einschließlich büro-, mit dem Ziel ihrer Nutzung am Territorium{Gebiet} Russlands und des Abganges{Pflege} von der Bezahlung der Importzollzahlungen. Wie die Gegenmaßnahme, den Zollorganen die Versorgung der Zollzahlungen verwendet wird, das heißt auf die Depositenrechnungen der Zollorgane werden allen ïðè÷èòàþùèåñÿ bei der Einfuhr der gegebenen{vorliegenden} Kategorie der Waren die Zollzahlungen für das Zollregime " den Produktionsausstoß für den freien Umlauf{Aufruf} " aufgezählt. Die Summe der Zollzahlungen befindet sich auf den Depositenrechnungen des Zollorganes bis zu der Ausfuhr der Ware von Zollterritorium der RF und kehrt dem Zahler nach der tatsächlichen Bestätigung der Kreuzung von der Ware der Zollgrenze russischer Föderation zurück, was von den Notizen{Noten} des Grenzzollamtes auf dem Dokument{Ausweis} der Kontrolle hinter der Zustellung der Waren (ÄÊÄ) und òîâàðîñîïðîâîäèòåëüíûõ die Dokumente{Ausweise} bestätigt wird.
4. Die Unterbewertung des Zollwertes{Zollpreises}.
Die Unterbewertung des Zollwertes{Zollpreises} wird vom Importeur, und in einigen Fällen und dem Exporteur, für die bedeutende Senkung des Umfanges{Größe} der Zollzahlungen meistens verwendet. Zum Beispiel: es verwirklicht sich die Einfuhr der Partei{Partie} des schwarzen Tees, der aus den Entwicklungsländern geschieht{stammt}. Bei dem Preis, der vom Befehl{Order} ÃÒÊ russische Föderation von 24.12.97 ¹ 757 für ÎÒÎ und ÒÊ reglementiert ist, wird der Fakturenwert{Fakturenpreis} 20 Tonnen des Tees 32 000 US-Dollars bilden und die Summe der Zollzahlungen wird ohne Inventur{Registratur} der Zustellung der Ware 8320 US-Dollars bilden. Den Warenpreis nach dem Niveau des Beschlusses ÃÒÊ russische Föderation wenn herabzusetzen, so wird der Fakturenwert{Fakturenpreis} der selben Partei{Partie} der Ware schon 10 000 äîë bilden. USA und entsprechend die Zollzahlungen bilden 2 600 äîë zusammen. USA. Wobei, çàâåäîìîå die Unterbewertung des Vertragspreises auf die eingeführte Ware das doppelte Ziel{Zweck} verfolgt: einerseits, verringert die Einfuhr der Ware nach dem zu niedriger Preis den Umfang{Größe} der Zollzahlungen, mit anderem - erlaubt{ermöglicht}, die grössere Menge{Anzahl} der Ware zu importieren und ihn innerhalb des Landes nach den realen Preisen des Binnenmarktes zu verwirklichen. Die Unterbewertung des Zollwertes{Zollpreises} kann{darf} bei der Einfuhr der Importware wie mit Hilfe früher aufgezählten Methoden, als auch in der "reinen" Art{Gestalt} erstellt werden.



5. Íåïîñòóïëåíèå des Devisenerlöses.
Das Wesen der gegebenen{vorliegenden} Rechtsverletzung besteht in den unvollendeten Devisentransaktionen bei dem Warenexport, das heißt die Unterbrechung der eingeplanten Exportlieferungen nach dem Aussenhandelsvertrag des Kaufs - Verkaufes. Der grosse Teil dieser Verstöße ist auf die Verheimlichung des Devisenerlöses vom Warenexport gerichtet. Unter den Bedingungen der Bezahlung nach dem Exportaussenhandelsvertrag kann{darf} der maximale Termin{Frist} der Bezahlung für die gelieferte{gestellte} Ware vorgesehen sein, wonach die Lieferungen nach dem Vertrag auch der Devisenerlös nicht aufhören handelt auf die Devisenrechnung des Exporteurs in der bevollmächtigten Bank. Der Einfluss auf íåïîñòóïëåíèå des Devisenerlöses leistet sowohl die instabile politische als auch ökonomische Situation im Land, die Krise des Banksystems, als Ergebnis deren die Exporteur eilig ïåðåîôîðìëÿòü des Passes der Exportgeschäfte in anderen bevollmächtigten Banken, anstatt erleidend den Bankrott erzwungen waren. Die Instruktion, die ÃÒÊ russische Föderation und der zentralen Bank russischer Föderation " über Die Ordnung der Verwirklichung der Devisenkontrolle hinter dem Eingang{Eintritt} in russischer Föderation des Devisenerlöses vom Warenexport " unterschrieben ist, die den Eingang{Eintritt} des Devisenerlöses für das Zollregime des Warenexportes vorsieht, doch fallen alle übrigen Zollregimes aus der Zone{Gebiet} der Tätigkeit des Kontrollmechanismus aus.
6. Die Ausfuhr des Kapitals.
Die Ausfuhr des Kapitals in der größeren Stufe findet die Anwendung bei der Verwirklichung der Aussenhandelsgeschäfte des Kaufs - Verkaufes und, in der kleineren Stufe, bei der tatsächlichen Ausfuhr von der physischen Person der verfügbaren ausländischen Währung für die Grenzen Zollterritoriums der RF. Bei der Ausfuhr des Kapitals mit der Nutzung des Aussenhandelsvertrages werden verschiedene Methoden für die Übersetzung der bedeutenden Geldmittel ins Ausland verwendet:
Die unbegründete Aufzählung der Anzahlungszahlungen nach dem Vertrag,
Die Ausfuhr der Ware unter das Zollregime, ausgezeichnet{verschieden} vom Export,
Die Überhöhung des Zollwertes{Zollpreises}.
Bei der Überhöhung des Zollwertes{Zollpreises} wird der Einkauf der Ware nach den überhöhten Preisen ohne Absicht seiner Realisierung oder die Nutzung erstellt, was der legalen Übersetzung der Geldmittel bei der Bezahlung der Ware nach dem Vertrag ermöglicht.
Es wird die Ausfuhr der Rohstoffwaren gebraucht, bei der der Absender das Zollregime der Überarbeitung erklärt, was ermöglicht, die Bezahlung der Ausfuhrzollgebühren zu meiden, obwohl der Verkauf der Ware dem ausländischen Käufer im Folgenden vorgesehen wird.
Es kann{Darf} die Weise der unbegründeten Anzahlungszahlungen nach dem Aussenhandelsvertrag des Kaufs - Verkaufes auch verwendet sein, wonach die Importwarenlieferungen aufhören. Von der Verordnung des Präsidenten russischer Föderation von 21.11.95 ¹ 1163 ist die Lage genehmigt, laut der die Importeur - Residenten als die Strafe im Falle der Abwesenheit der Einfuhr der Waren auf Territorium der RF haften. Der Umfang{Größe} der Strafe entspricht der Summe der ausländischen Währung, die früher für die Bezahlung der Ware übersetzt{überwiesen} ist. Es sind die Termine{Fristen} der Erfüllung der aktuellen{fliessenden} Devisentransaktionen mit 180 bis zu 90 Tagen entsprechend Dem föderalen Gesetz von 29.12.98 ¹ 192-Ô3 auch verringert. Entsprechend der Zoll-und Devisengesetzgebung, der physischen Person wird die Ausfuhr aus Russland ohne Vorweisung der zusätzlichen Dokumente{Ausweise} der verfügbaren ausländischen Währung auf die Summe im Äquivalent 500 US-Dollars erlaubt. Im Falle der Ausfuhr über dem eingerichteten Limit muß die physische Person den Zollorganen die Bankauskunft{Bankbescheinigung} der Form ¹ 0406007 auf seinen{ihren} Namen, der das Recht der Ausfuhr der ausländischen Währung über der eingerichteten Grenze gewährt, vorlegen. Verwirklichend die Ausfuhr des Bargeldes der Devisenmittel, bekommen die physischen Personen die Auskünfte{Bescheinigung} in verschiedenen bevollmächtigten Banken.
Der Artikel{Posten} 198 bestimmt die Stelle{Ort} der Zollorgane im Mechanismus der Devisenkontrolle, dessen Hauptziel{Hauptzweck} die Versorgung der Beachtung der Devisengesetzgebung bei der Verwirklichung der Devisentransaktionen ist.
Neben der tatsächlichen Kontrolle über die Übersendung, der Einfuhr und die Ausfuhr der Devisenwerte verwirklichen die Zollorgane die dokumentale Kontrolle über die Devisentransaktionen, die mit der Umstellung durch die Zollgrenze der Waren verbunden sind.
Auch ist nötig es, solche Verbrechen wie zu bezeichnen{begehen}:
1. Die Verheimlichung (íåâîçâðàùåíèå) des Devisenerlöses;
2. Die ungesetzliche Eröffnung der Devisenrechnungen außerhalb des Staates;
3. Die Beschäftigung{Unterricht} von der Aussenhandelstätigkeit ohne Lösung{Erlaubnis} oder unter Verletzung solcher Lösung{Erlaubnis};
4. Die Übersetzung ins Ausland durch die Finanzinstitution{Finanzgründung} der Geldmittel mit der Nutzung gefälscht, des verfälschten Dokumentes{Ausweises} oder des Dokumentes{Ausweises} mit dem falschen Inhalt{Erhaltung};
5. Der Verstoß der Lagen der Gesetzgebungsakte bezüglich des Regimes der Geschäfte der Einfuhr und der Ausfuhr, anderer Operationen mit den Devisenwerten oder der Pflichten nach ihrem Deklarieren;
6. Der Verstoß etwa die Vollziehung der Devisengeschäfte oder das ungesetzliche Geschäft mit der ausländischen Währung.




Bei der Verwirklichung der Devisenkontrolle wirken die Zollorgane eng mit den Banken zusammen.
Die Klassifikation der Verbrechen in der Kreditno-Banksphäre kann{darf} nach verschiedenen Gründen{Gründungen} je nach den Zielen{Zweck} des Studiums der Erscheinung verwirklicht sein.
Die Verbrechen, die von den Leitern der Banken und anderer Kreditorganisationen begangen sind
Die Verbrechen der Buchhaltungs-dienenden Banken
Es sind die Verbrechen wie kommerziell ïîäêóï der Bankangestellten breit verbreitet. Gerade wird für das Schmiergeld nicht selten geregelt.
So zeugen, die Experteneinschätzungen, dass nur den Arbeitern der Kreditsphäre in 2000 dem Jahr als das Schmiergeld 305,9 md. übergeben war. Rubeln. Die Sendung{Übergabe} des Schmiergeldes wird mittels der Aufzählung des Geldes auf die persönlichen Rechnungen der Leiter der Banken, die Erledigung sie oder nahen Verwandten auf die Arbeit nach ñîâìåñòèòåëüñòâó in die gutgeschriebenen Institutionen{Gründung} ohne ihre Ausführung{Erfüllung} oft maskiert.
Die Verbrechen in den Transitabteilungen der Bank. Die ähnlichen{solchen} Abteilungen lernen{beschäftigen} sich mit der Erledigung der Zahlungen mit den Banken - Berichtern. Es werden die nächsten Weisen der Missbraüche in diesen Abteilungen bezeichnet{begangen}:
1. Die Überhöhung der Summen nach den Dokumenten{Ausweisen} im Vergleich zu tatsächlich übersetzt{überwiesen} in die Banken - Berichter;
2. Die fiktive Leitung gegen die Reste der Banken - Berichter;
3. Die Bildung{Schaffung} der fiktiven Rechnungen der Banken - Berichter;
4. Die Aneignung zeitweilig nicht der verwendeten geldlichen Dokumente{Ausweise};
5. Die Verzüge in der Verwirklichung ïðîâîäîê auf die Rechnungen des Hauptbuchhaltungsbuches;
6. Die Aneignung Bargeldes, das von den inkasso zurückgegebenen Dokumenten{Ausweisen} bekommen ist.











2.5 Die Steuerverbrechen
Die Maßstäbe der Steuerkriminalität in Russland stellen die reale Bedrohung der ökonomischen Sicherheit des Staates heute vor. Es îáóñëîâëèâàåòñÿ nicht nur der Menge{Anzahl} der vollkommenen Verbrechen, wieviel allen âîçðàñòàþùèì von der Durchdringung in die Sphäre der Besteuerung der organisierten Kriminalität und der Korruption, dem zunehmenden Einfluss der kriminellen Elemente auf die Tätigkeit der kommerziellen Banken, die äusserliche Wirtschaft{Ökonomie}, der Kreditinstitutionen{Kreditgründungen} und anderer Strukturen, die die Schlüsselpositionen in der Wirtschaft{Ökonomie} des Landes einnehmen, und auch der globalen Erfassung und den feinen Charakter der begangenen Verbrechen.
Ein wichtiger Faktor, der der die Größe{Zunahme} der Kriminalität in der Steuersphäre beeinflusst, ist die allgemeine kriminelle Situation im Land. Die kriminellen Gruppierungen tatsächlich ïîäìåíÿþò die Steuerorgane, herausführend{folgernd} von der Besteuerung die bedeutenden Summen, die werden in der schattigen Wirtschaft{Ökonomie} und ïðåñòóïíîé der Tätigkeit, für die Bedürfnisse{Nöte} der Mitglieder{Glieder} ïðåñòóïíûõ der Gruppierungen, der Erweiterung{Ausbaues} der Maßstäbe und der Reproduktion kriminell, ökonomisch und der Steuerkriminalität im Folgenden verwendet.
2.6 Die Weisen der Steuerflucht
Die Weisen, die für die Vermeidung der Bezahlung der Steuern oder der Senkung ihrer Umfänge{Größen} verwendet sind, sind genügend vielfältig und sind zahlreich. Zum gegenwärtigen Tag ist es mehr zweihundert der Weisen bekannt. Ganze Mannigfaltigkeit der Steuerverbrechen und der Weisen ihrer Vollziehung kann man in die nächsten Gruppen und die Arten{Gestalten} vereinigen.
Voll oder teilweise íåîòðàæåíèå der Ergebnisse der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit des Unternehmens in den Dokumenten{Ausweisen} der Buchhaltung: die Verwirklichung der Geschäfte ohne dokumentale Erledigung, íåîïðèõîäîâàíèå der Tovarno-materialwerte, íåîïðèõîäîâàíèå des geldlichen Erlöses in die Kasse. Den breiten Vertrieb hat die Praxis der Nutzung der Operationen mit dem Rubel-und Devisenbestand, der nicht in der Buchhaltung und des Berichtswesens - " schwarz íàëà " festgelegt{fixiert} ist, bekommen.
Die Nutzung der unbegründeten Beschlagnahmen und der Rabatte: das Zurechnen auf die Herstellungskosten der Kosten, die nicht von der Gesetzgebung vorgesehen sind; das Zurechnen auf die Herstellungskosten der Kosten in den Umfängen{Größen}, die eingerichtet Gesetzgebung übertreten; die ungesetzliche Nutzung der Steuerermäßigungen{Steuerprivilegien}.
Genügend oft von den Verbrechern wird die ungesetzliche Nutzung der Steuerermäßigungen{Steuerprivilegien}, die den Unternehmen gewährt sind, verwendet, auf die die Zahl der arbeitenden Invaliden nicht weniger 50 % bildet{zusammenstellt}. In diesem Fall werden die fiktiven Dokumente{Ausweise} von der Einstellung der Invaliden, die tatsächlich nicht auf dem Unternehmen arbeiten, gebildet{zusammengestellt}.
Die Entstellung der ökonomischen Kennziffern{Ergebnisse}, die zu verringern den Umfang{Größe} íàëîãîîáëàãàåìîé die Basen{Station} zulassen; die Überhöhung des Wertes{Preises} des erworbenen Rohstoffs, des Brennstoffes, der Dienstleistungen, die auf die Herstellungskosten und des Umlaufes{Aufrufs} bezogen sind; das Zurechnen auf die Herstellungskosten der Kosten{Aufwände} in den Umfängen{Größen}, die gültig übertreten; das Zurechnen auf die Herstellungskosten der Kosten{Aufwände}, die nicht die Stellen{Ort} tatsächlich haben.
Zum Beispiel, ist die am meisten verbreitete Weise der Unterbewertung íàëîãîîáëàãàåìîé des Gewinns (das Einkommen) ein unrechtmässiges Zurechnen auf die Selbstkosten verschiedener Gattung{Geschlechtes} der Kosten und der Kosten{Aufwände}, und auch íåîòðàæåíèå oder die falsche Reflexion der Kursunterschiede nach îïðèõîäîâàííîé der Währung; íåîòðàæåíèå oder die falsche Reflexion der Ergebnisse der Überbewertung{Umwertung} des Eigentumes des Unternehmens; das Zurechnen der Kosten nach der Reparatur auf die Selbstkosten bei Vorhandensein von dem formierten Reparaturfonds{Reparaturbestand}; die falsche Abbuchung der Schäden; íåâêëþ÷åíèå in die bedeckte Basis{Station} der ausserökonomischen Einkommen des Unternehmens, die seine{ihre} Reflexion in der Buchhaltung, aber nicht auf jene Bilanzrechnungen nichtsdestoweniger gefunden haben; andere Rechenfehler bei der Rechnung{Berechnung} íàëîãîîáëàãàåìîé des Gewinns zur Seite der Verkleinerung letzt.
Die Entstellung des Objektes der Besteuerung: die Unterbewertung des Umfanges (der Wert{Preis}) der verwirklichten Produktion, der Arbeiten, der Dienstleistungen. Es ist eine der am meisten verbreiteten Weisen der Steuerflucht, bei dem im Berechnungsregister des Unternehmers die Realisierung nur die Teile der Partei{Partie} der Ware abgespiegelt wird. Meistens sind alle Aufzeichnungen richtig (die Gattung{Geschlecht} und die Benennung der Ware, der Preis für die Einheit und dgl.m.) gebildet. Es gibt den Unterschied nur im Umfang der verwirklichten Produktion, die in der Inventur{Registratur} abgespiegelt ist.
Die Maskierung des Objektes der Besteuerung: das fiktive Tauschgeschäft; ëæåýêñïîðò; das fiktive Vermieten der Hauptmittel; ïîäìåíà des Objektes der Besteuerung.
Zwecks der Maskierung des Objektes der Besteuerung von den Verbrechern werden die Lagen der Gesetzgebung verwendet, laut dem der Besteuerung des Mittels, die von den Unternehmen zwecks der Verwirklichung der gemeinsamen Tätigkeit vereinigt sind, nicht unterliegen. Zwecks der Nichtbezahlung der Steuern werden die fiktiven Verträge über die gemeinsame Tätigkeit gebildet{zusammengestellt}, aber werden die realen Handlungen{Wirkung} nach ihrer Verwirklichung nicht unternommen.
Den Verstoß etwa die Inventur{Registratur} der ökonomischen Kennziffern{Ergebnisse}: die Reflexion die Ziffernergebnisse der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit in den unpassenden Rechnungen der Buchhaltung.
Auf die Zahl der undeutlichen Merkmale der Steuerverbrechen werden bezogen: die Nichtbefolgung der Regeln der Führung und der Inventur{Registratur} des Berichtswesens, den Verstoß der Regeln der Führung der Kassenoperationen, den Verstoß der Regeln der Abbuchung der Tovarno-materialwerte, den Verstoß der Regeln des Dokumentendurchlaufes und der technologischen Disziplin. Auf die offenbaren Merkmale der Steuerverbrechen werden bezogen: die volle Nichtübereinstimmung mit der realen wirtschaftlichen Operation ihrer dokumentalen Reflexion, die Nichtübereinstimmung der Aufzeichnungen in den Rechnungsdokumenten{Rechnungsausweisen}.
Die Nutzung der besonderen Beziehungen mit speziell geschaffen vermittelnd àôôèëèðîâàííûìè von den Firmen, einschließlich registriert in îôôøîðíûõ die Zonen{Gebiete}. Die Massennutzung bleibt die Leiter der grossen Unternehmen der komplizierten Schemen der Verheimlichung der Einkommen mit der Nutzung der Firmen - Vermittler, der Kreditoren, der Lieferanten und der Konsumenten ihrer Produktion von einem der wichtigsten negativen Faktoren in der Steuersphäre.

2.7 Die Hauptmethoden (die Schemen) die Nutzung der Operationen mit dem Bestand, der nicht in der Buchhaltung und des Berichtswesens (" schwarz íàë ") festgelegt{fixiert} ist
Eine wirksame Weise der Steuerflucht ist die breite Nutzung der Operationen, wie mit rubel-, als auch mit dem Devisenbestand, der nicht in der Buchhaltung und des Berichtswesens festgelegt{fixiert} ist. Die ähnliche{solche} Erscheinung ist üblich, " schwarz íàëîì " zu nennen.
Sogar erlaubt{ermöglicht} verhältnismäßig der nicht hohe Anteil der nicht berücksichtigten verfügbaren Wendung{Umlaufs} dem Unternehmen praktisch vollständig, die Gewinnsteuer, der Mehrwertsteuer und der Abführungen auf die Sozialversicherung wegzugehen. Die Stufe der Erweitertheit der inoffiziellen Barzahlungen kann{darf} auch als einer der Indikatoren der Entwicklung der schattigen Wirtschaft{Ökonomie} betrachtet werden.
Nach den Daten ÔÑÁ Russlands, nach dem Zustand auf die Mitte 2000 geldliche Wendungen{Umlauf} in der schattigen Sphäre bildete daneben 50 òðëí zusammen. Rubeln in der jährlichen Messung. Durch die Einschätzung Ãîñíàëîãñëóæáû in 1998 der Umfang der nicht berücksichtigten Einzelnwendung{Einzelnumlaufs} der Waren und der Dienstleistungen hat 58 % ihrer legalen Wendung{Umlaufs} auf dem Konsummarkt erreicht. Auf den Lebensmittelmärkten, bei dem Verkauf der Ware von den Händen{Armen}, ëîòêîâ und der Maschinen{Autos}, in russisch " die schwarze Kasse " gehen, mindestens, 30-60 Mio. Dollars täglich weg.
Durch die minimale Einschätzung, bilden die Verluste des Budgets und der sozialen Fonds{Bestände}, die vom Abgang{Pflege} von den Steuern mit Hilfe der nicht berücksichtigten verfügbaren Wendung{Umlaufs} herbeigerufen sind 4-5 md. zusammen. Dollars in das Jahr. Als Ergebnis der Verallgemeinerung der Ergebnisse vertieft íåôîðìàëèçîâàííûõ das Interview mit den russischen Unternehmern und die Experten, kann man îñíîâíûé des Schemas der Nutzung des nicht berücksichtigten Bargeldes für die Steuerflucht und der obligatorischen Gebühren{Sammeln} wählen.
Das traditionelle Schema. Der Steuerzahler verkauft den Teil der Ware oder irgendwelcher leistet der Dienstleistung illegal - nicht ausstellend der Rechnungen. Dabei wird der Umfang der Verkäufe und das Niveau des Bruttoertrages unterbewertet. Den Erlös bekommt der Steuerzahler in bar. Es verwenden das gegebene{vorliegende} Schema meistens oder " die unabhängigen Spezialisten " (als die Notare, der Ärzte, der Anwälte usw.), oder die individuellen Besitzer der Kleinunternehmen.
Das Stützpunktschema ("îáíàëè÷èâàíèå"). Ihre Hauptidee besteht in der Ersetzung jene Elemente des Bruttoertrages, die in vollem Grad ïîäïàäàþò unter die Besteuerung (vor allem das Gehalt{Lohn} und der Gewinn), solchen Elementen, die nach den minimalen Sätzen (die Materialaufwände, die auf die Selbstkosten) bezogen sind, bedeckt werden. Der Steuerzahler - der "Kunde" übersetzt{überweist} seines{ihres} Geld in der bargeldlosen Form auf die Bankrechnung der Firma - die "eintagsfliegen" anstelle des gewissen fiktiven Berichtes{Abrechnung} von der durchgeführten Arbeit. Und dann bekommt sie rückwärts, aber schon in der Form nicht berücksichtigt ("schwarz") des Bargeldes. Wofür der Firma - die "Eintagsfliege" werden die Kommissionsgebühren, die meistens nicht 2-3 Prozente von der ursprünglichen Bankzahlung übertreten, ausgezahlt. Als Ergebnis solchen Geschäftes das Unternehmen - verringert der "Kunde" wesentlich seine{ihre} Steuerzahlungen, aber sein Finanzberichtswesen bleibt rein. Es sich ergibt, dass er seine{ihre} Mittel auf einige Waren oder die Dienstleistungen einfach ausgegeben hat.
Hingegen{Gegenüber}, könnte die Firma - die "Eintagsfliege" nicht erklären, wohin werden geteilt das Geld, das als das nicht berücksichtigte Bargeld zurückgegeben ist, Sie. Deshalb gilt{handelt} sie nur zwei oder drei Monate{Mond} bis zum Ende des nächsten Quartales{Vierteljahres}, wenn die Steuerorgane ihren ersten Bericht{Abrechnung} bekommen sollen. Die Steuerorgane, infolge des Arbeitsaufwandes, führen die Suche der Organisatoren ñàìîëèêâèäèðîâàâøèõñÿ der Firmen - Eintagsfliegen nicht.
Geleiteten A.A.Jakovlevym geben die Rechnungen{Berechnungen} den Grund{Gründung}, zu behaupten, dass in 1993-96 Jahren das Budget und die sozialen Fonds{Bestände} von 20 bis zu 30 md. verloren haben. US-Dollars.
Das rückgängige Schema ("îáåçíàëè÷èâàíèå"). Den Sinn diesen Schemas kann man auf dem einfachen Beispiel erklären: bei dem Einzelnhandelsunternehmen, ist auch in den grossen Umfängen unterbewertend seinen{ihren} Erlös von der Realisierung regelmäßig, es entsteht das objektive Bedürfnis nach dem Austausch des nicht berücksichtigten Bargeldes ("schwarz" íàëà) auf offiziell bargeldlos. Sie kann{darf}, zum Beispiel, damit verbunden sein, dass die grossen Grosshandelsfirmen, in der Regel, vorziehen, seine{ihre} Ware in der äußerst offiziellen Weise{Gestalt} nach dem bargeldlosen Zahlungsverkehr zu verkaufen. Dabei ist es auf die von ihnen ausgestellten Rechnungen leicht, den Käufer zu identifizieren. In dieser Situation wird die Einzelnfirma mit zwei Problemen zusammenstoßen. Erstens, kann{darf} im Falle der gleichzeitigen "entgegenkommenden" Prüfung der Grosshandelsfirma und ihre Käufer die Steuerinspektion das beachten, dass die Einzelnfirma mehr{grösser} Waren (nach den Daten des Grosshändlers) regelmäßig aufkauft, als verkauft (nach den Daten des eigenen Berichtswesens des Einzelnhandelsunternehmens). Zweitens, hat bei der Realisierung der Waren vorzugsweise für das nicht berücksichtigte Bargeld solche Einzelnfirma auf ihrer Bankrechnung ausreichenden Mittel für die Erneuerung der Wareneinkäufe bei den Grosshändlern, die auf den bargeldlosen Zahlungsverkehr orientieren, nicht. Beide diese Probleme werden im Rahmen der Anwendung des rückgängigen Schemas ("îáåçíàëè÷èâàíèå") wirksam entschieden. Dank ihrer vom offiziellen Käufer der Ware (nach den Dokumenten{Ausweisen} des Grosshändlers) zeigt sich die selbe Firma - die "Eintagsfliege". Und gleichzeitig wird für die real existierende Einzelnfirma, ðåàëèçóþùåé die Waren vorzugsweise für das nicht berücksichtigte Bargeld und vorstellend in die Steuerorgane die Berichte{Abrechnungen} mit den minimalen Wendungen{Umläufen}, der regelmäßige Eingang{Eintritt} der nicht berücksichtigten Ware gewährleistet.
Im Falle der engen Kontakte zwischen dem Grosshändler und die einigen Einzelnkäufer ist die Veränderung des Schemas möglich. Insbesondere kann{darf} der Grosshändler von den Käufern das nicht berücksichtigte Bargeld und dann, verwendend der Vertrag mit der Firma von der "Eintagsfliege" bekommen, sie gegen die offiziell bekommenen bargeldlosen Mittel auf seinem{ihrem} Bankkontokorrent zu ändern{tauschen}. Auf solche Weise, werden einerseits, alle Geschäfte des Grosshandelslieferanten legal bleiben, mit anderem - im Einzelnhandel fast alle Operationen können{dürfen} illegal, "unsichtbar" für die Steuerinspektion sein.
Die Teilnahme der kommerziellen Banken an der Tätigkeit nach îáíàëè÷èâàíèþ des Geldes. Der grosse Teil der Firmen - Eintagsfliegen wird in bar mit der Gruppe der seichten{kleinen} und mittleren kommerziellen Banken gewährleistet. Es ist ein genügend gewinnbringendes Business. Wir werden das Stützpunktschema der Teilnahme der Banken in îáíàëè÷èâàíèè untersuchen.
In der Regel, haben die Banken die unmittelbaren{direkten} Kontakte mit den Firmen von den "Eintagsfliegen" nicht. Jede Bank, die vor dem Schema zugezogen ist, ist mit der Finanz-oder Anlagegesellschaft meistens verbunden, die für die Bildung{Schaffung} und die Liquidation der Firmen der "Eintagsfliegen", und auch für die Kontakte mit den Kunden antwortet. Diese Gesellschaft öffnet die Rechnung in der Bank und regelmäßig bekommt das Bargeld auf den vollkommen gesetzlichen Gründen{Gründungen} (zum Beispiel, für den Kauf der Aktien oder der Wechsel bei den physischen Personen). Der normale Preis des legalen Bargeldes auf dem Interbankmarkt, der in bargeldlosen Rubeln gemessen ist, übertritt 100,1 Prozente nicht. Die Finanzgesellschaft zahlt die Bank für das Erhalten des Bargeldes 101 Prozente. Daraufhin bekommt die Bank 0,9 Prozente am Tag auf die angelegten Mittel. Weiter kauft die Finanzgesellschaft die Wechsel bei den gewissen physischen Personen. Wir werden bezeichnen{begehen}, dass man jetzt in Russland "ìóñîðíûå" des Wechsels oder der Aktie für 0,1-0,2 Prozente von ihrem nominellen Wert{Preis} erwerben kann. Natürlich, dass dabei der Preis, der im Vertrag zwischen der Finanzgesellschaft und den physischen Personen festgelegt{fixiert} ist, am Nominalwert - zum Beispiel - 98 Prozente nah sein wird. Danach verkauft die Finanzgesellschaft îçíà÷åííûå des Wechsels der Firma - die "Eintagsfliege" nach dem bargeldlosen Zahlungsverkehr für 100 Prozente vom Nominalwert. Dadurch führt{folgert} die Finanzgesellschaft, erstens, in die nicht berücksichtigte verfügbare Wendung{Umlauf} die Summe, die dem realen Unternehmen - Kunden notwendig ist, weggehend von den Steuern heraus, und, zweitens, auf den vollkommen legalen Gründen{Gründungen} bekommt auf seines{ihres} Kontokorrent jene bargeldlosen Mittel, die der Kunde der Firma - die "Eintagsfliege" nach dem fiktiven Vertrag ursprünglich aufgezählt hat. Das Hauptrisiko der Entdeckung des gegebenen{vorliegenden} Schemas ist mit der Möglichkeit der Prüfung der physischen Personen - im Falle der äusserlichen Revision der Tätigkeit der Finanzgesellschaft verbunden. Deshalb werden in den Verträgen auf den Erwerb der wertvollen Papiere oft die Daten, die aus den verlorenen Pässen oder aus den Dokumenten{Ausweisen} der sterbenden Leute genommen werden, verwendet. Diese Pässe werden bei der Registrierung der Firmen - die "Eintagsfliegen" nicht selten verwendet.



Die Liste der verwendeten Literatur:

1. Bryzgalin A.V. « die Steuern und das Steuerrecht » - Moskau: « die Steuern und das Finanzrecht » 1997.
2. Okuneva L.P. « die Steuern und die Besteuerung in Russland ». Die Lehrausgabe - der m: Ôèíñòàòèíôîðì, 1996.
3. Rumjantsev A.V. // die Steuerregulierung in den Ausländern: das Fachmanagement //: das Management in Russland und im Ausland, 1998 ¹ 6
4. Rusakova I.G. « die Steuern und der Besteuerung »: die Finanzen «Þíèòè» 1998
5. Ìàêàðîâ Ä. Die ökonomischen und rechtlichen Aspekte der schattigen Wirtschaft{Ökonomie} in Russland // die Fragen der Wirtschaft{Ökonomie}. 1998. ¹ 3.
6. Essipov V.M.schattigs die Wirtschaft{Ökonomie}: das Handbuch. Den m: ÎÍèÐÈÎ des Moskauer Institutes des Innenministeriums Russlands, 1997.
7. Íåñòåðîâ À., Âàêóðèí Und. Die Kriminalisierung der Wirtschaft{Ökonomie} und des Problemes der Sicherheit. - die Fragen der Wirtschaft{Ökonomie}. - 1995, ¹ 1.
8. Îðåõîâñêèé Ï. Die "schattigen" Parameter der reformierten Wirtschaft{Ökonomie} (nach den Materialien{Stoffen} der wissenschaftlichen Konferenz). - Die russische ökonomische Zeitschrift, 1996, ¹ ¹ 8-9
9. Ìàêàðîâ Ä. Die ökonomischen und rechtlichen Aspekte der schattigen Wirtschaft{Ökonomie} in Russland // die Fragen der Wirtschaft{Ökonomie}. 1998. ¹ 3.
10. Îñèïåíêî Über. Ökonomisch êðèìèíîëîãèÿ: die Probleme des Starts. - die Fragen der Wirtschaft{Ökonomie}, 1990, ¹ 3.
11. Radaev V.V. die Netzwelt{Netzfrieden}. - der Experte, ¹ 12 (223) vom 27. März 2000.
12. Áîêóí Í., Êóëèáàáà Und. Die schattige Wirtschaft{Ökonomie}: den Begriff, die Klassifikationen, die informative Versorgung. - die Fragen der Statistik. - 1997. - ¹ 7. - mit. 5.
13. Íåñòåðîâ À., Âàêóðèí Und. Die Kriminalisierung der Wirtschaft{Ökonomie} und des Problemes der Sicherheit. - die Fragen der Wirtschaft{Ökonomie}. 1995, ¹ 1.
14. Ãóðîâ A.I.professionell die Kriminalität: die Vergangenheit und die Gegenwart. - der m: die juristische Literatur, 1990. - Mit. 40.
15. Êóçíåöîâà N.F.Kodifizierung der Normen{Raten} über die wirtschaftlichen Verbrechen // den Boten der Moskauer Universität. Ist grau. 11: das Recht. 1993. ¹ 4. Mit. 12.
16. Ìèøèí G.K.Problem der ökonomischen Kriminalität (die Erfahrung{Versuch} ìåæäèñöèïëèíàðíîãî des Studiums). - der m: ÂÍÈÈ das Innenministerium Russlands, 1994, Mit. 33-34.
17. Ëóíååâ V.V.KriminalitDt XX Jahrhundertes. - der m: 1997. - Mit. 257.
18. Petrov I.E., Marchenko R.N., Áàðèíîâà L.V.Kriminologicheskaja die Charakteristik und die Warnung der ökonomischen Verbrechen. - der m: die Akademie des Innenministeriums Russlands, 1995.
19. Godme P.M. das Finanzrecht. - der m: Èçä. Den "Fortschritt". 1978. Mit. 399-406.
20. Øàòàëîâ S.D.problem der Vervollkommnung der Steuergesetzgebung russischer Föderation // das Steuergesetzbuch{Steuerkodex}. Heute und morgen: die Sammlung der Artikel{Posten}. - der m: der FBK-pressen, 1997.
21. Êàñþòèíà Ð. In. Die Probleme des Kampfes mit den Steuerverbrechen // Das kriminelle Recht. 1998. ¹ 3. Mit. 114.
22. Das föderale Gesetz ¹ 119 von 07.08.2001 « Über die wirtschaftsprüferische Tätigkeit »
23. Das föderale Gesetz ¹ 129 von 29.11.1996 « Über die Buchhaltung »
24. Das Zollgesetzbuch{Zollkodex} russischer Föderation
25. Das Gesetz « Über die Miliz » ¹ 1026 von 18.04.1991
26. Das föderale Gesetz ¹ 173 von 10.12.2003 « Über die Devisenregulierung und die Devisenkontrolle »
27. Der Befehl{Order} ÃÒÊ ¹ 467 von 24.07.1995 « Über die Ordnung der Anwendung der Norm{Rate} des Rechtes »
28. Die Instruktion ¹ 30 und 01-20/10538 von 26.07.1995 « Über die Ordnung der Verwirklichung der Devisenkontrolle hinter der Begründetheit der Zahlungen in der ausländischen Währung für die eingeführten Waren »
29. Das Strafgesetzbuch russischer Föderation
30. Das föderale Gesetz « ¹ 192 von 29.12.1998.
31. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation ¹ 1163 von 21.11.1995.
32. Danilevskij J.A. die Finanzkontrolle in Russland: die Geschichte, die moderne{gegenwärtige} Entwicklung // die Buchhaltung. ¹ 1. 1993.
33. Êðèíèöêèé R.I.Kontrolle und die Revision unter den Bedingungen der Automatisierung der Buchhaltung. Ì., 1990
34. Ëàíèêèíà O.N.Inventur (eine Serie « die Buchhaltung heute »). Ì., 1997
35. Ostroumov S.S., Ôîðòèíñêèé S.P.grundlage der Buchhaltung und die Sudebno-buchhaltungsexpertisen. Ì., 2002
36. Sergeev L.A.Revisions bei der Untersuchung der Verbrechen. Ì., 2002
37. Belov A.A., Belov A.N. die Buchhaltung. M.:Izd-in Ýêñìî, 2005
38. Die Lagen nach der Führung der Buchhaltung und dem Buchhaltungsberichtswesen in Russischer Föderation.
39. Der Plan der Rechnungen der Buchhaltung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Organisation und die Instruktion über seine Anwendung


Die Anlage 1


Die Verordnung N 1
"10. März 2006

Über die Durchführung der Prüfung (die Revision) finanziell{finanz-},
Wirtschaftlich, unternehmer-,
Der Handelstätigkeit

_íà÷àëüíèê Die Abteilung ìàéîð Iwanow Iwan Ivanovich _____________________

( der spezielle Grad{Titel}, Ô. È.Î., das Amt der Person{Gesichtes},
Ernennend die Prüfmaßnahme{Prüfveranstaltung})
__ ÎÂÄ « Südlich ʾ°øýþ+____________________________________________
__________________________________________________________________
( die Benennung des Organes der inneren Sachen{Dinge})
Entsprechend dem Punkt 25 des Teiles 1 Artikels{Postens} 11 Gesetze Russisch
Die Föderationen " Über die Miliz "

Hat beschlossen:

1., die Prüfung, die Revision (unnütz zu leiten, ) finanziell{finanz-} durchzustreichen,
Wirtschaftlich, der Unternehmer-, Handelstätigkeit
ÎÎÎ «ÎÌÅÃÀ», ÈÍÍ 770102002_______________________________________
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
( die volle Benennung der juristischen Person (die gegebenen{vorliegenden} Personen{Gesicht},
Verwirklichend die Unternehmertätigkeit ohne Bildung
Der juristischen Person), ÈÍÍ)
2., die Durchführung der Prüfung, der Revision (unnütz zu beauftragen, ) durchzustreichen
_ëåéòåíàíò Petrow Sergej Vasil'evich _____________________________
_ñòàðøèé Der Kapitän Ivanchenko Natalia Petrovna ______________________
__________________________________________________________________
( der Nachname, die Namen, die Vatersnamen, die eingenommenen Ämter, speziell
Die Grade{Titel} der auf der Durchführung bevollmächtigten prüfung, der Revision der Mitarbeiter
Die Milize)
3. Im Lauf{Gang} der Verwirklichung der Prüfung, die Revisionen (unnütz) durchzustreichen
Zu leiten
___ Die Prüfung kassen-þÿõ¨ð÷øù________________________________________
( die Handlungen{Wirkung}, die vom Punkt 25 den Teilen 1 vorgesehen sind
__________________________________________________________________
Die Artikel{Posten} 11 Gesetze Russischer Föderation " Über die Miliz ")

Die Stelle{Ort} der Presse{Drucks}

_______________________________________
( die Unterschrift der Person{Gesichtes}, die die Verordnung) ertrug

In die Verordnung ist eingeführt
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
( das Amt, Ô. È.Î. Des Vertreters der juristischen Person, Ô. È.Î. Die Personen{Gesicht},
Verwirklichend die Unternehmertätigkeit ohne Bildung
Der juristischen Person (sein Vertreter))

______________ _______________
( das Datum) (die Unterschrift)


Die Anlage 2
ÎÎÎ «Îìåãà»


Den Befehl{Order} ¹ 1


Moskau "den 10. Januar 2005.


Über die Behauptung des Verzeichnisses der Personen{Gesichter}, der berechtigenden Unterschrift der primären Berechnungsdokumente{Berechnungsausweise}

1. Hiermit behaupte ich das Verzeichnis der Personen{Gesichter}, der berechtigenden Unterschrift der primären Berechnungsdokumente{Berechnungsausweise}:


Die Benennung der Dokumente{Ausweise} des Amtes Familija I.O.s

Die Kassendokumente{Kassenausweise} der Leiter der Organisation
Ivanov I.I.
Der Hauptbuchhalter
Dobrovol'skaja I.K.
Der Kassierer
Vasil'eva N.V.
Die Bankdokumente{Bankausweise}
Der Leiter der Organisation
Ivanov I.I.
Der Hauptbuchhalter
Dobrovol'skaja I.K.
Die Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} der Hauptbuchhalter
Dobrovol'skaja I.K.
Der Buchhalter
Morozova N.T.
Die Dokumente{Ausweise} nach îïðèõîäîâàíèþ, dem Abgang und der Abbuchung der Hauptmittel, der Materialien{Stoffe}, ÌÁÏ, der nicht materiellen Aktivbestände{Aktive} der Leiter der Organisation
Ivanov I.I.
Der Hauptbuchhalter
Dobrovol'skaja I.K.
Der Buchhalter
Morozova N.T.
Die Dokumente{Ausweise} nach îïðèõîäîâàíèþ, dem Abgang, der Abbuchung der Rechnungen{Berechnungen} mit den Debitoren und die Kreditoren
Der Leiter der Organisation
Ivanov I.I.
Der Hauptbuchhalter
Dobrovol'skaja I.K.
Der Buchhalter
Morozova N.T.
2. Ich behaupte die Liste der verantwortlichen Personen{Gesichter}, der berechtigenden Unterschrift der Rechnungen - Fakturen:
- Für den Leiter:
Der Hauptbuchhalter (Dobrovol'skaja I.K.)
- Für den Hauptbuchhalter:
Der Buchhalter (Morozova N.T.)


Die Anlage: die Muster der Unterschriften der erwähnten Personen{Gesichter}



Der Generaldirektor Ivanov I.I.
































Die Anlage 3

Die Tat{Akte} N 35
Die Revisionen FINANZIELL{FINANZ-}, WIRTSCHAFTLICH,
Der Unternehmer-, Handelstätigkeit

_______ ÎÎÎ ë+üõóð+___________________________________________________________
__________________________________________________________________
( voll und den abbrevierten Namen der juristischen Person,
Der Nachname, den Namen, den Vatersnamen der Person{Gesichtes}, die verwirklicht
Unternehmertätigkeit ohne
Die Bildungen der juristischen Person, ÈÍÍ)

_ã. Moskau _________________________ _____ 13.03.06 __________
( die Stelle{Ort} der Durchführung der Revision) (das Datum der Zusammenstellung der Tat{Akte})

Von uns (ich), __ vom Leutnant Petrovym S.V. und die Art. vom Kapitän Ivanchenko Natalia Petrovnoj _________________________________________________________
( speziell (îå) des Grads{Titels} (å), Ô. È.Î., des Amtes (ü),
Der Personen{Gesichter} (à), durchführend{leitend} (er) die Revision)
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
Aufgrund der Verordnung von "_10" _ìàðòà 2006 N 1 ist geleitet
Die Revision finanziell{finanz-}, wirtschaftlich, unternehmer-, handels-
Der Tätigkeit:
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
Im Laufe mit _2004 ________ nach _2006 _________
__________________________________________________________________
( die Notiz{Note} über die Anwendung der technischen Mittel der Fixierung
Die gegebenen{Vorliegenden} und bekommenen dabei Materialien{Stoffe})

1. Der allgemeine Teil

1.1. Die Revision ist _10.03.2006 begonnen, ist _13.03.06 __ beendet.
1.2. Die Personen{Gesichter}, die für finansovo-wirtschaftlich verantwortlich sind
Die Tätigkeit in der testbaren Periode, waren:

_äèðåêòîð Ivanov I.I. __________________________
( die Benennung des Amtes, Ô. È.Î.)
_ãëàâíûé áóõãàëåð Dobrovol'skaja I.K. _____________________
( die Benennung des Amtes, Ô. È.Î.)

1.3. Die juristische Adresse:
__ 103000. Moskau, die Straße. Íåëèäîâñêàÿ, ä. 10 ______________
__________________________________________________________________
Die Stelle{Ort} der Verwirklichung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit
__________________________________________________________________
( ist es im Falle der Verwirklichung der Tätigkeit angewiesen
Nicht nach der Stelle{Ort} der Registrierung)
1.4. Tatsächlich für die testbare Periode juristisch (èå) die Person{Gesicht} (à),
Person{Gesicht} (à), verwirklichend Unternehmertätigkeit ohne
Die Bildungen der juristischen Person, verwirklichte (ob):
__ Der Einkauf und der Verkauf der Computertechnik, der Komponenten zu ihr ____
__________________________________________________________________
( werden die Arten{Gestalten} der Tätigkeit) bezeichnet
1.6. Die Nachrichten über die Rechnungen in den Banken: __ ð/ñ 42703810000000000123 ______
In Don-ÎÑÁ 7972/12 Sparkassen russischer Föderation _______________________________
__________________________________________________________________
1.7. Die Berechnungspolitik: _Ïîëîæåíèå über die Berechnungspolitik fehlt __________________________________________________________________ am 2006
1.8. Die Arten{Gestalten} der Tätigkeit, die von der geltenden{handelnden} Gesetzgebung untersagt ist:
_íå ò¹ òûõý¹_____________________________________________________
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
2. Der umschreibende Teil

Als Ergebnis der Verifizierung der Fülle und der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} des Buchhaltungsberichtswesens ist gezeigt. Bei der Prüfung der Fülle und der Rechtzeitigkeit îïðèõîäîâàíèÿ des Geldes in der Kasse ist, dass der Kassierer nach dem Scheck ¹ 725178 von 16.11.2005 auf Abzahlung des Gehaltes{Lohns} 213 000 Rbl. 00 êîï eingerichtet. îïðèõîäîâàëà das Geld 20.11.2005ã. Sie hat 16.12.2005 auf die Reisekosten 2000 Rbl. 00 êîï bekommen., îïðèõîäîâàëà sie 18.12.2005ã. (das vorhergehende Jahr). Der Kassierer und der Buchhalter haben erklärt, dass die Unrechtzeitigkeit îïðèõîäîâàíèÿ des Geldes durch Verschulden der Bank zugelassen ist, da aus Mangel an den Mitteln in der Bank rechtzeitig das Geld auf die Reisekosten nicht ausgestellt wurde. Deshalb bin das bekommene Geld auf das Gehalt{Lohn} auf die Reisekosten teilweise ausgestellt. Für den zweiten Fall{Zufall} im Gegenteil. Um in der Inventur{Registratur} der Ausgabe{Verbrauches} des Geldes nicht nach der zweckbestimmten Bestimmung nicht abzuspiegeln, haben sie îïðèõîäîâàëè in der Kasse und im Kassenbuch nicht abgespiegelt, was zum Raub der Summe von 215 000 Kassierer Vasil'evoj N.T. gebracht{angeführt} hat

3. Der zusammenfassende Teil

3.1. Als Ergebnis der vorliegenden{echten} Revision ist eingerichtet: den Verstoß _____
_ïðàâèë Der Führung der Buchhaltung, ist es bis zu 10 Tagen empfehlenswert, die gezeigten Verstöße zu korrigieren und um die Anregung der Strafsache in Bezug auf den Kassierer und die Durchführung der Sudebno-buchhaltungsexpertise der Dokumente{Ausweise} der Kasse anzusuchen. ______________________________________________
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________
__________________________________________________________________

Die Unterschriften der Mitarbeiter der Miliz:
____________________ _______________
( die Unterschrift)
____________________ _______________
( die Unterschrift)
____________________ _______________
( die Unterschrift)

Die Kopie der Tat{Akte} hat bekommen
____________________ _______________
( die Unterschrift)

Die Notiz{Note} über die Absage{Verzicht} vom Erhalten der Tat{Akte}
Oder über die Richtung nach der Post ______________________



Ðàçäàòî÷íûé das Material{Stoff}


--------------------------------------------------------------------------------