Das Ministerium nach den Steuern und den Gebühren{Sammeln} Russischer Föderation


Die allrussische staatliche Steuerakademie














Das Katheder « die Buchhaltung und das Audit »



ICH "BEHAUPTE"



Çàâ.êàôåäðîé ____________________



«____» ________________ 2004.







Die Abschlußqualifikationsarbeit




Auf das Thema:







« Die Methodik der Revisionen in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} ».










Hat erfüllt: _________________________________

(Ô. È.Î)





Die Gruppe: _________________________________





Der wissenschaftliche Leiter _________________________________

(ô. È.Î.)



_________________________________

(das Amt)



_________________________________

(Der wissenschaftliche{Gelehrte} Grad{Titel}, die wissenschaftliche{gelehrte} Stufe)













Moskau 2004



Den Inhalt{Erhaltung}.



-òõôõýøõÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ... 3


Das Oberhaupt{Kapitel} I. Den Gegenstand{Fach}, den Inhalt{Erhaltung} und die Aufgabe der Revision in haushaltsmäßig ¾¸¨õöôõýø §ÅÅÅÅÅÅ.ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ...14



1. Die Revision und das Audit … … … … ….. … … … … … … … … … … … … … … … … … … …... … … … ….. 14

2. Die Revision wie die Form der ökonomischen Kontrolle … … … … … … … … … … …... … … … .19

3. Die Aufgaben ¨õòø÷øøÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ...ÅÅÅÅÅÅÅÅ..26

4. Die Arten{Gestalten} ¨õòø÷øøÅÅÅÅÅÅÅ...ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ.27



Das Oberhaupt{Kapitel} II. Die Organisation, die Durchführung und die Erledigung der Ergebnisse der Revision … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … .31



1. Die Regeln der Durchführung der Revision … … … … … … … … … … … … … … …. … … … … … … … … 31

2. Die Rechte und die Pflichten des Revisors … … … … … … … … … … … … … … …... … … … … … … … 33

3. Die Planung der Revision … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … …. … … … … .40

4. Die vorläufige{vorhergehende} Vorbereitung der Revision … … … … … … … … … … … … … … … … … … … 45

5. Die Methoden úþý=¨þû ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ....48

6. Die Erledigung der Ergebnisse der Revision … … … … … … … … … ….. … … … … … … … …... …... 62

7. Die Ergebnisse der Revision und die materielle Verantwortlichkeit der Arbeiter der Organisation... 66



Das Oberhaupt{Kapitel} III. Das allgemeine Programm der Revision der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} …. … … 71

1. Die Prüfung der Kasse der Institution{Gründung} … … … … … … … … … … … … … …... … … … … … … … … … 71

2. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Geldmittel (die Bank) … … … … … … … ….. … … … … … … … ….. 76

3. Die Prüfung der Shtatno-finanzdisziplin … … … … … … … … … … … … … … … … 78

4. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} nach der Bezahlung des Werkes{Arbeit} … … … … … … … … … … … … … … … … … 80

5. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} (mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern}, mit den Debitoren und die Kreditoren, mit dem Budget âíåáþäæåòíûìè von den Fonds{Beständen} usw.) … …... … … … … … 83

6. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Hauptmittel … … … … … … … … … … … … … ….. … … … ….. 91

7. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Materialwerte, der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung und des wirtschaftlichen Inventars … … … … … … … … … … …. … … … … … … … … … … … .97

8. Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung und der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und ¨ð¸§þôþòÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ..Å..106

9. Die Kontrolle über die zweckbestimmte Nutzung des Budgetfonds … … … … … ….. 108

10. Die Prüfung der Inventur{Registratur} âíåáþäæåòíûõ der Mittel … … … … … … … … … … … … … … … … ….. 111

11. Die Prüfung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Rechnungsdaten … … … … … … … … … … … … … … .113



Ãðúû¦¸õýøõÅÅ..ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ..115

Die Liste ûø=õ¨ð=¾¨¹ÅÅÅÅ..ÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅÅ.125



Die Anlagen.



Die Anlage ¹ 1. Den Plan der Revision.

Die Anlage ¹ 2. Das Programm der Revision.

Die Anlage ¹ 3. Die Tat{Akte} der Revision.



Die Einleitung.



Die Finanzkontrolle über die Tätigkeit der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} in einem beliebigen Land ist ein Bestandteil des allgemeinen Systems der Finanzkontrolle. Es ist eine der Funktionen der Verwaltung{Steuerung} der Finanzen, die auf die Prüfung der Gesetzlichkeit und der Begründetheit der finansovo-wirtschaftlichen Operationen mit Hilfe der Kontrollmaßnahmen{Kontrollveranstaltungen} gerichtet sind.

Die lange Zeit unter der Finanzkontrolle verstanden die Tätigkeit, die mit der Prüfung der Berechnungsaufzeichnungen und der Fülle ihrer Reflexion in das Berichtswesen verbunden ist. Doch betrachtet die moderne{gegenwärtige} Theorie der Finanzen, die Finanzkontrolle wie die Form der Realisierung der Kontrollfunktion der Finanzen, deutet ihn breiter: nicht nur wie die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Berechnungsoperationen, der Rechtzeitigkeit und der Fülle ihrer Reflexion in die Finanzdokumentation, sondern auch wie die Revision der Beachtung der finansovo-wirtschaftlichen Gesetzgebung, der Gesetzlichkeit der Verwirklichung aller wirtschaftlichen Operationen, die Errichtung{Feststellung} der Tatsachen des Verstoßes der Finanzdisziplin. Offensichtlich, dass der Inhalt{Erhaltung} der Finanzkontrolle für die Rahmen der Prüfung rein der Berechnungsoperationen erscheint{herauskommt}.

Im Lauf{Gang} der Verwirklichung der Kontrollmaßnahmen{Kontrollveranstaltungen} wird die Gesetzlichkeit aller begangenen finansovo-wirtschaftlichen Operationen geprüft, werden die Fülle und die Rechtzeitigkeit der Formierung der Finanzmittel, ihren zweckbestimmten Charakter und die Effektivität der Nutzung aufgestellt{eingeführt}, es zeigen sich die Verstöße der Finanzdisziplin.

Je nach dem Inhalt{Erhaltung} und der konkreten Aufgaben im Bestand{Zusammensetzung} der Finanzkontrolle kann man die Arten{Gestalten} wählen: âíóòðèõîçÿéñòâåííûé, wirtschaftsprüferisch und staatlich.

Âíóòðèõîçÿéñòâåííûé gewährleistet die Kontrolle die Prüfung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der ökonomischen Subjekte, wird von den inneren strukturellen Gliederungen{Unterabteilungen} des Subjektes geführt und ist auf die Warnung der möglichen Verstöße der geltenden{handelnden} Gesetzgebung ausgerichtet.

Die wirtschaftsprüferische Kontrolle verwirklicht die Prüfung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Buchhaltung und das Finanzberichtswesen, wird von den unabhängigen wirtschaftsprüferischen Firmen und die individuell arbeitenden attestierten Wirtschaftsprüfer geführt.

Die staatliche Finanzkontrolle erfasst die Sphäre der Tätigkeit und der ökonomischen Subjekte, und der Machtorgane und der Verwaltungen{Steuerung}. Mit seiner Hilfe wird die Fülle der Ausführung{Erfüllung} der Verpflichtungen physisch und der juristischen Personen vor dem Staat mittels steuer-, zoll-, der Devisenkontrolle überwacht; es wird die Beachtung von den Organen der staatlichen Macht, juristisch und den physischen Personen der Forderungen der Finanzgesetzgebung geprüft; es verwirklicht sich die Kontrolle über die zweckbestimmte, wirksame und rationale Nutzung der staatlichen Mittel; es wird der Finanzzustand der staatlichen Organisationen und der Organisationen mit der staatlichen Teilnahme, die Effektivität der Nutzung von ihnen der staatlichen Finanziellen{finanz-} und materiellen Ressourcen analysiert; es wird die Bjudzhetno-Finanzkontrolle usw durchgeführt{geleitet}.

Ein Hauptziel{Hauptzweck} der staatlichen Finanzkontrolle ist die Errichtung{Feststellung} der Übereinstimmung zwischen der Verwaltung{Steuerung} der Finanzmittel in allen Sphären der Produktion{Herstellung} sowohl die Verteilung des öffentlichen Produktes{Nahrungsmittels} als auch die Aufgaben der Finanzpolitik des Staates. Die staatliche Kontrolle ist verpflichtet, die Effektivität der Nutzung materiell, werktätig und der Finanzmittel auf verschiedenen Niveaus der Verwaltung{Steuerung} der Wirtschaft{Ökonomie} zu bewerten, die zugelassenen Abweichungen zu zeigen und die Maße{Maßnahme} nach der Beseitigung der geöffneten Verstöße und der Missbraüche und ihrem nachfolgend íåäîïóùåíèþ mittels der Vervollkommnung der normativno-rechtlichen Basis{Station} in einer bestimmten Sphäre der Tätigkeit zu produzieren.

In der gegebenen{vorliegenden} Abschlußqualifikationsarbeit « die Methodik der Revisionen in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} » ist die Analyse der gegebenen{vorliegenden} Art{Gestalt} der Finanzkontrolle vorgestellt, da in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}, die auf Kosten der Budgets verschiedenen Niveaus finanziert werden, führen{leiten} die Revisionsprüfungen die Organe der staatlichen Kontrolle (oder nach ihrem Auftrag andere Personen{Gesicht}) durch.

Die zielgerichtete staatliche Finanzkontrolle folgt auf die Bewegung der Finanzmittel der Tätigkeit der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} ständig auf; dank dessen gelingt es richtig{korrekt}, die Ergebnisse der finansovo-wirtschaftlichen Operationen der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} zu bewerten, die Abweichungen von der geltenden{handelnden} Gesetzgebung zu zeigen, die Maße{Maßnahme} nach der Beseitigung der negativen Folgen zu übernehmen.

Zugleich der Inhalt{Erhaltung} der staatlichen Finanzkontrolle wird nur von seiner Inspektionsausrichtung nicht erschöpft. Die Finanzkontrolle ist ein noch wichtiges Werkzeug der Verwaltung{Steuerung} der Finanzen, ist bedingt von den Zielen{Zwecken} der wirksamen Wirtschaftsführung objektiv. Erlaubend{ermöglichend}, die Information über die reale Finanzlage der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} zu bekommen, die Finanzkontrolle ist für die Annahme der Verwaltingsbeschlüsse, die die eingeplanten Proportionen in der Verteilung der Geldmittel korrigieren, notwendig. Rechtzeitig erlauben{ermöglichen} die übernommenen Maße{Maßnahme} nach der Beseitigung der Finanzverstöße erfolgreicher, die realen Finanzströme, wirksamer zu verwalten{leiten}, die materiellen und geldlichen Ressourcen auszunutzen{zu verwenden}, es ist schneller, sie zu mobilisieren. Auf solche Weise, erlaubt{ermöglicht} die staatliche Finanzkontrolle den Leitern der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} und Gründern wirksamer, ganze finansovo-wirtschaftliche Tätigkeit zu verwalten{leiten}. Gerade ist die staatliche Finanzkontrolle eine notwendige Bedingung und die obligatorische Vorbedingung der Verwirklichung der Finanzregulierung, dank dessen die haushaltsmäßigen Institutionen{Gründung} die Umfänge sowohl die Proportionen der Verteilung als auch die Nutzungen der Finanzmittel entsprechend der sich real bildenden Finanzsituation ändern.

Mit Hilfe der Finanzkontrolle streben die haushaltsmäßigen Institutionen{Gründung} nach der vollen Unversehrtheit materiell und der Finanzmittel, der termingemäßen Formierung der zweckbestimmten geldlichen Fonds{Bestände}.

Die Gesellschaft bekommt in diesem Fall die Möglichkeit, die Finanzwechselbeziehungen auf dem Niveau des Staates und der territorialen Bildungen zu überwachen, auf die Proportionen in der Verteilung der Finanzmittel zwischen den Sektoren und die Zweige der Wirtschaft{Ökonomie} zu folgen{aufzupassen}, die Fülle und die Rechtzeitigkeit der Eingänge{Eintritte} der notwendigen Geldmittel den Subjekten der Wirtschaftsführung zu prüfen, die Stufe ýêîíîìíîñòè und der Effektivität ihrer Nutzung zu bewerten. Insgesamt trägt die Finanzkontrolle zur Festigung der Finanzdisziplin in allen Sphären der öffentlichen Produktion{Herstellung}, wohltuend beeinflussend auf die Finanzstabilisierung im Land bei.

Die Finanzkontrolle über die Tätigkeit der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} wie den Teil des allgemeinen Systems der Finanzkontrolle im Land existierte und früher unter den Bedingungen der administrativen - Kommandomethoden der Verwaltung{Steuerung} der sowjetischen Wirtschaft{Ökonomie}. Während der fast 80 Jahre einen der führenden Strukturen, die den Beschluss der erwähnten Aufgabe in Russland verwirklichen, war auch es bleibt das System der Kontrol'no-Revisionsorgane des Finanzenministeriums Russischer Föderation. Den 23. Oktober 2004ã. Dem System der Kontrol'no-Revisionsorgane wurde 81 Jahre erfüllt. Von der Verordnung der Regierung war die Finansovo-Kontrollverwaltung{Finansovo-Kontrollsteuerung} im Bestand{Zusammensetzung} Íàðêîìôèíà für die Durchführung der Revisionen unmittelbar auf den Unternehmen und in den Institutionen{Gründungen} vom 23. Oktober 1923 geschaffen.

Mit dem Übergang der russischen Wirtschaft{Ökonomie} auf die Marktgrundlagen der Wirtschaftsführung die Rolle und die Bedeutung der Finanzkontrolle im System der Hebel der Verwaltung{Steuerung} haben vielfach zugenommen, da die Effektivität des Funktionierens ìíîãîóêëàäíîé der Marktwirtschaft von der strengen Beachtung der Finanzverpflichtungen und der Finanzdisziplin in vielem abhängt.

In die ersten Jahre der Marktumgestaltungen{Markttransformationen} hat das Niveau der Kontrolle gesunken, dass sich auf die Tätigkeit der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} negativ ausgewirkt hat. Besonders hat das System der staatlichen Finanzkontrolle gelitten, das fast vollständig zerstört war. Die unentwickelte normativno-rechtliche Basis{Station}, die Abwesenheit der professionell vorbereiteten Fachkräfte, die Systemlosigkeit Kontrollprüfungen haben zu den Massenverstößen der haushaltsmäßigen Gesetzgebung und als Folge - zum bedeutenden Diebstahl der staatlichen Mittel gebracht{angeführt}.

Alle obendargelegten Probleme bedingen die Aktualität des gewählten Themas.

Für die Wiederherstellung der staatlichen Finanzkontrolle hatte die wichtige Bedeutung die Bildung{Schaffung} der Organe der föderalen Schatzkammer Russischer Föderation und die Annahme Des haushaltsmäßigen Gesetzbuches{Kodexes} Russischer Föderation. Das System der Organe der föderalen Schatzkammer, wohin auch die territorialen Organisationen eintreten, leitet die Hauptverwaltung der föderalen Schatzkammer (ÃÓÔÊ) des Finanzministeriums Russlands. Auf die Zahl der Hauptaufgaben ÃÓÔÊ werden die Organisation und die Verwirklichung der Finanzkontrolle hinter der zweckbestimmten und sparsamen Ausgabe{Verbrauch} von den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} haushaltsmäßig und âíåáþäæåòíûõ der Mittel bezogen.

Die Annahme Des haushaltsmäßigen Gesetzbuches{Kodexes} russischer Föderation hat erlaubt{ermöglicht}, die Stützpunktrechtsnormen aufzustellen{einzuführen}, deren Abwesenheit die großen Schwierigkeiten bei der Durchführung der Kontrollmaßnahmen{Kontrollveranstaltungen} früher schuf. Der Artikel{Posten} 38 Haushaltsmäßiger Gesetzbucher{Kodexes} hat das Prinzip àäðåñíîñòè und der zweckbestimmten Nutzung des Budgetfonds aufgestellt{eingeführt}, laut der sich konkret áþäæåòîïîëó÷àòåëÿì die Mittel mit der deutlichen Bezeichnung des Ziels{Zweckes} herausheben. Bei der Abwesenheit dieses Prinzips zog die zwecklose Nutzung des Budgetfonds die adäquate Verantwortung áþäæåòîïîëó÷àòåëåé nicht; jetzt werden beliebigen Handlungen{Wirkung}, die trotz àäðåñíîñòè und der zweckbestimmten Nutzung des Budgetfonds gerichtet sind, wie der Verstoß der haushaltsmäßigen Gesetzgebung Russischer Föderation mit den folgenden harten{starken} Folgen für den Verletzer bewertet.

Außerdem war im Haushaltsmäßigen Gesetzbuch{Kodex} russischer Föderation der Rechtsstatus des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} wie des Hauptfinanzdokumentes{Hauptfinanzausweises} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} eingerichtet. Jetzt verwirklicht sich die Finanzierung einer beliebigen haushaltsmäßigen Institution{Gründung} nur aufgrund des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, in der alle Eingänge{Eintritt} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}, einschließend und die Einkommen von der Unternehmertätigkeit und jeder das Einkommen bringenden Tätigkeit abgespiegelt werden.

Von der Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 9. März 2004ã. ¹ 314 « Über das System und der Struktur der föderalen Organe der vollziehenden Macht » war Der föderale Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung, mit der Sendung{Übergabe} ihr der Funktionen nach der Kontrolle sowohl der Überwachung auf den Bjudzhetno-Finanzmittwoch{Bjudzhetno-Finanzumgebung} als auch der Funktionen nach der Devisenkontrolle des Finanzenministeriums Russischer Föderation gebildet.

Von der Verfügung{Anordnung} der Regierung russischer Föderation vom 30. Juli 2004ãþ ¹ 1024-ð dem Föderalen Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung sind in die Führung die Kontrol'no-Revisionsorgane, territorial und die Organe nach der Devisenkontrolle des Finanzministeriums russischer Föderation übergeben.

Je nach den Aufgaben, die vor der staatlichen Finanzkontrolle kosten{stehen}, und der Subjekte der Kontrollmaßnahmen{Kontrollveranstaltungen} wird er auf gesamtstaatlich und âíóòðèâåäîìñòâåííûé geteilt.

Gesamtstaatlich und âíóòðèâåäîìñòâåííûé die Kontrolle verwirklichen die Organe, die von der gesetzgebenden Macht (die Rechenkammer{Rechenkrankenzimmer} Russischer Föderation und der Kontrol'no-rechenkammer{Kontrol'no-rechenkrankenzimmers} in den Subjekten Russischer Föderation) geschaffen sind, und die speziellen Organe der staatlichen Finanzkontrolle (die Finanz-, Kassierer-und Steuerorgane), prüfenden beliebigen Objekte (die Unternehmen, die Organisationen, der Institution{Gründung} einer beliebigen Eigentumsform) zwecks der Beachtung der Finanzgesetzgebung und der Interessen des Staates. Âíóòðèâåäîìñòâåííûé führt{leitet} die Kontrolle die Kontrol'no-revisionsverwaltungen{Kontrol'no-revisionssteuerung} und andere strukturellen Gliederungen{Unterabteilung} der Ministerien, der Ämter, der staatlichen Komitees, die die finansovo-wirtschaftliche Tätigkeit der unterstellten Organisationen prüfen, einschl. der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} durch.

Zu den Hauptmethoden, die im Laufe der Kontrollhandlungen{Kontrollwirkungen} verwendet werden, werden die Analyse, die Überprüfung, die Prüfung und die Revision bezogen.

Die gegebene{Vorliegende} Qualifikationsarbeit ist Werk{Arbeit} nach dem Studium solcher Methode der Kontrolle - wie die Revision.

Das Ziel{Zweck} der Abschlußqualifikationsarbeit:

1), die gesetzgebende Basis{Station}, die den Prozess der Revision in den Organisationen einer beliebigen Eigentumsform reglementiert, zu studieren;

2), die Änlichkeit und der Unterschied der Revision von anderer Art{Gestalt} der Finanzkontrolle - das Audit zu zeigen;

3), die Bedeutung und die Rolle der Revision wie der Methode der staatlichen Kontrolle aufzuklären;

4), ausführlich die Rechte und die Pflichten des Revisors zu untersuchen;

5), ausführlich die Methoden der Durchführung der Revision, die in der Praxis verwendet sind, ihrer óìåñòíîñòü, die Zweckmäßigkeit und die Effektivität in verschiedenen Situationen zu untersuchen;

6), die Schwierigkeiten, die im Laufe der Revision begegnet werden, die am öftesten sich treffenden{begegnenden} Fehler und die Verstöße zu analysieren;

7), bei der Durchführung der Revision Der allgemeinbildenden Institution{Gründung} der Mittelschule ¹ 1 Departements der Bildung der Stadt Moskaus zu anwesend sind, und in der Praxis der Grundlage und die Methoden studiert in das gegebene{vorliegende} Diplom, mit der weiteren Erledigung der Tat{Akte} der Revision zu verwenden.



Im ersten Oberhaupt{Kapitel} unserer Arbeit haben wir die Rolle der Finansovo-revisionsarbeit beleuchtet, haben ihre Verbindung mit anderen Arten{Gestalten} der Kontrolle bezeichnet{begangen}, haben die spezifischen Aufgaben begründet, und die Richtungen der Revisionsarbeit, und auch haben die entsprechende normative Basis{Station} analysiert, haben die Hauptarten{Hauptgestalten} und die Richtungen der Revision bestimmt. Bei der Begründung der Richtungen der Durchführung der Revision ist ihre Orientierung auf die Prüfungen der Unversehrtheit des Eigentumes, die zweckbestimmte Nutzung der Mittel und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion in den Dokumenten{Ausweisen} der Eigentumsrechte und der Verpflichtungen bezeichnet{begangen}.

Im zweiten Oberhaupt{Kapitel} ist die besondere Aufmerksamkeit den Regeln der Vorbereitung und der Durchführung der Revision zugeteilt; haben präzisiert, wie es ist nötig, den Prozess der Revision zu planen, in welcher Form es ist nötig, den Plan und das Programm zu bilden{zusammenzustellen}; haben die Rechte und die Pflichten des Revisors in der Erfüllung seiner{ihrer} amtlichen Pflichten beleuchtet; ausführlich haben die Mehrheit der Methoden der Kontrollarbeit (die Methoden der dokumentalen und tatsächlichen Kontrolle), ihre Notwendigkeit und die Effektivität der Anwendung untersucht; ausführlich haben auf die Regeln der Erledigung der Ergebnisse der Revision stehengeblieben und haben die Stufen die materielle Verantwortung der im Lauf{Gang} gezeigten revision der Verletzer untersucht.

Das dritte Oberhaupt{Kapitel} unserer Qualifikationsarbeit enthält die Methodiken der Durchführung der Revisionsprüfungen nach den wesentlichen Richtungen: die Kasse der Institution{Gründung}, die Geldmittel (die Bank), die Shtatno-Finanzdisziplin, die Bezahlung des Werkes{Arbeit}, die Rechnungen{Berechnungen}, die Materialwerte, die Hauptmittel, der Kostenplan der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, âíåáþäæåòíûå des Mittels, die Rechnungsdaten.

In die "Anlage" von uns waren die Materialien{Stoffe}, die beschreibend und ganz dargelegt in allgemein Teil in den den allgemeinen Teil den dargelegten der Abschlußarbeit bestätigen, die Weisen der Prüfung, die Regeln der Organisation und der Durchführung der Revision, der Regel der Erledigung der Ergebnisse usw ertragen.).

Ein Ergebnis ganzer Arbeit ist die Tat{Akte} der Revision Der staatlichen allgemeinbildenden Institution{Gründung} der Schule ¹ 1 Departements der Bildung. Moskaus.

Die gegebene{Vorliegende} Tat{Akte} stellt die Versammlung der sich treffenden{begegnenden} bei der Durchführung am öftesten Revisionen der Fehler und der Verstöße, und auch interessantest und unerwartet, wie für Revisoren, als auch für die neuen Leute in dieser Sache{Ding} dar. Diese Tat{Akte} ist ein Ergebnis der ununterbrochenen Revision, was uns erlaubt{ermöglicht} wie man alle Grundstücke{Bereiche} der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit in der Struktur des Buchhaltungsdienstes der haushaltsmäßigen Ausbildungsinstitution{Ausbildungsgründung} ausführlicher beleuchten kann.

Man muß, dass die haushaltsmäßige Gesetzgebung Russlands - das neue Institut des Rechtes bezeichnen{begehen}. Wir benutzen das Haushaltsmäßige Gesetzbuch{Kodex} russischer Föderation ab 1. Januar 2000. Noch keine gerichtliche Instanz hat die Praxis der Verhandlung in den Schiedsgerichten nach haushaltsmäßig ïðàâîîòíîøåíèÿì und die Praxis der Heranziehung zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit für die ökonomischen Verbrechen zusammengefasst.

Für die Verstärkung der Finanzkontrolle und die Bestimmung des realen Bildes der Unversehrtheit sowohl die Nutzung der staatlichen Mittel als auch das Eigentum ist die Bildung{Schaffung} des gesamtstaatlichen Systems der Inventur{Registratur} der Ergebnisse der Tätigkeit der Organe der staatlichen Kontrolle und ihrer Wechselwirkung{Zusammenarbeit} mit anderen Organen notwendig.





Das Oberhaupt{Kapitel} I. Den Gegenstand{Fach}, den Inhalt{Erhaltung} und die Aufgabe der Revision in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}.



1. Die Revision und das Audit.

Der Begriff der Revision ist in die Instruktion « Über die Ordnung der Durchführung der Revision und die Prüfung von den Kontrol'no-Revisionsorganen des Finanzenministeriums Russischer Föderation », genehmigt den Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 14. April 2000 ¹ 42í gebracht{angeführt}.

« Stellt die Revision das System der obligatorischen Kontrollhandlungen{Kontrollwirkungen} nach der dokumentalen und tatsächlichen Prüfung der Gesetzlichkeit und der Begründetheit vollkommen in die revidierte Periode wirtschaftlich und der Finanzoperationen von der revidierten Organisation, der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} ihrer Reflexion in der Buchhaltung und dem Berichtswesen dar, und auch der Gesetzlichkeit der Handlungen{Wirkungen} des Leiters und des Hauptbuchhalters und anderer Personen{Gesichter}, für die entsprechend der Gesetzgebung Russischer Föderation und die normativen Taten{Akten} ist die Verantwortung für ihre Verwirklichung » eingerichtet.

Der Begriff der wirtschaftsprüferischen Tätigkeit (das Audit) ist im Föderalen Gesetz vom 7. August 2001ã. ¹ 119-ÔÇ « Über die wirtschaftsprüferische Tätigkeit » fixiert, laut dem die wirtschaftsprüferische Tätigkeit die Unternehmertätigkeit nach der unabhängigen Prüfung der Buchhaltung und finanziell{finanz-} (buchhaltungs-) des Berichtswesens der Organisationen und der individuellen Unternehmer darstellt, deren Ziel{Zweck} ist der Ausdruck der Meinung über die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Finanzkennziffern{Finanzergebnisse}.

Ein Ziel{Zweck} des Audites ist « der Ausdruck der Meinung », und nicht die Errichtung{Feststellung} der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} ».

Es bestätigen viele einheimische Forscher der Probleme des Audites. Darunter solche Gelehrten{Wissenschaftler}, wie A.F.Aksenenko, JU.A.Danilevsky, V.A.wiesen-, K.L.Ugol'nikov.

Der Professor A.F.Aksenenkov rechnet, dass das Audit die unabhängige Expertise und die Analyse des öffentlichen Finanzberichtswesens darstellt, und im modernen{gegenwärtigen} Verständnis ist ein Prozess der Prüfung der Führung der Buchhaltung und des Finanzberichtswesens vom Gesichtspunkt seiner Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und der Übereinstimmung mit der geltenden{handelnden} Gesetzgebung.

K.L.Ugol'nikov sieht im Audit den Prozess der Prüfung der Führung der Buchhaltung auf den Unternehmen und die Institutionen{Gründungen} vom Gesichtspunkt seiner Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und der Gerechtigkeit auch.

V.A.wiesen-fasste den Begriff das "Audit" auf folgende Weise ab: das Audit ist eine äusserliche unabhängige Kontrolle, dessen Ziel{Zweck} die Bestätigung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Buchhaltung der Organisation, die ihnen die Finanzergebnisse erreicht sind, ist.

Am ähnlichen Standpunkt hält JU.A.Danilevskys fest. Nach seiner Meinung, den Terminus soll das "Audit" für die Bestimmung der spezifischen Art{Gestalt} der Tätigkeit - das Audit des Finanzberichtswesens verwendet werden, da es seine ursprüngliche und einzige richtig angewendete Bedeutung ist.

Solches Verständnis des Wesens des Audites nicht nur ist identisch, wie das Audit im Gesetz « Über die wirtschaftsprüferische Tätigkeit » bestimmt ist, sondern auch wiederholt mit der Bestimmung, die vom Komitee für die wirtschaftsprüferische Praxis Grossbritannien angeboten ist, laut der unter dem Audit die unabhängige Betrachtung vom speziell ernannten Wirtschaftsprüfer der Finanzberichte{Finanzabrechnungen} der Organisation und der Ausdruck der Meinung über sie bei der Beachtung der Regeln, die vom Gesetz eingerichtet sind, verstanden wird.

Daneben, existiert die Meinung, dass das Audit nicht nur die Prüfung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit}, der Fülle und der Genauigkeit der Reflexion der Finanzkennziffern{Finanzergebnisse} in das Finanzberichtswesen, sondern auch die Erarbeitung der Vorschläge{Sätze} nach der Optimierung seiner wirtschaftlichen Tätigkeit mit dem Ziel der Rationalisierung der Kosten{Aufwände} und der Vergrößerung des Gewinns gewährleisten soll. Da, betrachten zum Beispiel, solche Forscher wie S.A.Klopfen und V.D.Golyshev das Audit wie die neue Form der Kontrolle bei der Arbeit der Organisation, der mit ihrer ständigen{konstanten} Vormundschaft, dem Konsultieren, der Rechtshilfe und andere Arten{Gestalten} der Dienstleistungen, die mit dem Ziel der Erhöhung der Effektivität der kommerziellen Tätigkeit geleistet werden, die Verbesserungen der Inventur{Registratur} und die Berichtswesen kombiniert wird. Und die amerikanischen Spezialisten A.Arens und G. Ëîááåê bestimmen das Audit wie den Prozess, mittels dessen der kompetente unabhängige Arbeiter auch ansammelt bewertet die Zeugnisse von der Information und sich beziehend zum spezifischen wirtschaftlichen System, um in seinem{ihrem} Schluss{Haft} die Stufe der Übereinstimmung mit dieser Information den eingerichteten Kriterien zu bestimmen und zu äussern.

In beiden Bestimmungen werden irgendwelchen die Beschränkungen bezüglich der Ziele{Zweckes} nicht gestellt, die prüfend und der Gegenstände{Fächer} der Forschung verfolgen kann{darf}, für die kann{darf} die Aufmerksamkeit im Laufe der Prüfung konzentriert sein.

Aber in Russland ist die so breite Deutung des Wesens des Audites wegen dessen nicht akzeptabel, dass, erstens, das Audit von der besonderen Form der Kontrolle anerkannt ist, dessen eigentümlichen Striche den äusserlichen und unabhängigen Charakter seiner Verwirklichung in Bezug auf das Objekt des Audites sind; zweitens, hat das Institut der professionellen Vereinigungen die Kräfte der gesetzgebenden Macht nicht und kann{darf} die Dokumente{Ausweise} ausschließlich des Empfehlungscharakteres entwickeln, was die Errichtung{Feststellung} der Rechte und der Pflichten õîçÿéñòâóþùèõ der Subjekte ausschließt. Außerdem ist òðóäíåå bedeutend, die Qualität der Arbeit des Wirtschaftsprüfers zu bewerten.

Jetzt braucht man vor uns die Unterschiede zwischen der Revision und die Kontrolle die Aufgabe zu zeigen.

Für die Einfachheit der Wahrnehmung werden wir es als die Tabelle 1 vorstellen:























Die Tabelle 1. Die vergleichende Analyse der Prozesse der Revision und des Audites.





Das Kriterium des Vergleiches
Die Revision
Das Audit

Das Ziel{Zweck}
Zu zeigen:

Ob die Gesetzgebung russischer Föderation bei der Verwirklichung der wirtschaftlichen Operationen befolgt wird; welche Verpflichtungen und das Eigentum existieren, ob und ihre Bewegung richtig abgespiegelt ist, ob die materiellen und werktätigen Ressourcen, entsprechend den genehmigten Richtsätzen richtig{korrekt} verwendet werden oder nicht.
Die Meinung über die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} finanziell{finanz-} (buchhaltungs-) des Berichtswesens àóäèðóåìûõ der Personen{Gesichter} und die Übereinstimmung etwa die Führung der Buchhaltung der Gesetzgebung Russischer Föderation zu äussern.

Die Pflichten.
Die Begründetheit und die Zweckmäßigkeit der Handlungen{Wirkungen} der Amtspersonen zu bestimmen.
Die qualifizierte Meinung über das Berichtswesen der Organisation zu gewähren.

Was prüfen?
Finanziell{Finanz-} und die wirtschaftliche Tätigkeit.
Das Buchhaltungs-und Finanzberichtswesen.

Was zeigen?
Der schuldigen Personen{Gesichter},

Die Gründe der nicht effektiven Handlungen{Wirkungen},

Die Verstöße der Gesetzgebung, die Verantwortung für die Verstöße.
Die schwachen Seiten der Businesse - Prozesse.

Die Übereinstimmung der Prozesse den Normen{Raten} und den Regeln, die ÏÁÓ und anderen normativen Dokumenten{Ausweisen} bestimmt sind.

Die Ergebnisse der Arbeit
Nach den Ergebnissen der Arbeit des Revisors werden die Beschlüsse über die Maße{Maßnahmen} äèñöèïëèíàðíîãî der Einwirkung übernommen, es können{dürfen} die Materialien{Stoffe} für die Annahme des Beschlusses über die Übereinstimmung der Person{Gesichtes} des eingenommenen Amtes, seiner materiell und der strafrechtlichen Verantwortlichkeit gesammelt sein.
Nach den Ergebnissen der Arbeit des Wirtschaftsprüfers wird die Aufgabe der Veränderung der Regeln der Führung der Prozesse im Berechnungsorgan und die Bewegung der primären Dokumente{Ausweise} gestellt,

óæåñòî÷åíèÿ der Forderungen zu ihrer Beachtung.

Die Forderungen zu den Handlungen{Wirkungen}
Keine normative Dokumente{Ausweise} gibt es.
Die Standards der wirtschaftsprüferischen Tätigkeit.

Ýòè÷åñêèå der Norm{Rate}
Man kann die streng begründete Meinung über die Amtspersonen aussprechen.
Es ist verboten, seine{ihre} Meinung über die Amtspersonen auszusprechen.






2. Die Revision wie die Form der ökonomischen Kontrolle.

Unter den Bedingungen der Marktwirtschaft wird die Funktion der Kontrolle Moderatorin in der staatlichen Verwaltung{Steuerung}. Bekommen die breite wirtschaftliche Selbstständigkeit, regelnd über die Quellen der Finanzierung und die Verteilung des bekommenen Einkommens, õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte haften für die Gesetzlichkeit seiner{ihrer} Tätigkeit und die glaubwürdige Reflexion seiner{ihrer} Finanzergebnisse in das Buchhaltungsberichtswesen.

Den Staat und seine Kontrollorgane, verwirklichend die Kontrolle über die Tätigkeit õîçÿéñòâóþùèõ der Subjekte, gewährleisten den Schutz{Verteidigung} seiner{ihrer} Bürger vor den ungesetzlichen Handlungen{Wirkungen} der Unternehmer, der Manager{Geschäftsführer}; der Staat garantiert die Unversehrtheit des Eigentumes der Bürger und die Erfüllung der Verpflichtungen, die die Besitzer in Bezug auf die gemieteten Arbeiter, und õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte in Bezug auf den Staat und einander übernehmen.

Die Kontrolle kann{darf} den rechtlichen, administrativen Charakter tragen; die grosse Bedeutung hat die technische, ökonomische Kontrolle, õîçÿéñòâóþùèå die Subjekte werden ökonomisch und îáùåõîçÿéñòâåííûé die Kontrolle organisieren. Die besondere Stelle{Ort} im System der Kontrollfunktionen nimmt{leiht} sich die Finanzkontrolle ein.

Im weiten Sinne wird unter der Finanzkontrolle die Beobachtung, die Bestimmung oder die Entdeckung der tatsächlich bekommenen Finanzkennziffern{Finanzergebnisse} der Tätigkeit verstanden.

Viele moderne{gegenwärtige} Forscher der Finanzkontrolle betrachten ihn wie die Weise der Versorgung der Gesetzlichkeit in der Finanzsphäre und der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Daten, die in das Buchhaltungsberichtswesen õîçÿéñòâóþùèõ die Subjekte vorgestellt sind.

Wie der Gelehrte - Ökonom A.A.Zhdanow bezeichnet{begeht}, hat die Finanzkontrolle jene Besonderheit, dass sein Objekt die Beziehungen, die mit der Mobilisierung oder der Ausgabe{Verbrauch} der Geldmittel verbunden sind, d.h. mit der Nutzung der Finanzmittel immer sind. Dabei wird außer Sicht jene Tatsache verpasst, dass die Kontrolle auch eine Weise der Organisation der Rückkopplungen ist, dank deren das Verwaltungsorgan die Information über die Ergebnisse geleistet von ihnen auf das Objekt der Einwirkung bekommt.

In den internationalen Standards des Finanzberichtswesens klärt sich die Kontrolle, wie « die Möglichkeit, die Finanzielle{finanz-} und wirtschaftliche Politik auf solche Weise zu verwalten{leiten}, um die Vorteile von ihrer Tätigkeit » zu bekommen. [1]

Wir werden bezeichnen{begehen}, dass in der einheimischen Theorie und der Praxis den Terminus die "Kontrolle" meistens in der mehr spezifischen Bedeutung angewendet wird.

Die Finanzkontrolle ist eine Prüfung von den speziell bevollmächtigten Organen der Beachtung von den Teilnehmern finanziell{finanz-}, geldlich, kredit-, der Devisentransaktionen der Forderungen der Gesetzgebung, der Normen{Raten} und der Regeln, die vom Staat und den Besitzer eingerichtet sind.



Entsprechend ist die staatliche Finanzkontrolle eine Finanzkontrolle, die von den staatlichen Organen oder im Namen des Staates zwecks der Versorgung der einheitlichen staatlichen Finanzpolitik und der Finanzinteressen des Staates und seiner Bürger verwirklicht wird. [2]

Die allgemeingültige Klassifikation der Finanzkontrolle ist auf der Abb. 2 vorgestellt.




Die Finanzkontrolle













Die Arten{Gestalten} der Finanzkontrolle nach dem Niveau
Die staatliche Kontrolle

Die Kommunalkontrolle

Âíóòðèõîçÿéñòâåííûé die Kontrolle

Die unabhängige Kontrolle

Voll

Stichprobenartig

Ununterbrochen

Komplex

Thematisch

Teilweise

Die Arten{Gestalten} der Finanzkontrolle nach der Fülle der Erfassung






















Die Abb. 2 die Arten{Gestalten} der Finanzkontrolle.








Die Formen der Finanzkontrolle

Vorläufig{Vorhergehend}

Aktuell{Fliessend}

Nachfolgend












Die Abb. 3 der Form der Finanzkontrolle.




Die Methoden der Finanzkontrolle
Die Überprüfung

Die Revision

Die Prüfung

Die Analyse

















Die Abb. 4 die Methoden der Finanzkontrolle.



Ist der Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 25. Juli 1996ã. ¹ 1095 « Über die Maße{Maßnahmen} nach der Versorgung der staatlichen Finanzkontrolle in Russischer Föderation » einverstanden, die staatliche Kontrolle schließt ein: die Kontrolle über die Erfüllung des föderalen Budgets und der Budgets föderal âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände}, der Reorganisation des geldlichen Umlaufes{Aufrufs}, der Nutzung der Kreditressourcen, dem Zustand der staatlichen inneren und äusserlichen Schuld, der staatlichen Reserven, der Überlassung der Steuerermäßigungen{Steuerprivilegien} und der Vorteile.

Aber doch ist die Haupt-funktionale Bestimmung der staatlichen Finanzkontrolle eine Kontrolle über die Erfüllung des Budgets, da letzt die Form die Bildung und die Ausgabe{Verbrauch} der öffentlichen Mittel für die Versorgung der Tätigkeit der Machtorgane nach der Durchführung im Land der einheitlichen Finanziellen{finanz-}, Kredit-und geldlichen Politik, dem Schutz{Verteidigung} der Finanzinteressen Russischer Föderation darstellt.



Von der Verordnung des Präsidenten vom 09. März 2004ã. ¹ 314 « Über das System und der Struktur der föderalen Organe der vollziehenden Macht » ist Der föderale Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung geschaffen.

Von der Verfügung{Anordnung} der Regierung russischer Föderation vom 30. Juli 2004ã. ¹ 1024-ð dem Föderalen Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung sind in die Führung die Kontrol'no-Revisionsorgane übergeben.

Bis zu der Annahme des Gesetzes die nachfolgende staatliche Kontrolle mittels der Revision und die Prüfungen erfüllten zwei Strukturen des Finanzministeriums russischer Föderation: die Hauptverwaltung der föderalen Schatzkammer MF russischer Föderation sowohl das Departement der staatlichen Finanzkontrolle als auch des Audites ÌÔ russische Föderation mit den regionalen Gliederungen{Unterabteilungen} in jedem Subjekt der Föderation.

Es ist die Verordnungen der Regierung vom 15. Juli 2004ã. ¹ 278 ¹ « Über die Behauptung der Lage über Den föderalen Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung » der neue Dienst einverstanden ist ein föderales Organ der vollziehenden Macht, befindet sich in der Führung des Finanzenministeriums russischer Föderation und verwirklicht die Funktionen nach der Kontrolle und der Überwachung in der finansovo-haushaltsmäßigen Sphäre, und auch des Organes der Devisenkontrolle.

In der gegebenen{vorliegenden} Arbeit muß man bemerken, dass der neue geschaffene Dienst die Kontrolle und die Überwachung jetzt verwirklicht:

- Hinter der Nutzung der Mittel des föderalen Budgets, staatlich âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände}, und auch der Materialwerte, die sich im föderalen Eigentum befinden;

- Hinter der Beachtung der Forderungen der haushaltsmäßigen Gesetzgebung russischer Föderation von den Empfängern der Finanzhilfe aus dem föderalen Budget, der haushaltsmäßigen Kredite, der Darlehen und der haushaltsmäßigen Investitionen

- Etc.



Zwecks der Realisierung der Vollmächte in der eingerichteten Sphäre der Tätigkeit ist der föderale Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung berechtigt:

-, in den Organisationen, die die Mittel des föderalen Budgets die geldlichen Dokumente{Ausweise} bekommen, das tatsächliche Vorhandensein, die Unversehrtheit und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Nutzung der Geldmittel, der Materialwerte zu prüfen, und auch die notwendigen schriftlichen Erklärungen amtlich, materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter}, der Auskunft{Bescheinigung} und der Nachricht in den Fragen, die im Lauf{Gang} der Revisionen und der Prüfungen entstehen, und die versicherten Kopien der Dokumente{Ausweise}, die für die Durchführung der Kontrollarbeiten und íàäçîðíûõ der Maßnahmen{Veranstaltungen} notwendig sind, zu bekommen;

-, in den Organisationen beliebigen Eigentumsformen, die von der testbaren Organisation die Geldmittel bekamen, die Materialwerte und die Dokumente{Ausweise}, den Vergleich der Aufzeichnungen, der Dokumente{Ausweise} und der Daten mit den entsprechenden Aufzeichnungen (die entgegenkommende Prüfung) durchzuführen{zu leiten};

-, zu den geprüften Organisationen, ihre höhere Instanzen obligatorisch für die Betrachtung der Vorstellung{Darstellung} oder obligatorisch zur Erfüllung der Anordnung nach der Beseitigung der gezeigten Verstöße zu richten;

-, die Durchführung der notwendigen Teste, der Expertisen, der Analysen und der Einschätzungen, und auch der wissenschaftlichen Forschungen in den Fragen der Verwirklichung der Überwachung in der eingerichteten Sphäre der Tätigkeit zu bestellen;

-, juristisch und den physischen Personen der Erklärung in den Fragen, die auf den Kompetenzbereich des Dienstes bezogen sind, zu geben.

Die Mitarbeiter des Dienstes sind bei der Verwirklichung der Revisionen und der Prüfungen des Durchgangs in alle Gebäude und die Räume{Unterbringung}, die von den testbaren Organisationen unabhängig von der amtlichen Unterordnung und der Eigentumsform eingenommen werden, berechtigt.















3. Die Aufgaben der Revision.

Die Hauptaufgaben der Revision sind die Prüfungen der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Organisationen nach den folgenden Richtungen:

· die Übereinstimmung mit der verwirklichten Tätigkeit den Gründungsdokumenten{Gründungsausweisen};

· die Begründetheit der Rechnungen{Berechnungen} der Budgetbestimmungen;

· die Erfüllung der Kostenpläne;

· die Nutzung des Budgetfonds nach der zweckbestimmten Bestimmung;

· die Versorgung der Unversehrtheit der Geldmittel und der Materialwerte;

· die Beachtung der Finanzdisziplin und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Buchhaltung;

· die Begründetheit der Operationen mit den Geldmittel und die wertvollen Papiere;

· die Fülle und die Rechtzeitigkeit der Rechnungen{Berechnungen} mit dem Budget und âíåáþäæåòíûìè von den Fonds{Beständen};

· der Operation mit den Hauptmitteln und die nicht materiellen Aktivbestände{Aktive};

· die Rechnungen{Berechnungen} nach der Bezahlung des Werkes{Arbeit} und die übrigen Rechnungen{Berechnungen} mit den physischen Personen;

· die Begründetheit der erzeugten Kosten, die mit der aktuellen{fliessenden} Tätigkeit verbunden sind;

· die Formierung der Finanzergebnisse und ihre Verteilung.



4. Die Arten{Gestalten} der Revision.

Nach dem Subjekt der Kontrolle
Die Revisionen der staatlichen Organe

Âíóòðèõîçÿéñòâåííûå der Revision

Die Revisionen, die von den wirtschaftsprüferischen Firmen durchgeführt{geleitet} werden


















Die Abb. 5 die Arten{Gestalten} der Revision.







Nach dem planmäßigen Merkmal





Die planmässigen Revisionen

Die ausserplanmässigen Revisionen













Werden entsprechend dem Plan der Revisionsarbeit der übergeordneten Organisation, aber nicht seltener eines Males in das Jahr durchgeführt{geleitet}.
Werden nach den speziellen Aufgaben des Besitzers oder der übergeordneten Organisation bei dem Ersatz des Leiters oder des Hauptbuchhalters der Organisation, bei der Verschlechterung der Ergebnisse der Arbeit nach den Hauptfinanzkennziffern{Hauptfinanzergebnissen} durchgeführt{geleitet},
























Die Abb. 6 die Arten{Gestalten} der Revisionen nach dem planmäßigen Merkmal.

















Nach dem Umfang der Prüfung
Ununterbrochen
Voll
Stichprobenartig
Kombiniert
Teilweise
Sehen die Prüfung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit mittels des Studiums sowohl der Analyse aller Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise} als auch der Berechnungsaufzeichnungen vor. Werden für die Fälle{Zufälle} der Errichtung{Feststellung} der Räube und der Missbraüche verwendet. Sie werden selten durchgeführt{geleitet}, da auch sehr arbeitsintensiv sind fordern die grosse Menge{Anzahl} der Zeit.

Eine der Hauptweisen der Prüfung. Sieht die Prüfung des Teiles der wirtschaftlichen Operationen, der Dokumente{Ausweise} und der Register der Buchhaltung nach dem vorläufig{vorher} geplanten Plan nach der allgemeinen Prüfung der gegebenen{vorliegenden} Art{Gestalt} der wirtschaftlichen Operationen vor.

Es wird ganze Tätigkeit der Institution{Gründung} geprüft.

Es werden die abgesonderten Tätigkeitsbereiche oder die abgesonderten Arten{Gestalten} der wirtschaftlichen Operationen geprüft.





























































Stellen die Kombination der Arten{Gestalten} der Revisionen nach dem Umfang der Prüfung (zum Beispiel vor, im Lauf{Gang} der vollen Revision ist die Aufgabe der Prüfung ganzer Tätigkeit der Organisation geliefert{gestellt}, dabei wird die Finanztätigkeit von der ununterbrochenen Methode, und die Produktion{Herstellung} - âûáîðî÷íî) geprüft.
























Die Abb. 7 die Arten{Gestalten} der Revisionen nach dem Umfang der Prüfung.

Nach dem Kreis{Ring} der Fragen, die der Prüfung unterliegen.

Thematisch (teilweise)

Durchgehend
















Sehen die Prüfung der Reihe der Organisationen in den abgesonderten speziellen Fragen (die Themen) oder die Prüfung des Zustandes der abgesonderten Abteilungen{Teile} der ökonomischen und sozialen Tätigkeit vor. Das Ziel{Zweck} die allgemeine Charakteristik des Zustandes der Sachen{Dinge} in der gegebenen{vorliegenden} Frage zu bekommen. Werden notwendigerweise, und auch gemäß Forderung der Rechtsschutzorgane ernannt.
Es wird der breite Kreis{Ring} der Fragen der wirtschaftlichen Tätigkeit der Organisation studiert. Wird meistens von den Brigaden der Spezialisten durchgeführt{geleitet}. Es ist eine wirksameste Weise der Prüfung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Institution{Gründung}. Das Ziel{Zweck} - die objektive, volle und richtige{korrekte} Einschätzung der Arbeit des analysierten Systems, die Erarbeitung der Vorschläge{Sätze} nach ihrer Vervollkommnung und der Versorgung der erfolgreichen Ausführung{Erfüllung} der ökonomischen Kennziffern{Ergebnisse} der Tätigkeit der Organisation.
Nicht komplex
Komplex

Es führt{Leitet} ein Revisor mittels der Prüfung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit nach den Daten der Buchhaltungsdokumentation, der Berechnungsregister und der Berichtswesen durch.
Erfassen die Reihe der Gliederungen{Unterabteilungen}, die einer Organisation bilden, dabei wird die Tätigkeit der Kopforganisation und der in ihren Bestand{Zusammensetzung} eintretenden Gliederungen{Unterabteilungen} geprüft. Das Ziel{Zweck} - die Qualität der Verwaltung{Steuerung} aufzustellen{einzuführen}. Werden für die Ausnahmefälle{Ausnahmezufälle} verwendet, wenn es die Daten über das ungenügende Niveau der Führung{Anleitung} der Tätigkeit von den Gliederungen{Unterabteilungen} seitens der höhere Instanz der Verwaltung{Steuerung} gibt.









































































Die Abb. 8 die Arten{Gestalten} der Revisionen nach dem Kreis{Ring} der Fragen, die der Prüfung unterliegen.


Nach der Weise der Kontrolle hinter den Ergebnissen der Revisionsarbeit









Werden durchgeführt{geleitet}, wenn es die Daten darüber gibt, dass bei der Durchführung der planmässigen Revision die Tatsachen der Verstöße der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit nicht vollständig geöffnet sind.



Werden für die Verstärkung der Kontrolle hinter der Qualität der Revisionsarbeit durchgeführt{geleitet}. Meistens nach der planmässigen Revision für die selbe Periode. Das Ziel{Zweck}-, aufzuklären, wie die Organisation die Mängel, die in der Tat{Akte} der planmässigen Revision bezeichnet{begangen} sind, abschafft.



Zusätzlich


Nochmalig




































Die Abb. 9 die Arten{Gestalten} der Revisionen nach der Weise der Kontrolle hinter den Ergebnissen der Revisionsarbeit.











































Das Oberhaupt{Kapitel} II. Die Organisation, die Durchführung und die Erledigung der Ergebnisse der Revision.



1. Die Regeln der Durchführung der Revision.



1. Die Plötzlichkeit. Der Revisor soll unerwartet für die überwachten Personen{Gesichter} des Mittels und die Weisen der Prüfung ihrer Handlungen{Wirkungen} verwenden. Eine wichtigste Bedingung der Errungenschaft der Plötzlichkeit der Revision ist das Nichtverbreiten der Etappen ihrer Vorbereitung und des Anfangs. Zum Beispiel, haben sich viele gewöhnt, dass es im Lauf{Gang} einer beliebigen Revision ist obligatorisch prüfen die Kasse. Aber unerwartet für prüfend wird die plötzliche Prüfung aller Kassen aller Kassen der Organisation und der Kassenapparate.

2. Die Aktivität. Der Revisor soll die Initiative in der Suche der Annahmen{Aufnahmen} und der Mittel der Prüfung, die hohe Wendigkeit in der Arbeit zeigen, die Termine{Fristen} der Prüfung zu befolgen. Die Langsamkeit in die Revision erlaubt{ermöglicht} in einer Reihe von den Fällen{Zufällen}, die Verstöße zu verbergen (, die fehlenden Dokumente{Ausweise} aufzumachen, die Werte, îïðèõîäîâàòü nicht berücksichtigt und dgl.m.) zu führen und auszuführen. Doch muß man nicht die Unüberlegtheit zeigen und die eilt{eiligen} Schlussfolgerungen machen (, die unkontrollierten Daten der Untersuchung{Folgerung} mitzuteilen, nicht durchgedacht nicht, von der Arbeit der Amtspersonen u.a.m.) zu entfernen

3. Die Kontinuität{Stetigkeit}. Die Revisoren können{dürfen} nicht aus der testbaren Organisation auf etwas Tagen weggehen. Die begonnenen Revisionshandlungen{Revisionswirkung} sollen aktiv und ununterbrochen bis zu der vollen Erklärung der entdeckten Tatsachen, des Ersatzes des gezeigten Schadens führen.

4. Die Begründetheit. Die geöffneten Tatsachen und die Schlussfolgerungen der Revision sollen dokumental begründet sein, was die zusätzliche Prüfung einer beliebigen Tatsache, die von den Interessenten in seine{ihre} Rechtfertigung durchgeführt{geleitet} wird, vermutet. Man darf über die Begründetheit der Revision nicht sagen{sprechen}, wenn die Bitten der Interessenten um die Ausführung{Erfüllung} irgendwelchen der Revisionshandlungen{Revisionswirkungen} ignoriert werden, als Ergebnis deren die wichtigen Umstände, insbesondere die Daten, die der Interessenten rechtfertigen, eingerichtet sein können{dürfen}. Die Objektivitätslosigkeit und verbunden mit ihr îäíîñòîðîííîñòü der Revision bringen dazu an, dass die abgesonderten Verstöße als auch bis zum Ende nicht aufgeklärt bleiben werden. Die Nichtbefolgung der Regel der Begründetheit ist ein Grund der nochmaligen und zusätzlichen Revisionen, der Buchhaltungsexpertisen, der Rückgabe der Materialien{Stoffe} der Revision ñëåäñòâåííûì den Organen.

5. Die Öffentlichkeit. Über die Durchführung der Revision ist nötig es breit, zu benachrichtigen. Die Revisoren stellen{einführen} nach dem Anfang der Revision den Kontakt mit den Arbeitern aller strukturellen Gliederungen{Unterabteilungen} der Organisation auf, erklären die Stelle{Ort} und der Zeit der Annahme{Aufnahme} der Personen{Gesichter}, die zu besprechen in den Fragen wünschen, sich beziehend zur Revision. Ursprünglich werden die Ergebnisse der Revision mit der Führung{Anleitung} îáðåâèçîâàííîé der Organisation besprochen, dann informieren über sie unmittelbar den Kunden der gegebenen{vorliegenden} Arbeit (der Besitzer, die Führung{Anleitung} der übergeordneten Organisation). Die Regel der Öffentlichkeit der Revision trägt bei, und richtet sie auf die objektive Einschätzung der Materialien{Stoffe} aus.



2. Die Rechte und die Pflichten des Revisors.

Der Revisor - der verantwortliche Vertreter ðåâèçóþùåãî des Organes. Seine Rechte und die Pflichten sind in den amtlichen Instruktionen angemeldet.

Die Rechte des Revisors. Entsprechend der Lage über die amtliche Kontrolle über die finansovo-wirtschaftliche Tätigkeit der Vereinigungen, der Unternehmen, der Organisationen und der Institutionen{Gründungen}, die die Verordnung des Ministerrates UdSSR vom 2. April 1981ã. ¹ von 325 und typisierten Instruktion des Finanzenministeriums UdSSR vom 14. September 1978ã. ¹ 85 « über Die Ordnung der Durchführung der komplexen Revisionen der Produktionstätigkeit der Produktionsvereinigungen (der Kombinate) genehmigt sind, der Unternehmen und der wirtschaftlichen Organisationen, die vom Kontrol'no-Revisionsapparat der Ministerien und der Ämter » durchgeführt{geleitet} werden, ist der Revisor berechtigt:

·, in der revidierten Organisation geldliche, Buchhaltungs-und anderen primären Dokumente{Ausweise} (die Kassen- , Bankdokumente{Kassen- , Bankausweise}, die Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen}, die Anordnungen, ïóòåâûå die Blätter u.a.m.), das Vorhandensein des Geldes, der Werte und der wertvollen Papiere bei dem Kassierer und der abrechnungspflichtigen Personen{Gesichter}, die Register der Buchhaltung, das Buchhaltungs-, statistische und operative Berichtswesen, die Kostenpläne, die Pläne und andere notwendigen Dokumente{Ausweise} nach produktions-und der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der revidierten Organisation zu prüfen, die schriftlichen Befehle{Ordern}, den Verfügungen{Anordnungen} und die Hinweise der Amtspersonen der revidierten Organisation, und auch mit den Protokollen der in der Organisation durchgeführten{geleiteten} Beratungen kennenzulernen;

· von den Amtspersonen der testbaren Organisation alle notwendigen Dokumente{Ausweise} dem Revisor die Dokumente{Ausweise}, die Auskünfte{Bescheinigung}, die Rechnungen{Berechnungen}, die versicherten Kopien der abgesonderten Dokumente{Ausweise} für die Eingliederung sie zur Tat{Akte} der Revision, die mündlichen und schriftlichen Erklärungen in den Fragen, die im Lauf{Gang} der Revision entstehen, zu fordern;

· die Objekte des Baues, das Territorium{Gebiet}, die Lagerhauser, die Werkstätte und andere produktions-, wirtschaftlich und die Amtsräume, die Bauten, die Stellen{Ort} der Aufbewahrung der Ausrüstung, die Fuhrparks anzuschauen; das Vorhandensein, den Zustand und die Unversehrtheit des Eigentumes, der Tovarno-materialwerte bei den materiell verantwortlichen Personen{Gesichtern} zu prüfen; die Durchführung der vollen oder teilweisen Inventur der Grundbestände, der Tovarno-materialwerte, der Geldmittel und der Rechnungen{Berechnungen} zu fordern; für die notwendigen Fälle{Zufälle}, die Safes, die Kassen und die Kassenräume{Kassenunterbringung}, die Lagerhauser, die Vorratskammern, die Archive und andere Stellen{Ort} der Aufbewahrung der Materialwerte und der Dokumente{Ausweise} zu versiegeln, dabei soll sich die Presse{Druck} (das Eis) bei dem Revisor, und die Schlüssel - bei der materiell verantwortlichen Person{Gesicht} befinden;

·, die Kontrollarbeiten îáìåðû der erfüllten Aufbauarbeiten und der unvollendeten Bauproduktion{Bauherstellung} durchzuführen{zu leiten} (oder von den Leitern der Organisation ihrer Durchführung) zu fordern; die Qualität erfüllt ñòðîèòåëüíîìîíòàæíûõ der Arbeiten und der ausgegebenen industriellen Produktion, die Beachtung der Normen{Raten} der Kosten{Aufwandes} und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung des Rohstoffs, der Materialien{Stoffe}, des Brennstoffes, der Elektroenergie und anderer Materialwerte zu prüfen, und auch der Normen{Raten} der natürlichen Abnahme bei der Beförderung und die Aufbewahrung der Materialwerte, der Fülle îïðèõîäîâàíèÿ der ausgegebenen Fertigware, im Falle der Notwendigkeit für diese Ziele{Zweck} durch die aussenstehenden Organisationen der entsprechenden Spezialisten heranzuziehen;

· laut Vereinbarung mit der Verwaltung (für die notwendigen Fälle{Zufälle} - mit den gesellschaftlichen Organisationen) die Arbeiter der revidierten Organisation zur Ausführung{Erfüllung} der Arbeiten und der Aufgaben nach der Revision heranzuziehen;

· mit sich den Anfragen an andere Organisationen (unabhängig von ihrer amtlichen Unterordnung) und den Personen{Gesichtern}, die nicht im Staat{Bestand} der revidierten Organisation bestehen, in den Fragen der Revision (über die Rechnungen{Berechnungen}, die gegenseitigen Lieferungen, der Authentizität der Unterschriften usw zu wenden.); lernt die echten Dokumente{Ausweise}, die sich in den Bankinstitutionen{Bankgründungen} und andere Organisationen befinden, verbunden mit der Tätigkeit der revidierten Organisation kennen, oder die Auskünfte{Bescheinigung} und die versicherten Kopien der Dokumente{Ausweise}, die mit den Operationen der revidierten Organisation im Falle der Notwendigkeit zu prüfen in anderen Organisationen von ihrem Einverständnis die Authentizität der zweifelhaften im Laufe der Revision gezeigten Rechnungen verbunden sind, der Taten{Akten} und der übrigen Dokumente{Ausweise} von den vollkommenen Kosten{Aufwänden} und den Operationen (die entgegenkommenden Prüfungen) und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der abgesonderten Operationen, die mit der Tätigkeit der revidierten Organisation verbunden sind, anzufordern und zu bekommen;

·, zu erstellen mit ist getrieben ñëåäñòâåííûõ der Organe, und bei der Notlage ist die Beschlagnahme der echten Dokumente{Ausweise}, der Aufrufenden den Zweifel oder der die gezeigten Tatsachen bestätigenden Fälschungen, der Fälschungen und anderer Missbraüche selbständig;

· bei der Entdeckung der Räube, der Fälschungen und anderer Arten{Gestalten} der Missbraüche von den Geldmittel, Eigentums-, tovarno-materiellen und anderen Werten mit Genehmigung des Leiters, der die Revision (oder mit nachfolgend ihm zum Vortrag{Bericht}) ernannte, auf der Stelle{Ort} die Materialien{Stoffe} der Revision ñëåäñòâåííûì den Organen für die Untersuchung und der Heranziehung zur Verantwortung der Personen{Gesichter}, die diese Missbraüche zuließen, zu übergeben, vom Leiter der revidierten Organisation der unverzüglichen Enthebung dieser Personen{Gesichter} von der Arbeit, die mit der materiellen Verantwortlichkeit verbunden ist, zu fordern; die Maße{Maßnahme} im Ersatz des verursachten Schadens entsprechend der Lage über die materielle Verantwortlichkeit der Arbeiter und der Angestellten für den Schaden, der der revidierten Organisation verursacht ist, zu übernehmen;

· alle Arten{Gestalten} der Verbindung für die Wechselwirkung{Zusammenarbeit} nach den Sachen der Revision mit der übergeordneten Organisation und andere Organisationen, und auch der dienstlichen Übersendung der Korrespondenz, die bei der revidierten Organisation von den Beförderungsmittel für die Verschiebung nach den Objekten mit dem Ziel ihrer Überprüfung existieren, zu benutzen;

· die Klagen und die Anträge{Erklärung} in den Fragen der Revision zu prüfen und zu betrachten;

· die Beschlüsse, die laut Protokoll der Revision übernommen sind, zu appelieren.

Die Pflichten des Revisors. Beginnend zur Revision, soll sich ihr durchführender{leitender} Spezialist erinnern, dass er verpflichtet ist:

·, darüber den Leiter der revidierten Organisation mitzuteilen, die Aufgaben der Revision, im Lauf{Gang} der Revision mitzuteilen, ihn über die abgesonderten gezeigten Mängel und die Verstöße für die Annahme der Maße{Maßnahmen} zu ihrer Beseitigung im Laufe der Durchführung der Revision zu informieren;

· die Gesetzlichkeit der finansovo-wirtschaftlichen Operationen, die von der revidierten Organisation vollkommen sind, die Versorgung, die Unversehrtheit des Eigentumes, die Beachtung der Smetno-finanziellen{smetno-finanz-} und etatmässigen Disziplin, die Errichtung{Aufführung} der Buchhaltung und die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} des Berichtswesens, die Qualität der primären Dokumente{Ausweise}, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Buchhaltungsaufzeichnungen und der materiellen Inventur{Registratur} der Lagerwirtschaft zu prüfen; das tatsächliche Vorhandensein des Eigentumes und seine Übereinstimmung mit den Berechnungs-daten zu prüfen, die Fälle{Zufälle} der Misswirtschaft, die Verschwendungssucht, der Räube, der Veruntreuungen{Verschwendungen}, íåäîñòà÷, der ungesetzlichen und nicht-produktiven Ausgabe{Verbrauches} der Geldmittel, tovarno-materieller und anderen Werte, und auch anderer Verstöße zu zeigen;

· genau ist eben objektiv, in der Tat{Akte} der Revision alle nicht gezeigten Tatsachen der Mängel, der Missbraüche und der Räube, der falschen Zusammenstellung oder der absichtlichen Entstellung Buchhaltungs-und anderen Berichtswesens, des Verstoßes der Smetno-finanziellen{smetno-finanz-} und etatmässigen Disziplin, der Unmäßigkeiten in der Ausgabe{Verbrauch} der Mittel und jeder Gattung{Geschlechtes} der unwirtschaftlichen Verluste mit dem Hinweis der an ihm schuldigen Personen{Gesichter} und der Umfänge{Größen} des verursachten Schadens zu beleuchten; man muß alle entdeckten Tatsachen von den Dokumenten{Ausweisen} und die Verbannungen{Hinweise} auf sie bestätigen. Und auch die Erklärung von den schuldigen Personen{Gesichtern} zu fordern;

· vom Leiter und des Hauptbuchhalters der revidierten Organisation die entsprechenden Erklärungen gleichzeitig mit der Unterzeichnung von ihnen der Tat{Akte} zu bekommen; die Ergebnisse in der breiten Beratung der Arbeiter der revidierten Organisation zu besprechen;

· die Vollmächte der Amtspersonen, die Gesetzlichkeit und die Zweckmäßigkeit (die Effektivität) ihrer Handlungen{Wirkungen} zu prüfen;

· die Vertraulichkeit in Bezug auf die Information, die im Lauf{Gang} der Revision bekommen ist, zu befolgen;

· die Fragen den herangezogenen Experten schriftlich zu stellen;

·, auf die Sicherheit und im Falle der Entstehung der Gefahr sofort zu folgen{aufzupassen}, das revidierte Objekt zu verlassen.











Dem Revisor ist es verboten:

· den Druck zu leisten;

· îáâèíèòåëüíûå des Urteils anzuwenden;

· mit der Strafe zu drohen;

· die Einschätzung den Amtspersonen zu geben;

· die Annahmen auszusprechen;

· auf die Provokation nachzugeben;

· an den belustigenden Maßnahmen{Veranstaltungen} (zum Beispiel, das Feiern der Tage der Geburten der Mitarbeiter der testbaren Organisation) teilzunehmen;

· die nicht geschäftlichen Beziehungen zuzulassen;

· die testbaren Materialwerte anzurühren;

· auf die Rolle der Experten der Spezialisten der revidierten Organisation heranzuziehen.













































3. Die Planung der Revision.

Die Planung der Revision verwirklicht sich etappenweise. Zwei Hauptetappen sind eine Erarbeitung des Programms und des Planes der Revision.

Das Programm der Revision. Die Aufgabe auf die Revision gibt der Kunde. Die Kunden können{dürfen} sein:

· die Verwaltung der Organisation;

· der Besitzer der Organisation;

· die staatlichen Organe.

Bekommen die Aufgabe, entwickeln die Revisoren das Programm der Revision, das die nächsten Abteilungen{Teile} enthält:

· das Ziel{Zweck} der Revision;

· die Fragen, die der Prüfung unterliegen;

· des Mittels und die Bedingungen, die für die Durchführung den Revisionen notwendig sind;

· die Termine{Fristen} und die Stelle{Ort} der Erfüllung;

· den Bestand{Zusammensetzung} der Teilnehmer der Revision;

· der Form der dokumentalen Erledigung der Revision.

Das Programm wird aufgrund des geltenden{handelnden} Instruktionsmaterials{Instruktionsstoffs} und der Erfahrung{Versuchs}, die ðåâèçóþùèì vom Organ angesammelt ist, entwickelt. Ihrer Vorbereitung soll die Vorbereitungsperiode vorangehen, in dessen Lauf{Gang} die Teilnehmer der Revision verpflichtet sind, die notwendigen gesetzgebenden und normativen Taten{Akten}, die Rechnungs-und statistischen Daten, andere existierenden Materialien{Stoffe} der revidierten Organisation zu studieren. Der Leiter der Gruppe soll alle Teilnehmer in das Programm einführen und die Grundstücke{Bereiche} der Arbeit zwischen den Vollziehern verteilen. Die Teilnehmer der Revisionsgruppe, ausgehend von dem Programm, bestimmen die Notwendigkeit und die Möglichkeit der Anwendung jene oder anderen Annahmen{Aufnahmen} und der Weisen des Erhaltens der Information, der analytischen Prozeduren, des Umfanges des Auszuges der Daten aus der testbaren Gesamtheit, die die sichere Möglichkeit der Gebühr{Sammelns} der geforderten Nachrichten und der Beweise gewährleistet. Das Programm behauptet der Vorgesetzte{Leiter} ðåâèçóþùåãî des Organes oder der Kunde.

In der Abteilung{Teil} « das Ziel{Zweck} der Revision » werden die Hauptaufgaben der Revision, zum Beispiel abgefasst: die Analyse des Finanzzustandes der Institution{Gründung}, den Einfluss debitoren-und êðåäèòîðñêîé der Verschuldung auf die finansovo-wirtschaftliche Tätigkeit und die Rechnungen{Berechnungen} mit dem Budget; die Prüfung der Gesetzlichkeit und der Effektivität der Nutzung âíåîáîðîòíûõ der Aktivbestände{Aktive}. Es werden die Objekte der Revision aufgezählt. Es ist oft ist die in gegebene{vorliegende} Abteilung{Teil} es wird das Verzeichnis der strukturellen Gliederungen{Unterabteilungen} der Organisation gebracht{angeführt}.

In der Abteilung{Teil} « werden die Fragen, die der Prüfung » unterliegen die Richtungen der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Organisation aufgezählt, zum Beispiel, es können{dürfen} âíåîáîðîòíûå die Aktivbestände{Aktive}, die Hauptmittel, die Kapitalinvestitionen, die wertvollen Papiere, die Materialien{Stoffe}, die Ausrüstung zur Anlage{Installation} aufgezählt sein.

In der Abteilung{Teil} « die Mittel und die Bedingungen, die für die Durchführung den Revisionen » notwendig sind wird das Verzeichnis îðãòåõíèêè, der Mittel der Verbindung und der Zustellungen, der Bedingungen des Wohnens, die Arbeitszeit enthalten etc.

In der Abteilung{Teil} « werden die Termine{Fristen} und die Stelle{Ort} der Erfüllung » die Zeit des Anfangs und den Abschluss{Endung} der Revision, die Zwischenkontrolltermine{Zwischenkontrollfristen}, den Standort der Objekte der Revision bezeichnet.

In der Abteilung{Teil} « wird der Bestand{Zusammensetzung} der Teilnehmer der Revision » das Verzeichnis der Personen{Gesichter}, die zur Durchführung der Revision zugelassen sind, gegeben. Es kann{darf} das Verzeichnis der Personen{Gesichter}, die den Zugriff auf die konfidentielle Information haben, abgesondert gebildet sein.

In der Abteilung{Teil} « werden die Formen der dokumentalen Erledigung der Revision » die Muster der Verzeichnisse, der Taten{Akten}, der Verzeichnisse, die Form der zusammenfassenden Tat{Akte} der Revision gebracht{angeführt}.

Das volle richtig gebildete Programm konzentriert die Aufmerksamkeit ðåâèçóþùåãî auf den Hauptfragen der Revision, öffnet ihren Inhalt{Erhaltung}, d.h. hilft ðåâèçóþùåìó ist ausführlich, jede Frage zu prüfen. Das ungenügend durchgedachte Programm kann{darf} zur systemlosen Prüfung der Dokumente{Ausweise} bringen{anführen}, deren Ergebnisse auf das zufällige Entdecken der Verstöße in der Tätigkeit der Organisation oft zurückgeführt gewesen werden, - bei den grossen Kosten der Zeit kann{darf} die Revision der gehörigen Ergebnisse nicht geben.

Den Plan der Revision. Aufgrund des Programms wird der Plan der Revision gebildet{zusammengestellt}, der zur Besonderheit der konkreten Organisation, der Struktur ihrer Verwaltung{Steuerung}, der geographischen Anordnung des Eigentumes, der grafischen Darstellung der Arbeit befestigt ist. Deshalb wird der Plan auf der Stelle{Ort} der Revision gebildet{zusammengestellt}.

Der Plan der Revision soll über bestimmten Charakteristiken verfügen.

Die Wirksamkeit. Im Plan sollen die genauen Hinweise auf die Vollzieher, die Termine{Fristen} der Revisionsmaßnahmen{Revisionsveranstaltungen} enthalten werden. Solcher Plan erlaubt{ermöglicht}, die Effektivität der Arbeit der Revisoren zu überwachen.

Die Konkretheit. Die Fragen des Programms, die der Prüfung unterliegen, im Plan werden bis zu solcher Art{Gestalt} konkretisiert, damit man den Termin{Frist} der Ausführung{Erfüllung} bestimmen konnte und die Vollzieher ernennen. Zum Beispiel, ist dem Programm vorgesehen, den Zustand der Aufbewahrung der Fertigware zu prüfen; die Frage des Programms im Plan kann{darf} auf folgende Weise abgespiegelt sein.

1., die Sicherstellung der Organisation von den Lagerräumen und ihr Zustand zu prüfen.

2., die Verstöße in der Bewegung der primären Dokumente{Ausweise} und die Auffüllung der Register der Buchhaltung zu zeigen.

3., die Beachtung der eingerichteten Ordnung des Einlagerns der Fertigware zu prüfen.

4., die Tatsachen der Beschädigung der Fertigware auf den Lagerhausern zu zeigen.

5., die Tatsachen der Aufbewahrung der Fertigware außer den Lagerhausern zu zeigen.

6., die Tatsachen der Aufbewahrung der nicht berücksichtigten Produktion zu zeigen.

Die Realität. Der Plan wird vom Gesichtspunkt der realen Möglichkeiten der für die Revision gewählten Leute und der materiellen Ressourcen geprüft. In ihr wird die Möglichkeit der Heranziehung zur Revision der zusätzlichen Ressourcen vorgesehen. Zum Beispiel, darf man die Inventur des grossen Lagerhauses ohne Heranziehung der Arbeiter, je nach der Umrechnung des verlegenden Wertes in den Raum{Unterbringung} nicht leiten.

Die Elastizität und die Mobilität. Im Lauf{Gang} der Revision vervollkommnet sich der Plan, wird ergänzt und wird präzisiert. Wenn der Plan, würde gebildet in den Anfang der Revision, unveränderlich blieb wurde und je nach der Entdeckung der Tatsachen der Verstöße und der Missbraüche nicht korrigiert, die Revision könnte{dürfte} nicht erfolgreich sein. Manchmal muß man den Plan, der sogar sorgfältig durchgedacht ist, nach der Prüfung der abgesonderten Tatsachen umordnen. Die Eintragung in den Änderungsplan soll begründet sein und durch die konkreten Tatsachen bedingt zu werden. Die Entdeckung kann{darf} irgendwelchen der Tatsachen die Notwendigkeit der Prüfung der neuen Umstände, die nicht früher dem Programm vorgesehen sind, dem Arbeitsplan, der mehr vertieften Betrachtung früher als studierte Fragen herbeirufen. Der Plan wird korrigiert, solange bis nach jeder gezeigten Tatsache die Materialien{Stoffe}, die die richtige Vorstellung{Darstellung} über die studierten Erscheinungen geben, gesammelt sein werden.





















4. Die vorläufige{vorhergehende} Vorbereitung der Revision.

Die vorläufige{Vorhergehende} Vorbereitung der Revision geht{vergeht} etappenweise auch. Im Laufe solcher Vorbereitung werden die methodischen Fragen zuerst entschieden, dann geschieht{stammt} planmäßig, wonach das Bekanntmachen in das Objekt der Revision.

Die methodischen Fragen. Man muß die praktische Erfahrung{Versuch} ðåâèçóþùåãî des Organes nach den ähnlichen Programmen der Prüfung studieren. In der Regel, werden in den wirtschaftsprüferischen Firmen und ðåâèçóþùèõ die Organe die Materialien{Stoffe} aller Revisionen angesammelt.

Man muß die Materialien{Stoffe} der vorhergehenden Revisionen der gegebenen{vorliegenden} Organisation aufmerksam durchsehen. Die Materialien{Stoffe} der Revisionen sollen in der testbaren Organisation bewahrt werden. Nach diesen Materialien{Stoffen} muß man die Hauptfragen, die von der Revision gehoben sind, bestimmen, und auch der Charakter und der Form der geöffneten Mängel und der Verstöße, dass wird den Revisoren helfen, die ähnlichen Verstöße und die Mängel bei der Verwirklichung der gegebenen{vorliegenden} Revision zu entdecken.

Die wertvolle Information kann man aus îáúÿñíèòåëüíûõ çàïèñîê zu den Berichten{Abrechnungen} bekommen, die die Dienste und die Gliederungen{Unterabteilung} der Organisation bilden{zusammenstellen}.

Die planmäßigen Fragen. Es wird die Liste notwendig îðãòåõíèêè, des Eises, der Pressen{Drucke} gebildet{zusammengestellt}, der Stanzen{Stempel} etc. Werden die Modelle îáúÿñíèòåëüíûõ çàïèñîê, der Anträge{Erklärungen}, der Anfragen, zwei Zeitschriften entwickelt: der Zeitschrift der Registrierung der Fragen sowohl der Antworten als auch der Zeitschrift der eintretenden und stammenden Dokumente{Ausweise}. Wenn im Programm die Formulare der dokumentalen Erledigung der Revision nicht vorgesehen waren, so werden sie während der Vorbereitung der Revision entwickelt.

Es werden die Teilnehmer der Revision ausgewählt{gepflückt}. Die komplexe Revision sieht die Teilnahme an ihr der Spezialisten für die Technologie, der Planung, der Versorgung, den Finanzen usw vor. Der Leiter der Revision gewährleistet die richtige{korrekte} Aufstellung der Kräfte auf der Stelle{Ort}, folgt auf die Fülle und die Qualität der Prüfung der abgesonderten Grundstücke{Bereiche} des Objektes auf, leistet den Teilnehmern der Revision die praktische Hilfe in der Arbeit, leitet die Erledigung der Materialien{Stoffe} der Revision, ïðåäñòàâèòåëüñòâóåò in den entsprechenden Diensten und die Organisationen.

Der Bestand{Zusammensetzung} der Teilnehmer der Revision wird vom Befehl{Order} von der Organisation aufgemacht, der auch der Termin{Frist} der Revision aufgestellt{eingeführt} wird. Die Revisoren bereiten das Projekt{Entwurf} des Befehls{Order} des Generaldirektors über den Anfang der Arbeit der Revisionsgruppe vor. Im Befehl{Order} wird die Phrase über die obligatorische Mithilfe{Förderung} aller Arbeiter der Organisation der Durchführung der Revision enthalten. Jeder Revisor soll die Kopie des Befehls{Order} haben. Kommend auf die Stelle{Ort} der Revision, ist er verpflichtet, die Kopie des Befehls{Order} und auf Bitte testbar - die Dokumente{Ausweise}, die die Persönlichkeit beglauben, vorzulegen.

Die Vorbereitung der Revisoren auf die Revision wird von der Unterweisung beendet, die der Leiter der Revision durchführt{leitet}. In dieser Beratung hat der Leiter der Revision die Möglichkeit, zu zielen Teilnehmer der Revision auf Hauptfragen, die man entscheiden muß, den Revisoren die Reihe der praktischen Ratschlage{Räte} nach der Organisation der Arbeit auf der Stelle{Ort} der Revision, ihrem persönlichen Verhalten während der Revision geben, jeden Teilnehmer der Revision anhören und auf seine Fragen antworten.

In der Beratung wird die Bereitschaft der Revisoren zur Revision geprüft. Wenn aufgeklärt werden wird, dass die Teilnehmer der Revision die notwendigen normativen Materialien{Stoffe} schlecht wissen{kennen}, ungenügend tief haben die Information, die die Tätigkeit des zur Revision geplanten Objektes charakterisiert, studiert, man muß die Revision verschieben. Es ist besser, zu ihr später zu beginnen, und bis zu dem mehr sorgfältig vorbereitet zu werden.

Für die Versorgung der Vertraulichkeit der Information, die im Lauf{Gang} der Revision bekommen ist, aber nicht bis zum Ende geprüft, sollen die Revisoren nicht abhängig von testbar die Mittel der Verbindung benutzen. Der Raum{Unterbringung}, den sich die Revisoren einnehmen{leihen}, soll unter den Schutz{Wache} versiegelt werden und abgegeben werden.

Das Bekanntmachen in das Objekt der Revision. Der nächste Schritt ist im Laufe der Organisation der Revision eine unmittelbare{direkte} Bekanntschaft mit dem Objekt der Revision.

Für den Erfolg der Revision hat die nicht unwesentliche Bedeutung das Bekanntmachen in die Struktur der Verwaltung{Steuerung} der Organisation, die über d gegeben{vorliegend} sind können{dürfen} in den Befehlen{Ordern} von der Haupttätigkeit oder in den Dokumenten{Ausweisen} des Betriebsrates enthalten werden. Studierend die Struktur der Verwaltung{Steuerung}, muß man das allgemeine System ñóáîðäèíàöèè in die Organisation, die Wechselwirkung{Zusammenarbeit} ihrer Berechnungs-und Finanziellen{finanz-} Organe, des Dienstes des Vertriebes und der Versorgung, die Rolle der kollegialen Verwaltungsorgane (der Betriebsrat, der Regierung{Vorstands} etc.) verstehen

Im Lauf{Gang} der vorläufigen{vorhergehenden} Bekanntschaft ist nötig es, sich das System des Dokumentendurchlaufes klarzumachen. Das erste Dokument{Ausweis}, das es erforderlich ist, - die Nomenklatur der Sachen{Dinge} durchzulesen, in der die Information über den Inhalt{Erhaltung} der Dokumente{Ausweise}, die in den Abteilungen die Organisationen angesammelt werden, vorgestellt ist. Man muß die Ordnung der Bildung{Schaffung}, der Reorganisation und der Vollendung bis zu den Vollziehern ðàñïîðÿäèòåëüíûõ der Dokumente{Ausweise} (die Befehle{Ordern}, der Verfügungen{Anordnungen}) analysieren. Es ist nötig, die Befehle{Ordern} von der Bildung{Schaffung} èíâåíòàðèçàöèîííûõ, der Revisionskommissionen, die Befehle{Ordern} mit den Mustern der Unterschriften materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter}, der Ordner der geldlichen Ressourcen abzulichten.

Mit dem erfahrenen Arbeiter der Organisation muß man nach den Abteilungen und den Lagerräumen gehen{durchnehmen;vergehen}, die Dienste und die Abteilungen zu besuchen. Im Lauf{Gang} der vorläufigen Untersuchung der Organisation soll der Revisor in die Technologie der Arbeit, die territoriale Anordnung der Stellen{Orte} der Aufbewahrung und die Verladung der Materialwerte eindringen.

Während der Bekanntschaft mit der Organisation muß man aufklären, welche die überwachenden Dienste bei ihr (die Revisionskommission, die Abteilung der Revision und der Analyse, die Abteilung des inneren Audites u.a.m.) geschaffen sind



5. Die Methoden der Kontrolle.



Die abgesonderte Kontrol'no-Revisionshandlung{Kontrol'no-Revisionswirkung} ist üblich, die Methode zu nennen. In der Regel, muß im Laufe des Studiums sogar der Elementar-wirtschaftlichen Operationen oder der primären Dokumente{Ausweise} der Revisor verschiedene Methoden ausnutzen{verwenden}. In der konkreten Revisionssituation für den Beschluss der gestellten Aufgabe soll er wirksamest von ihnen wählen.

Die Methoden der Kontrolle werden auf dokumental und tatsächlich geteilt.

Die Methoden der Kontrolle

Die Methode der dokumentalen Kontrolle

Die Methode der tatsächlichen Kontrolle.

- Die ökonomische Analyse der Arbeit der Organisation;

- Die technisch-ökonomischen Rechnungen{Berechnungen};

- Die normative Prüfung;

- Die formale Prüfung;

- Die logische Prüfung;

- Die arithmetische Prüfung;

- Die entgegenkommende Prüfung;

- Die gegenseitige Kontrolle;

- Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Korrespondenz der Rechnungen;

- Die Prüfung der Register der Buchhaltung;

- Die Forschung der inoffiziellen Materialien{Stoffe};

- Die Forschung und die Prüfung îáúÿñíèòåëüíûõ çàïèñîê, der im Lauf{Gang} bekommenen revision.

- Die Inventur;

- Die Prüfung der revidierten Operationen in der Natur;

- Die Prüfung der Tatsachen nach endlich (die abschliessende Operation);

Die labormässigen Analysen;

- Die Experteneinschätzung;

- Kontroll-îáìåð;

- Der Kontrollstart des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} in die Produktion{Herstellung};

- Die Kontrollannahme der Produktion nach der Menge{Anzahl} und der Qualität;

- Die Überprüfung auf der Stelle{Ort} der testbaren Operationen;

- Die Prüfung der Beachtung der werktätigen Disziplin und der Nutzung die Arbeitszeit vom Personal;

- Die Prüfung der Erfüllung der übernommenen Beschlüsse.

SHAPE \* MERGEFORMAT
Die Abb. 10 die Methoden der Kontrolle.

Bis ins Einzelne werden wir einige Methoden der dokumentalen Kontrolle untersuchen.

Die ökonomische Analyse der Arbeit. Diese Methode erlaubt{ermöglicht}, die positiven und negativen Seiten der Tätigkeit der Organisation insgesamt und ihrer strukturellen Gliederungen{Unterabteilungen} zu zeigen. Für viele Fälle{Zufälle} von der Analyse der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit beginnen, sich im Laufe der Vorbereitung auf die Revision zu lernen{beschäftigen}. Die Ergebnisse solcher Analyse erlauben{ermöglichen} den Revisoren zielgerichtet, den Plan der Revision zu bilden{zusammenzustellen} und die Prüfungen, vorläufig{vorher} bestimmt die notwendigen Methoden der Kontrolle durchzuführen{zu leiten}. Im Laufe der Revision werden die Daten der ökonomischen Analyse von den Ergebnissen der Prüfungen der primären Dokumente{Ausweise}, der Register der Buchhaltung und andere ökonomische Information verstärkt. Die ökonomische Analyse erlaubt{ermöglicht}, aufzustellen{einzuführen}, nach welchem gerade den Kalkulationartikeln{Kalkulationposten} oder den ökonomischen Elementen der Kosten die bedeutenden Schwingungen nach den Perioden geschehen{gestammt} haben. Mittels der Analyse werden die Kennziffern{Ergebnisse}, die die unproduktiven Kosten{Aufwände} charakterisieren, die Verluste, die Veruntreuung{Verschwendung}, des Fehlbestandes und des Raubes, die Verschuldung nach dem Ersatz des materiellen Schadens usw studiert.



Die technisch-ökonomischen Rechnungen{Berechnungen}. Solche Rechnungen{Berechnungen} werden im Laufe der Revision gebildet{zusammengestellt}. Sie erlauben{ermöglichen}, die Begründetheit der Normen{Raten} der Ausgabe{Verbrauches} des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe}, die Zweckmäßigkeit der werktätigen Kosten zu bestimmen. Daraufhin werden die Tatsachen der Anwendung der veraltenden Normen{Raten} der materiellen und werktätigen Kosten und folglich das Vorhandensein des nicht berücksichtigten Rohstoffs, der Materialien{Stoffe} und der Fertigware geöffnet.



Die normative Prüfung. Die gegebene{vorliegende} Methode wird für die Entdeckung der Abweichungen der tatsächlichen Kosten von planmässig oder normativ verwendet. Er ist für die Forschung der Gründe der Abweichung von den Normen{Raten} und den Verzügen der Veränderungen der Normen{Raten} der materiellen und werktätigen Kosten notwendig.



Die formale Prüfung. In diesem Fall werden die Dokumente{Ausweise} zwecks der Entdeckung der Defekte in der Erledigung der Dokumente{Ausweise}, der Errichtung{Feststellung} der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Auffüllung der Requisiten{Angaben} und des Vorhandenseins íåîãîâîðåííûõ der Korrekturen, ïîä÷èñòîê, äîïèñîê des Textes und der Zahlen, der Präzisierungen der Authentizität der Unterschriften der Amtspersonen, der Übereinstimmung des Dokumentes{Ausweises} der geltenden{handelnden} typisierten Form usw studiert. Mittels solcher Prüfung wird das Vorhandensein der qualitätsgerechten und minderwertigen Dokumente{Ausweise} aufgestellt{eingeführt}.



Die logische Prüfung. Eine solche Prüfung erlaubt{ermöglicht}, die objektive Möglichkeit und öåëåíàïðàâëåííîñòü in der Ausgabe{Verbrauch} der Geldmittel und der materiellen Ressourcen, die Realität der Wechselbeziehungen zwischen den abgesonderten wirtschaftlichen Operationen zu bestimmen. Die Verwirklichung der logischen Prüfung wird durch die Qualifikation prüfend, dem Wissen{Kenntnis} der notwendigen normativen Dokumente{Ausweise}, der Fähigkeit bedingt, die Wechselbeziehungen der wirtschaftlichen Operationen zu analysieren.



Die arithmetische Prüfung. Die gegebene{vorliegende} Methode wird für die Bestimmung in den Dokumenten{Ausweisen} der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zählungen und den Entdeckungen der Merkmale der Räube und der Missbraüche, çàâóàëèðîâàííûõ mittels der arithmetischen Handlungen{Wirkungen} verwendet. Die falschen arithmetischen Zählungen können{dürfen} absichtlich und nicht absichtlich sein. Von den Revisionen werden die Fälle{Zufälle} der absichtlichen Entstellung der Selbstkosten der Produktion, îáùåïðîèçâîäñòâåííûõ und îáùåõîçÿéñòâåííûõ der Unkosten aufgestellt{eingeführt}; in den geldlichen Dokumenten{Ausweisen} die Überhöhung der zusammenfassenden Summen. Bei der arithmetischen Prüfung der Register der Buchhaltung werden die Fälschungen in den Zeitschriften die Anweisungen{Berechtigungsscheine} und die Verzeichnisse manchmal entdeckt. Es ist nötig, zum Beispiel, die Aufzeichnung in der Zeitschrift die Anweisung{Berechtigungsschein} ¹ 1 zu beachten, in dem die zusammenfassenden Summen auf die debitierten Rechnungen solche, wie auch in den Berichten{Abrechnungen} des Kassierers eingetragen werden.

Als Ergebnis der komplexen Anwendung der formalen, logischen und arithmetischen Prüfungen es die Möglichkeit scheint, schon im Laufe der Revision alle minderwertigen Dokumente{Ausweise} auf den defekten abgespiegelten in sie im Wesentlichen Operationen und auf defekt kombiniert, d.h. die kombinierenden Mängel im Wesentlichen und nach der Form der Reflexion der Operationen zu unterteilen.

Seinerseits werden die minderwertigen Dokumente{Ausweise} der abgespiegelten in sie im Wesentlichen Operationen auf die Dokumente{Ausweise}, die die zufälligen Fehler enthalten, die abspiegelnden ungesetzlichen Operationen, falsch unterteilt. Auf erste werden solche Dokumente{Ausweise} bezogen, in die zufällig ist, íåóìûøëåííî sind die abgesonderten Charakteristiken der Requisiten{Angaben} (die Nummer{Zimmer} des Kontokorrentes der Organisation, ihre Benennung, die Adresse Empfängers u.a.m.) verzerrt. Die Dokumente{Ausweise}, die die Daten über die ungesetzlichen Operationen enthalten, werden von der Nichtübereinstimmung mit dem Wesen der Operation der geltenden{handelnden} Gesetzgebung - die normativen Taten{Akten}, den Lagen, den Instruktionen charakterisiert. In den falschen Dokumenten{Ausweisen} werden die Requisiten{Angaben} oder der Inhalt{Erhaltung} der wirtschaftlichen Operation absichtlich verzerrt. Sie werden auf die Dokumente{Ausweise} unterteilt: mit der materiellen Fälschung (die Fälschung der Unterschrift der Amtsperson oder der Unterschrift im Erhalten des Geldes, die Fälschung der Stanze{Stempels}, der Presse{Drucks} etc.); mit der intellektuellen Fälschung (die Überhöhung der Menge{Anzahl}, des Preises, der Summe); kombiniert, die kombinierenden materiellen und intellektuellen Fälschungen.



Die entgegenkommende Prüfung. Diese Prüfung stellt den Vergleich verschiedener Dokumente{Ausweise} oder der Vergleich einiger Exemplare einen und des selben Dokumentes{Ausweises}, das sich in verschiedenen Gliederungen{Unterabteilungen} der revidierten Organisation oder in anderen Organisationen befindet, dar. In der Revisionspraxis gibt die Anwendung der entgegenkommenden Prüfung den Effekt bei der Klärung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und der Realität des Erhaltens, zum Beispiel, der Abteilung vom Lagerhaus des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} (auf die Forderungen oder den Limitno-Einlasskarten) oder des Eingangs{Eintritts} aus der Abteilung in das Lagerhaus der erzeugten Produktion (nach den Frachtbriefen oder den Einnahmebelegen, den Anordnungen auf die Ausführung{Erfüllung} der Arbeiten).



Die gegenseitige Kontrolle. Wird mittels der Gegenüberstellung der Dokumente{Ausweise}, die die unmittelbare{direkte} Vollziehung der wirtschaftlichen Operation abspiegeln, mit den Dokumenten{Ausweisen}, die zur ersten indirekten Beziehung (die Gegenüberstellung des materiellen Berichtes{Abrechnung} von den Kosten{Aufwand} des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} mit den Daten der Karten der Lagerinventur{Lagerregistratur}) haben, durchgeführt{geleitet}.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Korrespondenz der Rechnungen. Eine solche Prüfung ist nötig, um die Tatsachen der falschen oder absichtlichen Entstellung der Wechselbeziehung der synthetischen Rechnungen der Buchhaltung aufzustellen{einzuführen}, werden als die Bedingungen für den Raub der Geldmittel und der Materialwerte geschaffen, obwohl alle primären Dokumente{Ausweise} tadellos gebildet sein können{dürfen}.



Die Prüfung der Register der Buchhaltung. Diese Methode besteht in der Gegenüberstellung der gegebenen{vorliegenden} Register der Buchhaltung mit den Daten der primären Dokumente{Ausweise}, was erlaubt{ermöglicht}, das Vorhandensein der falschen Aufzeichnungen, die zwecks der Verheimlichung der Räube und der Missbraüche gemacht sind, aufzustellen{einzuführen}. Die Anwendung der erwähnten Methode ermöglicht, die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und die Rechtzeitigkeit der Reflexion der wirtschaftlichen Operation in der Buchhaltung zu präzisieren.



Die Forschung der inoffiziellen Materialien{Stoffe}. Laut der gegebenen{vorliegenden} Methode werden die vorläufigen Aufzeichnungen der Kassierer und anderer materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter}, die anonymen Briefe, den inoffiziellen Antrag{Erklärung} der Arbeiter der revidierten Organisation studiert. Eine solche Information erlaubt{ermöglicht} den Revisoren, den wahrhaften Zustand der Sachen{Dinge} aufzustellen{einzuführen}, die Missbraüche und die Räube zu zeigen. Doch sie ausnutzen{verwenden} es muß sehr vorsichtig, nicht demütigend die Würden{Wert} der Arbeiter der testbaren Organisation.



Die Forschung und die Prüfung îáúÿñíèòåëüíûõ çàïèñîê, der im Lauf{Gang} bekommenen revision. Die gegebene{vorliegende} Methode erlaubt{ermöglicht} tiefer, die Handlungen{Wirkung} amtlich und materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter} zu analysieren, die Umstände, die zur Entstehung der Misswirtschaft und dem Verstoß der Finanzdisziplin beitragen, zu zeigen, die Maßnahmen{Veranstaltung} nach ihrer Beseitigung zu planen{entwerfen}.

__________________________________________________________________



Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Vollziehung der wirtschaftlichen Operationen nicht immer kann man von den Methoden der dokumentalen Kontrolle prüfen. Oft entsteht die Notwendigkeit, die Prüfung des Vorhandenseins der Geldmittel, der Materialwerte und der Grundbestände in der Natur zu leiten. Zu diesem Ziel{Zweck} werden die Methoden der tatsächlichen Kontrolle verwendet.

Die am meisten verbreitete Methode der tatsächlichen Kontrolle ist eine Inventur. Mit ihrer Hilfe nicht nur verwirklicht sich die Kontrolle über die Unversehrtheit des Eigentumes der Organisation, sondern auch es wird die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Ist-Daten gewährleistet.

Die Ordnung der Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen der juristischen Personen (außer den Banken) und der Organisationen, die auf Kosten der Mittel des Budgets finanziert werden, klärt sich von den Methodischen Hinweisen nach der Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen (der Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 13. Juni 1995. ¹ 49).

Entsprechend der Lage nach der Führung der Buchhaltung und die Buchhaltungsberichtswesen in Russischer Föderation der Inventur sind obligatorisch:

· bei der Sendung{Übergabe} des Eigentumes der Organisation in Pacht, die Auslösung, dem Verkauf, und auch bei der Umgestaltung{Transformation} staatlich oder kommunal-óíèòàðíîãî des Unternehmens;

· vor der Zusammenstellung des jährlichen Buchhaltungsberichtswesens;

· bei dem Wechsel{Schicht} materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter} (am Tag der Annahme - Sendung der Sachen{Dinge});

· bei der Errichtung{Feststellung} der Tatsachen der Räube und der Missbraüche, und auch der Beschädigung der Werte;

· im Falle der Naturkatastrophen;

· bei der Liquidation (die Reorganisation) der Organisation vor der Zusammenstellung des Liquidations-teilenden Gleichgewichts{Bilanz};

· bei der materiellen Brigadeverantwortlichkeit bei dem Wechsel{Schicht} des Brigadieres, den Abgang aus der Brigade mehr 50 % ihrer Mitglieder{Glieder}, und auch gemäß Forderung eines oder einigen Mitglieder{Glieder} der Brigade;

· wenn vom Programm der Prüfung des überwachenden Organes ist die Inventur des Eigentumes und der Verpflichtungen vorgesehen.

Für die Durchführung der Inventur in die Organisation wird èíâåíòàðèçàöèîííàÿ die Kommission geschaffen. Von den methodischen Empfehlungen ist die Form ðàñïîðÿäèòåëüíîãî des Dokumentes{Ausweises} auf die Bildung{Schaffung} der Kommission und die Durchführung der Inventur bestimmt. Ðàñïîðÿäèòåëüíûé soll das Dokument{Ausweis} die Bezeichnung{Namen} haben: den "Befehl{"Order"}, die "Verfügung{"Anordnung"} oder die "Verordnung". Den Befehl{Order} gibt der Leiter der Organisation, die Verfügung{Anordnung} - der Leiter der Gliederung{Unterabteilung}, die Verordnung - die übergeordnete Organisation oder das kollektive Organ, zum Beispiel, die Regierung{Vorstand}, den Betriebsrat heraus.

In ðàñïîðÿäèòåëüíîì das Dokument{Ausweis} wird der Vorsitzende und die Mitglieder{Glieder} der Kommission, die volle Benennung ihrer Ämter nach dem Hauptarbeitsplatz, den Nachnamen, die Namen und die Vatersnamen angewiesen, welches Eigentum und die Verpflichtungen der Inventur, das Anfangsdatum und des Abschlusses{Endung} der Inventur, des Grundes der Inventur und das Datum der Aufgabe der zusammenfassenden Dokumente{Ausweise} in die Buchhaltung unterliegen.

Im Laufe der Revision der sorgfältigen Prüfung werden allen èíâåíòàðèçàöèîííûå die Dokumente{Ausweise}, die Organisation der Inventuren, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der übernommenen Beschlüsse nach dem Umsortieren der Tovarno-materialwerte, íåäîñòà÷àì und den Überschüssen untergezogen. Für die notwendigen Fälle{Zufälle} kann{darf} der Revisor der nochmaligen Inventur in seiner{ihrer} Anwesenheit fordern. Die Hilfe dem Revisor bei der Inventur der Tovarno-materialwerte leisten der Leiter und der Hauptbuchhalter der zentralisierten Buchhaltung der revidierten Organisation.

Man muß fordern, damit zum Anfang der Inventur die Bearbeitung aller Dokumente{Ausweise} nach dem Eingang{Eintritt} und den Kosten{Aufwand} der Werte erledigt war, sind die Aufzeichnungen in der analytischen Inventur{Registratur} gemacht und es sind die Reste am Tag der Inventur herausgeführt{gefolgert}. Bis zum Anfang der Inventur bei den materiell - verantwortlichen Personen{Gesichtern} übernehmen sich der Bestellung darüber, dass alle Dokumente{Ausweise}, die sich auf die Ankunft{Einnahme} und den Kosten{Aufwand} der Werte beziehen, in die Buchhaltung und dass íåîïðèõîäîâàííûõ abgegeben{vermietet} sind oder nicht die in den Kosten{Aufwand} abgeschriebenen Werte gibt es nicht.

Das Vorhandensein solcher Quittung{Bescheinigung} benachrichtigt den Auszug der falschen Dokumente{Ausweise} materiell von den verantwortlichen Personen{Gesichtern} für die Fälle{Zufälle} des Entdeckens der Überschüsse oder íåäîñòà÷.

Zum Anfang der Inventur sollen alle Tovarno-materialwerte nach den Benennungen, den Sorten, den Umfängen{Größen} gelegt sein. An ihnen muß man die Etikette mit den Nachrichten, die diese Werte charakterisieren, befestigen. Wenn sich die Werte in verschiedenen Stellen{Orten} befinden, so verschließen sie allen, außer testbar, und versiegeln. Die Schlüssel von den Stellen{Orten} der Aufbewahrung befinden sich bei der materiell verantwortlichen Person{Gesicht}, und das Eis oder die Presse{Druck} - bei dem Revisor oder des Vorsitzendens èíâåíòàðèçàöèîííîé der Kommission. Solche Ordnung wird während der Unterbrechungen in der Arbeit dieser Kommission befolgt. Gleichzeitig werden die Messgeräte{Messbestecke}, âåñû usw geprüft., das Vorhandensein der Ersatzschlüssel von den Stellen{Orten} der Aufbewahrung der Werte. Bei der Inventur ist obligatorisch es es anwesend sind materiell die verantwortlichen Personen{Gesicht}.

Im Laufe der Inventur die Annahme{Aufnahme} und der Urlaub der Materialwerte hört auf. Es werden in die Stellen{Ort} der Aufbewahrung der Werte die nebensächlichen{fremden} Personen{Gesicht} nicht zugelassen. Ist bis zum Anfang der Inventur zweckmässig, die Menge{Anzahl} der Werte, die die normale Arbeit der Gliederungen{Unterabteilungen} und èíâåíòàðèçàöèîííîé die Kommissionen gewährleisten, zu entlassen{zuzuteilen}. Die handelnden Werte werden im Laufe der Inventur im abgesonderten Raum{Unterbringung} bewahrt und in èíâåíòàðèçàöèîííóþ das Verzeichnis reihen sich nicht ein. Die Inventur der Tovarno-materialwerte wird nach jeder Stelle{Ort} ihres Auffindens{Verbleibs} und der verantwortlichen Person{Gesicht} durchgeführt{geleitet}, zur Aufbewahrung befinden sich bei dem sie.

Das tatsächliche Vorhandensein der Werte wird mittels der Umrechnung, des Abwiegens, ïåðåìåðèâàíèÿ in der Natur ausgehend von den eingerichteten entsprechenden Maßeinheiten geprüft. Die Menge{Anzahl} des Materials{Stoffs} und der Waren, die in der unbeschädigten Verpackung des Lieferanten bewahrt werden, kann{darf} sich aufgrund der Dokumente{Ausweise} bei der obligatorischen Stichprobe in der Natur des Teiles dieser Werte klären.

Mangel in die Organisation und die Durchführung der Inventur ist, dass die abgesonderten Fragen im Laufe der Umrechnung der Geldmittel, der Materialwerte und der Prüfungen der Rechnungen{Berechnungen} einige Revisoren ïåðåäîâåðÿþò materiell den verantwortlichen Personen{Gesichtern}.

Von der Revision wird die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Regulierung gezeigt die Inventuren und andere Prüfungen ñóììîâûõ der Divergenzen{Verschiedenheiten} zwischen dem tatsächlichen Vorhandensein der Werte und die Daten der Buchhaltung aufgestellt{eingeführt}.

Wir werden âûáîðî÷íî und andere Methoden der tatsächlichen Kontrolle untersuchen.



Die Prüfung der revidierten Operationen in der Natur. Das Ziel{Zweck} solcher Prüfung - von sich der Vollziehung der Operationen nach dem Erwerb der Materialwerte, der Wahrhaftigkeit der gebildeten Taten{Akten} auf die Einführung der Objekte in die Ausbeutung nach dem Abschluss{Endung} ihres Baues oder der Generalüberholung, das Vorhandensein der Tovarno-materialwerte, die auf die verantwortliche Aufbewahrung übernommen sind, zu überzeugen.



Die labormässigen Analysen. Diese Methode wird gemäß Forderung des Revisors für die Fälle{Zufälle} verwendet, wenn es von anderen Methoden unmöglich ist, die qualitativen Merkmale des Rohstoffs, der Materialien{Stoffe}, der Fertigwaren zu bestimmen. Die Ergebnisse der labormässigen Analysen sollen von den schriftlichen Schlüssen{Haft} aufgemacht werden.



Die Experteneinschätzung. Die gegebene{vorliegende} Methode besteht in der Forschung der wirtschaftlichen Operationen von den Spezialisten verschiedener Zweige des Wissens{Kenntnis} im Auftrag des Revisors. Als Ergebnis der Expertise soll der begründete Schluss{Haft} mit den vollen und konkreten Antworten auf die Fragen, die vom Revisor geliefert{gestellt} sind, gebildet sein. Die Einschätzung vom Experten der untersuchten Tatsachen soll objektiv sein. Eine der wichtigen Bedingungen, die die Qualität der Expertise bestimmen, ist die richtige{korrekte} Formulierung der Fragen dem Experten.



Kontroll-îáìåð. Die Kontrollarbeiten îáìåðû werden unmittelbar auf dem Objekt wie vom Revisor selbständig, als auch mit der Heranziehung des Experten durchgeführt{geleitet}. Werden die Ausführung{Erfüllung} der Umfänge und der Wert{Preis} der Arbeiten wie bezahlt, als auch vorgewiesen zur Bezahlung geprüft.



Den Kontrollstart des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} in die Produktion{Herstellung}. Diese Methode wird zwecks der Bestimmung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der geltenden{handelnden} Normen{Raten} der Kosten{Aufwandes} des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} auf die Produktion oder der Umfänge der Aufbauarbeiten verwendet. Die gegebene{vorliegende} Methode erlaubt{ermöglicht} dem Revisor, die Tatsachen der Anwendung der veraltenden Normen{Raten} zu entdecken, als dessen Ergebnis in den Gliederungen{Unterabteilungen} und auf den Lagerhausern der Organisation die nicht berücksichtigten Überschüsse des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} geschaffen werden. Vom Kontrollstart der Materialien{Stoffe} in die Produktion{Herstellung} werden die Fälle{Zufälle} der Überhöhung der Normen{Raten} der Zeit und der Schätzungen{Preise} auf die erfüllten Arbeiten, die Unrichtigkeit der Rechnungen{Berechnungen} der Effektivität, die für die Grundlage bei der Auszahlung der geldlichen Belohnungen nach der Einführung der neuen Technik und dem Verbesserungsvorschlag übernommen ist, aufgestellt{eingeführt}. Nicht selten erklären die Senkung der Qualität der Produktion und die Ehe{Ausschuss} von der schlechten Qualität des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe}. Die Anwendung von den Revisoren des Kontrollstarts des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} erlaubt{ermöglicht}, den gültigen Zustand der Sachen{Dinge} zu bestimmen.



Die Überprüfung auf der Stelle{Ort} der testbaren Operationen. Die gegebene{vorliegende} Methode ist bei den Prüfungen zweckmässig: der Beachtung etwa die Aufbewahrung, der Annahme und des Urlaubes der Materialwerte, des Abnutzungsgrades der Hauptmittel usw.



Die Prüfung der Beachtung der werktätigen Disziplin und der Nutzung die Arbeitszeit vom Personal. Eine solche Prüfung wird unmittelbar auf den Produktionsstellen{Produktionsorten} mittels der stichprobenartigen Beobachtung, der Zeitnahme und der Fotografien des Werktages geführt. Es erlaubt{ermöglicht}, das Fernbleiben und die Verspätungen auf die Arbeit, die Stufe der Beschäftigung der Arbeiter, die Tatsachen ihrer Nutzung auf anderen Ämtern, nicht nach dem Fachgebiet{Beruf} aufzustellen{einzuführen}. Die Ergebnisse der Prüfung werden nachfolgend bei der Revision des Gehaltes{Lohns} gefordert.



Die Prüfung der Erfüllung der übernommenen Beschlüsse. Diese Methode wird in der Revisionspraxis für das Studium und der Analyse der Beachtung der vollziehenden Disziplin verwendet und ist notwendig, wenn die revidierte Organisation die Vorschläge{Sätz} laut Protokoll der vorhergehenden Prüfung der Revision nicht erfüllt.



Alle aufgezählten Methoden des Studiums der Dokumente{Ausweise} und der wirtschaftlichen Operationen tragen zur Erhöhung der Effektivität und der Qualität der Revision bei. Doch muß man den grossen Teil der Fragen den Revisoren unter Berücksichtigung der Wechselbeziehung verschiedene wirtschaftlich und der Finanzsituationen entscheiden.



6. Die Erledigung der Ergebnisse der Revision.



Laut Anweisung « Über die Ordnung der Durchführung der Revision und die Prüfung von den Kontrol'no-Revisionsorganen des Finanzenministeriums Russischer Föderation », genehmigt den Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 14. April 2000 ¹ 42í. Die Ergebnisse der Revision werden von der Tat{Akte}, die die Rechtskraft hat, aufgemacht.

Die Taten{Akten} der Revision werden als die Quelle der Beweise in ñëåäñòâåííîé und der gerichtlichen Praxis verwendet. Die Tat{Akte} wird vom Leiter und die Mitglieder{Glieder} der Revisionsgruppe, dem Leiter und den Hauptbuchhalter der revidierten Organisation unterschrieben. Weiter wird ein Exemplar der Tat{Akte} dem Leiter der geprüften Institution{Gründung} unter die Malerei im Erhalten mit dem Hinweis des Liefertermines überreicht. Der Termin{Frist} des Bekanntmachens mit der Tat{Akte} der Revision und seiner Unterzeichnung kann{darf} bis zu 5 Werktagen, laut Vereinbarung mit dem Kontrolleur - Revisor bilden{zusammenstellen}.

Bei Vorhandensein von den Einwänden oder der Bemerkungen machen laut Protokoll seinen unterschreibenden Amtspersonen der revidierten Organisation darüber den Vorbehalt und gleichzeitig stellen dem Leiter der Revisionsgruppe die schriftlichen Einwände oder die Bemerkungen vor, die sich den Materialien{Stoffen} der Revision anschließen. Seinerseits ist der Kontrolleur - Revisor im Laufe von 5 Werktagen verpflichtet, die schriftlichen Schlüsse{Haft} nach den vorgewiesenen Bemerkungen und auch zu vorbereiten, sie den Materialien{Stoffen} der Revision beizulegen.

Wenn sich die Amtspersonen der revidierten Organisation lossagen, die Tat{Akte} der Revision zu unterschreiben oder zu bekommen, so erstellt der Kontrolleur - Revisor am Ende der Tat{Akte} die entsprechende Aufzeichnung über ihr Bekanntmachen in die Tat{Akte} und die Absage{Verzicht} des Erhaltens. In diesem Fall kann{darf} die Tat{Akte} der Revision zur geprüften Organisation nach der Post, mit der Notiz{Note} über die Abfahrt gerichtet sein.

Die Tat{Akte} der Revision besteht aus den einführenden und umschreibenden Teilen.

Der Prolog soll die nächste Information enthalten:

- Die Benennung des Themas der Revision;

- Das Datum und die Stelle{Ort} der Zusammenstellung der Tat{Akte} der Revision;

- Von wem, auf welchem Grund{Gründung} ist die Revision (der Hinweis auf den planmässigen Charakter der Revision und die Verbannung{Hinweis} auf die Aufgabe) geleitet;

- Die testbare Periode und die Termine{Fristen} der Durchführung der Revision;

- Die volle Benennung und die Requisiten{Angaben} der Organisation, ÈÍÍ;

- Die amtliche Zugehörigkeit und die Benennung der übergeordneten Organisation;

- Die Nachrichten über die Gründer, die Hauptziele{Hauptzweck} und die Arten{Gestalten} der Tätigkeit;

- Die existierenden Lizenzen;

- Das Verzeichnis und die Requisiten{Angaben} aller Rechnungen in den Kreditinstitutionen{Kreditgründungen}, und auch die Gesichtsrechnungen, die in den Organen der föderalen Schatzkammer offen{geöffnet} sind;

- Wer war in der testbaren Periode der ersten Unterschrift berechtigt, wer Hauptbuchhalter war;

- Von wem und wenn wurde die vorhergehende Revision durchgeführt{geleitet}, was in die Organisation nach der Beseitigung der gezeigten Mängel und der Verstöße gemacht ist.

Der umschreibende Teil soll aus den Abteilungen{Teilen} entsprechend den Fragen, die im Programm der Revision erwähnt sind, bestehen. In seiner{ihrer} Arbeit sollen die Revisoren die Objektivität und die Begründetheit, die Deutlichkeit, den Lakonismus, die Zugänglichkeit und ñèñòåìíîñòü der Schlussfolgerungen befolgen. Die Ergebnisse der Revision werden aufgrund der geprüften Daten und der Tatsachen, die existierend Dokumente{Ausweise} bestätigt werden, den Ergebnissen der erzeugten entgegenkommenden Prüfungen, anderer Revisionshandlungen{Revisionswirkungen}, der Gutachten und der Spezialisten, der Erklärungen der amtlichen und materiell - verantwortlichen Personen{Gesichter} dargelegt.

Die Beschreibung der Tatsachen der Verstöße, die im Lauf{Gang} der Revision gezeigt sind, soll die nächste obligatorische Information enthalten: welche gesetzgebenden, anderen normativen rechtlichen Taten{Akten} oder ihre abgesonderten Lagen sind verletzt, von wem sich und für welche Periode, wenn und worin die Verstöße, den Umfang{Größe} des dokumental bestätigten Schadens und andere Folgen dieser Verstöße ausgeprägt haben.

In der Tat{Akte} der Revision wird der Einschluss{Schaltung} verschiedener Gattung{Geschlechtes} der Schlussfolgerungen und der Tatsachen, die nicht oder den Ergebnissen der Prüfungen belegt werden, nicht zugelassen, und auch soll nicht rechtlich gegeben werden oder es ist die Einschätzung der Handlungen{Wirkungen} amtlich und materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter} moralisch - eticheskaja.

Der Umfang der Tat{Akte} wird nicht begrenzt, aber ðåâèçóþùèå sollen nach der vernünftigen Kürze der Darlegung bei der obligatorischen Reflexion in ihm der klaren und vollen Antworten auf alle Fragen des Programms der Revision streben.

Die Materialien{Stoffe} der Revision, die aus der Tat{Akte} der Revision und íàäëåæàùå der aufgemachten Anlagen zu ihm (die Dokumente{Ausweise} bestehen, die Kopien der Dokumente{Ausweise}, die Auskünfte{Bescheinigung}, die Erklärungen der Amtspersonen und dgl.m.), nach der Unterzeichnung in der revidierten Organisation werden im Laufe von 3 Werktagen dem Leiter des Revisionsorganes übergeben. Weiter bestimmt der Leiter des Kontrol'no-Revisionsorganes rechtzeitig nicht mehr als 10 Kalendertage die Ordnung der Realisierung dieser Materialien{Stoffe}: richtet dem Leiter der geprüften Organisation die Vorstellung{Darstellung} nach der Abstellung der gezeigten Verstöße, dem Ersatz des dem Staat verursachten Schadens und der Heranziehung zur Verantwortung der schuldigen Personen{Gesichter}. Auch werden für die notwendigen Fälle{Zufälle} die Ergebnisse der Revision der übergeordneten Organisation oder dem Organ, das die allgemeine Führung{Anleitung} von der Tätigkeit der revidierten Organisation verwirklicht, mitgeteilt.





7. Die Ergebnisse der Revision und die materielle Verantwortlichkeit

Der Arbeiter der Organisation.

Die materielle Verantwortlichkeit der Arbeiter der Organisation wird auf folgende Weise unterteilt:

· beschränkt;

· voll;

· kollektiv.

Die materielle Verantwortlichkeit ist gegründet auf die Normen{Raten} des werktätigen Rechtes eine Pflicht des Arbeiters, den Schaden, der der Organisation verursacht ist, innerhalb und in Ordnung, eingerichtet die Gesetzgebung zurückzuerstatten. Die materielle Verantwortlichkeit kann{darf} gleichzeitig mit kriminell, administrativ und äèñöèïëèíàðíîé existieren. Für einen und selben Verstoß auf den Arbeiter kann{darf} materiell, und auch die kriminelle und administrative Verantwortung gesetzt sein.

Die Fragen der materiellen Verantwortlichkeit werden vom Werktätigen Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation angepasst. Entsprechend ÒÊ russische Föderation ist der Arbeiter verpflichtet, dem Arbeitgeber den geraden{direkten} gültigen ihm verursachten Schaden zurückzuerstatten, unter dem die reale Verkleinerung des verfügbaren Eigentumes des Arbeitgebers oder die Verschlechterung des Zustandes des erwähnten Eigentumes verstanden wird.

Der Umfang{Größe} des Schadens, der dem Arbeitgeber bei dem Verlust und der Beschädigung die Eigentümer verursacht ist, wird nach dem Marktpreis des gegebenen{vorliegenden} Eigentumes berechnet, der im gegebenen{vorliegenden} Gelände{Ort} am Tag des Zufügens des Schadens galt{handelte}. Der berechnete auf solche Weise Wert{Preis} des Eigentumes kann{darf} nicht weniger seines Bilanzwertes{Bilanzpreises} sein. Bei der Bestimmung des Schadens sollen die Normen{Rate} der natürlichen Abnahme berücksichtigt werden. Sie werden im Falle des Raubes oder der Aneignung vom Arbeiter des Eigentumes nicht verwendet.

Für die Errichtung{Feststellung} des Umfanges{Größe} des verursachten Schadens soll die Kommission mit der Heranziehung der entsprechenden Spezialisten geschaffen sein. Die Kommission ist verpflichtet, die schriftliche Erklärung vom Arbeiter zu fordern. Èñòðåáîâàíèå solcher Erklärung ist obligatorisch es infolge des Gesetzes. Die Tatsache der Absage{Verzichts} des Arbeiters, die Erklärung zu geben aktenkundig macht. Die Absage{Verzicht} des Arbeiters kann{darf} nicht von der schriftlichen Erklärung des Auftragens des Schadens ihn von der materiellen Verantwortlichkeit befreien.

Zwischen dem Arbeiter und prüfend nach den Ergebnissen der Prüfung kann{darf} der Streit in Zusammenhang mit der Uneinigkeit des Arbeiters mit den Ergebnissen der Prüfung entstehen. Solcher Streit ist ein individueller werktätiger Streit und wird von den Kommissionen nach den werktätigen Streiten und den Schiffen{Gerichten} betrachtet.

Die materielle Verantwortlichkeit des Arbeiters wird im Falle der Entstehung des Schadens, der infolge eingetreten, ausgeschlossen:

1. Der höheren Gewalt, zu der werden die Naturkatastrophen, des Unfalles{Panne} òåõíîãåííîãî des Charakteres bezogen;

2. Der notwendigen Verteidigung, auf die die Handlungen{Wirkung} nach dem Schutz{Verteidigung} der Persönlichkeit vor dem gefährlichen Eingriff beziehen, wenn dabei die Überschreitung der notwendigen Grenzen nicht zugelassen war;

3. Des normalen wirtschaftlichen Risikos, wenn man ohne ihn nicht behandeln{auskommen} durfte, und die Handlungen{Wirkung} waren ausreichend für die Verhinderung des Schadens den gesetzlichen Interessen;

4. Der Notlage, wenn der Schaden ist weniger bedeutend, als den verhinderten Schaden;

5. Die Nichterfüllungen vom Arbeitgeber der Pflicht nach der Versorgung der gehörigen Bedingungen für die Aufbewahrung des dem Arbeiter anvertrauten Eigentumes.

Die beschränkte materielle Verantwortlichkeit.

Der Arbeiter, der die beschränkte materielle Verantwortlichkeit trägt, wird zum Schadensersatz von der Verfügung{Anordnung} des Arbeitgebers, nicht später als Monat{Mond} ab dem Tag der endgültigen Errichtung{Feststellung} des Umfanges{Größe} des verursachten Schadens herangezogen. Der Arbeiter trägt die materielle Verantwortlichkeit innerhalb des eigenen mittleren monatlichen Einkommens.

Die volle materielle Verantwortlichkeit des Arbeiters bedeutet die Pflicht, den Schaden im vollen Umfang{Größe} zurückzuerstatten.

Der Artikel{Posten} 277 ÒÊ russische Föderation bestimmt die volle materielle Verantwortlichkeit des Leiters der Organisation gegenüber dem geraden{direkten} gültigen Schaden, der der Organisation verursacht ist. Die volle materielle Verantwortlichkeit der Stellvertreter des Leiters in ÒÊ russische Föderation ist nicht vorgesehen, aber sie kann{darf} vom Arbeitgeber eingerichtet sein und ist zum werktätigen Vertrag beigetragen.

Das werktätige Gesetzbuch{Kodex} hat die volle materielle Verantwortlichkeit des Arbeiters im Falle des Zufügens von ihm des Schadens im Zustand alkoholisch, narkotisch und òîêñè÷åñêîãî der Trunkenheit vorgesehen.

Die volle materielle Verantwortlichkeit bricht an, wenn der Schaden als Ergebnis der verbrecherischen Handlungen des Arbeiters verursacht ist, was vom Urteil des Gerichtes{Schiffes} eingerichtet ist.

Grund{Gründung} für die volle materielle Verantwortlichkeit kann{darf} die Verbreitung der Nachrichten, der Komponenten dienstliches, kommerzielle oder andere Geheimnis werden. Das Verzeichnis der Nachrichten des konfidentiellen Charakteres ist von der Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 6. März 1997 ¹ 188 genehmigt. Das Verzeichnis der Nachrichten, die das Handelsgeheimnis der Organisation bilden{zusammenstellen} nicht können{dürfen}, ist von der Verordnung der Regierung RSFSRes vom 5. Dezember 1991ã. ¹ 35 bestimmt.

Die volle materielle Verantwortlichkeit des Arbeiters bricht im Falle des Zufügens des Schadens nicht in der Erfüllung von ihm der werktätigen Pflichten an. Meistens geschieht{stammt} es in Zusammenhang mit der Nutzung vom Arbeiter in seinen{ihren} Interessen des Eigentumes, das dem Arbeitgeber zugehörig.

Die kollektive materielle Verantwortlichkeit. Die kollektive materielle Verantwortlichkeit bricht an, falls die Arbeiter die abgesonderten Arten{Gestalten} der Arbeiten zusammen erfüllen ist es und unmöglich, die Verantwortung jeden abzugrenzen.

Die kollektive Verantwortung kann{darf} der Arbeitgeber einführen{eingeben}. Die Sendung{Übergabe} der Werte dem Kollektiv in die volle materielle Verantwortlichkeit soll vom Dokument{Ausweis} aufgemacht werden. Für die Befreiung{Entlassung} die materielle Verantwortlichkeit soll das Mitglied{Glied} des Kollektives (die Brigaden) die Abwesenheit seiner{ihrer} Schuld beweisen.



Den Schadensersatz.

Vom Artikel{Posten} 138 ÒÊ russische Föderation ist solche Ordnung des Ersatzes des materiellen Schadens vom Arbeiter bestimmt, der dem Arbeitgeber bei jeder Auszahlung des Gehaltes{Lohns} erlaubt{ermöglicht}, die Summe, die nicht 20 % ïðè÷èòàþùåéñÿ Arbeiter des Gehaltes{Lohns} übertritt, festzuhalten. Zur Ausnahme kann man bis zu 50 % des Gehaltes{Lohns} für die Fälle{Zufälle} vorgesehen vom Föderalen Gesetz vom 21. Juli 1997ã. ¹ 119-ÔÇ « Über die vollziehende Produktion{Herstellung} » festhalten. Die Lösung{Erlaubnis}, bei dem Arbeiter 50 % des Gehaltes{Lohns} festhalten kann{darf} das Gericht{Schiff} zu übernehmen. Zur Ausnahme ÒÊ erlaubt{löst} russische Föderation, bis zu 70 % des Gehaltes{Lohns} festzuhalten falls der Schaden als Ergebnis des Verbrechens verursacht ist. Man darf des Abzuges in den Schadensersatz von jenem Teil des Gehaltes{Lohns} des Arbeiters nicht erstellen, der ihm für die Arbeit mit den schädlichen Arbeitsbedingungen angerechnet ist. Es wird die Stundung der Zahlung nach Zustimmung der Vertragspartner aufgrund der schriftlichen Verpflichtung des Arbeiters mit dem Hinweis in ihm der konkreten Termine{Fristen} der Zahlungen zugelassen. Nicht wird die abgedeckte rechtzeitig Verschuldung in der gerichtlichen Ordnung erhoben.















III. Das allgemeine Programm der Revision der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}.



1. Die Prüfung der Kasse der Institution{Gründung}.

Bei der Revision der Kasse prüfen wir die Beachtung Etwa die Führung der Kassenoperationen, die vom Beschluss der zentralen Bank Russlands ¹ 40 von 22.09.1993ã genehmigt sind.

Die Revision wird plötzlich durchgeführt{geleitet}. Während der Revision hören die Annahme{Aufnahme} und die Ausgabe der Geldmittel auf. Die nebensächlichen{fremden} Personen{Gesicht} in den Kassenraum{Kassenunterbringung} werden nicht zugelassen. Vor dem Anfang der Revision wird das Vorhandensein bei dem Kassierer des Vertrages über die materielle Verantwortlichkeit, den Befehl{Order} von seiner Bestimmung auf die Arbeit, die Quittung{Bescheinigung} des Kassierers über das Bekanntmachen in die Ordnung der Führung der Kassenoperationen geprüft.

Weiter muß man den Raum{Unterbringung} der Kasse beschauen und sich überzeugen, soviel die Unversehrtheit der Geldmittel gut gewährleistet ist. Der Raum{Unterbringung} der Kasse soll isoliert sein, ist vom Safe ausgestattet, mit den Gittern auf den Fenstern und ist von der Signalisierung ausgestattet.

Vor dem Anfang der Revision die Revisionsgruppe soll eine Tat{Akte} der Revision des Bargeldes der Geldmittel (Bargeld, der Briefmarken etc.), der sich befindenden in der Kasse tatsächlich institution{gründung} haben. In der Präambel der Tat{Akte} wird die Quittung{Bescheinigung} des Kassierers darüber enthalten, dass zum Anfang der Revision alle Ausgabe- und Einnahmedokumente{Einnahmeausweise} auf die Geldmittel in die Buchhaltung, alle Geldmittel, die unter seine Verantwortung handelten, îïðèõîäîâàíû abgegeben{vermietet} sind, und austretend - sind in die Kosten{Aufwand} abgeschrieben.

Zu der Revision sollen alle Kassierer - razdatchiki das Geld dem Hauptkassierer abgeben{vermieten} und das Buch der Inventur{Registratur} der übernommenen und vom Kassierer ausgestellten Geldmittel unterschreiben.

Die Tat{Akte} wird in zwei Exemplaren gebildet{zusammengestellt}, wird von unserer Revisionskommission und materiell von der verantwortlichen Person{Gesicht} unterschrieben. Ein Exemplar der Tat{Akte} wird in die Buchhaltung der Organisation übergeben, zweit - bleibt es der materiell verantwortlichen Person{Gesicht} übrig.

Die Ausgabe des Geldes aus der Kasse, die nicht von der Quittung{Bescheinigung} des Empfängers in der Ausgabekassenanweisung{Ausgabekassenberechtigungsschein} oder anderes sein ersetzende Dokument{Ausweis} bestätigt ist, in die Rechtfertigung des Restes Bargeldes in der Kasse wird nicht übernommen.

In Anwesenheit der Mitglieder{Glieder} der Kommission trägt der Kassierer zum Kassenbuch die nicht abgespiegelten Kassenanweisungen{Kassenberechtigungsschein} bei und führt{folgert} den Rest heraus. Nach der Prüfung des Kassenberichtes{Kassenabrechnung} èíâåíòàðèçàöèîííàÿ beginnt die Kommission zur Zählung des tatsächlichen Vorhandenseins des Geldes und anderer Werte, die in der Kasse bewahrt werden.

Der Hauptkassierer öffnet den Safe und in unserer Anwesenheit berechnet das Geld und andere Werte, und dann ihrer rechnet unser Revisor nach. Die Anträge{Erklärung} des Kassierers auf das Vorhandensein in der Kasse der Geldmittel und anderer Werte, die nicht der gegebenen{vorliegenden} Organisation zugehörig, in die Aufmerksamkeit werden nicht übernommen. Bei der Zählung des tatsächlichen Vorhandenseins des Geldes keine Quittungen{Bescheinigung} und die nicht aufgemachten Dokumente{Ausweise} in den Rest des Bestandes werden nicht übernommen. Ausnahmsweise ist es erlaubt, die ausgezahlten Summen nach den Lohnlisten anzurechnen, nach denen die Auszahlung noch nicht erledigt ist und es ist der Termin{Frist} ðàçðåøèòåëüíîé der Aufschrift, wie Bargeld nicht abgelaufen.

Bargeld wird ïîëèñòíî nach den Scheinen nachgerechnet, die Pakete des Geldes ist nötig es, die Menge{Anzahl} des Geldes in sie von der geraden{direkten} Rechnung auszudrucken und zu prüfen. Beendet die Umrechnung Bargeldes, prüft der Revisor das Vorhandensein in der Kasse der geldlichen Dokumente{Ausweise} (die Marken{Mark}, der Fahrkarten), der Formulare des strengen Berichtswesens, der wertvollen Papiere. Die tatsächlichen Reste des Geldes, der geldlichen Dokumente{Ausweise} und der Formulare stellen zu den Resten nach den Daten der Buchhaltung gegenüber. Wenn bei der Prüfung der Fehlbestand oder der Überschuss des Geldes, der geldlichen Dokumente{Ausweise} entdeckt sind, so übernimmt sich bei dem Kassierer die schriftliche Erklärung über die Gründe der gezeigten Divergenzen{Verschiedenheiten}.

Wenn der Fehlbestand oder der Überschuss nach der Kasse als Ergebnis des Verstoßes der Regeln der Führung der Kassenoperationen oder der Missbraüche gegründet{gebildt} wurden, kann{darf} der Revisor die Enthebung des Kassierers vom eingenommenen Amt oder der Sendung{Übergabe} der Materialien{Stoffe} auf den schuldigen Personen{Gesichtern} in die Rechtsschutzorgane fordern.

Bei der Prüfung der Ausgabe-en unde einnahmekassenanweisung{Kassenberechtigungsschein}, ïîäøèòûõ zum Bericht{Abrechnung} des Kassierers, stellt{einführt} der Revisor das Vorhandensein der Nummer{Zimmers}, des Datums und der Unterschrift auf. Im Falle der Divergenz{Verschiedenheit} der Daten der Zusammenstellung der Einnahmekassenanweisung{Einnahmekassenberechtigungsscheins} und tatsächlich îïðèõîäîâàíèÿ in die Kasse der handelnden Summen kann{darf} von der ungesetzlichen Nutzung im Laufe von irgendwelchem Termin{Frist} der Geldmittel für andere Ziele{Zweck} oder die Versuche zeugen, den tatsächlichen Eingang{Eintritt} des Geldes in die Kasse zu verbergen.

In der Praxis treffen sich die nächsten Annahmen{Aufnahmen} der Nutzung der minderwertigen primären Dokumente{Ausweise} vor:

· zum Bericht{Abrechnung} ïîäøèâàþòñÿ die primären Dokumente{Ausweise}, die aus dem Archiv herausgenommen sind, die können{dürfen} werden sich durch die Farbe, der Art{Gestalt} (ïîæåëòåâøèå, âûöâåòøèå, ïðîêîëîòûå, mit den Spuren vom Einnähen), der Form, ïîäòåðòûìè von den Daten und die Unterschriften auszeichnen;

· òðàâëåíèå, ïîä÷èñòêà, äîïèñêà der Dokumente{Ausweise} und dgl.m.;

· die qualitativ gemachten Kopien.

Der Revisor soll die Merkmale der Kopien, von erzeugt auf die Mittel des Vervielfältigens unterscheiden. Mit Hilfe der Lupe oder auf ïðîñâåò kann{darf} der Revisor die beigetragenen Korrekturen oder das Kopieren der Dokumente{Ausweise} entdecken. Die Fälschung der Dokumente{Ausweise} ist es einfacher, bei der aufmerksamen Verifizierung der Nummern{Zimmer}, der Daten, der Unterschriften zu entdecken.

Bei dem Entdecken des Fehlbestandes oder des Überschusses der Werte in der Kasse in der Tat{Akte} der Revision werden ihre Summen und die Umstände der Entstehung bezeichnet. Der Fehlbestand wird vom Kassierer erhoben. Bargeld, das von den Einnahmekassenanweisungen{Einnahmekassenberechtigungsscheinen} unbestätigt ist, gilt den Überschuss der Kasse und werden in das Einkommen des Unternehmens aufgenommen{eingestellt}.

Gleichzeitig prüft mit der Revision der Kasse der Organisation der Revisor die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion der Prihodno-Ausgabeoperationen auf den entsprechenden Rechnungen des Gleichgewichts{Bilanz}. Der Revisor führt{leitet} von der ununterbrochenen oder stichprobenartigen Methode die Verifizierung der Umläufe nach dem Debet und dem Kredit, und auch der Reste des Geldes, das in den Kassenberichten{Kassenabrechnungen} aufgezeigt ist, die Zeitschriften, die Verzeichnisse durch. Bei dem Entdecken der Fälle{Zufälle} íåîïðèõîäîâàíèÿ des Geldes oder des Bruches zwischen den Daten das Erhalten des Geldes ist die Auszüge der Bank der Revisor einverstanden ist verpflichtet, den Grund aufzuklären und der schuldigen Personen{Gesichter}, die schriftlich zu erklären erwähnt Missbrauch und den den Missbrauch verpflichtet sind erwähnten Verstoß mit der Prüfung der Fülle îïðèõîäîâàíèÿ der aus der Bank bekommenen Mittel, zu bestimmen es ist nötig, zu bestimmen, ob nach der Kasse Bargeld, das zur Bank auf die Rechnungen der revidierten Organisation beigetragen ist, richtig abgespiegelt sind. Bei der Analyse der Fülle und der Rechtzeitigkeit îïðèõîäîâàíèÿ handelnden Bargeldes aus den übrigen Quellen ist es empfehlenswert, die entgegenkommenden Prüfungen durchzuführen{zu leiten}.

Wir müssen - auch prüfen ob es in der Kasse das Limit des geldlichen Bestandes gibt. Wie er befolgt wird.

In der Praxis müssen wir oft mit solchen von den groben Verstößen etwa die Führung der Kassenoperationen, wie zusammenstoßen:

- Es ist das Limit des Bargeldes der Geldmittel in der Kasse nicht eingerichtet;

- Das Kassenbuch nicht ïðîøíóðîâàíû, sind nicht unterschrieben und sind von der Presse{Druck} nicht befestigt;

- Es ist in der entsprechenden Weise{Gestalt} der Raum{Unterbringung} der Kasse nicht ausgestattet;

- Die Personen{Gesicht}, die die Pflichten des Kassierers erfüllen, rechnen das Gehalt{Lohn} an;

- Es fehlt der Vertrag mit dem Kassierer über die volle materielle Verantwortlichkeit;

- Zur Inventur{Registratur} sind íåäîîôîðìëåííûå der Kassenanweisung{Kassenberechtigungsscheins} übernommen (fehlen die Unterschriften, es ist der Grund{Gründung} auf das Erhalten des Geldes nicht angemeldet, es gibt keine Malerei im Erhalten);

- Werden íåîãîâîðåííûå der Korrektur usw zugelassen.





2. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Geldmittel (die Bank).

Die Inventur{Registratur} der Geldmittel, die sich auf den Rechnungen der Institutionen{Gründungen} uns befinden beginnen wir mit der Prüfung:

1. Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Eröffnung aktuell{fliessend} und âíåáþäæåòíûõ der Rechnungen; ob es die Lösung{Erlaubnis} der Finanzorgane auf die Eröffnung der Rechnungen nach ñïåöñðåäñòâàì in der Bank gibt; ob es den Vertrag mit der Bank auf die Kassenbedienung{Kassenwartung} gibt und ob er eine bevollmächtigte Bank der Regierung Moskaus ist;

2. Der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} und der Fülle der Auszüge der Bank auf die aktuellen{fliessenden} Rechnungen, d.h. muß man ïîñòðàíè÷íî der Numerierung der Auszüge und der Versetzung{Silbentrennung} der Reste nachprüfen. Auch wird die Übereinstimmung der Aufzeichnungen nach der Bewegung der Mittel auf diesen Rechnungen von den Daten der Auszüge geprüft;

3. Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Erledigung der primären Dokumente{Ausweise};

Alle Dokumente{Ausweise} sollen bei der Formierung der Bank vom Buchhalter streng der Reihe nach zerlegt sein, wie sie sich im Auszug einrichten, sind und darin ïàïêó aufgemacht. Nachdem die Institution{Gründung} die Bezahlung seinem{ihrem} Lieferanten erzeugt hat, hat die Mitteilung der Bank die Abnahme dieser Summe von seiner{ihrer} aktuellen{fliessenden} Rechnung und der Zahlungsauftrag mit der Notiz{Note} über die Erfüllung der Bank oder des Organes Schatzkammer " geleiteter " bekommen, der Buchhalter ist obligatorisch ïîäøèâàåò die nächsten Dokumente{Ausweise}:

- Die Rechnung, aufgrund deren die Bezahlung erzeugt haben, mit der zweiseitigen Presse{Druck} und das Visum des Leiters der Institution{Gründung} « Bitte ich, " zu bezahlen;

- Die Rechnung;

- Die Tat{Akte} der erfüllten Arbeiten mit der zweiseitigen Presse{Druck} und die Unterschriften.

4. Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} des Zurechnens der Summen der Aufzählungen auf die entsprechenden Rechnungen der Buchhaltung.

Bei der Prüfung der Inventur{Registratur} der Kassen-und tatsächlichen Kosten{Aufwände} von unserer Revisionsgruppe, vor allem, wird geprüft:

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der analytischen Inventur{Registratur} der Assignierungen, der Kassen-und tatsächlichen Kosten{Aufwände} entsprechend der genehmigten haushaltsmäßigen Klassifikation in den Karten der analytischen Inventur{Registratur} der Kassenkosten{Kassenaufwände} Ô.294-á, dem Buch ô.309-á oder dem Buch ô.294;

- Die Begründetheit der Aufzeichnungen der Operationen nach den entsprechenden Paragrafen und den Ausgabenposten;

- Ob die Mehrausgabe der genehmigten Assignierungen nach den abgesonderten Paragrafen und den Artikeln{Posten} zugelassen wird;

- Die Übereinstimmung der Daten der analytischen Inventur{Registratur} nach den tatsächlichen Kosten{Aufwänden} von den Daten der synthetischen Inventur{Registratur}.

















3. Die Prüfung der Shtatno-finanzdisziplin.

Am Anfang der Prüfung der Shtatno-finanzdisziplin sollen wir die Struktur des Buchhaltungsdienstes, die Organisation und die Methoden der Führung der Buchhaltung studieren.

Dabei ist nötig es uns, aufzuklären:

- Ob es die genehmigte ordnungsgemäß Lage über den Buchhaltungsdienst gibt und wie es erfüllt wird;

- Ob die Forderungen des Gesetzes über die Buchhaltung in den Teil der Unterordnung des Hauptbuchhalters unmittelbar dem Leiter der Institution{Gründung} befolgt werden;

- Ob vom Hauptbuchhalter (der Leiter des Buchhaltungsdienstes) der Pflicht nach der Organisation der Buchhaltung und der Kontrolle über die Versorgung der Unversehrtheit der Geldmittel und der Materialwerte erfüllt werden;

- Ob vom Hauptbuchhalter (der Leiter des Buchhaltungsdienstes) der Pflicht für die Arbeiter der Buchhaltung eingerichtet sind, in die sie gegen Quittung eingeführt sein sollen;

- Ob die grafische Darstellung der Vorstellung{Darstellung} von den entsprechenden Gliederungen{Unterabteilungen}, die der gegebenen{vorliegenden} Institution{Gründung} bilden, oder den Institutionen{Gründungen}, die von der zentralisierten Buchhaltung bedient sind, aller notwendig für die Buchhaltung sowohl der Kontrolle der Dokumente{Ausweise} als auch der Nachrichten eingerichtet ist; die Beachtung der vom Leiter genehmigten Institution{Gründung} der grafischen Darstellung des Dokumentendurchlaufes;

- Ob es in den zentralisierten Buchhaltungen und die haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} der Lage, die Instruktionen und andere normativen Dokumente{Ausweise} von der Buchhaltung und dem Berichtswesen gibt;

- Ob allen vorgesehen von den Instruktionen und die Hinweise des Finanzenministeriums russischer Föderation die Register nach der Buchhaltung geführt werden; ob richtig{korrekt} sowohl rechtzeitig aufgemacht sind sind als auch die Denkanweisungen - Speicherverzeichnis, die Umsatzlisten gebildet; ob die zusammenfassenden Wendungen{Umläufe} und die Reste den Daten der synthetischen Inventur{Registratur} entsprechen; ob die Reste auf den Anfang des Jahrs den Resten in den Register der Inventur{Registratur} für das vorhergehende Jahr entsprechen, ob die Ergebnisse der Umläufe für den Monat{Mond}, das Quartal{Vierteljahr}, und in einigen Fällen - an den Anfang des Jahrs herausgeführt{gefolgert} sind.

- Die Sicherstellung der Buchhaltung von den Berechnungsregister, den Formularen der primären Dokumente{Ausweise} und der Berichte{Abrechnungen}; das Vorhandensein der Originale der Dokumente{Ausweise}, die Rechtzeitigkeit, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} sowohl die Genauigkeit der Zusammenstellung als auch der Erledigung der Dokumente{Ausweise};

- Ob die eingerichteten Regeln der Aufbewahrung der Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise}, der Register der Inventur{Registratur} und anderer Buchhaltungsmaterialien{Buchhaltungsstoffe} des aktuellen{fliessenden} Jahrs und hinter dem vorigen Jahr befolgt werden;

- óêîìïëåêòîâàííîñòü der Staaten{Bestände}, die Fließbarkeit{Fluktuation} der Fachkräfte der Rechenarbeiter und ihren Grund, die Qualifikation der Rechenfachkräfte, der Maßnahme{Veranstaltung} nach ihrer Erhöhung;

- Ob die Pläne der Maßnahmen{Veranstaltungen} von der weiteren Vervollkommnung der Buchhaltung entwickelt sind; welche konkret die Maßnahmen{Veranstaltung} sind von diesen Plänen geplant und wie sie erfüllt werden;

- Die Formierung der Berechnungspolitik entsprechend der Lage nach der Buchhaltung « die Berechnungspolitik der Organisation » (ÏÁÓ 1/98), dem genehmigten Befehl{Order} ÌÔ russische Föderation vom 09. Dezember 1998ã. ¹ 60í;

- Das Vorhandensein der genehmigten ordnungsgemäß Kostenpläne und der Gründe{Gründungen} für die Abänderung in diese Kostenpläne;

- Der Zustand der Automatisierung der Buchhaltung.



4. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} nach der Bezahlung des Werkes{Arbeit}.

Die Bezahlung des Werkes{Arbeit} der Arbeiter der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} verwirklicht sich aufgrund Des einheitlichen Tarifnetzes, das ab 1. Dezember 1992ã. entsprechend der Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 14. Oktober 1992ã. ¹ 785 « über Die Differenzierungen in den Niveaus der Bezahlung des Werkes{Arbeit} der Arbeiter der haushaltsmäßigen Sphäre aufgrund des einheitlichen Tarifnetzes » eingesetzt ist. ÅÒÑ hat 18 Kategorien{Entladungen}, jedem von denen der Tarifkoeffizient entspricht. Der monatliche Satz des Arbeiters klärt sich mittels der Multiplikation{Vergrößerung} des Tarifkoeffizienten auf den Satz der ersten Kategorie{Entladung}. Der Umfang{Größe} der Tarifkoeffizienten klärt sich von der entsprechenden Verordnung der Regierung russischer Föderation, und den Umfang{Größe} des Tarifes der ersten Kategorie{Entladung} - in der gesetzgebenden Ordnung.

Bei der Prüfung der Anrechnung und der Ausgabe{Verbrauch} des Gehaltes{Lohns}, des Prämienfonds{Prämienbestands} und des Fonds{Bestands} der materiellen Ermutigung, die Verteilungen und die Nutzungen der etatmässigen Anzahl den Revisoren muß man beachten:

- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Ausgabe{Verbrauches} der Mittel, die auf das Gehalt{Lohn} gewählt sind, auf andere Ziele{Zweck} gibt;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Errichtung{Feststellung} der Gehälter, der Zuschläge;

- Die Gesetzlichkeit der Auszahlung für den Ersatz der zeitweilig fehlenden Arbeiter;

- Ob alle Personen{Gesicht}, die das Gehalt{Lohn} bekamen, vom Befehl{Order} aufgemacht sind, ob die Bezahlung zweimal für eine und selbe Periode erstellt wurde, ob des Abzuges rechtzeitig erstellt wurden;

- Ob die Auszahlung auf Kosten nicht etatmässig (nicht abgeschrieben) des Fonds{Bestands} des Gehaltes{Lohns} innerhalb des genehmigten Planes, für die Arbeiten erstellt wurde, die in die Pflicht der etatmässigen Arbeiter, nach den entsprechenden Schätzungen{Preisen} für einen bestimmten Umfang und die Art{Gestalt} der Arbeiten nicht eintraten;

- Die Gesetzlichkeit der Bezahlung den Beschäftigten mit einem zweiten Arbeitsverhältnis und das Vorhandensein gefordert bei der Vereinigung;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnungen auf das Gehalt{Lohn} und óäåðæàíèé vom Gehalt{Lohn};

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnung der Auszahlungen nach der zeitweiligen Arbeitsunfähigkeit, der Renten, der Unterstützungen ìàëîîáåñïå÷åííûì den Familien und anderer Unterstützungen;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnungen und der Auszahlung der Preise{Prämien}, der materiellen Hilfe.



Man muß aufstellen{einführen}:

- Ob es die revidierte Institution{Gründung} die von seinem Leiter genehmigte Lage über die Prämierung der Arbeiter der Institution{Gründung} gibt, ob die Ordnung der Ausgabe der materiellen Hilfe eingerichtet ist;

- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Nutzung dieser Mittel nach der geraden{direkten} Bestimmung gibt;

- Ob die jährliche Summe des Preises{Prämie} und der materiellen Hilfe entsprechend 3 und 2 monatliche Gehälter übertritt;

- Ob der Abzug von allen Arten{Gestalten} der Auszahlungen erstellt wurde.

Für die Bestimmung der Realität der Rechnungskennziffern{Rechnungsergebnisse} ist nötig es, die Daten über das tatsächlich angerechnete Gehalt{Lohn}, des Preises{Prämie}, der materiellen Hilfe nach den Buchhaltungsaufzeichnungen mit rechnungs-gegenüberzustellen.

Bei Vorhandensein von der Mehrausgabe des Gehaltes{Lohns}, des Prämienfonds{Prämienbestands} und des Fonds{Bestands} der materiellen Ermutigung gegen den Kostenplan muß man die Gründe ihrer Entstehung und die Quellen der Deckung im Laufe der Revision aufstellen{einführen}.

Außerdem muß man prüfen, ob die Ordnung und die Termine{Fristen} der Auszahlung der Nachzahlungen für die Dienstjahre der Jahre befolgt wird.













5. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen}.



Unsere Aufgabe in diesem Block der Rechnungen{Berechnungen} ist die Prüfung des Zustandes der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} (nach íåäîñòà÷àì, den Veruntreuungen{Verschwendungen} und den Räuben, nach den speziellen Arten{Gestalten} der Zahlungen, nach den Zahlungen in das Budget und in âíåáþäæåòíûå die Fonds{Bestände}, mit den Deponenten, mit den übrigen Debitoren und die Kreditoren, zu den planmässigen Zahlungen, mit den Arbeitern und die Angestellten, den Stipendiaten, nach óäåðæàíèÿì aus dem Gehalt{Lohn}), und auch die Prüfung der Beachtung der eingerichteten Ordnung der Durchführung der Inventur der Rechnungen{Berechnungen}.



Die Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern}.

Die Revision der Reisekosten. Der Revisor prüft die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Erledigung und die Nutzung der typisierten Form der Dienstreisebescheinigung{Dienstreiseausweises}: das Vorhandensein der notwendigen Requisiten{Angaben}, den Hinweis des Ziels{Zweckes} der Dienstreise, das Vorhandensein der Notizen{Noten} über die Ankunft und den Abgang, der von der Presse{Druck} der Organisation versichert ist, in die ist der Arbeiter dienstreise-. Der Revisor prüft die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung des Termines{Frist} der Dienstreise und die Gesetzlichkeit ihrer Verlängerung, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zählung der Tage (die vollen Tage und Nacht) des Aufenthaltes in der Dienstreise, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} des Ersatzes der dokumental bestätigten Kosten{Aufwände} nach werde mieten æèëîãî des Raumes{Unterbringung}, der Durchfahrt zur Stelle{Ort} der Dienstreise und der Auszahlung der Tagegelder.

Wenn in den Rechnungen für das Wohnen die Kosten{Aufwände} auf eine Ernährung, die zusätzlichen Dienstleistungen (zum Beispiel erwähnt sind, sollen die Sauna, das Billard u.a.m.), so solche Kosten{Aufwände} vom Leiter sanktioniert sein.

Werden auch das Zurechnen auf die Selbstkosten der Kosten{Aufwände} innerhalb der genehmigten Normen{Raten}, das Vorhandensein und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Zeitschrift der Registrierung der Dienstreisen der Personen{Gesichter}, die sich abfahrend und in die Dienstreisen in die gegebene{vorliegende} Organisation aufhalten, geprüft.

Die Revision der Rechnungen{Berechnungen} nach den Anzahlungsberichten{Anzahlungsabrechnungen}. Die Revision der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} nach den wirtschaftlichen Kosten{Aufwänden} ist zweckmässig, mit der Errichtung{Feststellung} der Reste der Verschuldung dieser Personen{Gesichter} auf das Ende der revidierten Periode zu beginnen.

Man muß prüfen, ob die Verschuldung nach den abrechnungspflichtigen Summen auf das Ende der testbaren Periode hinter den Personen{Gesichtern} ist, die zu der Revision aus der Organisation entlassen sind.

Wir prüfen die Kosten{Aufwände} auf den Einkauf der Materialwerte nach den Belegen, die über die tatsächlich erzeugten Kosten{Aufwände} zeugen, und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} ihrer Auffüllung. Bei der Bezahlung der Waren, der Arbeiten, der Dienstleistungen den juristischen Personen werden die vorgestellten Frachtbriefe, die Rechnungen, Waren-und die Kassenschecks, die Einnahme-en Und ausgabekassenanweisung{kassenberechtigungsschein} und dgl.m geprüft. Bei der Bezahlung der Waren, der Arbeiten, der Dienstleistungen den physischen Personen werden die Taten{Akten} des Einkaufes mit dem Hinweis in sie der vollen Nachrichten über die physische Person (der Nachname, den Namen, den Vatersnamen, die Adresse Wohnortes, die Personalangaben) geprüft.

Man muß die Beachtung etwa die Ausgabe der Vorschüsse unter den Bericht{Abrechnung} prüfen (ob werden die Ausgaben der Vorschüsse von den Anträgen{Erklärungen} der Empfänger und andere Dokumente{Ausweise} mit dem Hinweis der Bestimmung des Vorschusses aufgemacht, ob auf sie ðàñïîðÿäèòåëüíûå der Aufschrift des Leiters der Institution{Gründung}), und auch die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung ì/î ¹ 8 existieren.

Der Revisor beachtet die Kontrolle in die Buchhaltung der Ausgabe des Geldes den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} nur innerhalb des Bedürfnisses. Wenn sich solche Kontrolle schlecht verwirklicht, es sind die Tatsachen des verborgenen Vorschusses in den persönlichen Zielen{Zwecken} möglich.

Für die Fälle{Zufälle} des Erwerbs aus den abrechnungspflichtigen Summen der Materialien{Stoffe} für die wirtschaftlichen Bedürfnisse{Nöte}, des minderwertigen Inventars in den kleinen Mengen{Anzahl} für die aktuellen{fliessenden} Bedürfnisse der Organisation prüfen, ob der ungesetzlichen Einkäufe der Materialien{Stoffe} und des Inventars nach den überhöhten Preisen bei den Privatpersonen ohne Frachtbriefe und der Warenschecks war. Wenn die erwähnten Werte auf die Kosten des Umlaufes{Aufrufs} sofort abgeschrieben wurden, so prüfen die Begründetheit solcher Abbuchung.

Am öftesten treffen sich die nächsten Verstöße vor:

· die Ausgabe des Geldes unter den Bericht{Abrechnung} den Personen{Gesichtern}, die nicht die Arbeiter der Organisation sind;

· die Ausgabe des Geldes unter den Bericht{Abrechnung} den Personen{Gesichtern}, nicht îò÷èòàâøèìñÿ nach den früher bekommenen Vorschüssen;

· die Ausgabe des Geldes auf die wirtschaftlichen Kosten{Aufwände} den Personen{Gesichtern}, die nicht in der genehmigten Liste der Organisation erwähnt sind;

· die unzeitige Überlassung des Berichtes{Abrechnung} über die verbrauchten abrechnungspflichtigen Summen.



Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} mit den Debitoren und die Kreditoren.

Der Revisor prüft die Gesetzlichkeit und die Realität der Verschuldung nach den Rechnungen{Berechnungen} mit den Lieferanten, den Käufern (die Konsumenten), den einmaligen Debitoren und die Kreditoren, und auch nach âíóòðèâåäîìñòâåííûì und âíóòðèõîçÿéñòâåííûì den Rechnungen{Berechnungen}. Man muß aufklären, ob ordnungsgemäß die jährliche Inventur aller Rechenartikel{Rechenposten} des Gleichgewichts{Bilanz} geleitet ist und ob ihre Ergebnisse in der Inventur{Registratur} und dem Berichtswesen abgespiegelt sind; ob auf den Rechnungen{Berechnungen} mit den Lieferanten des Fehlbestandes der Materialwerte, die Subjekte dem Zurechnen auf den schuldigen Personen{Gesichtern} oder der Abbuchung auf die Kosten des Umlaufes{Aufrufs} innerhalb der Normen{Raten} der natürlichen Abnahme, die nach áåñòîâàðíûì den Rechnungen oder zum Vorschuss vom Lieferanten unter dem Vorwand der Rückgabe êðåäèòîðñêîé der Verschuldung ungesetzlich aufgezählt ist, sind.

Es wird auch die Rechtzeitigkeit der Registrierung der Rechnungen, der Rechnungen - Fakturen der Lieferanten und der Sendungen{Übergabe} sie in die Abteilungen für das Akzept, und auch die Observation dieser Dokumente{Ausweise} von den Spezialisten der Abteilungen für die Beachtung von den Lieferanten der vertragsmäßigen Verpflichtungen nach dem Sortiment, der Menge{Anzahl}, der Vollzähligkeit und den Terminen{Fristen} der Verladung der Produktion, der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Preise, íàöåíîê und der Rabatte, die von den Preislisten und den besonderen Bedingungen der Lieferung vorgesehen sind, geprüft. Im Lauf{Gang} dieser Prozedur prüft der Revisor, ob in der Inventur{Registratur} der Operation richtig abgespiegelt sind, ob die Abnahmeprotokolle (die Einnahmeanweisungen{Einnahmeberechtigungsschein}) rechtzeitig gebildet sind, ob vollständig îïðèõîäîâàíû die Tovarno-materialwerte, die ohne die Begleitdokumente{Begleitausweise} handelten, ob der Verschuldung den Lieferanten auf die Rechnungen, die in die eingerichteten Termine{Fristen} unbezahlt sind, zugelassen wird.

Man muß die nächsten Tatsachen aufklären:

· welche Maße{Maßnahme} werden nach der Senkung der Debitorenverschuldung (besonders vorausdatiert) übernommen;

Ob · die gegenseitige Verifizierung mit den Debitoren und die Kreditoren der Summen der Verschuldung erstellt wird;

Ob es · die Bestätigungen über die Umfänge{Größen} der Schulden gibt;

Ob · unwirklich debitoren-und êðåäèòîðñêàÿ die Verschuldung, welche Gründe und die Personen{Gesicht}, die an ihrer Entstehung schuldig sind, existiert;

Ob · die eingerichtete Ordnung der Abbuchung auf die Schäden der Summen der hoffnungslosen Debitorenverschuldung befolgt wird;

Ob · die Abbuchung wie der hoffnungslosen Debitorenverschuldung der Lieferanten, der Käufer und der Kunden des Wertes{Preises} der bezahlten und tatsächlich bekommenen Tovarno-materialwerte, aber nicht îïðèõîäîâàííûõ unter den Bericht{Abrechnung} materiell der verantwortlichen Personen{Gesichter} erstellt wurde;

Ob · auf die Rechnung der Rechnung{Berechnung} mit den Debitoren nach den Ansprüchen der Fehlbestand, den Raub, die Ehe{Ausschuss} und die Beschädigung der Waren mit dem nachfolgenden Zurechnen dieser Summen auf die Schäden unter dem Deckmantel die Abbuchungen der hoffnungslosen Debitorenverschuldung bezogen werden.

Ob · der Schaden nach íåäîñòà÷àì, den Räuben und der Beschädigung der Materialwerte nach den Einzelhandelspreisen bestimmt ist, ob diese Verschuldung von den entsprechenden Dokumenten{Ausweisen} bestätigt ist und ob die Materialien{Stoffe} in ñóäåáíî-ñëåäñòâåííûå die Organe für die Heranziehung schuldig zur Verantwortung und der Maßregelung des verursachten Schadens übergeben sind.

Der Revisor ist verpflichtet, den Bestand{Zusammensetzung} und die Struktur debitoren-und êðåäèòîðñêîé der Verschuldung zu analysieren, falls notwendig die Dynamik solche çàäîëæåííîñòåé aufzupassen.



Die Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} nach íåäîñòà÷àì und den Räuben.

Die Revisoren müssen jede Summe, die auf die Subrechnung 170, prüfen bezogen ist:

- Welche wurden die Maße{Maßnahme} zur Begleichung der Verschuldung, die Begründetheit der Abbuchung der Verschuldung auf Kosten der Institution{Gründung} übernommen;

- Welche Maße{Maßnahme} werden zur Beseitigung der Bedingungen, die zur Bildung íåäîñòà÷ und der Räube beitragen, übernommen. Nach welchen Preisen zu präzisieren es wird der Schaden von den schuldigen Personen{Gesichtern} erhoben.

Bei der Prüfung die besondere Aufmerksamkeit ist auf die Abbuchung der Summen der Verschuldung wie hoffnungslos zur Maßregelung infolge der Zahlungsunfähigkeit der Schuldner und auf die Reflexion der abgeschriebenen Verschuldung auf çàáàëàíñîâîì die Rechnung für die Beobachtung die Möglichkeit ihrer Maßregelung im Falle der Veränderung der Eigentumslage dieser Schuldner gewandt.







Die Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} nach den Zahlungen in das Budget und âíåáþäæåòíûå die Fonds{Bestände}.

Eines der wichtige Momente ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} und der Rechtzeitigkeit der Rechnungen{Berechnungen} mit den Finanzorganen nach den Steuern, den Gebühren{Sammeln}, den Abführungen vom Gewinn und anderen Zahlungen, und auch die Rechtzeitigkeit der Eintragung in das Budget der vorausdatierten Verschuldung.

Wir beachten die Rechtzeitigkeit und die Fülle der Reflexion in der Inventur{Registratur} festgehalten mit dem Arbeiter, der Angestellten sowohl der Stipendiaten der Steuern als auch der Beiträge zu den Fonds{Beständen}.



Die Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} nach den speziellen Arten{Gestalten} der Zahlungen.

Wir stellen{Einführen} die Rechtzeitigkeit der Eintragung der Zahlung von den Eltern für den Inhalt{Erhaltung} der Kinder in den Kinder-vorschulischen Institutionen{Gründungen} und für den Inhalt{Erhaltung} der Kinder des vorschulischen Alters in den Schulen - die Kindergärten, für eine Ernährung der Kinder in den Internaten bei den Schulen, und auch eine Ernährung, die von den Arbeitern und den Angestellten nach der Stelle{Ort} ihrer Arbeit bekommen wird, auf. Wir prüfen die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Berechnungsregister nach diesen Rechnungen{Berechnungen}.



Die Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} mit den Deponenten.

Wir prüfen die Rechtzeitigkeit und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion in der Inventur{Registratur} der Summen des Gehaltes{Lohns} der Arbeiter und der Angestellten und der Stipendien der Studenten, der Aspiranten und der Schüler{Studenten}, die nicht in der Strömung{Lauf} des eingerichteten Termines{Frist} bekommen sind, und auch ausgezahlt äåïîíåíòñêèõ der Summen.



Die Inventur der Rechnungen{Berechnungen}.

Die Inventur der Rechnungen{Berechnungen} wird entsprechend dem Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 13. Juni 1995 ¹ 49 « Über die Behauptung der methodischen Hinweise nach der Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen » durchgeführt{geleitet}. Die Prinzipien der Inventur der Rechnungen{Berechnungen} sind der Inventur des Eigentumes ähnlich. Haupt-bei der Durchführung solcher Inventur ist die Tatsache der Bestätigung (die Vereinbarung{Kongruenz}) der Verschuldung mit den Debitoren (die Kreditoren) als Ergebnis der Verifizierung der Verschuldung (die entgegenkommenden Prüfungen).

Die Inventur der haushaltsmäßigen und aktuellen{fliessenden} Rechnungen in den Banken, der Rechnungen{Berechnungen} mit dem Budget, den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern}, den Arbeitern und die Angestellten, den Deponenten und andere Debitoren und die Kreditoren besteht in der Entdeckung nach den Dokumenten{Ausweisen} und den Aufzeichnungen in den Register der Inventur{Registratur} und der sorgfältigen Prüfung der Begründetheit der Summen, die auf den entsprechenden Rechnungen sind. Die Gruppe unserer Revisoren soll die Termine{Fristen} der Entstehung der Verschuldung auf diese Rechnungen, die Realität der Verschuldung und der schuldigen Personen{Gesichter} im Falle des Versäumnisses{Passierscheins} der Termine{Fristen} der Verjährung einer Klage aufstellen{einführen}.

Mit allen Debitoren und die Kreditoren der Institution{Gründung} sollen von den Auszügen aus den Gesichtsrechnungen wechseln, und jene sind im Laufe von 10 Tagen ab dem Tag ihres Erhaltens verpflichtet, den Rest zu bestätigen oder seine{ihre} Einwände mitzuteilen.

Auf den Rechnungen der Rechnungen{Berechnungen} mit den Debitoren und die Kreditoren sollen nur die vereinbarten Summen bleiben.

Mittels der dokumentalen Prüfung von uns soll eingerichtet sein:

- òîæäåñòâåííîñòü der Rechnungen{Berechnungen} mit den Banken und mit der übergeordneten Organisation;

- Ob die Maße{Maßnahme} nach der Maßregelung der Debitorenverschuldung übernommen sind;

- Welche Verschuldung der abrechnungspflichtigen Personen{Gesichter}, und auch die Verschuldung nach íåäîñòà÷àì und den Räuben und die Maße{Maßnahme}, die zur Maßregelung dieser Verschuldung übernommen sind;

- Die Summen êðåäèòîðñêîé und äåïîíåíòñêîé der Verschuldung, nach der sind die Termine{Fristen} der Verjährung einer Klage abgelaufen;

- Welche Verschuldung den Arbeitern sowohl dem Angestellten nach dem Gehalt{Lohn} als auch den bargeldlosen Aufzählungen.

Die Ergebnisse der Inventur der Rechnungen{Berechnungen} ist von der Tat{Akte} aufgemacht. Nach den erwähnten Arten{Gestalten} der Verschuldung zur Tat{Akte} soll die Auskunft{Bescheinigung} beigefügt sein, in der die Benennungen der Debitoren und der Kreditoren gebracht{angeführt} werden, ist die Summe der Verschuldung, aufgrund welchen Dokumente{Ausweise} und wofür die Verschuldung.



6. Die Prüfung der Inventur{Registratur} der Hauptmittel.

Bei der Revision des Eingangs{Eintritts} der Hauptmittel beachten die Qualität der Erledigung der Taten{Akten} ihrer Annahme, die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Unterschriften der Mitglieder{Glieder} der Abnahmekomission auf den Abnahmeprotokollen der Sendung{Übergabe}. Ob die Verfügung{Anordnung} des Leiters über die Bildung{Schaffung} der Kommission für die Annahme der Objekte der Hauptmittel ist.

Es wird die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung des Inventarwertes{Inventarpreises} des eingesetzten Objektes, meinend geprüft, dass die Hauptmittel in der Buchhaltung und dem Berichtswesen nach den tatsächlichen Kosten auf ihren Erwerb, den Bau, die Herstellung und die Zustellung, einschließlich die Mehrwertsteuer (außer ihrem Erwerb auf Kosten der Mittel gegen die Unternehmertätigkeit) abgespiegelt werden. Alle in der kostenlosen Ordnungen handelnden Werte werden auf die Inventur{Registratur} nach dem Marktwert{Marktpreis} gestellt, gleichzeitig wird die technische Dokumentation zum gegebenen{vorliegenden} Objekt übergeben.

Die technischen Charakteristiken der Hauptmittel, die in der Tat{Akte} erwähnt sind, werden mit den Daten des Passes und anderer technischen Dokumentation nachgeprüft. Alle gezeigten Tatsachen der Nichtübereinstimmung zwischen den Daten der technischen Dokumentation und der Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise} werden in die Tabelle zurückgeführt. Ausgehend von den Perspektiven der Nutzung der Hauptmittel, prüft der Revisor die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung ihres technischen Zustandes und des Verschleißes. Veraltend wird die Ausrüstung, die 10-15 Jahre arbeitet, stark veraltend - arbeitend mehr 15 Jahre, die Ausrüstung, die sich in der Ausbeutung bis zu 5 Jahren befindet, angenommen, wird zu progressive bezogen. Der technische Zustand der Ausrüstung spiegelt die Stufe seines Verschleißes ab, da, je kurz den normativen Termin{Frist} der Ausbeutung der Ausrüstung, desto die Normen{Rate} nach ihm höher aufgestellt{eingeführt} werden.

Die Fülle und die Rechtzeitigkeit îïðèõîäîâàíèÿ der Hauptmittel in der Buchhaltung werden nach den Daten der Aufzeichnungen in der Zeitschrift - Anweisung ¹ 13 und den Daten der Dokumente{Ausweise}, die den Eingang{Eintritt} der Objekte aufmachen, aufgestellt{eingeführt}. Man muß alle Tatsachen unzeitig îïðèõîäîâàíèÿ der Hauptmittel zeigen. Solche Tatsachen können{dürfen} bedeuten, dass die erworbenen Hauptmittel in den persönlichen Zielen{Zwecken} verwendet werden. Revidierend die Operationen des Eingangs{Eintritts} der Hauptmittel, ist nötig es, die Rechtzeitigkeit und die Gesetzlichkeit ihrer Befestigung mit den Amtspersonen aufzustellen{einzuführen}.

Der Revisor muß sich in der tatsächlichen Ausbeutung der übernommenen Hauptmittel überzeugen. Von den Revisionen wurde îïðèõîäîâàíèå der von neuem aufgebauten Gebäude mehrfach{zu wiederholten Malen} geöffnet, zu deren Wert{Preis} der Wert{Preis} der tatsächlich gestohlenen Ausrüstung gehört. Um die ähnlichen{solchen} Verstöße zu entdecken, ist es die gegebenen{vorliegenden} Prüfungen der Objekte in der Natur erforderlich, zur Information, die im Abnahmeprotokoll der Sendung{Übergabe} der Hauptmittel existiert, gegenüberzustellen.

Bei der Kontrolle des Erwerbs der neuen Ausrüstung prüfen die Fülle îïðèõîäîâàíèÿ der Sätze der Ersatzteile, der Werkzeugsätze und der technischen Dokumentation.

Betrachtend die Tat{Akte} der Abnahmekomission über die Einführung der Objekte in die Ausbeutung wie das Dokument{Ausweis}, das zum Grund{Gründung} für die Aufnahme{Einstellung} der Hauptmittel auf das Gleichgewicht{Bilanz} den Organisationen dient, analysiert der Revisor die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung des ursprünglichen Wertes{Preises} der Objekte.

Von der Revision werden die Bedingungen der Unversehrtheit der Hauptmittel auch geprüft.

Die Revisionskommission (der Revisor) stellt{einführt} das Vorhandensein (die Abwesenheit) der Bedingungen auf, bei denen Durchführung der Inventur der Hauptmittel obligatorisch sind:

· wird einmal in drei Jahre die obligatorische Inventur der Hauptmittel durchgeführt{geleitet};

· wurden materiell die verantwortlichen Personen{Gesicht} umgetauscht;

· sind die Tatsachen der Räube oder der Missbraüche, und auch die Beschädigung der Werte eingerichtet;

· hat die Naturkatastrophe geschehen{gestammt}.

Bei der Entdeckung solcher Tatsachen ist die Revisionskommission (der Revisor) verpflichtet, die Ergebnisse der Inventur nach jedem Fall{Zufall} für die studierte Periode zu prüfen. Man muß jenem beachten, es verwirklicht die Inventur die in der Organisation ständig geltende{handelnde} Kommission oder die Kommission wird abgesondert zu jedem Fall{Zufall}, und auch auf die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Organisation, der Durchführung der Inventur, die Fülle, die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und die Genauigkeit der Daten über die tatsächlichen Reste der Hauptmittel, und auch die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Erledigung der Ergebnisse der Inventur, der aufgelegten Maßregelungen und der Veränderungen, die zu den Berechnungsformen und die Register beigetragen sind, ernannt.

Die Inventur der Hauptmittel führen{leiten} die Spezialisten - Revisoren entsprechend den Forderungen Der methodischen Hinweise nach der Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen, die vom Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 13. Juni 1995 ¹ 49 genehmigt sind, durch.

Im Lauf{Gang} der Inventur muß man aufklären, ob es auf allen Objekten der Hauptmittel die Inventarnummern{Inventarzimmer} gibt, wie ihr Schutz{Wache} gewährleistet wird und wie der technische Abgang{Pflege} ihrer organisiert ist. Es ist wichtig, zu bestimmen, ob alle Hauptmittel hinter den materiell verantwortlichen Personen{Gesichtern} fixiert sind.

Nach der Vollendung der Inventur die Mitglieder{Glieder} èíâåíòàðèçàöèîííîé der Kommission und materiell die verantwortlichen Personen{Gesicht} unterschreiben èíâåíòàðèçàöèîííóþ das Verzeichnis der Form ¹ ÈÍÂ-1.

Nach jeder Tatsache der Entdeckung der Nichtübereinstimmung zwischen den tatsächlichen und Berechnungsdaten materiell die verantwortlichen Personen{Gesicht} schreiben auf den Namen des Vorsitzendens èíâåíòàðèçàöèîííîé der Kommission îáúÿñíèòåëüíóþ den Zettel.

Prüfend die Gesetzlichkeit und die Zweckmäßigkeit des Verkaufes der Hauptmittel, studiert der Revisor aufmerksam die Vertragsbedingungen und die Tat{Akte} der Form ¹ ÎÑ-1. Der Verkauf kann{darf} sich vertragsgemäß die Kaüfe - Verkäuf und vertragsgemäß ìåíû verwirklichen. Man muß die Visen, die auf dem Vertrag stillgestanden sind, und der Vollmacht der unterschreibenden Person{Gesichtes} prüfen.

Von der ununterbrochenen Methode werden die Operationen der Schenkung der Hauptmittel geprüft: - ob gibt es die entsprechende Lösung{Erlaubnis} der übergeordneten Organisation (dabei man muß das Datum, das in der Lösung{Erlaubnis} erwähnt ist, zum Datum der Sendung{Übergabe} laut Protokoll) gegenüberstellen;

- Die Rechtzeitigkeit der Abbuchung vom Gleichgewicht{Bilanz} der übergebenen und verwirklichten Objekte; dabei muß man meinen, dass die Abbuchung vom Gleichgewicht{Bilanz} des Wertes{Preises} der anderen Organisationen kostenlos übergebenen Hauptmittel aufgrund des Abnahmeprotokolls der Sendung{Übergabe} und nur nach dem Erhalten der schriftlichen Mitteilung (der Avis) der übernehmenden Seite über îïðèõîäîâàíèè der übernommenen Objekte erstellt wird.

Der Revisor ist verpflichtet, die Übereinstimmung der Tat{Akte} der Schenkung der geltenden{handelnden} Gesetzgebung (nach der Form und dem Inhalt{Erhaltung}) aufzustellen{einzuführen}. Der Revisor muß berücksichtigen, dass die Schenkung zwischen den kommerziellen Organisationen (nach ÃÊ russische Föderation) nicht zugelassen wird.

Bei dem Abgang der Objekte der Hauptmittel in der obligatorischen Ordnung wird geprüft:

1. Ob in der Institution{Gründung} vom Befehl{Order} des Leiters die ständig geltenden{ständig handelnden} Kommissionen für die Bestimmung der Untauglichkeit der Hauptmittel, der Unmöglichkeit oder der Ineffektivität der Durchführung ihrer Wiederaufbaureparatur, und auch der Erledigung der notwendigen Dokumentation auf die Abbuchung der Hauptmittel geschaffen werden;

2. Ob die Taten{Akten} auf die Abbuchung der abgesonderten Objekte der Hauptmittel nach den typisierten Formen ÎÑ-4 und ÎÑ-4à mit dem Hinweis in sie der entsprechenden Daten, die die Objekte charakterisieren, und der Gründe ihres Abganges gebildet{zusammengestellt} werden;

3. Ob ïðèõîäóþòñÿ auf die entsprechenden Rechnungen der Inventur{Registratur} die Materialien{Stoffe}, die Knoten und die Aggregate der geordneten und abgebauten Ausrüstung und anderer Objekte der Hauptmittel;

4. Ob die Fälle{Zufälle} des Verstoßes der geltenden{handelnden} Ordnung der Abbuchung vom Gleichgewicht{Bilanz} der Hauptmittel, der unwirtschaftlichen Beziehung zu den Materialwerten zugelassen werden, wenn die Maße{Maßnahme} nach ihrer Wiederherstellung, der Realisierung oder der kostenlosen Sendung{Übergabe} ordnungsgemäß anderen Organisationen nicht übernommen sind, werden und anstelle dieses Hauptmittels der Vernichtung, dem Verbrennen usw untergezogen.

Während der Revision wird jeder Fall{Zufall} der vorzeitigen Liquidation íåäîàìîðòèçèðîâàííûõ der Hauptmittel studiert. Es wird die Kompetenz der Personen{Gesichter}, die in die Liquidationskommission (ist obligatorisch{muß} eintreten geprüft sollen, der Hauptbuchhalter und der Person{Gesichtes} auf die einzutreten es ist die Verantwortung für die Unversehrtheit der Hauptmittel) gesetzt. Wird aufgeklärt, ob die Gründe der Abbuchung des Objektes eingerichtet sind hat und die Personen{Gesicht} durch Verschulden deren der vorzeitige Abgang des Objektes der Hauptmittel aus der Ausbeutung geschehen{gestammt}.

Ausserdem wird die Beachtung des Briefes ÌÔ russische Föderation ¹ 3-2-5/64 von 04.04.94" Über die Verfügung{Anordnung} von den Materialwerten von den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} » geprüft, dem die Abbuchung ankommend in die Untauglichkeit empfohlen wird, ist veraltend, der physisch abgenutzten{ziemlich zerlumpten} Hauptmittel moralisch, und auch ihre Sendung{Übergabe} kostenlos, insbesondere der Gebäude, der Bauten, der komplizierten Ausrüstung, der komplizierten Rechen-und elektronischen Technik, der Beförderungsmittel laut Vereinbarung mit dem entsprechenden Komitee für die Verwaltung{Steuerung} des Eigentumes und die höhere Instanz der Institution{Gründung} aufgrund der Vorschläge{Sätze} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} zu erstellen.



7. Die Prüfung der Materialwerte, der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung und des wirtschaftlichen Inventars.



Die Materialien{Stoffe} und die Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung sind ein Bestandteil der materiellen Vorräte{Bestände} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}.

Die Hauptaufgaben der Prüfung der Inventur{Registratur} der Materialien{Stoffe} sind:

- Die Versorgung der Unversehrtheit und der Kontrolle über die Bewegung und die richtige{korrekte} Nutzung der Materialien{Stoffe};

- Die Prüfung der Beachtung der eingerichteten Normen{Raten} der Vorräte{Bestände} und der Kosten{Aufwände};

- Die Entdeckung der ungenutzten Materialien{Stoffe}, die sich auf den Lagerhausern der Institution{Gründung} befinden;

- Das Erhalten der genauen Nachrichten über die Reste der Materialien{Stoffe}, die sich auf den Lagerhausern der Institutionen{Gründungen} befinden.

Bei der Durchführung der Prüfung der Materialien{Stoffe} unsere Revisionsgruppe sollen kontrollieren:

- Ob sich alle Materialwerte auf der verantwortlichen Aufbewahrung der Personen{Gesichter}, die zum Befehl{Order} den Leiter die Institutionen{Gründung} ernannt sind, befinden; das Vorhandensein der Verträge über die materielle Verantwortlichkeit;

- Ob die Ordnung der Ausgabe befolgt wird zeigen sich und der Inventur{Registratur} der Vollmachten auf das Erhalten der Tovarno-materialwerte (die Fälle{Zufälle} der Ausgabe der Vollmachten den Personen{Gesichtern}, die nicht in der revidierten Organisation) arbeiten;

- Ob der Materialwerte (die verantwortlichen Personen{Gesichter} und in die Buchhaltung richtig{korrekt} kalkuliert wird werden) und die Dokumente{Ausweise} von der Annahme und der Ausgabe dieser Werte vom Lagerhaus (die Vorratskammer) aufgemacht; die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung des Buches der Lagerinventur{Lagerregistratur} der Materialien{Stoffe} ô. Ì-17; ob sich die Kontrolle über den Eingang{Eintritt} und die Ausgabe{Verbrauch} der Materialwerte, die sich auf dem Lagerhaus befinden, verwirklicht, ob die Aufzeichnungen nach der Inventur{Registratur} der Materialien{Stoffe} mit den Aufzeichnungen, die auf dem Lagerhaus (von der Vorratskammer) geführt werden, nachgeprüft werden;

- Ob von den zentralisierten Buchhaltungen die Kontrolle über die Unversehrtheit der Materialwerte unmittelbar in den bedienten Institutionen{Gründungen} erstellt wird;

- Das Vorhandensein in den zentralisierten Buchhaltungen und die Institutionen{Gründungen} der Normen{Raten} der Ausgabe{Verbrauches} der Materialwerte; von wem sind genehmigt und wie sich die Kontrolle über ihre Beachtung verwirklicht;

Man muß die Fülle îïðèõîäîâàíèÿ der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung sie in die Kosten{Aufwand} prüfen.

Wichtig ist die Prüfung der gehörigen Organisation der Lagerinventur{Lagerregistratur} d.h. die Aufbewahrung der Materialien{Stoffe} soll in den für es speziell verwendeten Räumen{Unterbringungen} (die Lagerhauser), ausgestattet von aller notwendigen Kontrollausrüstung (die Messgeräte{Messbestecke}, âåñàìè, ìåðíîé von der Verpackung usw erstellt werden.) zum Befehl{Order} des Leiters sollen die materiell - verantwortlichen Personen{Gesicht} ernannt sein, auf die die Verantwortung für die Annahme, die Aufbewahrung und der Urlaub der Materialien{Stoffe} gesetzt wird.

Bei der Revision der Eingänge{Eintritte} der Materialien{Stoffe} in das Lagerhaus der Organisation von den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} wird die Verifizierung der Zeitschrift der Inventur{Registratur} der handelnden Materialien{Stoffe} mit den Warenschecks, den Einnahmebelegen und die Karten der Inventur{Registratur} der Materialien{Stoffe} geprüft. Den Warenscheck - das Dokument{Ausweis} die bestätigende Tatsache des Erwerbs und des Wertes{Preises} der Ware, die von der abrechnungspflichtigen Person{Gesicht} gegen Barzahlung erworben ist.

Der Revisor prüft die Fülle îïðèõîäîâàíèÿ auf den Lagerhausern der Organisation ÒÌÖ mittels der Forschung der Taten{Akten}, die auf die Divergenzen{Verschiedenheit} in Höhe von und die Qualität gebildet sind, gezeigt bei der Annahme ÒÌÖ, handelnd ohne Rechnung des Lieferanten, der Karte der Inventur{Registratur} der Ansprüche. Jeder Fall{Zufall} der unvollständigen Lieferung der Waren gegen die Menge{Anzahl}, die in den Begleitdokumenten{Begleitausweisen} erwähnt ist, wird ab der Entstehung des Fehlbestandes bis zur Zeit ihrer Begleichung untersucht.

Bei der Prüfung der Unversehrtheit der Materialien{Stoffe} auf dem Lagerhaus analysiert der Revisor die Ordnung der Arbeit mit den Karten der Lagerinventur{Lagerregistratur}. Man muß aufklären, ob es bei dem Lagerverwalter die Muster der Unterschriften der Personen{Gesichter} gibt, die bevollmächtigt sind, über die Materialwerte auf dem Lagerhaus zu verfügen, ob der Lagerverwalter den Rest in der Karte nach jeder Aufzeichnung über den Eingang{Eintritt} oder die Ausgabe{Verbrauch} der Materialien{Stoffe} herausführt{folgert}. Der Revisor soll aufstellen{einführen}, ob in den Karten die wöchentlichen Unterschriften des Arbeiters der materiellen Abteilung der Buchhaltung über die Prüfung der Karte sind.

Bei der Ausgabe der Materialien{Stoffe} dem Lagerhaus und in der Buchhaltung sollen die nächsten Dokumente{Ausweise} anwesend sind:

- Aufgesetzt{aufgelegt} (die Forderung) ô. 434 (bei der Ausgabe und die Umstellung der Materialien{Stoffe} innerhalb der Institution{Gründung});

- Die Speisekarte - Forderung auf die Ausgabe der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung ô. 299 (wird täglich aufgrund der Normen{Raten} der Verteilung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung und der Daten über die Menge{Anzahl} sich begnügend gebildet{zusammengestellt}, wird von den Quittungen{Bescheinigungen} der Personen{Gesichter} über die Ausgabe und das Erhalten der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung beglaubt und wird in die Buchhaltung in die Termine{Fristen}, die von der grafischen Darstellung) eingerichtet sind, übergeben;

- Das Verzeichnis der Ausgabe der Materialien{Stoffe} auf die Bedürfnisse{Nöt} der Institution{Gründung} ô. 410 (für die Ausgabe der wirtschaftlichen Materialien{Stoffe} und der Materialien{Stoffe} für die Lehrziele{Lehrzweck});

- Die Einlasskarte ô. 431 (für den Urlaub der Materialien{Stoffe} und des Brennstoffes für die Ausgabe{Verbrauch} sie nach der geraden{direkten} Bestimmung);

- ïóòåâîé das Blatt (für die Abbuchung aller Arten{Gestalten} des Brennstoffes nach den tatsächlichen Kosten{Aufwand});

- Der Warentransportfrachtbrief (für die Beförderung und der Erledigung der Ladungen).

Der Abgang der Materialien{Stoffe} und der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung kann{darf} sich aus verschiedenen Gründen, vor allem, als Ergebnis ihrer Nutzung nach der zweckbestimmten Bestimmung verwirklichen. Die Abbuchung soll nach den Preisen ihres Erwerbs oder den mittleren Preisen, entsprechend den Normen{Raten} der Kosten{Aufwände} aufgrund der Dokumente{Ausweise}, die bestätigend ihre quantitativen Kosten{Aufwand} und vom Leiter der Institution{Gründung} (der Form 299 genehmigt sind, 397, 410, 431, 3, 3-ñïåö., 4, 4-ñïåö., 6-ñïåö erstellt werden. Oder die Tat{Akte} über die Abbuchung der materiellen Vorräte{Bestände} nach der Form 230).

Die Inventur{Registratur} der Operationen wird nach den Kosten{Aufwand} der Materialien{Stoffe}, außer den Produkten{Nahrungsmitteln} einer Ernährung, in das Speicherverzeichnis nach den Kosten{Aufwand} der Materialien{Stoffe} nach der Form 396 (die Denkanweisung{Denkberechtigungsschein} 13) geführt.

Zum Anfang der Inventur materiell die verantwortlichen Personen{Gesicht} geben die Quittungen{Bescheinigung} darüber, dass alle Ausgabe- und Einnahmedokumente{Einnahmeausweise} auf das Eigentum in die Buchhaltung abgegeben{vermietet} sind oder sind èíâåíòàðèçàöèîííîé der Kommission und alle Werte, die unter ihre Verantwortung handelten, îïðèõîäîâàíû übergeben, und austretend sind in die Kosten{Aufwand} abgeschrieben. Den Prozess der Inventur der Materialien{Stoffe} gleich wie auch die Inventur der Hauptmittel, gerade erst{vor einer ganzen Weile} die Aufzeichnungen der Parteien{Partien} des Rohstoffs und der Materialien{Stoffe} auf dem Lagerhaus machen die Mitglieder{Glieder} der Kommission auf den Konzepten, für die weitere Verifizierung (da in das Verzeichnis des Wertes richten sich nach den Benennungen und den Artikelen ein, dass ihrer Ordnung ihrer Anordnung auf dem Lagerhaus) oft nicht entspricht. Èíâåíòàðèçàöèîííàÿ wird das Verzeichnis nur nach Abschluss der Inventur aufgemacht.

Die Inventur{Registratur} der Kosten{Aufwände} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung wird in das Speicherverzeichnis nach den Kosten{Aufwand} ô geführt. 399, die von den materiell - verantwortlichen Personen{Gesichtern} gebildet{zusammengestellt} wird. Die Aufzeichnungen werden aufgrund der Speisekarte - Forderung und anderer Dokumente{Ausweise} erstellt. Das Speicherverzeichnis ist nach der Form 399 Grund{Gründung} für die Zusammenstellung der Denkanweisung{Denkberechtigungsscheins} 12, in dem, außer den gegebenen{vorliegenden} Speicherverzeichnissen die Daten anderer Ausgabedokumente{Ausgabeausweise} auf die Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung (die Taten{Akten} auf den Fehlbestand der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung, der Rückgabe auf die Basis{Station} usw aufgezeichnet werden.)

Bei der Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Inventur{Registratur} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung von uns soll nächst geprüft sein:

- Ob die Aufzeichnungen in das Speicherverzeichnis der Kosten{Aufwandes} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung ô verstärkt sind. ¹ von 399 täglicher Speisekarte von den Forderungen;

- Ob die Ergebnisse in das Speicherverzeichnis nach den Kosten{Aufwänden} der Produkte{Nahrungsmittel} richtig zugeführt sind;

- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Abbuchung in die Kosten{Aufwand} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung, die nicht nach den Daten der Inventur{Registratur} im Rest auf das entsprechende Datum ist, gibt,

- Ob die Dokumente{Ausweise} auf das Erhalten der Produkte{Nahrungsmittel}, die sich in der Küche (die Werkküche) befinden, den Dokumenten{Ausweisen}, die in die Buchhaltung bewahrt werden, entsprechen;

- Ob die in der Speisekarten - Forderung beigetragenen Korrekturen begründet sind;

- Ob die Produkte{Nahrungsmittel} nach den zusätzlichen Frachtbriefen richtig abgeschrieben sind.

Bei der Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung in die Kosten{Aufwand} wird die Verifizierung der Aufzeichnungen in der Speisekarte die Forderungen ¹ 298 oder ô erstellt. ¹ 299 und anderen Dokumente{Ausweise} mit den Aufzeichnungen in das Speicherverzeichnis nach den Kosten{Aufwand} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung ô. ¹ 399 nach jeder materiell - verantwortlichen Person{Gesicht}.

Gleichzeitig wird die Zahl sich begnügend mit den Daten der Teilnehmerzahl der Kinder, der Menge{Anzahl} der Kranken usw nachgeprüft.



Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Inventur{Registratur} ÃÑÌ.



Notwendig ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung des Brennstoffes, der laut den eingerichteten Normen{Raten} und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung der Kosten{Aufwände} auf den Inhalt{Erhaltung} des Kraftverkehrs brennbar. Dabei wird aufgestellt{eingeführt}:

- Ob von der übergeordneten Organisation für die Institution{Gründung} das Limit auf den Inhalt{Erhaltung} der Personenwagen ausgestellt ist. Wenn solches Limit nicht eingerichtet ist, muß man prüfen, ob die Institutionen{Gründung} auf das aktuelle{fliessende} Jahr die Kosten{Aufwände} nach dem Inhalt{Erhaltung} des Kraftverkehrs, der auf dem Gleichgewicht{Bilanz} die Institutionen{Gründung} kostet{steht}, vorgesehen sind;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Auffüllung ïóòåâûõ der Blätter und die Beachtung der eingerichteten Normen{Raten} der Kosten{Aufwandes} des Brennstoffes (die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Auffüllung ïóòåâûõ der Blätter klärt sich mittels des Vergleiches der Kennziffern{Ergebnisse} der Tachometer mit der Menge{Anzahl} der Kilometer des Laufes, der ausgehend von der Reiseroute des Laufes eingerichtet ist, aufgezeichnet in ïóòåâîì das Blatt);

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung und der Abbuchung der Kosten{Aufwände} nach der Reparatur des Autos;

- Ob die tatsächlichen Kosten{Aufwände} nach dem Inhalt{Erhaltung} des Kraftverkehrs - eingerichtet nach dem Kostenplan entsprechen.



Die besondere Aufmerksamkeit soll der Bestimmung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Rechnung{Berechnung} der tatsächlichen Kosten{Aufwandes} des Brennstoffes nach jedem Auto zugeteilt sein. Eine solche Prüfung wird nach ïóòåâûì den Blättern durchgeführt{geleitet}, in die das Vorhandensein des Brennstoffes bei der Abfahrt{Ausreise} des Autos aus der Garage und bei der Rückgabe in die Garage, und auch das Erhalten des Brennstoffes festgelegt{fixiert} wird. Der Revisor von der stichprobenartigen Methode prüft die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Bestimmung der tatsächlichen und normativen Kosten{Aufwände}, und auch die Ergebnisse der Einsparung oder der Mehrausgabe nach den Fahrer und den Marken{Mark} der Autos. Bei der Entdeckung der Abweichungen muß man die ununterbrochene Prüfung durchführen{leiten}.

Bei dem Studium ïóòåâûõ der Blätter soll der Revisor die Aussage der Tachometer auf den Anfang und das Ende des Tages - beachten, zu den Aussagen auf den Anfang des nächsten Werktages gegenüberzustellen. Man muß - aufklären ob die Autos in die freien Tage verwendet werden.

Im Falle çàïðàâêè der Autos um der Nutzung der Kupons auf das Erhalten ÃÑÌ muß der Revisor die Erledigung der Operationen nach dem Erwerb und der Ausgabe der Kupons prüfen. Die Kupons bewahrt zu werden sollen wie die geldlichen Dokumente{Ausweise}, und der Inventur nicht seltener eines Males in den Monat{Mond} untergezogen zu werden.

Wenn die Fahrer der Organisation die Autos auf den Tankstellen gegen Barzahlung zurechtmachen, so muß man die Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} der Fahrer prüfen.

Im Falle der Mehrausgabe des Brennstoffes über die genehmigten Normen{Raten} aufgrund des Schlusses{Haft} des Arbeiters der technischen Abteilung und die Verfügungen{Anordnung} des Leiters des Kraftverkehrunternehmens beziehen den Wert{Preis} des Brennstoffes in Höhe von 100 % auf die Rechnung des Fahrers.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Inventur{Registratur} des Produktions-und wirtschaftlichen Inventars.

Der sorgfältigen Prüfung sollen die Operationen des Eingangs{Eintritts}, die Urlaube und die Abbuchungen des Inventars untergezogen werden. Dabei muß der Revisor das Verzeichnis des wirtschaftlichen Inventars, das von der Organisation verwendet ist, beachten.

Im Lauf{Gang} der Revision werden die dokumentale Erledigung und die tatsächliche Verwirklichung der selbständigen Inventur{Registratur} des Inventars studiert, und auch das Vorhandensein der genehmigten Normen{Raten} des Vorrates{Bestands}, des Urlaubes, der Kosten{Aufwandes} des Inventars, wird die Begründetheit dieser Normen{Raten} und ihre Beachtung von den Gliederungen{Unterabteilungen} der Organisation insbesondere geprüft.

Es ist wichtig, zu prüfen, ob alle Objekte des Inventars hinter den materiell verantwortlichen Personen{Gesichtern}, das Vorhandensein der abgeschlossenen Verträge über die materielle Verantwortlichkeit fixiert sind. Wenn die Verträge fehlen, sind der Revisor, nicht erwartend der Abschluss{Endung} der Revision berechtigt, die unverweilten Maße{Maßnahme} nach der Befestigung des Inventars hinter den materiell verantwortlichen Personen{Gesichtern} zu übernehmen.

Die Inventur des wirtschaftlichen Inventars wird ebenso, wie die Inventur der Hauptmittel durchgeführt{geleitet}. Gegeben{vorliegend} der tatsächlichen Inventur werden in èíâåíòàðèçàöèîííûå des Verzeichnisses eingetragen.

Der Revisor soll prüfen, ob die Gegenstände{Fächer} des wirtschaftlichen Inventars, das nicht für die Ausbeutung in die Organisation nötig ist, erworben wurden.

Nicht selten treffen sich die Fälle{Zufälle} des Ersatzes einigen Gegenstände{Fächer} von anderen vor. Entdeckt solche Tatsachen, muß man den Umfang{Größe} des verursachten Schadens bestimmen und ihn zum Ersatz vorzulegen.

Im Lauf{Gang} der Inventur muß man das Vorhandensein der Inventarnummern{Inventarzimmer}, die auf das Inventar zugefügt sind, beachten. Der Prüfung soll ïîäâåðãíóòî den Zustand des Inventars auch sein; bei der Errichtung{Feststellung} der Tatsachen ihn ðàçóêîìïëåêòàöèè, der Beschädigung oder des allgemeinen schlechten Zustandes soll die entsprechende Tat{Akte} gebildet sein. Das Vorhandensein der ähnlichen{solchen} Taten{Akten} wird in der Tat{Akte} der Revision abgespiegelt.



8. Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung und der Erfüllung

Die Kostenpläne der Einkommen und der Kosten{Aufwände}.



Die Kontrolle über die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} verwirklichen die Ordner und die Hauptordner des Budgetfonds, in deren Führung sich die haushaltsmäßigen Institutionen{Gründung} - die Empfänger befinden. Im Laufe der Arbeit verwenden solche Methoden, wie die Analyse und die Prüfung.

Das Ziel{Zweck} der Prüfung auf das Stadium der Zusammenstellung des Kostenplans ist die Bestimmung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} und der Begründetheit aller Kennziffern{Ergebnisse}, der Komponenten den Inhalt{Erhaltung} des Hauptfinanzplanes, die Gesetzlichkeit und die Effektivität der Richtung der Mittel auf die voraussichtlichen Unternehmen.

Es ist nötig, zu prüfen:

5. Ob die Tätigkeit der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} den geltenden{handelnden} normativno-rechtlichen Taten{Akten} und den Gründungsdokumenten{Gründungsausweisen} entspricht;

6. Ob die haushaltsmäßige Forderung richtig gebildet sind, sind der Kostenplan der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, ob und auch die Rechnungen{Berechnungen} nach den konkreten Arten{Gestalten} der Einkommen und der Kosten{Aufwände} begründet;

7. Ob die Kennziffern{Ergebnisse} des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} dem Limit der haushaltsmäßigen Verpflichtungen und den Nachrichten, die in der Mitteilung die haushaltsmäßigen Assignierungen enthalten, entsprechen;

8. Ob von der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} auf die Behauptung vom Ordner (der wesentliche Ordner) des Budgetfonds rechtzeitig vorgestellt werden.

Im Kostenplan der Einkommen und der Kosten{Aufwände} werden die Richtungen der Assignierungen in der Struktur der Klassifikation der Kosten{Aufwände} der Budgets russischer Föderation gebracht{angeführt}. Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung und der Behauptung der Kostenpläne verwirklicht sich entsprechend den Forderungen der Art. 161 und 221 ÁÊ russische Föderation, die Art. 298 ÃÊ russische Föderation, den Hinweisen über die Ordnung der Anwendung der haushaltsmäßigen Klassifikation russischer Föderation, die vom Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands vom 25. Mai 1999ã. ¹ 38í genehmigt ist, und auch der Instruktion ¹ 107í.

Die Aufgabe der Revisoren aufzuklären: ob im Kostenplan alle Einkommen der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}, die wie aus dem Budget und territorial staatlich âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände} bekommen wird, als auch von Unternehmer-und anderen die Einkommen bringenden Tätigkeit, einschließlich von der Erweisung der gebührenpflichtigen Dienstleistungen, der Nutzung staatlich und das Kommunaleigentum, das hinter der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} auf dem Recht der operativen Verwaltung{Steuerung} fixiert ist, abgespiegelt sind.

Die Revisoren sollen aufstellen{einführen}:

1. Ob auf die Behauptung zum Ordner der Kostenplan (im Laufe von 10 Tagen) rechtzeitig gehandelt hat,

2. Ob rechtzeitig sie (d.h. im Laufe von 5 Tagen ab dem Tag der Vorstellung{Darstellung} des Kostenplans) genehmigt ist;

3. Ob die Norm{Rate} der Art. 221 ÁÊ russische Föderation befolgt ist, nach der der genehmigte Kostenplan in das Organ, das das Budget erfüllt, im Laufe von einem Werktag übergeben sein soll.

4. Ob alle Rechnungen{Berechnungen} begründet sind;

5. Ob alle beigetragenen Veränderungen (aufgrund welchen Dokument{Ausweis} rechtmässig sind, wenn auch von wem) genehmigt sind.

Verbuchend, kann man sagen, dass den Prozess der Zusammenstellung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, und auch die Ergebnisse ihrer Erfüllung solchen Kriterien, wie die Gesetzlichkeit, die Rationalität, die Effektivität und die zweckbestimmte Nutzung der Mittel richtig sein sollen.





9. Die Kontrolle über die zweckbestimmte Nutzung des Budgetfonds.



Bei der Durchführung der Revision der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit die besondere Aufmerksamkeit ist nötig es, der Kontrolle über die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Nutzung der aus dem Budget gewählten Mittel zuzuteilen.

Der zweckbestimmte Charakter der Nutzung des Budgetfonds ist der Art. 38 ÁÊ russische Föderation vorgesehen, laut der sich der Budgetfonds in die Verfügung{Anordnung} der konkreten Empfänger mit der Bezeichnung der konkreten Ziele{Zweckes} der Finanzierung, die vom föderalen Gesetz des Budgets auf das entsprechende Jahr bestimmt sind, den Beschlüssen des Präsidenten russischer Föderation und den Regierungen russischer Föderation heraushebt.

Der zweckbestimmte Charakter des Budgetfonds ist in der Art. 296 ÃÊ russische Föderation abgespiegelt, laut der die Institution{Gründung} das hinter ihm fixierte Eigentum entsprechend den Zielen{Zwecken} des Besitzers und die Bestimmung des Eigentumes ausnutzen{verwenden} soll. Die Empfänger des Budgetfonds sind wirksam sie verpflichtet, entsprechend der zweckbestimmten Bestimmung auszunutzen{zu verwenden}. Die Organe der föderalen Schatzkammer überwachen óïîðÿäî÷åííîñòü, die Gesetzlichkeit und die Wirtschaftlichkeit der Ausgabe{Verbrauches} des Budgetfonds.

Die grosse Stelle{Ort} in der Finanzkontrolle wird den Fragen der zwecklosen Nutzung des Budgetfonds des Budgetfonds abgeführt. Im Artikel{Posten} 289 ÁÊ russische Föderation ist die zwecklose Nutzung des Budgetfonds wie ihre Nutzung « auf den Zielen{Zweck}, die nicht den Bedingungen des Erhaltens der erwähnten Mittel entsprechen, einem bestimmten genehmigten Budget, der haushaltsmäßigen Malerei, der Mitteilung die haushaltsmäßigen Assignierungen, dem Kostenplan der Einkommen und der Kosten{Aufwände} oder anderen Rechtsgrund ihres Erhaltens » bestimmt

Da etwas Beispiele der zwecklosen Nutzung des Budgetfonds, der sich in der Praxis trifft{begegnet}:

1. Die Richtung dieser Mittel auf die Bankdepositen, den Erwerb verschiedener Aktivbestände{Aktive}, der Währung, der wertvollen Papiere, anderen Eigentumes) mit dem Ziel ihres nachfolgenden Verkaufes;

2. Die Verwirklichung der Beiträge in óñòàâíûé das Kapital anderer juristischen Person, die Erweisung der Finanzunterstützung;

3. Die Ausgabe{Verbrauch} der Mittel, bei der Abwesenheit der Belege, nicht die Erledigung oder die falsche Erledigung der primären Dokumente{Ausweise} (die Dokumente{Ausweise} auf den Erwerb der Materialwerte, die Ausgabe{Verbrauch} der Mittel, die Abwesenheit der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen});

4. Der Fehlbestand der Materialwerte, die auf Kosten der Mittel erworben sind, gewählt aus dem Budget;

5. Die Ausgabe{Verbrauch} der Mittel, die aus dem Budget gewählt sind, über die Normen{Raten} eingerichtet ÌÔ russische Föderation (die Norm{Rate} des Ersatzes der Reisekosten, der Norm{Rate} der Ausgabe{Verbrauches} des Benzines)

In den Institutionen{Gründungen}, deren Haupttätigkeit auf Kosten der Mittel des Budgets finanziert wird, eine zwecklose Nutzung ist auch:

à) Die Nutzung der Mittel auf den Zielen{Zweck}, die nicht vom Kostenplan vorgesehen sind;

á) Die Ausgabe{Verbrauch} der Mittel nicht war nach dem Kode der ökonomischen Klassifikation, nach dem Finanzierung erzeugt.

Eine am meisten verbreitete Art{Gestalt} ist die Richtung des gewählten Budgetfonds auf die Depositenrechnungen, den Erwerb der Depositenzertifikate, der wertvollen Papiere und anderer Aktivbestände{Aktive} mit dem Ziel ihres nachfolgenden Verkaufes, des Erhaltens des Gewinns, auf die Verwirklichung der Beiträge in óñòàâíûé das Kapital der juristischen Personen. Es werden die Fälle{Zufälle} der Überlassung auf Kosten der Mittel, die auf die Finanzierung der Institutionen{Gründungen} gewählt sind, der Darlehen juristisch und den physischen Personen, der Bezahlung der telefonischen Verhandlungen in den persönlichen Zielen{Zwecken}, îòâëå÷åíèå des Budgetfonds nach den Kosten{Aufwänden}, die der Finanzierung auf Kosten der Einkommen von âíåáþäæåòíîé der Tätigkeit unterliegen, aufgestellt{eingeführt}.

Die Schlussfolgerungen über die Nutzung des Budgetfonds machen wir aufgrund der Analyse der Daten über die Finanzierung und der Register der Buchhaltung der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}.

Im Lauf{Gang} der Revision werden die primären Berechnungsdokumente{Berechnungsausweise} (die Schecks, die Zahlungsaufträge, der einnahme- und Ausgabeanweisung{einnahme- und Ausgabeberechtigungsscheins} usw studiert.), die Register der Buchhaltung, die gegebenen{vorliegenden} Bücher "zeitschrift - haupt-" und die Buchhaltungsberichtswesen, die den Zustand und die Bewegung des Budgetfonds abspiegeln.

Unternehmen und Institutionen{Gründung}, die den Budgetfonds nicht nach ihrer zweckbestimmten Bestimmung verwenden, können{dürfen} tragen Finanzverantwortung als:

1) Die Maßregelungen ordnungsgemäß die Summen der zwecklosen Nutzung

( nach den Anordnungen der entsprechenden Organe der staatlichen Finanzkontrolle im Laufe von einem Monat{Mond} nach der Entdeckung der erwähnten Verstöße);

2) Die Strafe in Höhe von zwei Berechnungssätzen Der zentralen Bank russischer Föderation

( bei Vorhandensein von bei der Organisation - Verletzer andere (âíåáþäæåòíûõ der Quellen) des Eingangs{Eintritts} der Mittel);

3) Die Stops, die Kürzungen oder die Beschränkungen der Finanzierung.



10. Die Prüfung der Inventur{Registratur} âíåáþäæåòíûõ der Mittel.



Die Möglichkeit der Verwirklichung von den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} der Unternehmertätigkeit ist vom Bürgerlichen Gesetzbuch{Kodex} russischer Föderation vorgesehen, das sie wie selbständig, die auf seinen{ihren} Risiken verwirklichte Tätigkeit, die auf das systematische Erhalten des Gewinns von der Benutzung vom Eigentum gerichtet ist, des Verkaufes der Waren, der Ausführung{Erfüllung} der Arbeiten und der Erweisung der Dienstleistungen den Personen{Gesichtern}, die in dieser Qualität in der vom Gesetz eingerichteten Ordnung registriert sind, bestimmt. Die nicht kommerziellen Organisationen, auf den die haushaltsmäßigen Institutionen{Gründung} bezogen werden, entsprechend der Art. 50 ÃÊ russische Föderation können{dürfen} die Unternehmertätigkeit nur für die Errungenschaft der Ziele{Zweckes} verwirklichen, für die sie, und entsprechend den Zielen{Zwecken}, die in den statutenmässigen Dokumenten{Ausweisen} vorgesehen sind, geschaffen sind.

Entsprechend der Art. 47 des Gesetzes russischer Föderation von 10.07.1992ã. ¹ 3266-I « Über die Bildung » zur Unternehmertätigkeit werden bezogen: die Realisierung und das Vermieten der Grundbestände; der Handel mit den Kaufwaren, der Ausrüstung; die Erweisung der vermittelnden Dienstleistungen; den Einzelanteil in der Tätigkeit anderer Institutionen{Gründungen} und der Organisationen; den Erwerb der Aktien, der Obligationen, anderer wertvollen Papiere und das Erhalten der Einkommen nach ihnen etc.

Im Lauf{Gang} der Prüfung sollen die Revisoren aufstellen{einführen}:

1) Die Gesetzlichkeit der Bildung und die Ausgaben{Verbräuch} âíåáþäæåòíûõ der Mittel (ob gibt es die genehmigten Prihodno-ausgabekostenpläne nach jeder Art{Gestalt} der speziellen Mittel (die Mittel von unternehmer-und anderen, der das Einkommen bringenden Tätigkeit) und nach jeder Institution{Gründung} im Einzelnen;

2) Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anwendung der normativen rechtlichen Taten{Akten} und der Gründungsdokumente{Gründungsausweise}, die die Fragen Unternehmer-und anderen das Einkommen bringenden Tätigkeit anpassen;

3) Das Vorhandensein des genehmigten Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, die Begründetheit der Rechnungen{Berechnungen} zu ihr in den Teil Unternehmer-und anderen das Einkommen bringenden Tätigkeit (bei der Mehrheit der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} des Kostenplans bilden auf jede Art{Gestalt} des Einkommens) zusammen;

4) Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} in den Teil Unternehmer-und anderen das Einkommen bringenden Tätigkeit.

5) Ob der Fälle{Zufälle} der ungesetzlichen Nutzung der speziellen Mittel auf die Kosten{Aufwände}, die vom Kostenplan nach dem Budget und umgekehrt vorgesehen sind, war;

6) Ob die eingerichtete Ordnung des Eingangs{Eintritts} der Einkommen und der Annahme{Aufnahme} Bargeldes nach den Quittungen befolgt wird;

7) Ob die Verschiebung der Budgetbestimmungen aus einer Art{Gestalt} der speziellen Mittel in anderen zugelassen wird;

Zwecks der Besteuerung ist es besonders wichtig, die Einkommen von der Unternehmertätigkeit und die Einkommen, die auf Kosten verschiedener Arten{Gestalten} der gebührenpflichtigen Dienstleistungen bekommen werden, verwirklicht auf die nicht kommerziellen Anfänge abzugrenzen; da die Einkommen von der Realisierung der Produktion, der Arbeiten, der Dienstleistungen, die sich nicht auf die Unternehmertätigkeit beziehen, von der Besteuerung auf den Gewinn der Unternehmen und der Organisationen befreit sind, während die Einkommen von der Unternehmertätigkeit in der allgemeinen Ordnung entsprechend dem Oberhaupt{Kapitel} 25 ÍÊ russische Föderation besteuert werden.



11. Die Prüfung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} der Rechnungsdaten.

Bei der Prüfung jährlich (quartal-) des Berichtes{Abrechnung} muß unsere Revisionsgruppe die Vorstellung{Darstellung} ihn im vollen Umfang (d.h. das Vorhandensein aller notwendigen Formen prüfen.) sollen Alle Formen vom Leiter und den Hauptbuchhalter unterschrieben sein.

Man muß das beachten, dass bei der Zusammenstellung der Buchhaltungsberichte{Buchhaltungsabrechnungen} und der Gleichgewichte{Bilanzen} gewährleistet waren:

- Die Fülle der Reflexion für die Rechnungsperiode aller Operationen und der Ergebnisse der Inventur der Geldmittel, der Materialwerte und der Rechnungen{Berechnungen};

Die Identität der Daten der analytischen Inventur{Registratur} den Wendungen{Umläufen} und den Resten auf die Rechnungen der synthetischen Inventur{Registratur} auf die 1. Zahl der Rechnungsperiode, und auch der gegebenen{vorliegenden} Buchhaltungsberichte{Buchhaltungsabrechnungen} und der Gleichgewichte{Bilanzen} von den Daten der synthetischen und analytischen Inventur{Registratur}; (der Grund{Gründung} für die Aufzeichnungen in der Buchhaltung sollen nur íàäëåæàùå die aufgemachten primären Dokumente{Ausweise} oder die technischen zu ihnen gleichgemachten Träger der Information) dienen;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} und die Fülle der Auffüllung aller Formen des Berichtswesens, die Übereinstimmung der untereinander verbundenen Kennziffern{Ergebnisse}.



























Den Schluss{Haft}.



Die in der Anlage vorgestellte Tat{Akte} der Prüfung der Mittelschule ¹ 1 zeigt bei weitem nicht alle Verstöße auf, die im realen Leben zugelassen werden.

Eine Hauptaufgabe der gegebenen{vorliegenden} Abschlußqualifikationsarbeit war nicht so die möglichen Fehler zu zeigen und zu beschreiben und möglichst viel{groß} der Bemerkungen nach den Ergebnissen der Prüfung, wieviel zu machen, das Wissen{Kenntnis} zu systematisieren, das System und der Algorithmus der Prüfung aufzubauen.

In der von uns revidierten Institution{Gründung} der schwerwiegenden Verletzungen haben wir nicht gezeigt. Man muß die falsche Gebührenerfassung der Arbeiter und die Lücken im Wissen{Kenntnis} einiger Fragen nach der Buchhaltung bezeichnen{begehen}. Eine ernste Unterlassung ist, was die Verträge über die volle materielle Verantwortlichkeit nach den Hauptmitteln, den Materialien{Stoffen} und mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} nicht abgeschlossen sind. Auch, ist eine schlechte Kennziffer{Ergebnis} die unkorrekte Führung der Kassenoperationen.

Wie die Praxis aufzeigt, bilden die Revisoren nicht immer zu Hilfe sich den Plan und das Programm der Revision zusammen. Sie îáãîâàðèâàþò alle Punkte óñòíî, und das Programm der Revision wird von sich aus von gesehen auf den ersten Tag der Prüfung gebildet{zusammengestellt}. Die erfahrenen Revisoren sagen{sprechen} so: « wissen{kennen} wir, wo zu suchen! » Und ist gültig, die Buchhaltungsdienste der Mehrheit der Institutionen{Gründungen} in seiner{ihrer} Arbeit lassen dieselb Fehler zu, die es, jenen ist wenig, werden jahrelang auch wiederholt.

In einigen Institutionen{Gründungen} und die Organisationen von den Revisionen wird die zwecklose Ausgabe{Verbrauch} des Budgetfonds von einigen Dutzenden bis zu Hunderten tausende aufgestellt{eingeführt}, was bis zu der Wiederherstellung in das Budget auf Kosten der eigenen Mittel allem in der zwecklosen Weise{Gestalt} der verbrauchten Summe, und auch der Anwendung der Strafsanktionen droht. Andere schwerwiegende Verletzung, die von den Revisionen und den Prüfungen gezeigt ist, diese Errichtung{Feststellung} den Arbeitern der bezüglich des einheitlichen Tarifnetzes überhöhten Kategorien{Entladungen} nach der Bezahlung des Werkes{Arbeit}, die unbegründete Auszahlung der Zuschläge für die ungünstigen Arbeitsbedingungen, die falsche Rechnung{Berechnung} des mittleren Einkommens und die überflüssigen Auszahlungen urlaubs-, andere unbegründeten Kosten{Aufwände} des Budgetfonds.

Es würde scheinen, dass wenn die Mittel des Budgets auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit} sind, so ist nötig es nicht, nach dem Weg des Verstoßes Des einheitlichen Tarifnetzes zu gehen, und die selben Summen des ausgezahlten Gehaltes{Lohns}, aber den fördernden Zuschlägen und die Nachzahlungen auf der gesetzlichen Grundlage aufzustellen{einzuführen}.

Es wird die Ausgabe{Verbrauch} des Budgetfonds auf die Auszahlungen den Arbeitern, die auf Kosten âíåáþäæåòíûõ der Mittel enthalten, die Unkostenbegleichung auf Kosten haushaltsmäßig und âíåáþäæåòíûõ der Mittel bei der Abwesenheit der Belege zugelassen. Nicht im vollen Umfang werden die Forderungen geltend{handelnd} « Etwa die Führung der Kassenoperationen in Russischer Föderation », des den Beschluss genehmigten Betriebsrates Der zentralen Bank Russlands 22.09.1993 ¹ 40 erfüllt. In einer Reihe von den Fällen{Zufällen} von den Leitern der Institutionen{Gründungen} verwirklicht sich die gehörige Kontrolle bei der Arbeit der Kasse nicht, es wird die Unversehrtheit der Geldmittel unmittelbar in der Kasse und bei ihrer Beförderung nicht gewährleistet. Bei dem Erhalten aus der Bank der grossen geldlichen Summen werden die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen nicht gewährleistet.

In einigen Institutionen{Gründungen} werden die Auszahlungen nach den Kassendokumenten{Kassenausweisen}, nicht vom unterschriebenen Leiter und den Hauptbuchhalter erstellt. Die Einnahme-en Und ausgabekassenanweisung{kassenberechtigungsschein}, die Lohnlisten von den Stanzen{Stempeln} "Ist" "bekommen" und "Ist" nicht ãàñÿòñÿ, und wenn ãàñÿòñÿ, so ohne Hinweis des Datums "abgedeckt". Die plötzlichen Revisionen der Kasse werden durchgeführt{geleitet} ist unregelmässig, was zur Aufsichtslosigkeit der Arbeit des Kassierers und íåäîñòà÷àì der Geldmittel in der Kasse bringt{anführt}.

Es sind die Fälle{Zufälle} vorhanden, wenn die Geldmittel ohne Antrag{Erklärung} der abrechnungspflichtigen Personen{Gesichter}, ohne Hinweis des Ziels{Zweckes} der Ausgabe{Verbrauches} ausgestellt werden. Es wird die Überschreitung des Limites des Restes der Geldmittel in der Kasse zugelassen.

Nicht wird im vollen Umfang die Instruktion über die Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}, die vom Befehl{Order} des Finanzministeriums Russlands von 30.12.1999 ¹ 107í genehmigt sind immer, erfüllt. Von den Revisionen wird aufgestellt{eingeführt}, dass in einigen Institutionen{Gründungen} die analytische Inventur{Registratur} der Kassen-und tatsächlichen Kosten{Aufwände} nicht geführt wird, es fehlen die Umsatzlisten, und für die abgesonderten Perioden - das Hauptbuch.

Es ist die überflüssige Ausgabe{Verbrauch} des Budgetfonds bei der Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen vorhanden. Die wirtschaftlichen Materialien{Stoffe} und die Kanzleiwaren werden auf die Kosten{Aufwände} ohne vorläufige{vorhergehende} Errichtung{Aufführung} auf die Inventur{Registratur} abgeschrieben. Die langwierige{lange;andauernde} Zeit wird die Inventur des bibliothekarischen Fonds{Bestands} und der Rechnungen{Berechnungen} mit den Lieferanten nicht durchgeführt{geleitet}.

Im Lauf{Gang} der Prüfungen werden die Divergenzen{Verschiedenheit} der Rechnungsdaten ô.2 « den Bericht{Abrechnung} von der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach dem Budgetfonds » und ô.4 « den Bericht{Abrechnung} von der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach âíåáþäæåòíûì den Mitteln » mit den Daten der primären Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise} aufgestellt{eingeführt}.

In « den Bericht{Abrechnung} von der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach âíåáþäæåòíûì den Mitteln » ô.4 für die Rechnungsperiode werden die Daten, die nicht dem tatsächlichen Eingang{Eintritt} der Einkommen von âíåáþäæåòíîé der Tätigkeit und ihrer Ausgabe{Verbrauch} entsprechen, eingetragen. Ist die Fälle{Zufälle} der Unterbewertung der Einkommen auf die grossen Summen vorhanden.

Nicht wird die glaubwürdige Inventur{Registratur} und die Unversehrtheit der Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise} überall gewährleistet. Von einigen Institutionen{Gründungen} wird das Buchhaltungsberichtswesen verzerrt.

In den Karten der Inventur{Registratur} der Hauptmittel ÎÑ-6 werden die Hauptnachrichten über die Objekte der Inventur{Registratur} (die Marke{Mark}, die werkseigene Nummer{Zimmer}, das Datum der Inbetriebnahme usw nicht bezeichnet.). Es fehlen die Inventarnummern{Inventarzimmer}.

Nicht wird die Inventur bei den materiell verantwortlichen Personen{Gesichtern} immer durchgeführt{geleitet}, bei denen die Inventur{Registratur} der Materialwerte ganz fehlen kann{darf}.

In einer Reihe von den Fällen{Zufällen} wird die analytische Inventur{Registratur} der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung, ïåðåâÿçî÷íûõ der Mittel und des Spiritus{Alkohols} nur in ñóììîâîì den Ausdruck geführt. Ohne Bestätigung von den entsprechenden Dokumenten{Ausweisen} werden die Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung abgeschrieben. Nach gezeigt íåäîñòà÷àì die Materialien{Stoffe} in die Rechtsschutzorgane werden nicht übergeben.

Es wird rechtzeitig, einschließlich vor der Zusammenstellung des Jahresberichtes, die Inventur debitoren-und êðåäèòîðñêîé der Verschuldung, der Verifizierung der Rechnungen{Berechnungen} mit den Lieferanten nicht durchgeführt{geleitet}. Von den Revisionen zeigen sich die Debitorenverschuldung auf Hunderte tausende Rubeln, einschließlich mit den vorausdatierten Terminen{Fristen} des Alters. Die wirksamen Maße{Maßnahme} werden nach der Kürzung der Debitorenverschuldung nicht übernommen.

Es werden die Verstöße in der Erledigung der Verträge über das Vermieten der Räume{Unterbringungen} der Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} aufgestellt{eingeführt}. Die Größe der Pacht wird im Vergleich zu den Schätzungen{Preisen}, den eingerichteten lokalen Verwaltungen unterbewertet. Manchmal wird die grosse Fläche{Platz} gewährt, als ist vom Vertrag vorgesehen. Die Projekte{Entwürfe} der Verträge nicht werden von den Leitern der Dienste und þðèñòêîíñóëüòàìè immer vidiert.

Nicht immer von den unterstellten Institutionen{Gründungen} verwirklicht sich die gehörige Kontrolle für termingemäß und den die Aufzählung vollen Pächtern der Bezahlung für die Pacht, für die Elektroenergie und die kommunalen Dienstleistungen. Die Strafsanktionen, die von den Verträgen vorgesehen sind, werden nicht verwendet.

Ein ofter Verstoß ist, dass die Institutionen{Gründung} auf das Gleichgewicht{Bilanz} die Bäume, die Gebüsche und die Asphaltdeckung an seinem{ihrem} Territorium{Gebiet} nicht stellen. Der Baum wird auf keine Weise weniger als 1000 Rubeln, ein Gebüsch - 100 Rubeln, und die Asphaltdeckung - 942 Rubeln hinter dem Quadratmeter bewertet. Wenn zu berücksichtigen, so wird die anständige Summe, die nicht auf dem Gleichgewicht{Bilanz} besteht, erhalten. Es kommen die Fälle vor{Zufälle vor}, wenn die Institutionen{Gründung} ñïèëèâàþò die Bäume an seinem{ihrem} Territorium{Gebiet}, ohne aufgemachte Tat{Akte} des Dienstes der Begrünung der Stadt Moskaus gedankenlos ist.

Die Revisoren fingen an, mit der ungesetzlichen Pacht der Räume{Unterbringungen} der Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} von den Mitarbeitern, den Bewohnern, den Arbeits-oder kommerziellen Strukturen oft zusammenzustoßen.

Ein ofter Verstoß ist das Erhalten von der haushaltsmäßigen Institution{Gründung} der wertvollen Geschenke ohne Erledigung « die Verträge der Spende ». Im gegebenen{vorliegenden} Vertrag sollen die Eltern eben den Wert{Preis} der Sachen, damit aufzeigen, dass die Buchhaltung auf das Gleichgewicht{Bilanz} der Institution{Gründung} sie liefern{stellen} kann{darf}.

Es sich so ergibt, dass die Überschüsse schlechter, als des Fehlbestandes ist.

Oder, auch, "lieben" die Lagerverwalter sehr, ìîþùèå und andere wirtschaftlichen Mittel nach den überhöhten Normen{Raten} abzuschreiben. Nicht versammelt sich die wirksame Nutzung, für das Jahr der grosse Fehlbestand.

Aber ein am meisten verbreiteter Verstoß ist, wohl{meinetwegen}, die Bezahlung von der Institution{Gründung} aus dem Budgetfonds ìåæäóãîðîäíèõ der Verhandlungen und der Klingeln auf die mobilen Telefone. Beim ersten Anblick scheint es, dass Du es nicht so íàêëàäíî, aber wenn das Ausdrucken vom telefonischen Knoten über die Verhandlungen mit nahem und entfernten Ausland fast auf 100 tausend Rubeln siehst, so ändert sich die Meinung.

Nach unserer Meinung, die in haushaltsmäßig (ausbildungs-) die Institutionen{Gründungen} des Verstoßes zugelassen ist sind mit der ungenügenden Kontrolle der Leiter über die Tätigkeit der Planovo-finanziellen{planovo-finanz-}, wirtschaftlichen Dienste und die Buchhaltung, der geraden{direkten} Nichterfüllung von den abgesonderten Arbeitern der geltenden{handelnden} rechtlichen, Instruktions-und normativen Forderungen bedingt.

Die Verwirklichung der notwendigen Kontrolle hinter der Beachtung der geltenden{handelnden} Forderungen in der praktischen finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Institutionen{Gründungen} und der Organisationen wird erlauben{ermöglichen}, viele Verstöße der rechtlichen und finansovo-wirtschaftlichen Disziplin, der überflüssigen Kosten{Aufwände} der Geldmittel, der Räube und íåäîñòà÷ der Geldmittel und der Tovarno-materialwerte zu meiden.

Leider, gibt es jetzt keine organisierte einheitlichen Ausbildungskurse für die Buchhalter haushaltsmäßig (ausbildungs-) der Institutionen{Gründungen}.

Auf den heutigen Tag, wenn die Kollisionen der normativno-rechtlichen Taten{Akten} nicht entfernt sind, kompliziertest und verwirrt{labyrintisch} ist das System der Buchhaltungs- , Steuerinventur{Buchhaltungs- , Steuerregistratur} der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}, da gerade in diesem System der Inventur{Registratur} der Buchhalter die Besonderheiten der Buchhaltung der haushaltsmäßigen Institution{Gründung}, der Besonderheit der wirtschaftlichen Inventur{Registratur} nach der Herstellung und der Realisierung der Fertigware, der erfüllten Arbeiten (die Dienstleistungen) berücksichtigen muß, das Finanzergebnis zu bestimmen, mit dem Budget nach den entsprechenden Steuern berechnt zu werden.

Und andererseits, was zu studieren?

Die methodischen Materialien{Stoffe} nach dem jetzt mußten man arbeiten sind in 70-80 Jahre ausgegeben. Wenn Du sie studierst, so muß man auf die moderne{gegenwärtige} Sicht der Wirtschaft{Ökonomie} im Verstand allen übersetzen{überweisen}. Noch ist von jene Zeit die Menge der unvollendeten Arbeiten und der Mängel erhalten geblieben, die von niemandem entwickelt wurden.

Bis jetzt gibt es kein abgesondertes föderale Gesetz, das für die Fragen finanziell{finanz-} (einschließlich staatlich) für die Kontrolle zutrifft, das die Tätigkeit der Organe der staatlichen Finanzkontrolle des Landes reglementieren würde, bestimmte die Rechte und die Pflichten, die Vollmächte und die Funktionen jedes Gliedes des allgemeinen Systems der Finanzkontrolle, ihre Ziele{Zweck}, die Aufgaben und den Kompetenzbereich, der die Termine{Fristen} und die Ordnung der Durchführung der Kontrollmaßnahmen{Kontrollveranstaltungen} reglementiert, gewährleistete die Koordination der Tätigkeit der überwachenden Organe.

Die Rechte gewährt den modernen{gegenwärtigen} Kontrolleuren sind ungenügend, um die Ersätze des der Wirtschaft{Ökonomie} zugefügten Schadens vollständig und in die kürzesten Termine{Fristen} anzufordern. Wie Revisoren in der Praxis sagen{sprechen}: « stellen wir nur die Tatsachen … » fest. Alle Beschlüsse werden über die Ergebnisse der Prüfung von der höhere Instanz übernommen.

In der Praxis war der Fall{Zufall}, wenn den Revisor in das Gebäude des Subjektes der Prüfung der Institution{Gründung} einfach nicht ließen{anließen}.

Es ist die Notwendigkeit herangereift, von den modernen{gegenwärtigen} Positionen die normativen Taten{Akten}, die die Bestimmung und die Klassifikation der Finanzverstöße reglementieren, die Ordnung der Anwendung Straf-und anderen Sanktionen im Falle der Entdeckung der Finanzverstöße und anderer Arten{Gestalten} der Verantwortung zu revidieren.

Für die Erhöhung der Rationalität und der Effektivität der Nutzung des Budgetfonds muß man die Finanzkontrolle damit vervollkommnen, dass er nicht nur die Tatsachen der Verstöße feststellt haben (wenn sie schon) geschehen{gestammt}, und und erfüllte präventiv - die prophylaktische Funktion.

Es ist notwendig strebt dazu, dass die Finanzverstöße nicht einfach registriert wurden, wurden und auf der Stufe der Prüfung abgeschaffen.

Die Finanzkontrolle soll ein Werkzeug der Warnung der Finanzverstöße sein.

Der Beschluss der Aufgabe der Effektivität der Finanzkontrolle ist die Zahl der Missbraüche und der Rechtsverletzungen, die mit der Nutzung des staatlichen Eigentumes verbunden sind, zu verringern.

Zum gegenwärtigen Tag es sich so ergibt, dass die Verstöße vom Revisor gefunden sind, in der Tat{Akte} sind ausführlich beschrieben, die Aussprache{Rüge} dem Verletzer ist erklärt, und durch einige ist die Zeit diesen Verstoß ist egal ist vorhanden. Da wenig Aufmerksamkeit den unvollendeten Arbeiten und den Mängeln in den normativen Materialien{Stoffen} zugeteilt wird, die von den Stellen{Orten} einander widersprechen.



Zum Beispiel, wird im Gesetz russischer Föderation " Über die Bildung " vom 10. Juli 1992 N 3266-1 darüber gesagt{gesprochen}, dass der Leiter der Institution{Gründung} ïðåìèðîâàòü des Arbeiters nach Ermessen des werktätigen Kollektives kann{darf}, und in Zusammenhang mit der Verfügung{Anordnung} des Departements der Bildung wurde die materielle Stimulierung der Arbeiter der Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} im Laufe von 2 Jahren ohne Unterschrift der übergeordneten Organisation (d.h. des Departements der Bildung) verboten.

Im haushaltsmäßigen Schreiben des Präsidenten russischer Föderation Der föderalen Versammlung « Über die haushaltsmäßige Politik am 2003 » war, dass bezeichnet{begangen}:

« Für die Erhöhung der Effektivität des Funktionierens des Steuersystemes die staatlichen Finanzen ist die Regelung der Gesetzgebung in dieser Sphäre » notwendig.

Für die Verstärkung der Finanzkontrolle und die Bestimmung des realen Bildes der Unversehrtheit sowohl die Nutzung der staatlichen Mittel als auch das Eigentum ist die Bildung{Schaffung} des gesamtstaatlichen Systems der Inventur{Registratur} der Ergebnisse der Tätigkeit der Organe der staatlichen Kontrolle und ihrer Wechselwirkung{Zusammenarbeit} mit anderen Organen notwendig.





































Die Liste der Literatur.

1. Das haushaltsmäßige Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation vom 31. Juli 1998ã. ¹ 145-ÔÇ.

2. Das Steuergesetzbuch{Steuerkodex} Russischer Föderation (der Teil erste) vom 31. Juli 1998ã. ¹ 146-ÔÇ.

3. Das Steuergesetzbuch{Steuerkodex} Russischer Föderation (der Teil zweit) vom 5. August 2000 ¹ 117-ÔÇ.

4. Das bürgerliche Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation (der Teil erste, zweit und dritte) (mit èçì. Und äîï. Vom 29. Juli 2004)

5. Das werktätige Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation vom 30. Dezember 2001 N 197-ÔÇ (mit èçì. Und äîï. Von 24, den 25. Juli 2002, den 30. Juni 2003, den 27. April, den 22. August 2004).

6. Das föderale Gesetz vom 9. Juli 1999 ¹ 159-ÔÇ « Über die Einleitung in die Handlung{Wirkung} Des haushaltsmäßigen Gesetzbuches{Kodexes} Russischer Föderation ».

7. Das föderale Gesetz vom 7. August 2001 N 119-ÔÇ " Über die wirtschaftsprüferische Tätigkeit " (mit èçì. Und äîï. Vom 14. Dezember, den 30. Dezember 2001).

8. Das föderale Gesetz vom 5. August 2000 ¹ 116-ÔÇ « Über die Abänderung und der Ergänzungen in Das haushaltsmäßige Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation ».

9. Das föderale Gesetz vom 29. Mai 2002 ¹ 57-ÔÇ « Über die Abänderung und der Ergänzungen in den Teil des zweiten Steuergesetzbuches{Steuerkodexes} Russischer Föderation und in die abgesonderten Gesetzgebungsakte Russischer Föderation ».

10. Das föderale Gesetz vom 15. August 1996 N 115-ÔÇ " Über die haushaltsmäßige Klassifikation Russischer Föderation " (mit èçì. Und äîï. Von 2, den 26. März 1998, den 5. August 2000, den 8. August 2001, den 7. Mai 2002, den 6. Mai 2003, den 26. Mai, den 29. Juni 2004)

11. Das föderale Gesetz vom 5. August 2000 ¹ 115-ÔÇ « Über die Abänderung und der Ergänzungen in Das föderale Gesetz « Über die haushaltsmäßige Klassifikation Russischer Föderation ».

12. Das föderale Gesetz vom 21. November 1996 ¹ 129-ÔÇ « Über die Buchhaltung ».

13. Das föderale Gesetz vom 11. Januar 1995 N 4-ÔÇ " Über die Rechenkammer{Rechenkrankenzimmer} Russischer Föderation " (mit èçì. Und äîï. Vom 14. August 2004) der Artikel{Posten} 2. Die Aufgaben der Rechenkammer{Rechenkrankenzimmers}.

14. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 8. Dezember 1992 ¹ 1556 « Über die föderale Schatzkammer ».

15. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 09. März 2004 ¹ 314 « Über das System und der Struktur der föderalen Organe der vollziehenden Macht ».

16. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 20. Mai 2004 ¹ 649 « die Fragen der Struktur der föderalen Organe der vollziehenden Macht » (mit den Veränderungen vom 28. Juli, den 13. September, den 11. Oktober 2004).

17. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 25. Juli 1996 ¹ 1095 « Über die Maße{Maßnahmen} nach der Versorgung der staatlichen Finanzkontrolle in Russischer Föderation » (mit den Veränderungen vom 25. Juli 2000, den 18. Juli 2001).

18. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 14. Mai 1998 N 554 " Über die Maße{Maßnahmen} nach der Festigung der Finanzdisziplin und der Erfüllung der haushaltsmäßigen Gesetzgebung Russischer Föderation "

19. Die Verordnung des Präsidenten russischer Föderation vom 12. Mai 1997 N 477 " Über die Maße{Maßnahmen} nach der Verstärkung der Kontrolle hinter der Nutzung der Mittel des föderalen Budgets ".

20. Die Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 28. August 1997 N 1082 " Über die Maße{Maßnahmen} nach der Beschleunigung des Übergangs auf das Kassierersystem der Erfüllung des föderalen Budgets " (mit èçì. Und äîï. Vom 29. Oktober 1997, den 2. August 1999, den 19. August 2000)

21. Die Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 15. Juni 2004 ¹ 278 « Über die Behauptung der Lage über Den föderalen Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung ».

22. Die Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 08. April 2004 ¹ 198 « die Fragen Des föderalen Dienstes der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung ».

23. Die Lage über die föderale Schatzkammer Russischer Föderation. Es ist von der Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 27. August 1993 ¹ 864 genehmigt.

24. Die Lage über Den föderalen Dienst der finansovo-haushaltsmäßigen Überwachung. Es ist von der Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 15. Juni 2004 ¹ 278 genehmigt.

25. Die Lage über das Finanzenministerium Russischer Föderation. Es ist von der Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 30. Juni 2004 ¹ 329 genehmigt.

26. Die Lage über die Ordnung der Verwirklichung der Operationen nach der Nutzung der Mittel, die in das föderale Budget vom Vermieten die Eigentümer handeln, sich befindend in das föderale Eigentum und übergeben in die operative Verwaltung{Steuerung} den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}, die auf die zusätzliche haushaltsmäßige Finanzierung berechtigen.

27. Die Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 30. Juni 2004 ¹ 329 « Über das Finanzenministerium Russischer Föderation ».

28. Die Verordnung des cm russischer Föderation vom 27. August 1993 ¹ 864 « Über die föderale Schatzkammer Russischer Föderation » (mit den Veränderungen vom 11. Februar 1995, vom 28. Januar 1997).

29. Die Ordnung der Inventur{Registratur} in den Einkommen des föderalen Budgets der Pacht für die Benutzung des föderalen immobilen Eigentumes, das hinter den wissenschaftlichen Organisationen fixiert ist, den Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen}, den Institutionen{Gründungen} der Gesundheitsfürsorge, den staatlichen Museen, den staatlichen Institutionen der Kultur sowohl den Künsten als auch ihrer Benutzung. Ist von der Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 24. Juni 1999 ¹ 689 genehmigt.

30. Die Verordnung der Regierung russischer Föderation vom 15. Juli 1999 ¹ 806 « Über die Ordnung der Inventur{Registratur} von den territorialen Organen der föderalen Schatzkammer der Verpflichtungen, die der Erfüllung auf Kosten der Mittel des föderalen Budgets » (mit èçì.è äîï unterliegen. Vom 17. April 2001ã.)

31. Die Instruktion über die Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}. Ist vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 30. Dezember 1999 ¹ 107í genehmigt.

32. Der Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 10. Juli 2000 ¹ 65í « Über die Abänderung und der Ergänzungen in die Instruktion über die Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} ».

33. Der Befehl{Order} des Finanzministeriums russischer Föderation vom 11. Dezember 2002 N 127í " Über die Behauptung der Hinweise über die Ordnung der Anwendung der haushaltsmäßigen Klassifikation Russischer Föderation " (mit èçì. Und äîï. Vom 20. Mai, den 12. August, den 11. Dezember 2003, den 24. Februar, den 22. April, den 16. Juni 2004). Die Hinweise über die Ordnung der Anwendung der haushaltsmäßigen Klassifikation russischer Föderation (óòâ. Vom Befehl{Order} des Finanzministeriums russischer Föderation vom 11. Dezember 2002 N 127í)

34. Der Befehl{Order} des Finanzministeriums russischer Föderation vom 17. Februar 1995 N 111 " Über die Ordnung der Aufzählung des Budgetfonds für die Verwirklichung der Finanzierung der Kosten{Aufwände} und der Maßnahmen{Veranstaltungen} des föderalen Budgets "

35. Die Hinweise des Finanzministeriums russischer Föderation vom 11. Mai 1995 N 3-Å1-5 " Über die Ordnung der Erfüllung des föderalen Budgets nach der Finanzierung der abgesonderten Arten{Gestalten} der Kosten{Aufwände} und der föderalen zweckbestimmten Programme, die an den Territorien{Gebieten} der Subjekte Russischer Föderation von den Organen der föderalen Schatzkammer " verwirklicht werden

36. Etwa die Führung der Kassenoperationen, die vom Beschluss der zentralen Bank Russlands ¹ 40 von 22.09.1993ã genehmigt sind.

37. Die Instruktion über das jährliche, Quartal-und monatliche Buchhaltungsberichtswesen der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen} und anderer Organisationen bekommend die Finanzierung aus dem Budget entsprechend der haushaltsmäßigen Malerei. Ist vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 15. Juni 2000 ¹ 54í genehmigt.

38. Über die Abänderung und der Ergänzungen in den Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 15. Juni 2000 ¹ 54í. Den Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 10. September 2001 ¹ 73í.

39. Die Instruktion über die Ordnung der Eröffnung und der Führung von den territorialen Organen der föderalen Schatzkammer des Finanzenministeriums Russischer Föderation der Gesichtsrechnungen für die Inventur{Registratur} der Operationen nach der Erfüllung der Kosten{Aufwände} des föderalen Budgets. Ist vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 4. Februar 2000 ¹ 106í genehmigt.

40. Die Regeln der Inventur{Registratur} von den territorialen Organen der föderalen Schatzkammer der Verpflichtungen, die der Erfüllung auf Kosten der Mittel des föderalen Budgets unterliegen. Es sind vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 13. August 1999 ¹ 55í genehmigt.

41. Der Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 21. Juni 2001 ¹ 46í « Über die Ordnung der Eröffnung und der Führung von den territorialen Organen der föderalen Schatzkammer des Finanzenministeriums Russischer Föderation der Gesichtsrechnungen für die Inventur{Registratur} der Operationen mit den Mitteln, die von Unternehmer-und anderen das Einkommen bringenden Tätigkeit bekommen sind, der Empfänger der Mittel des föderalen Budgets, das aufgrund der Kostenpläne der Einkommen und der Kosten{Aufwände} » finanziert ist.

42. Die methodischen Hinweise nach der Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen. Es sind vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums Russischer Föderation vom 13. Juni 1954 ¹ 49 genehmigt.

43. Die methodischen Empfehlungen über die Ordnung der Durchführung der Revisionen der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit dem unterstellten Ministerium der Justiz Russischer Föderation der Organe und der Institutionen{Gründungen}. Es sind Ìèíþñòîì russische Föderation den 30. Juli 1999 genehmigt.

44. Der Brief des Finanzministeriums russischer Föderation und ÌÍÑ russische Föderation vom 9. Februar 2001 N 3-01-01/01-59/ÔÑ-6-09/122 " Über die Ordnung der Inventur{Registratur} der Einkommen von der Bezahlung der Steuern und der Gebühren{Sammeln}, die in verschiedene Niveaus des haushaltsmäßigen Systems Russischer Föderation " handeln

45. Der Brief des Finanzministeriums russischer Föderation vom 5. Juni 1997 N 3-Ä1-08 " Über vorausdatiert êðåäèòîðñêîé der Verschuldung in den Institutionen{Gründungen}, die auf dem Budget " bestehen

46. Der Brief Ãîñíàëîãñëóæáû russische Föderation vom 3. März 1995 N ÞÓ-6-10/124 " Über die Ordnung der Aufzählung des Budgetfonds für die Verwirklichung der Finanzierung der Kosten{Aufwände} und der Maßnahmen{Veranstaltungen} des föderalen Budgets "

47. Der Brief ÖÁÐ vom 14. Februar 2000 N 43-Ò " Über die Eröffnung den Organen der föderalen Schatzkammer des Finanzenministeriums Russischer Föderation der Rechnungen nach der Inventur{Registratur} der Mittel der Budgets der Subjekte Russischer Föderation und der lokalen Budgets "

48. Der Brief ÖÁÐ vom 19. April 1996 N 277 " Über die Ordnung der Aufzählung der Steuern und anderer obligatorischen Zahlungen in die Budgets aller Niveaus, staatlich âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände} " (mit èçì. Und äîï. Vom 20. Mai, den 28. Juli 1998)

49. Das Album der Formen der primären Dokumente{Ausweise} und der Register der Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}. - der m: die Finanzen und die Statistik, 2000. - 160ñ.

50. Das haushaltsmäßige Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation. Ïîñòàòåéíûé den wissenschaftlichen - praktischen Kommentar. - der m: die Agentur (ÇÀÎ) "Áèáëèîòå÷êà" Der russischen Zeitung », 2001.

51. Der Kommentar zum Haushaltsmäßigen Gesetzbuch{Kodex} Russischer Föderation (unter ðåä. A.N.Kozyrina). - "Ýêàð", 2002.

52. Der Müller Ì.Â., Ïàíòåëååâ die Ampersekunde, Çâåçäèí A.L.Revision und die Kontrolle: das Handbuch / Unter ðåä. Der Prof. Ì.Â. Der Müller. - der m: ÈÄ ÔÁÊ - Pressen, 2004. - 520 mit.

53. Makleva G.I., Àðòþõèí R.E.Kommentar zur Instruktion über die Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}. - der m: ÌÖÔÝÐ, 2000.

54. Makleva G.I., Àðòþõèí R.E.jDhrlich und das Quartalberichtswesen der haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}. Die praktischen Empfehlungen unter Berücksichtigung der Forderungen des Finanzenministeriums Russischer Föderation. - Ì., 2002.

55. Tokarev I.N. die Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}. - der m: ÈÄ ÔÁÊ - die Pressen ¸ 2002.

56. Das Finansovo-kredit-enzyklopädische Wörterbuch / Êîëë. Der Autoren; Unter îáù. ðåä. A.G.Grjaznovoj. - der m: die Finanzen und die Statistik, 2002.

57. Die Zeitschrift « der Berater des Buchhalters in der Sphäre der Bildung und der Wissenschaft » ¹ 3 (19) 2003, ¹ 4 (20) 2003.





































Die Anlage ¹ 1.







Das Programm der Revision.







1. Das Ziel{Zweck} der Revision.

Entsprechend dem Arbeitsplan der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung} des Departements der Bildung der Stadt Moskaus.

Die Prüfung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit Der staatlichen Ausbildungsinstitution{Ausbildungsgründung} der Schule ¹ 1 Departements der Bildung. Moskaus.



2. Die Fragen die Subjekte der Prüfung:



- Gründungs-, linzenzierende und anderen administrativen Dokumente{Ausweise};

- Der Stellenplan;

- Die werktätigen Bücher;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Gebührenerfassung;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Kassenoperationen;

- Die Ordnung der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} (die Erledigung der Dokumentation);

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion der Operationen nach dem Eingang{Eintritt} und der Ausgabe{Verbrauch} haushaltsmäßig und âíåáþäæåòíûõ der Mittel;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnung der Bezahlung des Werkes{Arbeit};

- Der Zustand der Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern}, mit dem Budget und âíåáþäæåòíûìè von den Fonds{Beständen}, nach den Deponenten u.a.m.;

- Die Analyse der Rechnungen{Berechnungen} mit den Debitoren und die Kreditoren;

- Die Ordnung der Reflexion der Operationen nach dem Erwerb, der Abbuchung und dem Abgang der Hauptmittel; die analytische Inventur{Registratur} der Hauptmittel;

- Die Ordnung der Reflexion der Operationen nach dem Erwerb und der Abbuchung der Materialien{Stoffe}, ÃÑÌ, des wirtschaftlichen Inventars;

- Die Organisation des Prozesses einer Ernährung und die Ordnung der Reflexion in der Buchhaltung;

- Die Analyse der Rechnungen{Berechnungen} nach den kommunalen Zahlungen;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände};

- Die Analyse des Buchhaltungsberichtswesens für 2003ã.









3. Die Mittel und die Bedingungen die für die Durchführung notwendigen Revisionen.


Die testbare Institution{Gründung} verpflichtet sich:
-, den Revisoren auf die ganze Periode der Prüfung den abgesonderten Raum{Unterbringung} zu wählen,

-, die automatisierten Arbeitsplätze (einschl. den Computer, den Drucker, das Kopiergerät) auszustatten,

-, die Verbindung (die gerade{direkte} städtische Nummer{Zimmer}, das Fax) zu gewähren,

-, mit dem Papier zu gewährleisten.



4. Die Termine{Fristen} und die Stelle{Ort} der Erfüllung.



Die Prüfung wird unmittelbar in der revidierten Institution{Gründung} der Schule ¹ 1 BIS ZU durchgeführt{geleitet}. Moskaus ab 01. September 2004 bis 30. September im Laufe ab 01. Januar 2003 bis den August (einschließlich) 2004.



5. Der Bestand{Zusammensetzung} der Revision.

Die Revision wird von den Spezialisten der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung} des Departements der Bildung der Stadt Moskaus durchgeführt{geleitet}



Èâàøèíèíîé von Olga Sergeevnoj und
Àíòîøèíîé von Olga Aleksandrovnoj




6. Die Formen der dokumentalen Erledigung der Revision.



Nach den Ergebnissen der Prüfung wird die Tat{Akte} der Revision gebildet{zusammengestellt}.























Die Anlage ¹ 2




Den Plan der Revision.





Entsprechend dem Arbeitsplan der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung} des Departements der Bildung der Stadt Moskaus von den Spezialisten Ivashininoj O.S. und Antoshinoj O.A. ist die Prüfung des Zustandes der Buchhaltung und des Berichtswesens in Der staatlichen allgemeinbildenden Institution{Gründung} der Mittelschule ¹ 1 im Laufe vom Januar 2003ã. bis den August (einschließlich) 2004ã geleitet.



Die Prüfung wurde vom 1. September bis 30. September 2004ã durchgeführt{geleitet}.





Vom vorliegenden{Echten} Plan ist die Prüfung vorgesehen:



· die Beachtung der Instruktionshinweise und der Lagen nach der Organisation der Führung der Buchhaltung und dem Berichtswesen;

· die Beachtung der Finanzdisziplin;

· der Versorgung der Inventur{Registratur} der Unversehrtheit und der Ausgabe{Verbrauches} materiell und der Geldmittel;

· der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern}, mit verschiedenen Debitoren und die Kreditoren;

· der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Ausgabe{Verbrauches} der Geldmittel auf die Dienstreisen und andere Ziele{Zweck}, die vom Kostenplan vorgesehen sind;

· der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung der Projekte{Entwürfe} der Kostenpläne;

· der Erfüllung der Kostenpläne, ò.å der zweckbestimmten Nutzung des Budgetfonds;

· der Gesetzlichkeit der Bildung und der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Ausgabe{Verbrauches} âíåáþäæåòíûõ der Mittel;

· der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} des Buchhaltungsberichtswesens.









Bei der Prüfung der allgemeinen planmäßigen Tätigkeit soll die Prüfung auf die nächsten Fragen antworten:



- Welcher allgemeine Staat{Bestand} und der Umfang des allgemeinen Kostenplans.

- Wem gehört das Gebäude und seine Umfänge{Größen};

- Welche existieren Zeugnisse, die Lizenzen und andere administrativen Dokumente{Ausweise};

- Ob die staatliche Akkreditierung der Institution{Gründung} verlängert ist;

- Welche Struktur des Buchhaltungsdienstes (die Organisation, die Formen und die Methoden der Führung der Buchhaltung);

- Ob es die genehmigte ordnungsgemäß Lage über den Buchhaltungsdienst gibt und wie es erfüllt wird;

- Ob vom Hauptbuchhalter der Pflicht nach der Organisation der Buchhaltung und der Kontrolle über die Versorgung der Unversehrtheit der Geldmittel und der Materialwerte erfüllt werden;

- Ob die Berechnungspolitik entsprechend der Lage nach der Buchhaltung « die Berechnungspolitik des Unternehmens » gebildet wird;

- Ob ordnungsgemäß die Kostenpläne genehmigt sind.



Bei der Prüfung der Finanztätigkeit muß man prüfen:



- Der Zustand des Schutzes{Wache} der Kasse;

- Die Ordnung der Führung der Kassenoperationen, der Beachtung der Kassendisziplin;

- Die Beachtung Etwa die Führung der Kassenoperationen in Russischer Föderation ¹ 40;

- Das Vorhandensein der geldlichen Summen und der Prihodno-Ausgabedokumente{Prihodno-Ausgabeausweise} in der Kasse oder bei der abrechnungspflichtigen Person{Gesicht};

- Das Vorhandensein der schriftlichen Verträge über die volle materielle Verantwortlichkeit mit dem Mitarbeiter der führt die Kasse;

- Die Formulare die Dokumente{Ausweise} des strengen Berichtswesens;

- Die Rechnung{Berechnung} des Limites des Restes der Kasse, die von der Bank genehmigt ist;

- Welche Rechnungen sind die Buchhaltungen offen{geöffnet};

- Die Fülle und die Authentizität der Auszüge der Bank auf alle Rechnungen;

- Die Fülle der Registrierung der Zahlungsaufträge;

- Das Vorhandensein der die Bezahlung bestätigenden Dokumente{Ausweise}.



Bei der Prüfung der Rechnungen{Berechnungen} mit den Debitoren, folgen die Kreditoren und die abrechnungspflichtigen Personen{Gesichter}, zu prüfen:



- Die Beachtung der Rechendisziplin;

- Die Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} und die Gesetzlichkeit der Operationen, die mit debitoren-und êðåäèòîðñêîé der Verschuldung verbunden sind, die Realität der Verschuldung und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} ihrer Abbuchung, die Rechtzeitigkeit der Maßregelung der Verschuldung und die Begleichung ïðè÷èòàþùèõñÿ den Kreditoren der Summen;

- Ob der Kreis{Ring} der Personen{Gesichter}, die die Summen bis den Bericht{Abrechnung} bekommen, bestimmt ist;

- Ob die Termine{Fristen} der Aufgabe der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} bestimmt sind, ob die Termine{Fristen} der Vorstellung{Darstellung} der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} verletzt werden;

- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Ausgabe der Vorschüsse über die eingerichteten Umfänge{Größen} oder die Ausgaben der neuen Vorschüsse bei der Abwesenheit des Berichtes{Abrechnung} nach früher bekommen, der ungesetzlichen Ausgaben der Vorschüsse gibt;

- Ob die abrechnungspflichtigen Summen den Personen{Gesichtern}, die nicht in der gegebenen{vorliegenden} Institution{Gründung} arbeiten, ausgestellt werden;

- Ob es keine Verstöße der Termine{Fristen} der Aufgabe der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen}, der Fälle{Zufälle} íåîïðèõîäîâàíèÿ oder unzeitig îïðèõîäîâàíèÿ der Materialwerte, die von der abrechnungspflichtigen Person{Gesicht} eingekauft sind, gibt;

- Ob die abrechnungspflichtigen Summen nicht bestimmungsgemäß verwendet werden.



Bei der Prüfung der analytischen Inventur{Registratur} êðåäèòîðñêîé und der Debitorenverschuldung ist es notwendig:



-, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} des Zurechnens sie auf jede Subrechnung zu bestimmen;

-, den Charakter, die Gründe, den Termin{Frist} der Entstehung aufzustellen{einzuführen};

-, den Ablauf der Termine{Fristen} der Verjährung einer Klage zu zeigen;

-, den Fall{Zufall} der Verheimlichung des Umfanges{Größe} der Verschuldung zu zeigen;

-, die Durchführung der Verifizierung der gegenseitigen Rechnungen{Berechnungen} zu präzisieren.



Bei der Prüfung der Anrechnung und der Ausgabe{Verbrauch} des Gehaltes{Lohns}, des Prämienfonds{Prämienbestands} und des Fonds{Bestands} der materiellen Ermutigung, die Verteilungen und die Nutzungen der etatmässigen Anzahl zu beachten:



- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Ausgabe{Verbrauches} der Mittel, die auf das Gehalt{Lohn} gewählt sind, auf andere Ziele{Zweck} gibt;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Errichtung{Feststellung} der Gehälter, der Zuschläge;

- Die Gesetzlichkeit der Auszahlung für den Ersatz der zeitweilig fehlenden Arbeiter;

- Ob alle Personen{Gesicht}, die das Gehalt{Lohn} bekamen, vom Befehl{Order} aufgemacht sind, ob die Bezahlung zweimal für eine und selbe Periode erstellt wurde, ob des Abzuges rechtzeitig erstellt wurden;

- Ob die Auszahlung auf Kosten nicht etatmässig (nicht abgeschrieben) des Fonds{Bestands} des Gehaltes{Lohns} innerhalb des genehmigten Planes, für die Arbeiten erstellt wurde, die in die Pflicht der etatmässigen Arbeiter, nach den entsprechenden Schätzungen{Preisen} für einen bestimmten Umfang und die Art{Gestalt} der Arbeiten nicht eintraten;

- Die Gesetzlichkeit der Bezahlung den Beschäftigten mit einem zweiten Arbeitsverhältnis und das Vorhandensein gefordert bei der Vereinigung;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnungen auf das Gehalt{Lohn} und óäåðæàíèé vom Gehalt{Lohn};

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnung der Auszahlungen nach der zeitweiligen Arbeitsunfähigkeit, der Renten, der Unterstützungen ìàëîîáåñïå÷åííûì den Familien und anderer Unterstützungen;

- Die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Anrechnungen und der Auszahlung der Preise{Prämien}, der materiellen Hilfe.



Man muß aufstellen{einführen}:

- Ob es die revidierte Institution{Gründung} die von seinem Leiter genehmigte Lage über die Prämierung der Arbeiter der Institution{Gründung} gibt, ob die Ordnung der Ausgabe der materiellen Hilfe eingerichtet ist;

- Ob es keine Fälle{Zufälle} der Nutzung dieser Mittel nach der geraden{direkten} Bestimmung gibt;

- Ob die jährliche Summe des Preises{Prämie} und der materiellen Hilfe entsprechend 3 und 2 monatliche Gehälter übertritt;

- Ob der Abzug von allen Arten{Gestalten} der Auszahlungen erstellt wurde.



Bei der Prüfung der Inventur{Registratur}, der Unversehrtheit sowohl der Ausgabe{Verbrauch} der Hauptmittel als auch der Tovarno-materialwerte ist nötig es:



-, die Fülle, die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} und die Rechtzeitigkeit der durchgeführten{geleiteten} Inventuren aufzustellen{einzuführen};

- ïðîèíâåíòàðèçèðîâàòü des Hauptmittels und die Materialwerte und den Vergleich mit den Daten der Buchhaltung zu leiten;

-, aufzustellen{einzuführen}, ob es keine Fälle{Zufälle} der ungesetzlichen Abbuchung íåäîñòà÷, der Realisierung des Eigentumes um dem Verstoß der normativen Taten{Akten} gibt, ob die Materialien{Stoffe} über íåäîñòà÷àõ ñëåäñòâåííûì den Organen übergeben sind und ob die Klage zu schuldig vorgewiesen ist;

-, aufzustellen{einzuführen}, ob die Normen{Rate} der Ausgabe{Verbrauches} des Brennstoffes und der Schmierstoffe befolgt werden (das Vorhandensein des Befehls{Order}, der die Normen{Rate} der Kosten{Aufwandes}) genehmigt{behauptet}, zu prüfen.



Bei der Prüfung der Erfüllung der Kostenpläne der Einkommen und der Kosten{Aufwände} muß man prüfen:



- Ob in den Kostenplänen der überflüssigen Assignierungen nein;

- Die Rechtzeitigkeit der Behauptung des Kostenplans der revidierten Institution{Gründung};

- Ob es die nicht verteilten Summen gibt.





Bei der Prüfung der Mittel, die in âíåáþäæåòíûå die Fonds{Bestände} zu prüfen handelten:



- Die Begründetheit der Bildung und der Ausgabe{Verbrauches};

- Ob es die genehmigten Kostenpläne nach jeder Art{Gestalt} âíåáþäæåòíûõ der Fonds{Bestände} gibt;

- Die Ordnung der Inventur{Registratur} der Einkommen und der Kosten{Aufwände};

- Ob der Fälle{Zufälle} der zwecklosen Ausgabe{Verbrauches} der Mittel war;

- Ob die eingerichtete Ordnung der Annahme{Aufnahme} Bargeldes in die Kasse der Institution{Gründung} für die geleisteten Dienstleistungen befolgt wird.



Bei der Prüfung der Richtigkeit{Glaubwürdigkeit} rechnungs-gegeben{vorliegend} zu prüfen:



- Das Vorhandensein aller notwendigen Formen;

- Die Fülle der Reflexion für die Rechnungsperiode aller Operationen, der Ergebnisse der Inventur der Geldmittel, der Buchhaltungsrechnungen und der Materialwerte;

- Das Vorhandensein auf allen Formen, die der Buchhaltungsberichte{Buchhaltungsabrechnungen} bilden, der Unterschriften des Leiters und des Hauptbuchhalters;

- Die Übereinstimmung der Daten der analytischen Inventur{Registratur} den Wendungen{Umläufen} und den Resten auf die Rechnungen der synthetischen Inventur{Registratur} nach dem Zustand auf die erste Zahl der Rechnungsperiode;

- Die Übereinstimmung der Daten, die in jährlich (quartal-) den Bericht{Abrechnung} abgespiegelt sind, den Daten der synthetischen und analytischen Inventur{Registratur};

- Die Fülle und die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Auffüllung aller Formen des Berichtswesens.





































Die Anlage ¹ 3


Die Tat{Akte}.



Ã. Moskau.



Entsprechend dem Arbeitsplan der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung} des Departements der Bildung der Stadt Moskaus von den Spezialisten Ivashininoj O.S. und Antoshinoj O.A. ist die Prüfung des Zustandes der Buchhaltung und des Berichtswesens in Der staatlichen allgemeinbildenden Institution{Gründung} der Mittelschule ¹ 1 im Laufe ab Januar 2003 bis den August (einschließlich) 2004ã geleitet.

Die juristische Adresse Schule: 119269. Moskau, Den fliederfarbenen Boulevard, das Haus 7à.

Die tatsächliche Adresse Schule: 119269. Moskau, Den fliederfarbenen Boulevard, das Haus 7à.

Die Prüfung wurde vom 1. September bis 30. September 2004ã durchgeführt{geleitet}.



Von der Prüfung ist eingerichtet.

Zum Ordner der Kredite mit dem Recht der ersten Unterschrift ist vom Befehl{Order} des Departements der Bildung ernannt. Moskaus von 30.08.2001ã. für ¹ 01/108 Direktoren Iwanow Elena Sergeevna.

Die Buchhaltung verwirklicht sich vom Buchhaltungsdienst im Bestand{Zusammensetzung} des Hauptbuchhalters Shmelevoj E.A., des Buchhalters Petrovoj S.B., des Kassierers Korenkovoj E.J.

Die Institution{Gründung} befindet sich auf dem selbständigen Gleichgewicht{Bilanz} und wirft sich der Zentralisierten Buchhaltung ¹ 11 unter.

Der Prüfung ist der Arbeitsplan der Buchhaltung auf 2003 und am 2004, die grafische Darstellung des Dokumentendurchlaufes vorgestellt. Die materiell - verantwortlichen Personen{Gesicht} sind in die grafische Darstellung des Dokumentendurchlaufes (der Punkt 12 der Instruktion ¹ 107í) nicht eingeführt.

Ein Gründer der Schule ist das Departement der Bildung der Stadt Moskaus.

Die Schule verwirklicht seine{ihre} Tätigkeit entsprechend dem Statut (die Redaktion 2), dem genehmigten Leiter des Departements der Bildung der Stadt Moskaus L.P.Kezinojs, der von der Moskauer Registrierungskammer{Registrierungskrankenzimmer} den 22. März 2000 in der Liste für ¹ 003046492 Und übernommen auf îáùåøêîëüíîé auf übernommenen die Konferenzen ¹ 9/01 von 12,02,2000 Jahren) registriert ist. Die Veränderungen in der Redaktion 2 Statuten sind vom Departement der Bildung der Stadt Moskaus 27.12.2002ãîäà genehmigt.



Die Ziele{Zweck}, die Hauptaufgaben, den Gegenstand{Fach} der Tätigkeit der Schule.

· die Versorgung der Selbstbestimmung der Persönlichkeit, die Bildung{Schaffung} der Bedingungen für ihre Realisierung;

· die Formierung der allgemeinen Kultur der Persönlichkeit;

· die Erarbeitung und die Approbation des neuen Herangehens der Organisation des uchebno-erziehrischen Prozesses;

· das Studium der neuen Prinzipien der strukturellen Verwaltung{Steuerung} der Schule;

· die Führung der experimentalen Arbeit zusammen mit den Forschungsinstitutionen{Forschungsgründungen} der Stadt Moskaus;

· die Hauptrichtung der Tätigkeit der Schule - die Versorgung des Inhalts{Erhaltung} der Bildung, die sich die staatlichen Standards stützt;

· gründet die Schule seine{ihre} Tätigkeit auf die Prinzipien der Demokratie und des Humanismus, es orientiert auf die Entwicklung des tiefen Professionalismus, des schöpferischen Potentials der Persönlichkeit, die Suche und die Initiative in der uchebno-erziehrischen und wissenschaftlichen Arbeit, îðãàíè÷íîå die Vereinigung{Verbindung} der Kollektivität und der persönlichen Verantwortung in ganzer Tätigkeit der Schule; gewährleistet den Schutz{Verteidigung} der gesetzlichen Rechte und der Interessen der Teilnehmer des Lehrprozesses, des Gründers und der dritten Personen, die vor den Programmen der Schule teilnehmen, schafft die Bedingungen für die Ausführung{Erfüllung} von ihnen seiner{ihrer} Pflichten und die Realisierung der gesetzgebend eingerichteten Rechte;

· auf die Hauptarten{Hauptgestalten} der Tätigkeit der Schule werden bezogen: ausbildungs-, wissenschaftlich, und auch neben der Haupttätigkeit leistet die Schule die zusätzlichen Dienstleistungen, solche wie die Ausbildung im Regime des Internates.



Die Schule hat:



· die Lizenz auf die Verwirklichung haupt-, mittler (voll) der allgemeinen Bildung mit dem Höchstkontingent ausgebildet 800 Menschen, eine Serie ÑËÎÄ, die Registrierungsnummer 008317{Registrierungszimmer 008317}, den Kode-. Das Gebiet der Handlung{Wirkung}: 119269, die Stadt Moskau, Den fliederfarbenen Boulevard ä. 7à. Die Laufzeit der Lizenz ist 22.12.2003ã abgelaufen.

· die Lizenz auf die Verwirklichung der Anfangsbildung mit dem Höchstkontingent ausgebildet 520 Menschen, eine Serie ÑËÎÄ, die Registrierungsnummer 008318{Registrierungszimmer 008318}, den Kode-. Das Gebiet der Handlung{Wirkung}: 119269, die Stadt Moskau, Den fliederfarbenen Boulevard ä. 7à. Die Laufzeit der Lizenz ist 22.12.2003 des Jahrs abgelaufen.

· befindet sich das Zeugnis von der staatlichen Akkreditierung im Stadium der Erledigung.

Insgesamt wurden in der Schule nach dem Zustand auf 01.09.2002 des Jahrs und auf 01.09.2004 des Jahrs ausgebildet:

Das Jahr
In den Klassen

1-4
Kol-in

ó÷-ñÿ

1-4
Kol-in

Der Klassen

5-9
Kol-in

ó÷-ñÿ

5-9
Kol-in

Der Klassen

10-11
Kol-in

ó÷-ñÿ

10-11
Insgesamt

1-11

÷åë-ê

2002-2003
13
420
19
506
6
465
1391

2003-2004
14
431
17
455
7
487
1373




Außerdem wurden in 2002/2003 und in 2003/2004 Lehrjahren im Regime ýêñòåðíàòà 464 Menschen ausgebildet.

Auch, funktionierten in 2002/2003 Lehrjahre in der Schule 5 Gruppen des verlängerten Tages mit dem Kontingent 125 Menschen.

Es ist nötig, dass die Höchstanzahl ausgebildet in die erwähnte Institution{Gründung} ïðåâûøåíà in 2002-2003 Lehrjahre auf 71 Menschen, in 2003-2004 Lehrjahre auf 53 Menschen zu bezeichnen{begehen}.



Die Charakteristik der eingenommenen Flächen{Plätze}.



Die Schule richtet sich auf dem Grundstück von der allgemeinen Fläche{Platz} 20000 Quadratmeter ein. Das Grundstück in die Benutzung ist nicht aufgemacht.

Der Prüfung ist das Zeugnis (fristlos) auf das Recht der operativen Verwaltung{Steuerung} des Gebäudes, der allgemeinen Fläche{Platz} 7880êâ.ì., gelegen{angeordnet;vorhanden} an die Adresse den Fliederfarbenen Boulevard, 7à vorgewiesen.

Von der geleiteten Prüfung der Nutzung der Räume{Unterbringungen} und der Flächen{Plätze}, die der Schule zugehörig, ist eingerichtet, dass unter Verletzung des Befehls{Order} des Moskauer Komitees der Bildung von 16.04.1998ã. ¹ 151 « Über die zugelassenen Verstöße nach der Nutzung der Räume{Unterbringungen} der Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} » im Gebäude in den Amtsräumen die Mitarbeiter der Schule wohnen, die die kommunalen Zahlungen auf die Gesamtsumme 20725,36 Rbl nicht wiederherstellen.

Außerdem waren für die Versorgung des Lehrprozesses in der Form ýêñòåðíàòà vom Direktor der Schule die Verträge auf die Stundenpacht mit Der unabhängigen nicht kommerziellen Ausbildungsorganisation « das psychologisch - pädagogische Zentrum Mary Poppins » abgeschlossen. Die Verträge waren im Departement des Eigentumes registriert. Moskaus. Der Ersatz der kommunalen Dienstleistungen wurde nicht erstellt. Daraufhin sind für 2003 die kommunalen Dienstleistungen auf die Summe 8526,60 Rbl nicht zurückerstattet.



Die Buchhaltung in ÃÎÓ der Schule ¹ 1 ist entsprechend den Forderungen der Instruktion nach der Buchhaltung in den haushaltsmäßigen Institutionen{Gründungen}, die vom Befehl{Order} des Finanzenministeriums russischer Föderation vom 30. Dezember 1999ã. ¹ 107í genehmigt sind, organisiert.

Die Kontrolle über die Führung der Buchhaltung ist auf den Hauptbuchhalter Shmelevu E.A. gesetzt, die die Hochschulbildung, das Dienstalter der Arbeit vom Buchhalter 10 Jahre hat.

Vom Stellenplan der Institution{Gründung} in die Buchhaltung sind 4 Sätze vorgesehen, zu der Prüfung arbeiten 3 Menschen - es sind alle Sätze geliehen{eingenommen}.

Die wirtschaftliche Tätigkeit wird von der Berechnungspolitik genehmigt den Befehl{Order} ¹ 01/56 von 02.09.2002ã reglementiert.



Es ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Führung der Kassenoperationen in der Schule ¹ 1 geleitet.

Die Pflichten des Kassierers in der Schule ¹ 1 erfüllt Korenkova E.J., von der der typisierte Vertrag über die volle individuelle materielle Verantwortlichkeit abgeschlossen ist.

Der Kassenraum{Kassenunterbringung} ist isoliert, ist vom Knopf der beunruhigten Signalisierung mit dem Ausgang{Erscheinen} auf das Pult âíåâåäîìñòâåííîé des Schutzes{Wache} ausgestattet.

Unter Verletzung des Punktes 32 Etwa die Führung der Kassenoperationen, die vom Beschluss der zentralen Bank Russlands von 22.09.1993ã. ¹ 40 im Befehl{Order} von der Bestimmung des Kassierers genehmigt sind gibt es keine ihre schriftliche Bestätigung über das Bekanntmachen in die obengenannte Ordnung.

Der Eingang{Eintritt} und die Ausgabe Bargeldes verwirklicht sich im Kassenbuch, das von der automatisierten Weise nach der typisierten Form ¹ 440 gebildet ist.

Die Numerierung der Blätter im Buch verwirklicht sich automatisch. Doch, wird unter Verletzung des Punktes 25 der Ordnung, auf dem letzten Bericht{Abrechnung} für den Monat{Mond} automatisch die Menge{Anzahl} der Blätter des Kassenbuches für jeden Monat{Mond}, und im Letzten für das Kalenderjahr - die Gesamtmenge der Blätter für das Jahr nicht gedruckt. Für die revidierte Periode sind die vorgewiesenen Kassenbücher nicht ïðîøèòû, von der Presse{Druck} sowohl die Unterschriften des Leiters als auch des Hauptbuchhalters nicht befestigt.

Es ist die Fülle îïðèõîäîâàíèÿ des Geldes, das aus der Bank im Dezember 2003ã. mittels des Vergleiches der Aufzeichnungen im Kassenbuch mit den Auszügen der Bank und êîðåøêàìè der Scheckbücher bekommen ist, geprüft. Keine Verstöße gibt es.

Es gibt die Bemerkungen nach der Erledigung der Lohnlisten. So wird, unter Verletzung der Ordnung bei der Ausgabe des Gehaltes{Lohns} laut Vollmacht in der Lohnliste vor der Empfangsbescheinigung die Notiz{Note} "laut Vollmacht nicht" und ist der Nachname des tatsächlichen Empfängers des Geldes nicht erwähnt. (vertraut Troshina E.M. Slastenovoj R.R. an, Vasin V.V. vertraut Vasinoj E.M.) Nach der Ausgabeanweisung{Ausgabeberechtigungsschein} ¹ 37 von 16.12.2003 das Reisen in der Summe 424 Rbl. Kuzenkova I.M.s an vertraut an, Andreevoj V.N.) zu bekommen

Es sind die Fälle{Zufälle} der Abbuchung nach den Kassenberichten{Kassenabrechnungen} der Summen, die von den Unterschriften der Empfänger des Geldes unbestätigt sind, vorhanden

- Die Ausgabeanweisung{Ausgabeberechtigungsschein} ¹ 5 von 02.02.2004, Fedotova L.V. - 3 276,12 ðóá;

- Die Lohnliste von 30.11.2003, Berezhnaja O.V. - 1 120,20 Rbl.

Im Lauf{Gang} der Prüfung von ihnen sind die schriftlichen Bestätigungen im Erhalten des Geldes bekommen.

Unter Verletzung der Ordnung der Führung der Kassenoperationen in Russischer Föderation vom 22. September 1993ã. ¹ waren 40 (Punkte 16) die Fälle{Zufälle} des Erhaltens des Geldes von den aussenstehenden Personen{Gesichtern} ohne Vorweisung der Vollmachten eingerichtet. So, zum Beispiel: in der Lohnliste ¹ 35 auf die Ausgabe des Vorschusses für den Januar 2003ã. waren die Fälle{Zufälle} der Auffüllung der Rubrik die "Malerei" von einer Handschrift eingerichtet.

Der Eingang{Eintritt} des Geldes in die Kasse wird von den Einnahme- und Ausgabeanweisungen{Einnahme- und Ausgabeberechtigungsscheinen} aufgemacht, die alle notwendigen Requisiten{Angaben} haben. Die Registrierung der Einnahme- und Ausgabeanweisungen{Einnahme- und Ausgabeberechtigungsscheine} verwirklicht sich in der Zeitschrift ô. Zu - 3a.

Die Registrierung erstellt der Kassierer, was der Ordnung der Führung der Kassenoperationen widerspricht, da der Kassierer diese Zeitschrift ausfüllen nicht kann{darf}. Die Auffüllung ô. Zu - 3a wird geführt wie die zweite Aufzeichnung des Kassenbuches, für die zusätzliche Prüfung der Kassenberichte{Kassenabrechnungen}.

Das Limit des geldlichen Bestandes in der Kasse der Schule ist ÎÀÎ « die Bank Moskaus » genehmigt, ist nur auf die haushaltsmäßige Rechnung auf Abzahlung des Gehaltes{Lohns} in der Summe 10000 Rubeln eingerichtet., nach âíåáþäæåòíîìó der Rechnung wurde das Limit des Restes der Kasse nicht behauptet. Es ist nötig, zu bezeichnen{zu begehen}, dass von der Buchhaltung das Limit, so auf 01.06.2003 nicht befolgt wird. Der Rest in der Kasse bildete 38000ðóá., auf 25.08.2003ã. - 47960ðóá zusammen.

Für die Durchführung der Revision der Kasse in der Institution{Gründung} ist die ständig geltende{ständig handelnde} Kommission geschaffen. Die Revision wird einmal in das Quartal{Vierteljahr} erstellt, es gibt die Taten{Akten}.

Bei dem Vergleich der Reste nach der Kasse mit den Resten in den Taten{Akten}, ist die Divergenz{Verschiedenheit} eingerichtet. So, im Kassenbericht{Kassenabrechnung} von 01.06.2003ã. Der Rest in der Kasse hat 38000 Rbl., und in der Tat{Akte} 0,00 Rbl gebildet.

Im Lauf{Gang} der gegebenen{vorliegenden} Prüfung ist die Abnahme in der Kasse der Reste Bargeldes und der geldlichen Dokumente{Ausweise} erzeugt. Der Divergenzen{Verschiedenheiten} mit den Daten der Buchhaltung ist nicht eingerichtet.

Nach dem Zustand auf 01.01.2004ã. Keinen Rest des Geldes nach dem Kassenbericht{Kassenabrechnung} gibt es, was den Daten der analytischen Inventur{Registratur} entspricht.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung der Speicherverzeichnisse ô. 381 (ì/î ¹ 1) nach den Kassenoperationen und dem Zurechnen der Summen auf entsprechend sind die Subrechnungen der Buchhaltung, die Reste nach ì/î ¹ 1 mit den Resten nach dem Hauptbuch verglichen. Keine Divergenzen{Verschiedenheiten} gibt es.

Nach dem Zustand auf 01.01.2004ã. auf der Subrechnung 132 « Die geldlichen Dokumente{Ausweise} » ist der Rest in der Summe 124,88 Rbl. In der Inventur{Registratur} sind die Formulare der werktätigen Bücher und die Beilagen zu ihnen. Die analytische Inventur{Registratur} der geldlichen Dokumente{Ausweise} wird entsprechend der Instruktion über die Buchhaltung geführt. Keine Bemerkungen gibt es.



Es ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} geleitet.

Von der Berechnungspolitik sind die nächsten abrechnungspflichtigen Personen{Gesicht} genehmigt:

çàì. Die Direktoren nach ÀÕ× - Romanova V.O.

çàì. Die Direktoren nach ÓÂÐ - Lebedev S.V.

Die Verträge über die volle materielle Verantwortlichkeit von Romanovoj V.O. und Lebedevym S.V. sind nicht abgeschlossen. Das Geld in ïîäîò÷åò wird ohne Antrag{Erklärung}, mit dem Hinweis der Bestimmung des Vorschusses und entsprechend ohne Unterschrift des Leiters der Schule ausgestellt.

Es ist nötig, zu bezeichnen{zu begehen}, dass die Vorschüsse unter den Bericht{Abrechnung} in der revidierten Periode nicht nur Romanova V.O. und Lebedev S.V., sondern auch die Pädagogen der Schule bekamen.

Es ist der Fall{Zufall} des Erhaltens des Geldes in der Kasse der Schule ¹ von 1 Person{Gesicht} nicht arbeitend in die Schule ¹ 1 eingerichtet.

Nach der Ausgabeanweisung{Ausgabeberechtigungsschein} ¹ 3 von 02.02.2003ã. war Lebedevu S.V. 35000 Rbl. ausgestellt, der Anzahlungsbericht{Anzahlungsabrechnung} Lebedev S.V.s hat 15.05.2003ã. im Bericht{Abrechnung} abgegeben{vermietet} es wird der Kassenscheck auf die Summe 35000 Rbl., aufgesetzt{aufgelegt}, den Warenscheck von 14.05.2003ã. beigefügt, es ist der Computer für die Schule erworben. Ausgestellter Lebedevu S.V. die Summe 35000 Rbl. unterliegt in das vereinte von der Lohnsteuer bedeckte Einkommen in îáùåóñòàíîâëåííîì die Ordnung, da nach der Ausgabe des Geldes Lebedev S.V.s den Bericht{Abrechnung} in 3 tägige Termine{Frist} nicht abgegeben{vermietet} hat.

Nach der Ausgabeanweisung{Ausgabeberechtigungsschein} ¹ 18 von 15.03.2003ã. Romanova V.O. hat in der Kasse der Schule ¹ 1 53000 Rbl bekommen.

20.03.2003ã. Romanova V.O. hat in die Buchhaltung den Anzahlungsbericht{Anzahlungsabrechnung} auf die Summe 47000 Rbl. vorgestellt, der Rest in der Summe 6000 Rbl. in die Kasse Romanovoj ist nicht abgegeben{vermietet}. Dieser Rest war bei der Ausgabe des Geldes im nächsten Vorschuss berücksichtigt. Entsprechend der Instruktion 107í, soll die Ausgabe Bargeldes ïîäîò÷åò wird vorbehaltlich des vollen Berichtes{Abrechnung} der Kontrollperson{Kontrollgesichtes} vom früher ausgestellten Vorschuss erstellt.

Im Anzahlungsbericht{Anzahlungsabrechnung} Romanovoj V.O.s 15 von 30.04.2003ã. auf die Summe waren 30000 Rbl. auf den Erwerb õîç.òîâàðîâ die Kassendokumente{Kassenausweise} geprüft und es ist der Kassenscheck von 25.12.2002ã., den Scheck aus dem Geschäft « Àðáàò das Prestige » auf die Summe 7800 Rbl entdeckt. Im Lauf{Gang} der Prüfung Romanova V.O.s hat 7800 Rbl. zur Kasse der Schule ¹ 1 nach dem Einnahmebeleg ¹ 203 von 16.09.2004ã beigetragen.

Bei der Prüfung der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} gibt es viel Bemerkungen nach der Erledigung der Anzahlungsberichte{Anzahlungsabrechnungen} und der Dokumente{Ausweise}, die zu ihnen beigefügt sind:

Auf vielen Dokumenten{Ausweisen}, die den Erwerb und das Erhalten der Werte bestätigen, gibt es keine Quittung{Bescheinigung} der materiell - verantwortlichen Person{Gesichtes}, die diesen Wertes bekam. Von den Prüfungen ist eingerichtet, dass für viele Fälle{Zufälle} die Materialwerte, die durch die abrechnungspflichtigen Personen{Gesichter} erworben sind, auf die Kosten{Aufwände} der Institution{Gründung} ohne îïðèõîäîâàíèÿ sie auf die entsprechenden Subrechnungen abgeschrieben wurden.

Nach den Daten der analytischen Inventur{Registratur} auf 01.01.2004ã. auf der Subrechnung 160 ist die Debitorenverschuldung in der Summe 217780 Rbl., was den Daten des Hauptbuches auf das selbe Datum entspricht. Die gegründete Verschuldung trägt den aktuellen{fliessenden} Charakter und besteht aus den Mitteln, die in ïîäîò÷åò auf die Durchführung der Wintergesundheitsmaßnahmen{Wintergesundheitsveranstaltungen} ausgestellt sind.

Auf der Subrechnung 170 « die Rechnungen{Berechnungen} nach íåäîñòà÷àì » über die Daten des Hauptbuches auf 01.01.2004ã. ist die Debitorenverschuldung in der Summe 1400 Rubeln. In der Anregung der Strafsache von ñëåäñòâåííûõ der Organe ist die Absage{Verzicht} in Zusammenhang mit der Unwissenheit des Schadens bekommen. Entsprechend dem Punkt 26 der Instruktion ¹ 107í sie ist nötig es, auf die Finanzergebnisse zu beziehen.



Es ist die Prüfung der werktätigen Bücher geleitet.



Verantwortlich hinter der Führung der werktätigen Bücher und der persönlichen Sachen{Dinge} der stellvertretende Direktor nach ÓÏÐ Kosov V.F.

Der Prüfung sind 135 werktätige Bücher und 148 persönliche Sachen{Dinge} der Mitarbeiter, von ihnen 12 persönliche Sachen{Ding} der Beschäftigten mit einem zweiten Arbeitsverhältnis vorgestellt; auch das Buch der Registrierung der Befehle{Ordern}, die Befehle{Ordern} des Direktors vom persönlichen Bestand{Zusammensetzung}, das Buch der Inventur{Registratur} der Bewegung der werktätigen Bücher.

Als Ergebnis der Prüfung sind die nächsten Bemerkungen gemacht:

- Die Mitarbeiter der Schule sind in die Befehle{Ordern} von der Bestimmung, über die Entlassung und die Veränderung der Belastung unter die Malerei nicht eingeführt;

- Die persönlichen Karten der Form Ò-2 auf die Mitarbeiter werden nicht geführt;

- In einer Reihe von den werktätigen Büchern sind die Aufzeichnungen über die Aneignung der Qualifikationskategorien (Àêèìîâà die PS, Denisova T.S., Kosenkova T.A., Molchanova O.A., Savushkina L.D. nicht gemacht;

- In der persönlichen Sache{Ding} Golubkova O.K.s nein àòòåñòàöèîííîãî des Blattes;

- Im werktätigen Buch Povnjak V.N.s gibt es keine Aufzeichnung über die Veränderung des Amtes (die Aufzeichnung ist von 01.09.1994ã. nach dem Amt des Vorgesetzten{Leiters} Der bürgerlichen Verteidigung 11 Kategorien{Entladung} gemacht, ist des Stellenplanes Povnjak V.N.s einverstanden nimmt{leiht} sich das Amt des Leiters der strukturellen Gliederung{Unterabteilung} ein;

- Im werktätigen Buch Rodionovoj T.L.s wird die Kategorie{Entladung}, und nicht die Qualifikationskategorie angewiesen;

- Im werktätigen Buch Tveritnevoj A.D.s ist die Aufzeichnung nach dem Amt des Arbeiters nach der komplexen Bedienung{Wartung} des Gebäudes gemacht, entsprechend der Gebührenerfassung Tveritneva A.D.s nimmt{leiht} sich das Amt des Museumsarbeiters ein;

- Der Beschäftigte mit einem zweiten Arbeitsverhältnis Malovichko N.I., arbeits-arbeitet nach der komplexen Bedienung{Wartung} des Gebäudes, nach 5 Kategorie{Entladung}, keine Dokumente{Ausweise}, die die gegebene{vorliegende} Kategorie{Entladung} - bestätigen gibt es (in der persönlichen Sache{Ding} es gibt keine Kopie des werktätigen Buches);

- Dem Beschäftigten mit einem zweiten Arbeitsverhältnis Koltakovoj I.P. die Bezahlung erstellen nach 11 Kategorie{Entladung}, aufgrund der Dokumente{Ausweise}, die in der persönlichen Sache{Ding} vorgestellt sind, existiert àòòåñòàöèîííûé das Blatt von 29.02.2000ã. ÌÊÎ. Moskaus über die Aneignung der höchsten Qualifikationskategorie. Die Bezahlung soll wird nach 14 Kategorie{Entladung} erstellt;

- In einer Reihe von den persönlichen Sachen{Dingen} gibt es keine nächste Dokumente{Ausweise}: keine Anträge{Erklärungen} auf die Einstellung bei Kuleshovoj V.S., Barinovoj A.V., der Anträge{Erklärungen} auf die Übersetzung auf anderes Amt bei Tveritnevoj A.D., und auch gibt es in einer persönlichen Sache{Ding} der Anträge{Erklärungen} auf die Vereinigung der Berufe.











Es ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion der Operationen nach dem Eingang{Eintritt} und der Ausgabe{Verbrauch} haushaltsmäßig und âíåáþäæåòíûõ der Mittel geleitet.

Für die Führung der finansovo-wirtschaftlichen Tätigkeit der Schule ¹ 1 in Der offenen{Geöffneten} Aktiengesellschaft « die Bank Moskaus » sind die nächsten Rechnungen offen{geöffnet}:

40202810600397140029 - die aktuelle{fliessende} haushaltsmäßige Rechnung;

40603810400392000044 - die übrigen aktuellen{fliessenden} Kosten{Aufwände}, âíåáþäæåòíûé die Rechnung.

40202810900390140030 - die haushaltsmäßige Rechnung auf die Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen (ist von 25.10.2003) geschlossen

Auf die Bedienung{Wartung} dieser Rechnungen mit der Bank sind die Verträge der Kassenbedienung{Kassenwartung} abgeschlossen. Ebenso ist der Vertrag vom 18. März 2002 für ¹ 31-039/15/59 mit ÎÀÎ « die Bank Moskaus » auf das Kalenderjahr « Über die Annahme{Aufnahme} der Zahlungen von den physischen Personen », mit der Möglichkeit des Prolongierens abgeschlossen.

Die Quellen der Finanzierung der Schule sind:

- Die Mittel des staatlichen Budgets;

- Die zusätzlichen finanziellen Mittel, die auf Kosten der Überlassung der gebührenpflichtigen zusätzlichen Ausbildungsdienstleistungen bekommen sind;

- Die freiwilligen Spenden und die zweckbestimmten Beiträge physisch und der juristischen Personen und andere Quellen entsprechend der Gesetzgebung russischer Föderation.

Die haushaltsmäßige Rechnung. Auf die Rechnung ÃÎÓ der Schule ¹ 1 für 2003ã. aus den Mitteln des Budgets hat 9 213 524 Rbl gehandelt.

Die Benennung der Kennziffer{Ergebnisses}
Den Kode

Der Schau

òåëÿ
Ïðîôèíàíñè-

ðîâàíî im aktuellen{fliessenden} Jahr
Der Kassen.

Die Kosten{Aufwände}
Die Tatsache. Die Kosten{Aufwände}

Die Bezahlung des Werkes{Arbeit}
110110
5325949
5325949
6035477

Die Bezahlung des Werkes{Arbeit} der bürgerlichen Angestellten
110100
5325949
5325949
6035477

Die Anrechnungen auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit}
110200
1881751
1881751
2027462

Den Erwerb der Gegenstände{Fächer} der Versorgung und anderer Materialien{Stoffe}
110300
238598
238598
202930

Die Medikamente, ïåðåâÿçî÷íûå des Mittels und die Heilkosten{Heilaufwände}
110310
3000
3000
3000

Das Inventar und die Bekleidung
110320
146675
146675
146675

Die übrigen Ausgabematerialien{Ausgabestoffe} und die Gegenstände{Fächer} der Versorgung
110350
88923
88923
88923

Die Transportdienstleistungen
110500
11360
11360
11360

Die Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen
110700
465718
465718
465718

Die Bezahlung des Inhalts{Erhaltung} der Räume{Unterbringungen}
110710
29431
29431
29431

Die Bezahlung des Konsums der thermischen Energie
110720
366630
266630
377179

Die Bezahlung der Wasserversorgung der Räume{Unterbringungen}
110740
12872
12872
11918

Die übrigen aktuellen{fliessenden} Kosten{Aufwände} auf die Einkäufe der Waren und die Bezahlung der Dienstleistungen
111000
118818
118815
118815

Òðàíñôåðòû der Bevölkerung
130330
81300
81300
91600

Die Stipendien
130320




Übrig òðàíñôåðòû der Bevölkerung
130320
83300
81300
91600

Den Erwerb sowohl die Modernisierung der Ausrüstung als auch der Gegenstände{Fächer} der langwierigen{langen;andauernden} Nutzung
240100
489493
489493
324490



Den Erwerb der nicht-produktiven Ausrüstung und der Gegenstände{Fächer} der langwierigen{langen;andauernden} Nutzung für ãîñ. Der Institutionen{Gründungen}.
240120
489493
489493
324490

INSGESAMT der Kosten{Aufwände}


800000
8612987
8612987
9288464

Übrig òðàíñôåðòû der Bevölkerung (die Waise) $ 272
130330




Übrig òðàíñôåðòû (ËÒÎ) $ 322
130330
95537
95537
95537

Übrig òðàíñôåðòû der Bevölkerung (ØÁÑ) $ 323
130330
505000
505000
483806

Insgesamt der Kosten{Aufwände} zusammen $$ 272, 322, 323.


900000
9213524
9213524
9867808




Von der haushaltsmäßigen Rechnung auf den aktuellen{fliessenden} Inhalt{Erhaltung} der Institutionen{Gründungen} wurde die Bezahlung für die Dienstleistungen des Schutzes{Wache} erstellt und es gibt die Tat{Akte}, die die Erweisung der Dienstleistungen im Februar 2003ã. d.h. für zwei Monate{Mond} bis zu ihrer tatsächlichen Ausführung{Erfüllung} bestätigt. Laut Protokoll ist von 28.02.2003ã. 19250,22 Rbl. bezahlt und ist auf die Kosten{Aufwände} abgeschrieben, man muß auf der Subrechnung 178 « die Rechnungen{Berechnungen} mit den übrigen Debitoren und die Kreditoren » uspiegeln.

Den Zahlungsauftrag ¹ 1207 von 25.03.2003ã. ist die Bezahlung in der Summe 13200 Rbl., für die technische Wartung der Computertechnik für 1 Quartal{Vierteljahr} 2003ã erzeugt. Die Bezahlung ist auf die Kosten{Aufwände} ohne Taten{Akten}, die die Ausführung{Erfüllung} der Arbeiten bestätigen, abgeschrieben.

Für die Organisation und der Durchführung der Gesundheitsmaßnahmen{Gesundheitsveranstaltungen} im Laufe der Sommerferien für die Schüler{Studenten} vom Direktor der Schule von Ivanovoj Elena Sergeevnoj war der Vertrag vom 21. Mai 2003ã. ¹ 5 mit ÎÎÎ «Êóðîðòòóð» abgeschlossen.

Aufgrund der ausgestellten Rechnungen von 24.05.2003ã. ¹ 56/03 und von 11.07.2003 ¹ 87/03 auf die Rechnung ÎÎÎ «Êóðîðòòóð» war der Budgetfonds in der Summe 808808,00 Rbl. aufgezählt einschließlich:

· für die Einweisungen für die Schüler - 803600,00 Rbl., ausgehend von 350 Rbl. am Tag für 82 Tage des Aufenthaltes ab 10. Juni bis 30. August 2003ã.;

· für eine Ernährung des Erziehers - der Leiter (50 %) - 4100,00 ðóá;

· für die Durchfahrt des Erziehers - Leiters dorthin - zurück 1108,00 Rbl.

Bei der Prüfung der Dokumente{Ausweise}, die zum Bericht{Abrechnung} vorgestellt sind ist eingerichtet, dass sich laut der Gruppen-touristischen Einweisung 28 Zöglinge der Schule im Lager ab 11. Juni bis 29. August 2003ã. das heißt 80 Tage befanden, und den 10. Juni befanden sich und den 30. August 2003 im Weg.

Daraufhin, sind ÎÎÎ «Êóðîðòòóð» den Budgetfonds für das Wohnen, die Kurbehandlung, die kulturellen Maßnahmen{Veranstaltung} in der Summe 12594,40 Rbl. für die Tage des Auffindens{Verbleibs} der Kinder in den Weg überflüssig aufgezählt.

Die Geldmittel in der Summe 12594,40 Rbl. sind im Laufe der Prüfung ÎÎÎ «Êóðîðòòóð» auf die Rechnung ÃÎÓ die Schule ¹ von 1 Zahlungsauftrag ¹ 179 von 28.10.2004ã zurückgegeben.

Die analytische Inventur{Registratur} der Rechnungen{Berechnungen} ist auf die Subrechnung 140 « die Rechnungen{Berechnungen} nach der Finanzierung aus dem Budget auf die Kosten{Aufwände} der Institution{Gründung} » in ìíîãîãðàôíûõ die Karten ô organisiert. 283 entsprechend der Instruktion 107í.

Es ist die Inventur{Registratur} der zweckbestimmten Mittel auf den Inhalt{Erhaltung} der Institution{Gründung} auf der Subrechnung 270 auf die gleiche Weise organisiert.

Insgesamt hat für 2003 auf die Rechnung der Schule 409020,20 Rbl gehandelt.

Die Benennung der Kennziffer{Ergebnisses}
Den Kode

Nach ÝÊÐ
Den Kode

Die Zeilen
Die zweckbestimmten Mittel auf den Inhalt{Erhaltung} der Institution{Gründung} und andere Materialien{Stoffe}.




Die tatsächliche Erfüllung
Die Kassenerfüllung

Hat gehandelt:





Den Rest der Mittel auf den Anfang des Jahrs















200






1203






1203

Hat gehandelt (ist) für die Rechnungsperiode angerechnet

210
409020
409020

Die Kosten{Aufwände}:



Die Kosten{Aufwände} - aller




600000


220


407779


407779

Einschließlich:





Die Bezahlung des Werkes{Arbeit}
110100
221



Der Materialien{Stoffe}
110300
228
81334
81334

Die Heilkosten{Heilaufwände}
110310
229



Das weiche Inventar und die Bekleidung
110320
230
81334
81334

Die Transportdienstleistungen
110500
235
176445
176445

òðàíñôåðòû der Bevölkerung
130330
269
150000
150000

Die Stipendien
130320
271



Übrig òðàíñôåðòû der Bevölkerung
130330
272
150000
150000

Den Rest der Mittel auf das Ende der Rechnungsperiode.

340
410223
2444




Bei der Bezahlung der Tovarno-materialwerte zu einigen Zahlungsaufträgen anstelle der Original sind die Kopien der Rechnungen beigefügt.

Es ist die Lage über die Organisation und der Erweisung der zusätzlichen gebührenpflichtigen Dienstleistungen entwickelt, es ist der Stellenplan und der Kostenplan gebildet.

Sind gebildet und es sind vom Direktor die Lehrpläne, die Plane{Fahrplän} des Unterrichts, die grafischen Darstellungen der Arbeit der Lehrer genehmigt.

Mit den Mitarbeitern sind die werktätigen Verträge mit dem Hinweis der grafischen Darstellung der Arbeit, der monatlichen Bezahlung abgeschlossen.

Mit den Eltern oder mit ihren gesetzlichen Vertretern sind die Verträge über die Erweisung der gebührenpflichtigen zusätzlichen Dienstleistungen, mit dem Hinweis aller notwendigen Requisiten{Angaben} abgeschlossen.

Die Bezahlung der gewährten Dienstleistungen verwirklicht sich durch die Sparkasse Russlands nach den Quittungen ô. ÏÄ.5.

Die Kostenpläne der Einkommen und der Kosten{Aufwände} sind vom Direktor genehmigt. Vom Ausgabeteil des Kostenplans wird der Ersatz des Wertes{Preises} der kommunalen Dienstleistungen (die Beleuchtung, die Wasserversorgung) nicht vorgesehen.



Die Unternehmertätigkeit.



Die Benennung der Kennziffer{Ergebnisses}
Den Kode nach ÝÊÐ
Den Kode der Zeile
Die tatsächliche Erfüllung
Kassen-èñïîëíå

íèå

Die Produktion{Herstellung}
INSGESAMT

Die Einkommen



Den Rest der Geldmittel auf den Anfang des Jahrs















010




Einschl. die Vorschüsse bekommen



011




Die Einkommen der aktuellen{fliessenden} Periode





020




122447




122447




122447

Die Einkommen der zukunftigen Perioden





030






Die Kosten{Aufwände}



Die Kosten{Aufwände} nach erfüllt und bezahlt die Produktion, den Arbeiten, den Dienstleistungen


700000


040


122447


122447


122447

Einschließlich:






Die Bezahlung des Werkes{Arbeit}
110100
041
70421
70421
70421

Die Bezahlung des Werkes{Arbeit} der bürgerlichen Angestellten




110110




042




70421




70421




70421

Die Anrechnungen auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit}


110200


048


29352


29352


29352

Die Bezahlung der Dienstleistungen der Verbindung
110600
057
5232
5232
5232

Die übrigen aktuellen{fliessenden} Kosten{Aufwände} auf die Einkäufe der Waren und die Bezahlung der Dienstleistungen






111000






070






17442






17442






17442

Die Bezahlung der aktuellen{fliessenden} Reparatur der Ausrüstung und des Inventars
111020
072




Die Bezahlung der aktuellen{fliessenden} Reparatur der Gebäude und der Bauten
111030
073




Die übrigen aktuellen{fliessenden} Kosten{Aufwände}
111040
074
17442
17442
17442

ALS INFORMATIONEN.

Die tatsächlichen Kosten{Aufwände} nach der Unternehmertätigkeit (die Subrechnung 220) für die Rechnungsperiode - aller

195

122447





Von der Prüfung sind die Verstöße in der Ausgabe{Verbrauch} der Mittel, die auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit} der Arbeiter vorgesehen sind, eingerichtet.

Nach dem Zustand auf 01.01.2003ã. in der Schule arbeiteten 141 physische Personen, von denen 132,5 Sätze geliehen{eingenommen} waren, aus denen arbeiteten 28 Menschen zu Bedingungen ñîâìåñòèòåëüñòâà.

Dem Pädagogen der zusätzlichen Bildung Andrianovu I.I.s ohne Durchgang der Attestierung ist 12 Kategorien{Entladung} ÅÒÑ eingerichtet, folgte - 11, im Laufe vom September 2003 bis den September 2004ã. ïåðåïëàòà hat 1367, 30 Rbl. (die Anrechnungen 489,50 Rbl.) gebildet.

Dem Direktor Ivanovo E.S. der Nachzahlung für den Grad{Titel} « Der verdiente Lehrer russischer Föderation » in Höhe von 50 % und die Organisation der gebührenpflichtigen Ausbildungsdienstleistungen in Höhe von 30 % wurden vom Gehalt{Lohn}, und nicht vom amtlichen Gehalt erstellt. Ïåðåïëàòà vom Januar bis den November 2003ã. hat 1080,60 Rbl., und 4356,96 Rbl. entsprechend (die Anrechnungen - 1946,67 Rbl.) gebildet.

Dem Leiter der strukturellen Gliederung{Unterabteilung} Vasil'evoj V.A.s, der den Grad{Titel} « den Kandidaten der biologischen Wissenschaften » und die höchste Qualifikationskategorie die Bezahlung hat wurde nach 15 Kategorie{Entladung} ÅÒÑ erstellt, da der Grad{Titel} dem Profil der erfüllten Arbeit nicht entspricht, muß man nach 14 Kategorie{Entladung} ÅÒÑ bezahlen, ïåðåïëàòà um dem September 2003 bis den September 2004ã. hat 1851,95 Rbl. (die Anrechnungen - 663,01 Rbl.) gebildet.

Von der Verwaltung der Schule ist der Artikel{Posten} 98 Werktätiger Gesetzbucher{Kodexes} russischer Föderation verletzt, laut dem die Arbeit nach ñîâìåñòèòåëüñòâó 16 Stunden in die Woche übertreten nicht kann{darf}. Bei der Arbeit zu Bedingungen ñîâìåñòèòåëüñòâà, über die eingerichtete Norm{Rate} der Stunden im Laufe vom September 2003ã. bis den September 2004ã. war 20365,50 Rbl., der Anrechnung 7290,85 Rbl ausgezahlt.

Kravchenko I.A. der Lehrer der Mathematik - 8202,73 Rbl.,

Berezovskaja I.D. der Pädagoge der zusätzlichen Bildung - 1612,01 Rbl.,

Demina A.L. der Pädagoge der zusätzlichen Bildung 4048,26 Rbl.,

Tjupin K.V. der Spezialist - Ingenieur - 5420,50 Rbl.,

Len'shina E.S. inner ñîâìåñòèòåëüñòâî nach dem Amt der Laborant 1082,00 Rbl.

Vom Stellenplan auf 2003/2004 Lehrjahre waren 8 Sätze der Wächter mit dem Fonds{Bestand} der Bezahlung des Werkes{Arbeit} in den Monat{Mond} 13710,72 Rbl vorgesehen.

Zwischen ÎÎÎ ×ÎÏ war der "Spezialist" im Namen des Generaldirektors ol'hova D.K. und ðîäèòåëüñêèì vom Komitee der Schule im Namen des Vorsitzendens Blinkovoj L.M. den Vertrag von 29.08.203 auf den 24-Stundenschutz{24-Stundenwache} des Gebäudes der Schule abgeschlossen.

Doch, wurden ungeachtet des obengenannten Vertrages, 4 Sätze auf Abzahlung des Gehaltes{Lohns} den Wächtern, die im Staat{Bestand} der Schule bestehen, ausgenutzt{verwendet}. Daraufhin, unbegründet im Laufe mit 01.09.2003ã. nach 29.02.2004ã. es bin der Budgetfonds in der Summe 35 821,92 Rbl. (die Anrechnungen in âíåáþäæåòíûå die Fonds{Bestände} verbraucht haben 12 824,25 Rbl.) gebildet.

Vom Stellenplan auf 2003/2004 Lehrjahre war der Inhalt{Erhaltung} 7 Sätze der Garderobiers vorgesehen, einschließlich 1 Satz war auf ýêñòåðíàò eingeplant, obwohl nach ýêñòåðíàòíîé der Form der Ausbildung ausgebildet in die Schule auf die Konsultation und die Prüfungen 1 males im Jahr kommen. Die Sätze der Garderobiers werden auf die Nachzahlungen den Mitarbeitern ohne Ausführung{Erfüllung} des Umfanges der Arbeit verwendet, da auch übernehmen stellen die obere Kleidung ausgebildet aus. Daraufhin ist im Laufe mit 01.09.2003ã. nach 29.02.2004ã. ohne Ausführung{Erfüllung} des Arbeitsumfanges 11 Mitarbeiter das Gehalt{Lohn} in der Summe 50 828 ausgezahlt, 4î Rbl. (haben die Anrechnungen in âíåáþäæåòíûå die Fonds{Bestände} 18 196.60 Rbl.) gebildet.

Unterliegen der Schließung der Assignierung, die auf den Inhalt{Erhaltung} 1 Satzes des Garderobiers (ýêñòåðíàò) mit 01.09.2004ã. nach 31.12.2004 vorgesehen sind. Auf die Summe 13896,00 Rbl. (die Anrechnungen - 4974,80 Rbl.).

Es ist das Amt des Verwalters auf Kosten der Sätze der Spezialisten zusätzlich eingeführt.

Auf das Amt des Verwalters auf 2 Sätze mit 01.10.2003ã. war Ïîðòíîâà s.g. ohne Ausführung{Erfüllung} des Umfanges der Arbeit nach dem Amt des Verwalters aufgenommen{eingestellt}. Im Laufe von 01.10.2003 nach 29.02.2004 Ïîðòíîâîé s.g. ohne Ausführung{Erfüllung} des Arbeitsumfanges ist 27180,00 Rbl. (die Anrechnungen 9730,50 Rbl.) angerechnet. Die amtlichen Instruktionen sind nicht vorgewiesen.

Außerdem wurde dem stellvertretenden Direktor nach ÀÕ× Romanovoj V.L. ohne Ausführung{Erfüllung} des zusätzlichen Arbeitsumfanges die Auszahlung des Gehaltes{Lohns}, das auf die Bezahlung 1,5 Sätze (vorgesehen ist erstellt ist) des stellvertretenden Direktors nach ÀÕ× zusätzlich eingeführt. Die amtlichen Instruktionen auf den zusätzlichen Umfang der Arbeit sind nicht vorgewiesen. Daraufhin ist im Laufe von 01.10.2003 nach 29.07.2004 ohne Umfang der Arbeit Romanovoj V.O.s 20385,00 Rbl. (die Anrechnungen 7297,83) ausgezahlt.

Bei der Prüfung der Ausführung{Erfüllung} des Lehrplanes den Pädagogen der zusätzlichen Bildung ist eingerichtet, dass in 2003/2004 Lehrjahre 207 Stunden der zusätzlichen Bildung eingeplant waren, aus denen sich 2 Stunden im Laufe von dem Lehrjahr auf die Vakanz mit dem Fonds{Bestand} der Bezahlung des Werkes{Arbeit} in den Monat{Mond} 262,84 Rbl befanden.

Von der Prüfung der Durcharbeitung der Stunden der zusätzlichen Bildung ist eingerichtet, dass die Plane{Fahrplän} des Unterrichts ausgehend von der Arbeit der Pädagogen 45 Minuten, ohne Inventur{Registratur} der Veränderungen{Pausen} gebildet waren, die sich in die Arbeitszeit einreihen.

Zum Beispiel, Pankratovs s.g. ïðîòàðèôèöèðîâàíà auf 18 wöchentliche Stunden. Tatsächlich, arbeitete laut dem Plan{Fahrplan}, Pankratov s.g. wöchentlich nur 13,5 Stunden durch.

Auf solche Weise, wurden für 2002/2003 Lehrjahre den Pädagogen der zusätzlichen Bildung wöchentlich 38 Stunden auf die Gesamtsumme 39365,46 (die Anrechnungen - 14089,60 Rbl.) nicht durchgearbeitet.

Außerdem sind der Prüfung die Zeitschriften 3 Pädagogen der zusätzlichen Bildung Mal'chikovskaja N.R.s, Lysenkovoj A.T., Ashurovoj O.N., der die Durcharbeitung 27 Stunden der zusätzlichen Bildung wöchentlich auf die Gesamtsumme 34409,69 Rbl. (der Anrechnung - 12318,67 Rbl.) bestätigt nicht vorgewiesen.

Insgesamt ist für 2002/2003 Lehrjahre von 10 Lehrern dokumental die Durcharbeitung 26 Stunden auf die Gesamtsumme 623,74 Rbl. (die Anrechnungen - 223,30 Rbl.) nicht bestätigt.

Von der Abteilung für Planung der Buchhaltung (Murav'evoj A.A.) wurde die Instruktion « Über die Ordnung der Berechnung des Gehaltes{Lohns} der Arbeiter der Aufklärung{Bildung} », genehmigt den Befehl{Order} des Ministeriums der Aufklärung{Bildung} UdSSR von 19.05.94ã. ¹ 94 nicht erfüllt. So wurde bei íàïîëíÿåìîñòè in der Klasse der Korrektion weniger 15 Menschen die Bezahlung dem Pädagogen Etinoj I.M. für die Prüfung der Hefte im vollen Umfang{Größe} (100 %) anstelle gelegt 50 % erstellt. Daraufhin ist für 2002/2003 Lehrjahre Etinoj I.M.s aus dem Fonds{Bestand} der Bezahlung des Werkes{Arbeit} 4892,40 Rbl. (die Anrechnungen - 1751,50 ðóá) überflüssig angerechnet.



Es ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Reflexion der Operationen mit den Hauptmitteln geleitet.

Es sind die Buchhaltungsdokumente{Buchhaltungsausweise} in die Buchhaltung nach der Inventur{Registratur} der Hauptmittel geprüft.

Auf dem Gleichgewicht{Bilanz} der Schule auf 01.01.2003ã. ist der Hauptmittel auf 6777768 Rbl., einschl. erworben auf Kosten âíåáþäæåòíûõ der Mittel 102982 Rbl. einschl.

Die "gebäude" (ñ/ñ÷ 010) 567099 Rbl.,

« Die Maschinen{Auto} und die Ausrüstung » (ñ/ñ÷ 013) 681225 Rbl. einschl.

Auf Kosten âíåáþäæåòíûõ der Mittel 102982 Rbl.,

« Die Werkzeuge, produktions-und

Das wirtschaftliche Inventar » (ñ/ñ÷ 016) 135862 Rbl.,

« Den bibliothekarischen Fonds{Bestand} » (ñ/ñ÷ 018) 289681,62 Rbl.

Der Befehl{Order} von der Niederlegung der Verantwortung für die Unversehrtheit der existierenden Materialwerte wurde nach der Schule nicht herausgegeben, der typisierte Vertrag über die individuelle materielle Verantwortlichkeit bestand (der Punkt 44 der Instruktion ¹ 107í) nicht.

Die analytische Inventur{Registratur} der Hauptmittel wird auf den Inventarkarten ô geführt. ÎÑ-6 und die Umsatzlisten. Die Inventarkarten werden manuell geführt, werden im eingerichteten Verzeichnis ô registriert. ÎÑ-10.

In den Inventarkarten sind die Hauptmerkmale und die technischen Charakteristiken der Objekte, die werkseigenen Nummern{Zimmer} nicht erwähnt, es sind die materiell - verantwortlichen Personen{Gesicht} nicht erwähnt.

In der Inventur{Registratur} auf der Subrechnung 031 « Die nicht materiellen Aktivbestände{Aktive} » ist das vorhandene lokale Netz{Netzwerk} nicht, deren Wert{Preis} bei der Anlage{Installation} auf die Kosten{Aufwände} abgeschrieben war.

Auch nicht es ist in der Inventur{Registratur} das Buchhaltungsprogramm vom Wert{Preis} 37 390,00 Rbl., deren Autorenbegleitung sich vertragsgemäß « 02-ÀÑ/62 von 01.01.05.2002ã., abgeschlossen mit ÃÓÏ «Ýïñèëîí» verwirklicht.

Für die Abbuchung der Hauptmittel in der Schule ¹ 1 ist die ständig geltende{ständig handelnde} Kommission mit der Teilnahme der Mitarbeiter der zentralisierten Buchhaltung geschaffen.

Nach der Inventur{Registratur} der Bewegung der Hauptmittel wird das Speicherverzeichnis - die Denkanweisung{Denkberechtigungsschein} ¹ 9 gebildet{zusammengestellt}.

In März 2003 war nach der Denkanweisung{Denkberechtigungsschein} ¹ 9 auf die Vergrößerung des Wertes{Preises} der Hauptmittel die Reparatur des Kopiergeräts TOSHIBA mit dem Ersatz der Komponenten (àâòîïîäàò÷èê, die Gegensprecheinrichtung) auf 41190 Rbl. bezogen, man muß auf die Kosten{Aufwände} (der Punkt 45 der Instruktion ¹ 107í) uschreiben.

Die Abbuchung der Hauptmittel verwirklicht sich nach den Taten{Akten} ô. ÎÑ-4, auf die Abbuchung der aus der Bibliothek ausgeschlossenen Literatur - die Taten{Akten} ô. 444. Zu den Taten{Akten} sind die Schlüsse{Haft} der spezialisierten Organisationen über den technischen Zustand der Objekte, bei der Abbuchung des Altpapieres - die Quittung aus «Âòîðñûðüÿ» mit dem Hinweis des Gewichts des tatsächlich abgegebenen{vermieteten} Altpapieres beigefügt.

Laut den Befehlen{Ordern} des Departements der Bildung vom Gleichgewicht{Bilanz} der Schule ¹ 1 wurde die Sendung{Übergabe} der Lehrbücher in die Adresse Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} der Kreisunterordnung, alles auf 41 050,00 Rbl erstellt. Keine Bestätigung von der übernehmenden Seite über ihre Errichtung{Aufführung} auf die Buchhaltung gibt es.

Die Umstellung der Hauptmittel in der Schule wird von den Forderungen und die inneren Frachtbriefe aufgemacht.

Nach dem Zustand auf 01.01.04ã. Die Reste entsprechen auf die Subrechnungen der Rechnung 010 "hauptmittel", die in der analytischen Inventur{Registratur} gebracht{angeführt} sind, den Aufzeichnungen im Hauptbuch. Auf die Subrechnung 020 « den Verschleiß der Hauptmittel », erworben auf Kosten der Mittel des Budgets nach den Daten der analytischen Inventur{Registratur} auf 01.01.2004ã. - 640 380 Rbl., im Hauptbuch - 642 259 Rbl., hat die Divergenz{Verschiedenheit} 1879 Rbl gebildet.









Es ist die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Durchführung der Operationen mit den Materialien{Stoffen} und minderwertig áûñòðîèçíàøèâàþùèìèñÿ von den Gegenständen{Fächern} geleitet.

Auf 01.01.2003ã. auf dem Gleichgewicht{Bilanz} der Schule ¹ 1 ist der Materialwerte auf die Summe 1256879 Rbl., einschl. erworben auf Kosten âíåáþäæåòíûõ der Mittel - 44510 Rbl.; der minderwertigen Gegenstände{Fächer} - 2569325 Rbl., einschl. auf Kosten âíåáþäæåòíûõ der Mittel - 52456 Rbl.

Die Materialwerte und die minderwertigen Gegenstände{Fächer} hinter der konkreten Amtsperson sind nicht fixiert, der Vertrag über die volle materielle Verantwortlichkeit ist nicht abgeschlossen.

Die analytische Inventur{Registratur} der Materialien{Stoffe} und der minderwertigen Gegenstände{Fächer} ist automatisiert und wird entsprechend den Forderungen der Instruktion nach der Buchhaltung ¹ 107í geführt.

Die Abbuchung der minderwertigen Gegenstände{Fächer} wird von den Taten{Akten} der Form 443 aufgemacht. Für die Abbuchung der Materialien{Stoffe} wird die Einlasskarte ô verwendet. 431 und die Taten{Akten} einer willkürlichen Form, die von den Leitern der Institutionen{Gründungen} genehmigt ist.

Die Einlasskarten werden auf etwas Empfänger ausgeschrieben, während entsprechend dem Punkt 61 der Instruktion ¹ 107í, sie auf jeden Empfänger im Einzelnen ausgeschrieben wird.

Von der Buchhaltung werden die Bewegungen der Werte unzeitig aufgemacht. Zu den Denkanweisungen{Denkberechtigungsscheinen} sind die Taten{Akten} auf die Abbuchung für den Oktober 2002ã beigefügt.

Im Februar 2004ã. wurde die Reparatur áóìàãîðåçàòåëüíîé der Maschine{Autos} erstellt, die erzeugten Kosten{Aufwände} in der Summe 1000 Rubeln sind auf die Vergrößerung ihres Wertes{Preises} bezogen, und man muß auf die Kosten{Aufwände} uschreiben.

Die geleitete Prüfung hat aufgezeigt, dass von der Buchhaltung nicht die richtigen{korrekten} Aufzeichnungen oder îïðèõîäîâàíèå der bekommenen Materialwerte immer wurden.

Von ÐÍÈÎ «Ðîñó÷ïðèáîð» waren die Materialien{Stoffe} für die Lehrziele{Lehrzweck} - die Sätze ìåðíîé des Geschirres, der Kolben demonstrations-, die Sätze der Prüfgläser, die Sätze der Elemente u.a.m. bekommen, die îïðèõîäîâàíû auf die Subrechnung 071 « Die minderwertigen Gegenstände{Fächer} in der Ausbeutung », und auf die Subrechnung 060 « die Materialien{Stoffe} für Lehr-, wissenschaftlichen und anderen Ziele{Zweck} » folgte.

Im Lauf{Gang} der Prüfung von der Buchhaltung sind die notwendigen Veränderungen beigetragen.

Die Abbuchung der minderwertigen Gegenstände{Fächer}, die in die Untauglichkeit ankamen verwirklicht sich nach den Taten{Akten} ô. 443 « Über die Abbuchung der minderwertigen Gegenstände{Fächer} ». Nach diesen Taten{Akten} werden die Stoffe, die in den Stunden des Werkes{Arbeit} verbraucht sind, abgeschrieben. In sie wird das Thema der Beschäftigung{Unterrichts}, die Klasse nicht angewiesen, in der es durchgeführt{geleitet} wurde, gibt es keine Unterschrift des Lehrers, der die Beschäftigung{Unterricht} durchführte{leitete}.

Ohne Entziffern der Benennung in der Inventur{Registratur} sind die Kanzleiwaren auf 20000 Rbl.

Bei der Analyse, die ìîþùèõ und der wirtschaftlichen Mittel handelte ist eingerichtet, dass ihr Einkauf nach den Preisen, die die Offerten der Unternehmen des städtischen Handelsnetzes{Handelsnetzwerkes} ist höher der Kotierungen der Marktpreise übertreten, erzeugt ist. Zum Beispiel, ist der Schule ¹ 1 Firma OOO " Èíôîðåéí " für ìîþùèå und die wirtschaftlichen Mittel 300000 Rbl bezahlt. Während des gegebenen{vorliegenden} Einkaufes ìîþùåå der Mittel «Ôåéðè» ist zum Preis von 89,28 Rbl., das Pulver die "Mythe" 0,9 Kilogramm geliefert{gestellt}. Zum Preis von 213,18 Rbl., «Òàéä» 0,9 Kilogramm. - 259,38 Rbl., «ÄÎÌÅÑÒÎÑ» 0,75 zum Preis von 260,77 Rbl., « der Kometen das Gel » 0,5 - 190,08 Rbl.

Im Mai 2004ã. wurden die Kupons auf das Benzin auf die Summe 9900,00 Rbl. Erworben ÃÑÌ îïðèõîäîâàíû auf die Subrechnung 132 « Die geldlichen Dokumente{Ausweise} » erworben und es sind auf die Subrechnung 160 « die Rechnungen{Berechnungen} mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} » gleichzeitig bezogen. Die bekommenen Kupons in die Kasse der Buchhaltung wurden nicht abgegeben, auf die Ausgabe sie in ïîäîò÷åò wurde der Antrag{Erklärung} nicht aufgemacht, die Einnahme-en Und ausgabekassenanweisung{kassenberechtigungsschein} mit dem Vermerk "fonds-" wurden nicht ausgeschrieben, die Kassenberichte{Kassenabrechnungen} wurden nicht gebildet{zusammengestellt}.

Nach dem Zustand auf 01.01.2004 die Reste auf die Subrechnungen der Rechnung 06 « die Materialien{Stoffe} und die Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung » und 07 « entsprechen Die minderwertigen Gegenstände{Fächer} » nach den Daten der analytischen Inventur{Registratur} den Daten des Hauptbuches.

Die Anrechnung des Verschleißes verwirklicht sich nach Den jährlichen Normen{Raten} des Verschleißes nach den Grundbeständen der Institutionen{Gründungen} und der Organisationen, die auf dem staatlichen Budget UdSSR bestehen, genehmigt entsprechend der Verordnung des Ministerrates UdSSR von 11.11.1973ã. ¹ 824 unter Berücksichtigung der Veränderungen, die im Brief des Finanzenministeriums UdSSR vom 11. Februar 1988 ¹ 41-08 dargelegt sind.

In einer Reihe von den Fällen{Zufällen} von der Buchhaltung wurden die falschen Normen{Rate} des Verschleißes verwendet. So wurde, auf das Fax der Verschleiß in Höhe von 10 % angerechnet, folgte 7 % (die Chiffre 4381); auf die Wand 4 sektions-, die Möbel für ìåòîäêàáèíåòà 2 ÿðóñíóþ wurde der Verschleiß 10 % angerechnet, folgte 6,5 % (die Chiffre 7007); auf die Platte elektrisch wurde der Verschleiß 12,5 % in das Jahr verwendet, es ist 10 % (die Chiffre 4403) notwendig.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Durchführung der Inventur.

Die Inventur in der Schule ist entsprechend dem Befehl{Order} des Direktors von 25.09.2003ã. ¹ 04/05 « Über die Durchführung der jährlichen Inventur in 2003 » geleitet

Laut diesem Befehl{Order} ist èíâåíòàðèçàöèîííàÿ die Kommission unter dem Vorsitz çàì geschaffen. Die Direktoren nach der erziehrischen Arbeit Goncharovoj L.N.s

Die Mitglieder{Glieder} der Kommission: Shmeleva E.A. - ãë.áóõãàëòåð;

Kovalevskaja N.V. - der Lehrer der Mathematik;

Serdjukova S.A. - der Lehrer - defektolog.

In den Bestand{Zusammensetzung} èíâåíòàðèçàöèîííîé der Kommission sind die materiell - verantwortlichen Personen{Gesicht} nicht aufgenommen.

Entsprechend diesem Befehl{Order} muß man die volle Inventur des Eigentumes und der Finanzverpflichtungen leiten. Im Lauf{Gang} der Durchführung der Inventur des Fehlbestandes und die Überschüsse sind nicht eingerichtet.



Die Prüfung der Organisation des Prozesses einer Ernährung in der Institution{Gründung}.

Für die Lebensmittelversorgung der lernenden Schule ist der Vertrag á/í von 01.01.2002 des Jahrs mit ÎÎÎ der "Schüler" abgeschlossen.

Von der Prüfung der rationalen Nutzung des Budgetfonds, der auf eine Ernährung der Schüler{Studenten} in 2002/2003 Lehrjahre gewählt ist ist eingerichtet, dass aufgrund der Befehle{Ordern} von 01.09.2002 und 13.01.2003 des Jahrs entsprechend ¹ 20 und ¹ 27 « Über die Lebensmittelversorgung der Schüler{Studenten} » mit einer kostenlosen einmaligen Ernährung die Schüler{Student} 1-4 Klassen in Höhe von 320 Menschen gewährleistet waren; von einer kostenlosen zweieinmaligen Ernährung die Schüler{Studenten} aus ìíîãîäåòíûõ und sozial - schutzlos der Familien in Höhe von 108 Menschen, den kostenlosen Expressen - Frühstücken 465 Menschen und 103 lernende Schulen bekamen die Kompensation ausgehend von 3 Rubel pro Tag.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung auf die Mitarbeiter hat aufgezeigt, dass in der Schule ¹ 1 eine Ernährung der Mitarbeiter auf Kosten der Kinder vorhanden ist. So wird, dem Spezialisten für eine Ernährung Gorelovoj A.A.s bei der Zusammenstellung der Speisekarte auf die Mitarbeiter in der Mütze der Speisekarten - Forderungen das "Mittagessen" angewiesen, was dem vollen Mittagessen entspricht, das ausgebildet bekommen. Ungeachtet dessen, auf die Mitarbeiter wurden die Produkte{Nahrungsmittel}, die nur für die Vorbereitung der Imbisse vorgesehen sind, der zweiten und dritten Platten{Gerichte} abgeschrieben; die Produkte{Nahrungsmittel}, die auf die Vorbereitung der ersten Platten{Gerichte} auf die Mitarbeiter nicht vorgesehen sind wurden abgeschrieben.

Bei der Abnahme der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung auf der Werkküche bei dem Chef - Koch Kolushkinoj L.N. ist der Fehlbestand in der Summe 12, 73 Rbl. eingerichtet, und es sind die Überschüsse in der Summe 61,83 Rbl. (die Milch 1,7 ë gezeigt. - 26,03 Rbl., das Öl{Butter} sahnen-0,23êã. - 21,79 Rbl., der Kohl die frischen 0,58 Kilogramm. - 8,80 Rbl. etc.). Èíâåíòàðèçàöèîííàÿ wird das Verzeichnis beigefügt. Das Geld in der Summe 74,56 Rbl. bin zur Kasse der Institution{Gründung} nach dem Einnahmebeleg ¹ á/í von 16.09.2004ã beigetragen.

Bei der Abnahme der Produkte{Nahrungsmittel} in der Vorratskammer bei dem Lagerverwalter Kulikovoj M.V. ist der Fehlbestand auf die Summe 18,27 Rbl. eingerichtet und es sind die Überschüsse auf die Summe 67,70 Rbl. (0,58 Kilogramm gezeigt. Die Moosbeeren - 52,25 Rbl., 0,10 Kilogramm. Den Tee - 10,68 Rbl. etc.). Der Fehlbestand in der Summe 18,27 Rbl. ist zur Kasse der Institution{Gründung} nach dem Einnahmebeleg ¹ á/í von 16.09.2004ã beigetragen.

Bei der Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung, entsprechend den genehmigten Normen{Raten}, in den Speisekarten - Forderungen wurde die Abbuchung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung nach den Normen{Raten} erstellt.

Bei der Analyse der Teilnehmerzahl von den Schülern{Studenten} sind 6-11 Klassen der Schule nach den Klassenzeitschriften und den Mengen{Anzahl} der bestellten Expresse - Frühstücke eingerichtet, dass die Bestellungen nicht unter Berücksichtigung des tatsächlichen Besuches von den Kindern der Schule immer erstellt wurden.

Daraufhin ist für 2003/2004 Lehrjahre überflüssig bestellt und es sind 858 Expresse - Frühstücke auf die Gesamtsumme 3457 Rbl abgeschrieben.





Die Prüfung der Rationalität der Nutzung des Budgetfonds auf die Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen.

In der revidierten Periode haben die Kosten{Aufwände} nach der Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen 2019031 Rbl., in einschl. gebildet:

110710 « die Bezahlung des Inhalts{Erhaltung} der Räume{Unterbringungen} » - 564859 Rbl.,

110720 « die Bezahlung des Konsums der thermischen Energie » - 703289 Rbl.,

110721 « die Bezahlung der Heizung und der technologischen Bedürfnisse{Nöte} »-350625 Rbl.,

110740 « die Bezahlung der Wasserversorgung » - 400258 Rbl.

Von der Prüfung der Planung und der Nutzung der Mittel nach der Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen ist eingerichtet, dass auf 2003ã. die Assignierungen nach dem Kode der haushaltsmäßigen Klassifikation 110720 « die Bezahlung des Konsums der thermischen Energie » in der Summe 87000 Rbl., und nach dem Kode 110710 « die Bezahlung des Inhalts{Erhaltung} der Räume{Unterbringungen} » in der Summe 55600 Rbl überflüssig eingeplant waren.

Die überflüssig eingeplanten Mittel waren ïåðåðàñïðåäåëíû auf die Bezahlung der Wasserversorgung und der Elektroenergie, da sich nach den Kodes 110740 « die Bezahlung der Wasserversorgung » und 110730 « die Bezahlung der Elektroenergie » die Mehrausgabe in Zusammenhang mit der Erhöhung der Tarife gebildet hat.

Die geleitete Prüfung hat aufgezeigt, dass in der Schule ¹ 1 Rechnung{Berechnung} auf den Wasserverbrauch für die Tage erzeugt ist, wenn sich der Lehrprozess (festlich und die freien Tage, die Ferienperiode) nicht verwirklichte.

Die Rechnungen{Berechnungen} für die Bezahlung des Wasserverbrauches in 2003-2004ãã. sind ausgehend von der Arbeit der Schule 350 Tage, anstelle des tatsächlichen Funktionierens der Schule 186 Tage, der vorschulischen Institution{Gründung} 192 Tage und der Lager im Juni 2003ã. 19 Tage erzeugt.

Daraufhin haben im Laufe mit 01.01.2003ã. nach 01,09,2004ã. die überflüssigen Kosten{Aufwände} des Budgetfonds für den Wasserverbrauch 221332 Rbl gebildet.

Bei der Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Unkostenbegleichung für die Ausfuhr der festen HaushaltsabfAlle ist eingerichtet, dass die Verträge mit den Unternehmen, die die Ausfuhr der festen HaushaltsabfAlle verwirklichen, ohne Inventur{Registratur} des Kontingentes ausgebildet abgeschlossen sind, was von der Verfügung{Anordnung} der Regierung Moskaus von 15.08.2002ã. ¹ 1197-ÐÏ « Über die Behauptung der Normen{Raten} der Ansammlung der festen HaushaltsabfAlle für die Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} der Stadt Moskaus » vorgesehen ist.

Daraufhin ist für die revidierte Periode die überflüssige Bezahlung für die Ausfuhr ÒÁÎ in Höhe von 226 Container auf die Gesamtsumme 24933 Rbl erzeugt.

Für die Durchführung äåðàòèçàöèîííûõ und äåçèíñåêöèîííûõ der Arbeiten von der Verwaltung der Schule war der Vertrag von 01.01.2003ã. ¹ 5/3019 mit ÌÃÖÄ « Äåçñòàíöèÿ ¹ 5 » abgeschlossen. Der Wert{Preis} der Arbeiten in das Jahr war in Höhe von 15360,00 Rbl. (unter Berücksichtigung der Mehrwertsteuer) bestimmt.

Doch, waren im Laufe der Sommerschulferien die einmaligen Verträge auf äåçîáðàáîòêó ¹¹ 640, 641 von 09.06.2003ã. und ¹¹ 725, 726 von 12.08.2003 des Jahrs mit ÎÎÎ «ÒåõÏðîìÞâåêñ» abgeschlossen, laut den Taten{Akten} der erfüllten Arbeiten im Gebäude war die Bearbeitung der Räume{Unterbringungen} von der allgemeinen Fläche{Platz} 9025 qm auf die Summe 70404,00 Rbl., dabei zweimal geleitet, dass die allgemeine Fläche{Platz} des Gebäudes 8147,4 Quadratmeter bildet{zusammenstellt}.

Daraufhin bin ÎÎÎ «ÒåõÏðîìÞâåêñ» der Budgetfonds in der Summe 21357,60 Rbl überflüssig bezahlt.



Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung des Kostenplans 2003-2004.

Von der Revision ist bezeichnet{begangen}, dass die Kostenpläne der Einkommen und der Kosten{Aufwände} der Geldmittel gebildet{zusammengestellt} wurden und wurden von einer Person{Gesicht} - der stellvertretende Direktor nach ÀÕ× Ðîìàíîâîé V.O.einverstanden Dem haushaltsmäßigen Gesetzbuch{Kodex} russischer Föderation des Kostenplans der Einkommen behauptet und der Kosten{Aufwände} sollen vom Ordner der Kredite, das heißt vom Direktor der Schule ¹ 1 Ivanovoj E.S. behauptet werden

Die Summe der Kosten{Aufwände} auf das Gehalt{Lohn} bildet sich aus der Bezahlung des Werkes{Arbeit} der pädagogischen Arbeiter nach der Gebührenerfassung und der Bezahlung des Werkes{Arbeit} der leitenden Angestellten, des wirtschafts-und Verwaltungs-und Uchebno-Hilfspersonals unter Berücksichtigung der Zuschläge und der Zuschläge.

Es ist die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung des Stellenplanes der Schule ¹ 1 Stellenplan geprüft ist gebildet und ist vom Direktor Ivanovoj E.S. aufgrund des Befehls{Order} des Moskauer Departements der Bildung von 02.09.1996ã. ¹ 373 « Über die Einleitung der typisierten Stellenpläne » genehmigt.

Die Kosten{Aufwände} auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit} den pädagogischen Arbeitern sind aufgrund òàðèôèêàöèîííûõ der Listen gebildet, die unter Berücksichtigung der Kategorien{Entladungen} ÅÒÑ und mit der Anwendung der Zuschläge, die in den Moskauer Ausbildungsinstitutionen{Ausbildungsgründungen} existieren, gebildet sind.

Auf solche Weise, wird nach ÃÎÓ der Schule ¹ 1 auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit} unter Berücksichtigung der Erhöhung des Gehaltes{Lohns} in 2003ã. 1991 tausend Rbl., auf der Anrechnung auf das Gehalt{Lohn} - 713 tausend Rbl. gefordert, dabei ist im Kostenplan auf 2003ã. auf die Bezahlung des Werkes{Arbeit} - 3127 tausend Rbl., auf die Anrechnungen - 1120 tausend Rbl genehmigt. Ist nach der Bezahlung des Werkes{Arbeit} - 1136 tausend Rbl., nach den Anrechnungen - 407 òûñ.ðóá daraufhin überflüssig eingeplant.

Es ist die Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Planung der Kosten{Aufwände} nach der Bezahlung der kommunalen Dienstleistungen auf 2004ã geprüft. Die Kosten{Aufwände} auf diese Ziele{Zweck} sind aufgrund der abgeschlossenen wirtschaftlichen Verträge (auf die Heizung, das Gas, die Beleuchtung, die Wasserversorgung), und unter Berücksichtigung der tatsächlichen Kosten{Aufwände} für 2003ãîä bestimmt. Die Verträge auf die kommunalen Dienstleistungen in der testbaren Institution{Gründung} sind abgeschlossen und sind auf 2004ã verlängert.

Die Kosten{Aufwände} auf die Bezahlung der Transportdienstleistungen, der Dienstleistungen der Verbindung, der übrigen Dienstleistungen sind der Schule ¹ 1 ausgehend von dem Vorhandensein der abgeschlossenen oder verlängerten am 2004 Verträge, die zur zentralisierten Buchhaltung und ausgehend von den tatsächlichen Kosten{Aufwänden} für 2003ã vereinbart sind, eingeplant.





Die Prüfung der Fülle und der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Zusammenstellung des Jahresberichtes.



Der Buchhaltungsbericht{Buchhaltungsabrechnung} der Schule ¹ 1 ist nach den folgenden Formen gebildet:

· das Gleichgewicht{Bilanz} der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände}, ô.1;

· das Gleichgewicht{Bilanz} der Erfüllung der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach âíåáþäæåòíûì den Quellen, ô.1-1;

· den Bericht{Abrechnung} von der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach dem Budgetfonds, ô.2;

· den Bericht{Abrechnung} von der Erfüllung des Kostenplans der Einkommen und der Kosten{Aufwände} nach âíåáþäæåòíûì den Quellen, ô.4;

Bei dem Vergleich der Aufzeichnungen des Gleichgewichts{Bilanz} mit den Daten des Buches sind die nächsten Divergenzen{Verschiedenheit} eingerichtet:

- Auf die Subrechnung 173 « die Rechnungen{Berechnungen} nach den Zahlungen in das Budget » im Hauptbuch nach dem Kredit ist der Rest 94153 Rbl., im Passiv des Gleichgewichts{Bilanz} - 87150 Rbl., die Divergenz{Verschiedenheit} hat 7003 Rbl. gebildet,

- Auf die Subrechnung 200 « die Kosten{Aufwände} nach dem Budget auf den Inhalt{Erhaltung} der Institution{Gründung} » nach dem Hauptbuch den Rest nach dem Debet - 9909221 Rbl., und im Aktivbestand{Aktiv} des Gleichgewichts{Bilanz} 9902220 Rbl., die Divergenz{Verschiedenheit} 7001 Rbl.,

- Auf die Subrechnung 225 « die Kosten{Aufwände} nach den zweckbestimmten Mitteln auf den Inhalt{Erhaltung} der Institution{Gründung} » nach dem Hauptbuch - 405139 Rbl., im Gleichgewicht{Bilanz} 407779 Rbl., die Divergenz{Verschiedenheit} - 2640 Rbl.,

- Im Hauptbuch nach dem Debet der Subrechnung 410 « die Gewinne (die Schäden) » - kein 2640 Rbl., im Gleichgewicht{Bilanz} - gibt es.







Der Spezialist ÊÐÓ ____________ O.S.Ivashinina



Der Spezialist ____________ O.A.Antoshina



Der Direktor ÃÎÓ der Schule ¹ 1 ____________ E.S.Iwanow














Dem Vorgesetzten{Leiter} der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung}
Des Departements der Bildung der Stadt Moskaus



Noskovskoj N.A.



Vom Buchhalter ÃÎÓ der Schule ¹ 1 BIS ZU. Moskaus



Petrovoj S.B.







Îáúÿñíèòåëüíàÿ.



Als Ergebnis der Prüfung durchgeführt{geleitet} in ÃÎÓ der Schule ¹ 1 BIS ZU. Moskaus stelle ich die nächsten Erklärungen vor.

In der Schule auf die Hauptmittel, insbesondere die Computers, sind die Karten ÎÑ-6 geführt, auf der rückgängigen Seite der Karten gibt es keine Beschreibung der gegebenen{vorliegenden} Materialwerte, da die technischen Pässe in die Buchhaltung nicht vorgestellt waren.

Nach der Denkanweisung{Denkberechtigungsschein} ¹ 9 für den März 2004ã. in die Institutionen{Gründung} der städtischen Unterordnung war die Lehrliteratur übergeben, aber die Auskünfte{Bescheinigung} des Buchhalters darüber, dass sie sind auf das Gleichgewicht{Bilanz} dieser Institutionen{Gründungen} uns geliefert{gestellt} waren nicht gewährt, da wir berücksichtigt haben, dass es den Befehl{Order} des Departements der Bildung und des Übergabeprotokolls für die Erledigung der Dokumente{Ausweise} ist genügend.

Der Befehl{Order} von der Niederlegung der Verantwortung für die Unversehrtheit der existierenden Materialwerte wurde nach der Schule nicht herausgegeben, der typisierte Vertrag über die individuelle materielle Verantwortlichkeit bestand nicht, da in die lange Zeit der Buchhalter nicht war, der sich mit der Inventur{Registratur} der Hauptmittel und der Materialien{Stoffe} ständig lernen{beschäftigen} würde.

In der Inventur{Registratur} auf der Subrechnung 031 « Die nicht materiellen Aktivbestände{Aktive} » ist das vorhandene lokale Netz{Netzwerk} nicht. Nach der Unwissenheit war der Wert{Preis} des Netzes{Netzwerkes} bei der Anlage{Installation} auf die Kosten{Aufwände} nach ihrer Anlage{Installation} abgeschrieben.

In März 2003 war nach der Unaufmerksamkeit auf die Vergrößerung des Wertes{Preises} der Hauptmittel die Reparatur des Kopiergeräts TOSHIBA bezogen, man muß auf die Kosten{Aufwände} uschreiben.

Auch nicht es ist in der Inventur{Registratur} das Buchhaltungsprogramm vom Wert{Preis} 37 390,00 Rbl., vertragsgemäß « 02-ÀÑ/62 von 01.01.05.2002ã. mit ÃÓÏ «Ýïñèëîí». Das Programm ist auf die Inventur{Registratur} während der Revision geliefert{gestellt}.

Auf die Subrechnung 020 « war der Verschleiß der Hauptmittel », erworben auf Kosten der Mittel des Budgets nach den Daten der analytischen Inventur{Registratur} auf 01.01.2004ã. die Divergenz{Verschiedenheit} mit dem Hauptbuch gezeigt. Von der Buchhaltung wurden die falschen Normen{Rate} des Verschleißes verwendet.

Von der Buchhaltung nicht wurden die richtigen{korrekten} Aufzeichnungen nach îïðèõîäîâàíèþ der bekommenen Materialwerte immer.

So, die Materialien{Stoffe} für die Lehrziele{Lehrzweck}: die Sätze ìåðíîé des Geschirres, der Kolben, der Prüfgläser, die Sätze der Elemente u.a.m. waren falsch îïðèõîäîâàíû auf die Subrechnung 071 « Die minderwertigen Gegenstände{Fächer} in der Ausbeutung », und folgte auf die Subrechnung 060 « die Materialien{Stoffe} für Lehr-, wissenschaftlichen und anderen Ziele{Zweck} ». In die Buchhaltung haben falsch berücksichtigt, dass es eine richtige{korrekte} Operation ist.

Im Lauf{Gang} der Prüfung von der Buchhaltung sind die notwendigen Veränderungen beigetragen.

Auf die Stunden des Werkes{Arbeit} waren die Stoffe abgeschrieben, aber der Lehrer, in ñïåøêå, hat in der Tat{Akte} ô.443 nicht nicht aufgezeigt hat die Unterschrift geliefert{gestellt}, hat das Thema der Beschäftigung{Unterrichts}, die Klasse nicht aufgezeigt, in der es durchgeführt{geleitet} wurde.

Ohne Entziffern der Benennung in der Inventur{Registratur} sind die Kanzleiwaren auf die Summe 20000 ðóá, da die Rechnung und die Rechnung auf die Gesamtsumme ausgeschrieben waren.

Bei der Analyse, die ìîþùèõ und der wirtschaftlichen Mittel handelte ist eingerichtet, dass ihr Einkauf nach den Preisen, die den Marktwert{Marktpreis} übertreten, erzeugt ist. Von mir, ist die Unaufmerksamkeit zugelassen, und ist der Wert{Preis} der gegebenen{vorliegenden} Mittel während der Organisation der Bestellung und des Auszuges des frachtbriefes des Lieferanten nicht kontrolliert.







Dem Vorgesetzten{Leiter} der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung}

Des Departements der Bildung der Stadt Moskaus



Noskovskoj N.A.



Vom Buchhalter - Kassierer Korenkovoj E.J.















Îáúÿñíèòåëüíàÿ.







Von mir in der Rubrik « wurde die Notiz{Note} im Erhalten » die Notiz{Note} "laut Vollmacht nicht" und ist der Nachname des tatsächlichen Empfängers des Geldes nicht erwähnt, da rechnete, dass es unverbindlich ist, wenn die Vollmacht zum Kassenbericht{Kassenabrechnung} verwandt wird.

Bei der Ausgabe des Gehaltes{Lohns} Fedotova L.V.s und Berezhnaja O.V. haben die Lohnliste nicht unterschrieben, und ich habe nach ihnen dieses Verzeichnis nicht geprüft.

In der Lohnliste ¹ 35 auf die Ausgabe des Vorschusses für den Januar 2003ã. waren die Fälle{Zufälle} der Auffüllung der Rubrik die "Malerei" von einer Handschrift eingerichtet. Da die Mehrheit der Mitarbeiter auf die Exkursion{Führung} in Sankt Petersburg auf 4 Tage abgereist sind, baten, das Gehalt{Lohn} nicht zu deponieren, und bei der Rückkehr hat alles Geld im vollen Umfang bekommen.

Das Limit der Kasse war auf 01.06.2003 nicht befolgt. Eben hat 38000ðóá. gebildet, auf 25.08.2003ã. - 47960ðóá. da ist bis zu die Schließung der Bank nicht dazugekommen.

Bei dem Vergleich der Reste nach der Kasse mit den Resten in den Taten{Akten}, ist die Divergenz{Verschiedenheit} eingerichtet. So, im Kassenbericht{Kassenabrechnung} von 01.06.2003ã. Der Rest in der Kasse hat 38000 Rbl., und in der Tat{Akte} 0,00 Rbl gebildet. Es hat wegen der Störung in der Arbeit des Computerprogramms geschehen{gestammt}.





























Dem Vorgesetzten{Leiter} der Kontrol'no-revisionsverwaltung{Kontrol'no-revisionssteuerung}

Des Departements der Bildung. Moskaus



Noskovskoj N.A.



Vom Direktor ÃÎÓ der Schule ¹ 1 Ivanovoj E.S.





ÎÁÚÑÍÈÒÅËÜÍÀß


Von mir waren in 2003 die Verträge auf die Stundenpacht des Raumes{Unterbringung} der Schule mit Der unabhängigen nicht kommerziellen Ausbildungsorganisation « das psychologisch - pädagogische Zentrum Mary Poppins » abgeschlossen. Der Pächter óñòíî hat sich verpflichtet, die kommunalen Dienstleistungen zu erstatten, was nicht erfüllt hat. Von meiner Seite war die Kontrolle geschwächt.

Nach der Vergesslichkeit waren die Verträge über die volle materielle Verantwortlichkeit nach der Inventur{Registratur} der Hauptmittel und der Materialien{Stoffe}, und auch mit den abrechnungspflichtigen Personen{Gesichtern} (von Romanovoj V.O. und Lebedevym S.V.) nicht abgeschlossen.

Von mir war die Unaufmerksamkeit bei dem Studium der Forderungen der Tarifno-Qualifikationscharakteristiken auch zugelassen. Die Verbindungen womit waren die Fehler bei der Errichtung{Feststellung} der Kategorien{Entladungen} den arbeitenden Mitarbeitern zugelassen. Die Sätze der Spezialisten werden in die Übereinstimmung mit den Benennungen der Ämter der Arbeiter bis zu 10.10.2004ã gebracht{angeführt} sein.

Die Prüfung der Richtigkeit{Regelmäßigkeit} der Abbuchung der Produkte{Nahrungsmittel} einer Ernährung auf die Mitarbeiter hat aufgezeigt, dass in der Schule ¹ 1 eine Ernährung der Mitarbeiter auf Kosten der Kinder vorhanden ist. Vom Spezialisten für eine Ernährung Gorelovoj A.A.s bei der Zusammenstellung der Speisekarte auf die Mitarbeiter in der Mütze der Speisekarten - Forderungen wird das "Mittagessen" falsch angewiesen, dass dieser nicht ist. Die Produkte{Nahrungsmittel}, die auf die Vorbereitung der ersten Platten{Gerichte} vorgesehen sind, auf die Mitarbeiter wurden nicht abgeschrieben.

















Der Direktor der Schule ¹ 1 E.S.Iwanow























Dem Vorgesetzten{Leiter} ÊÐÓ

Des Departements der Bildung. Moskaus



ÍÎÑÊÎÂÑÊÎÉ Í.À.



Vom Direktor ÃÎÓ der Schule ¹ 1



ÈÂÀÍÎÂÎÉ Å.Ñ.





ÎÁÚßÑÍÈÒÅËÜÍÀß.



22. September war 2004ã. in der Schule ¹ von 1 Kontrol'no-Revisionsverwaltung{Kontrol'no-Revisionssteuerung} des Departements der Bildung die Inventur in der Küche und in der Vorratskammer geleitet.

Als Ergebnis der Prüfung waren die Verstöße auf der Werkküche gezeigt.

Bei dem Chef - Koch Kolushkinoj G.V. sind die Überschüsse gezeigt:

- Die Milch 1,7 ë.;

- Das Öl{Butter} sahnen-0,230 ãð.;

- Der Kohl 0,580 ãð.



Die Milch sollte nach der Technologie der Vorbereitung îëàäèé später beigefügt sein, und zu der Prüfung stand es auf dem Tisch, der Chef - Koch ist verlegen ge wesen und hat prüfend nicht erklärt, dass die Milch in òåñòî noch beigefügt sein wird. Der Koch konnte{durfte} nicht in welche Platte{Gericht} vernünftig erklären und wieviel ergänzt die Öle{Butter}, und es sollte auf æàðêó îëàäèé und der Leber gehen. Bei dem Abwiegen des Kohles der Koch hat das Gewicht falsch genannt.

In der Vorratskammer bei Kulikovoj M.V. waren die Überschüsse gezeigt:

- Die Moosbeeren 0,58 Kilogramm.;

- Der Tee 0,1 Kilogramm.



Es wird davon erklärt, dass die Moosbeere im Wasser bewahren, und sie hat das Gewicht zusammengenommen{getastet}, und den Tee êëàäîâùèöà ist nicht dazugekommen, dem Koch zurückzugeben.



Als Ergebnis der Prüfung ist die Beratung mit allen Arbeitern der Werkküche geleitet.







Der Direktor der Schule ¹ 1 E.S.Iwanow































































































































--------------------------------------------------------------------------------

[1] Die internationalen Standards des Finanzberichtswesens. - der m: Àñêåðè, 1998. - Mit 860.

[2] Der Müller Ì.Â., Ïàíòåëååâ die Ampersekunde, Çâåçäèí A.L.Revision und die Kontrolle: das Handbuch/unter ðåä.ïðîô. M.V.Mel'nik. - der m: ÈÄ der FBK-pressen, 2004. - 520ñ.